DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF

? zu einem Schüttgutwagen (Fal/Fad?) (2 B.)

geschrieben von: Nobbi

Datum: 08.10.20 21:01

Hier habe ich 150 053 mit einem Kohlezug in Duisburg-Wedau fotografiert. Bei den beiden ersten Wagen sieht es im Gegensatz zum dritten Wagen so aus, als wenn die Seitenklappen in Höhe der Scharniere Außenstreben zur Wandverstärkung hätten. Wahrscheinlich zu recht wurde das hier [www.drehscheibe-online.de] angezweifelt und es handelt sich doch nur um Schmutz, der durch ablaufendes Regenwasser über die Klappenscharniere entstanden sei (was aber auf eine seeehr lange Standzeit der Wagen schließen lässt):

http://www.lokfotos.de/fotos/1986/1001/06906.jpg

Hier noch eine Detailaufnahme in maximaler Vergrößerung:

http://www.lokfotos.de/fotos/1986/1001/06906a.jpg

Oder habe ich da doch eine Sonderbauform der Seitenklappen fotografiert?

beides! ;-)

geschrieben von: Roger

Datum: 09.10.20 10:04

Hallo Nobbi,

beides dürfte der Fall sein:
Schmutz: eindeutig, da unterschiedlich weit nach unten gelaufen, beim 2. Wagen auch noch über die Wulst.
Sonderbauart: wohl auch, siehe die Wülste über der Verriegelung (oder was auch immer das sein soll...), die die beiden fraglichen Wagen im Gegensatz zum 3. Wagen haben.

Eventuell hängt das dann aber auch zusammen... die Scharniere könnten für Versuche mit der Verriegelung "besonders gut geschmiert" gewesen sein...

Gruß
Roger

Re: ? zu einem Schüttgutwagen (Fal/Fad?) (2 B.)

geschrieben von: Joachim Leitsch

Datum: 09.10.20 14:48

Nö, nix Sonderbauform - nur zwei Wagen geknipst nach dem Motto: wer gut schmiert, der gut öffnet ;)

Da gibt es auch mannigfaltige Bilder von RAG Fal / Bal mit genau diesen sichtbaren Verlaufs-Spuren einer excessiven Ölung, Nobbi.

RUHRKOHLE - Sichere Energie

das war einmal :(

*1969: Fads 176 -> 1980 uz Fals 176

geschrieben von: KLB 334

Datum: 09.10.20 16:29

Hallo Nobbi,

das sind die Wagen, die am ehesten zu den beiden auf dem Foto passen.

Deine beiden gehören zur ersten Bauausführung, ab 1973 wurden, anstelle der eingezogenen Stirnwände (ganz oben), senkrechte verbaut.
Die Ladeklappen entsprechen der "Einheitsform", d. h. dickes Blech und Verstärkung an der Unterseite, damit das Ladegut die Klappen
nicht ausbeulen/verziehen kann und sie dann nicht mehr dicht schliessen würden.
Versteifungswinkel kamen nicht zum Einsatz.

Zu den runden "Scheiben" unten an den Ladeklappen schreibt Stefan Carstens in Güterwagen Band 4: Offene Wagen in Sonderbauart auf Seite 133:
"Anders als bei den Fad 173 mit Lenkerstangenverschlüssen, haben die Fads 176 hydraulisch betätigte Daumenwellenverschlüsse,
wobei eine Kinematik die geradlinige Bewegung des Betätigungszylinders in eine Drehbewegung der Daumenwellen umsetzt
und die Klappen über eine Lenkeranbindung führt."
Diese "Hydraulik" wurde mit dem "H" an der rechten Ladeklappe kenntlich gemacht.

Bei Wagen ohne senkrechte dunkle Streifen auf den Ladeklappen sieht man allerdings öfters hellere senkrechte Streifen; hier hat das Regenwasser
wohl den Dreck auf den Klappen abgewaschen oder das noch anhaftende Öl eine Verschmutzung verhindert.

Soweit meine Gedanken dazu.

Viele Grüße
Ulrich