DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF

Wieder DBuza bei der S-Bahn Dresden unterwegs

geschrieben von: ZugAlex

Datum: 29.09.20 16:48

Moin,

seit ein paar Tagen sind nun wieder DBuza auf der Dresdener S1 als Verstärkerwagen im Einsatz.

dbuza2.jpg

dbuza1.jpg
Die Bilder hat mir freundlicherweise ein Kumpel aus Dresden überlassen.

Weiß zufällig jemand wie lange der Einsatz diesmal gehen soll?

Grüße
Alexander

Re: Wieder DBuza bei der S-Bahn Dresden unterwegs

geschrieben von: XxRobbiexX

Datum: 30.09.20 01:53

Cool, danke für die Info!

Endlich wieder Dostos mit nicht so langweiliger Einheitseinrichtung wie alle anderen Dostos. Gelbe Stangen, die früheren "Garderoben" im Oberstock, Mitteltreppe mit beidseitigen Treppen in den Unterstock, alles Innovationen die heutzutage abhanden gekommen sind. Hoffentlich bleiben sie noch lange im Dienst!

Grüße, Robbie

Re: Wieder DBuza bei der S-Bahn Dresden unterwegs

geschrieben von: nozomi07

Datum: 30.09.20 15:18

XxRobbiexX schrieb:
Cool, danke für die Info!

Endlich wieder Dostos mit nicht so langweiliger Einheitseinrichtung wie alle anderen Dostos. Gelbe Stangen, die früheren "Garderoben" im Oberstock, Mitteltreppe mit beidseitigen Treppen in den Unterstock, alles Innovationen die heutzutage abhanden gekommen sind. Hoffentlich bleiben sie noch lange im Dienst!

Grüße, Robbie
Ich frage mich gerade, ob das schlechte Ironie ist - oder ob es wirklich die eine Person gibt, die diese missratenen Wagen mag.

Hätte man die Wagen in Schilda modernisieren lassen, es wäre was besseres bei rausgekommen.

Re: Wieder DBuza bei der S-Bahn Dresden unterwegs

geschrieben von: FTB

Datum: 30.09.20 15:53

*neidisch bin*
Na egal (oder auch nicht), in Halle wird die Dosto-Herrlichkeit wohl am 14.Januar 2021 enden und durch den üblichen Plasteschrott ersetzt :(
Dass die Corona-Seuche in absehbarer Zeit zum Erliegen kommt, ist wohl eher nicht zu erwarten und als guter Staatsbürger verzichte ich im Moment auf nicht notwendiges Reisen (auch wenn mich meine blöde MS ohnehin tageweise lahmlegt).

Re: Wieder DBuza bei der S-Bahn Dresden unterwegs

geschrieben von: Rostocker1989

Datum: 30.09.20 19:04

nozomi07 schrieb:
Ich frage mich gerade, ob das schlechte Ironie ist - oder ob es wirklich die eine Person gibt, die diese missratenen Wagen mag.

Hätte man die Wagen in Schilda modernisieren lassen, es wäre was besseres bei rausgekommen.
Mit vernünftigen Sitzen und Klimaanlage wären die Wagen echt okay. Gerade im Unterstock waren die Wagen im S-Bahn-Verkehr außerhalb des Hochsommers annehmbar.
Die Innenausstattung ist halt ein Kinder ihrer Zeit, als man recht mutig experimentiert hat (Bimz, ursprüngliche ICE1-Innenausstattung etc.)

Re: Wieder DBuza bei der S-Bahn Dresden unterwegs

geschrieben von: PauLe Theo

Datum: 01.10.20 16:05

Klar ist die Abwechslung schön. Aber viel mehr als ein paar zugegeben ganz schöne Jugenderinnerungen kommen da nun wirklich nicht hoch.

Der Sitzkomfort ist ähnlich schlecht bei den Hamstern nur dass man im Sommer zusätzlich noch schön durchgeröstet wird in den Backöfen...

Re: Wieder DBuza bei der S-Bahn Dresden unterwegs

geschrieben von: nozomi07

Datum: 01.10.20 21:31

Rostocker1989 schrieb:
Mit vernünftigen Sitzen und Klimaanlage wären die Wagen echt okay. Gerade im Unterstock waren die Wagen im S-Bahn-Verkehr außerhalb des Hochsommers annehmbar.
Die Innenausstattung ist halt ein Kinder ihrer Zeit, als man recht mutig experimentiert hat (Bimz, ursprüngliche ICE1-Innenausstattung etc.)
Viel experimentiert hat man damals. Aber dieser Modernisierungsversuch war einfach wie gewollt und nicht gekonnt.

Alleine die komischen Rollo-Führngsschienen im Oberstock: Jetzt ist es dort eh eng, und dann muss man da noch so einen klobigen Katsen draufmontieren. Dazu bei den Prototypen die komischen Mikro-Übersetzfenster. Und die Sitze der Serienwagen waren sowieso der große Fehlgriff; ich frage mich, warum keiner der Verantwortlichen mal probegesessen hat. Ich hab die Wagen immer gemieden wo ich nur konnte.

Dabei fand ich sie unmodernisiert durchaus gut! Etwas düster und altmodisch, aber bequem und praktisch. Warum hat man die so kaputtmodernisiert...

kaputtmodernisiert

geschrieben von: Rostocker1989

Datum: 01.10.20 22:40

nozomi07 schrieb:
Warum hat man die so kaputtmodernisiert...
Aus dem selben Grund, aus dem dem man 11-abteilige Bom zu 12-abteiligen Bimz verunstaltet hat: In der Zeit musste der "Ost-Mief" auf Krampf weg und durch neues ersetzt werden. Anders als bei den Bimz konnte mangels dortiger Dostos den Westen leider nicht 1-zu-1 kopieren (Favoriten-Lösung).
Da haben es die Tschechen vermutlich besser getroffen: Zwar länger veraltete Fahrzeuge, dafür ein weniger krampfhafter Umgang mit dem bisherigen (nicht nur auf die Bahn bezogen). Und in modernisiert machen die Dostos ordentlich was her: [www.vagonweb.cz]

Anscheinend gehts noch mindestens bis morgen

geschrieben von: ZugAlex

Datum: 02.10.20 16:18

Moin,

in diesem Beitrag wurde geschrieben dass die DBuza wegen dem morgigen Feiertag unterwegs sind, also werden sie wohl mindestens bis morgen noch durch Dresden fahren.

Grüße
Alexander

Re: kaputtmodernisiert

geschrieben von: Nord_süd_bahn

Datum: 02.10.20 16:55

Die ersten Wagen in mint (Leipzig) behielten auch die alte Einrichtung, nur aufgepeppt.

MfG die Nordsüd S-Bahn

Re: kaputtmodernisiert

geschrieben von: nozomi07

Datum: 02.10.20 22:06

Rostocker1989 schrieb:
Da haben es die Tschechen vermutlich besser getroffen: Zwar länger veraltete Fahrzeuge, dafür ein weniger krampfhafter Umgang mit dem bisherigen (nicht nur auf die Bahn bezogen). Und in modernisiert machen die Dostos ordentlich was her: [www.vagonweb.cz]
Die gabs teilmodernisiert bei der DR ja auch. Ich bin wirklich ein Fan moderner Fahrzeuge - aber hier war die teilmodernisierte Variante die gelungenere.