DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF

Frage zu Haken (?)

geschrieben von: Windbergbahner

Datum: 29.01.21 18:30

Werte Foristen,

ich habe mal eine Frage zu einem Bauteil, nämlich dem Rot eingekreisten.

https://abload.de/img/gwtrj1k.jpg


Was ist das, bzw welche Funktion hat das Teil?

Vielen Dank in Voraus

Windbergbahner

Re: Frage zu Haken (?)

geschrieben von: WorldwideKreiseisenbahn

Datum: 29.01.21 18:35

Das ist ein Spillhaken. Damit lässt sich der Wagen von stationär montierten Winden mittels der in den Haken eingehängten Drahtseilen bewegen. Derartige Einrichtungen dürfte es aber heute nur noch sehr selten bei den Ver-/Entladern geben.

Re: Frage zu Haken (?)

geschrieben von: Joachim Leitsch

Datum: 29.01.21 19:35

Seilhaken heißt das Teil genauer. Gerade für Waggons zum Schüttguttransport sind diese Dinger quasi Pflicht, um das Ladegut kontinuierlich in die Fahrzuege zu bekommen, aber auch die Fahrzuge beim Empfänger wieder zu entleeren. Und natürlich gibt es demzufolge noch reichlich Spillanlagen

RUHRKOHLE - Sichere Energie

das war einmal :(

Re: Frage zu Haken (?)

geschrieben von: Bahnfan-Gera

Datum: 29.01.21 19:46

Siehe auch: [www.dybas.de]


In die Haken werden auch die Festspann-oder Verzurrseile eingehangen die man auf (älteren) Eisenbahnfähren findet. Damit werden od. wurden die Wagen beim Transport gegen wegrollen bei hohem Seegang gesichert.

Es gibt aber auch eine Lokbaureihe die diese Seilhaken besitzt, beim "U-Boot" (BR 219/229) finden sich ebenfalls solche am Lokrahmen angeschweißten Teile.


https://s12.directupload.net/images/210129/6grb5f3a.jpg
Bildquelle: [www.pinterest.de]

Re: Frage zu Haken (?)

geschrieben von: Windbergbahner

Datum: 29.01.21 20:01

Vielen Dank an Alle für die schnellen Antworten!


MfG

Windbergbahner

Re: Frage zu Haken (?)

geschrieben von: Cossebaude

Datum: 29.01.21 21:15

Die DR/DBAG Baureihen 243/143 und 112 (?) besitzen auch Seilanker.

Re: Frage zu Haken (?)

geschrieben von: Bahnfan-Gera

Datum: 29.01.21 23:21

Cossebaude schrieb:
Die DR/DBAG Baureihen 243/143 und 112 (?) besitzen auch Seilanker.
Wie ich gerade auf Bildern gesehen habe, haben die Holzroller-Baureihen 109/142, die BR 171, der "Energiecontainer" BR 155 und die BR 156 ebenfalls Seilanker.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.01.21 02:32.

Re: Frage zu Haken (?)

geschrieben von: Christof_2016

Datum: 30.01.21 09:33

Bahnfan-Gera schrieb:
Zitat:
In die Haken werden auch die Festspann-oder Verzurrseile eingehangen die man auf (älteren) Eisenbahnfähren findet. Damit werden od. wurden die Wagen beim Transport gegen wegrollen bei hohem Seegang gesichert.

[size=10px][/size]
Aber dann müsste eigentlich auch das "Fährboot-fähig" Zeichen am Wagen angebracht sein, oder?


Viele Grüße aus Erlangen,

Christof

Re: Frage zu Haken (?)

geschrieben von: Cossebaude

Datum: 30.01.21 13:54

Nein, der Seilhaken stellt nicht die fährbootfähigkeit her. Insbesondere modernere Fährbootwagen verfügen am Seilhaken zusätzlich über eine grosse, runde Öse.


Christof_2016 schrieb:
Bahnfan-Gera schrieb:
Zitat:
In die Haken werden auch die Festspann-oder Verzurrseile eingehangen die man auf (älteren) Eisenbahnfähren findet. Damit werden od. wurden die Wagen beim Transport gegen wegrollen bei hohem Seegang gesichert.

[size=10px][/size]
Aber dann müsste eigentlich auch das "Fährboot-fähig" Zeichen am Wagen angebracht sein, oder?

Re: Frage zu Haken (?)

geschrieben von: Christof_2016

Datum: 30.01.21 13:57

Cossebaude schrieb:
Nein, der Seilhaken stellt nicht die fährbootfähigkeit her. Insbesondere modernere Fährbootwagen verfügen am Seilhaken zusätzlich über eine grosse, runde Öse.


Ich glaube, Du hast mich falsch verstanden. Ich meinte, dass, wenn der Seilhaken auch zum Laschen auf Schiffen Verwendung finden soll, der Wagen zusätzlich als fährbootfähig gekennzeichnet sein müsste.


Viele Grüße aus Erlangen,

Christof

Seilzuganlagen (mit Link zu Herstellern)

geschrieben von: Schienenmog416

Datum: 30.01.21 14:55

Hallo zusammen,

das Rangieren mit Seilzuganlagen ist nach wie vor aktuell. U.a. bieten die Firmen Windhoff [www.windhoff.de] und Bemo [www.bemorail.de] solche Anlagen an. Die fehlende Bekanntheit liegt darin begründet, das das Rangieren im Werksbereich stattfindet, wo der Zutritt stark eingeschränkt ist. Hauptzweck ist das Rangieren von Güterwagen im Bereich von Be- und Entladungen.

Gruß von Michael

Re: Seilzuganlagen (mit Link zu Herstellern)

geschrieben von: korridor

Datum: 30.01.21 19:14

Das Verschieben von Wagen an Ladestellen kann unter bestimmten Voraussetzungen auch mit Kfz, Flurförderzeugen etc. durchgeführt werden. Handlungsanweisungen sehen so aus wie beispielsweise hier:

SbV

Darin wird in der Regel auch die Verwendung der Seilanker vorgeschrieben. Immer wieder haben Spezialisten Seile an Tritten und Griffen angebracht und diese verbogen :-(

SbV bei Verwendung von Seilzuganlagen

geschrieben von: WorldwideKreiseisenbahn

Datum: 31.01.21 07:54

@korridor: Danke für diesen interessanten HInweis!

Re: Frage zu Haken (?)

geschrieben von: 215 122-3

Datum: 31.01.21 10:35

WorldwideKreiseisenbahn schrieb:
Das ist ein Spillhaken. Damit lässt sich der Wagen von stationär montierten Winden mittels der in den Haken eingehängten Drahtseilen bewegen. Derartige Einrichtungen dürfte es aber heute nur noch sehr selten bei den Ver-/Entladern geben.
Dafür werden immer öfters Tfz per LKW transporitert, die dann mittels Zurrketten gesichert werden müssen. Eine Köf per Straßentieflader ins AW bringen ist halt billiger als auf der Schiene.
Eine TSO 216 wurde sogar per Straßentieflader zur B0.9 (Unfallausbesserung) von Frankreich bis ins AW Bremen gebracht. Wahrscheinlich hatte sie einen Rahmenschaden, der nur noch eine Beförderung auf eigenen Achsen mit minimaler Geschwindigkeit erlaubt hätte.

Re: Frage zu Haken (?)

geschrieben von: wagon123456789

Datum: 18.02.21 08:27

Hallo
In der Raffinerie Heide brauchen wir diese Seilanker an den Gaskesselwagen auch, um den Wagenverband in der Gasbeladeanlage vorzuziehen.
MfG
Sönke



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.02.21 12:15.