DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF

Wagen mit Dampfheizung?

geschrieben von: tbk

Datum: 13.08.20 16:15

Gibt es noch wagen mit funktionierender dampfheizung im planmäßigen einsatz? So weit ich mich erinnere, wurde die bei den meisten von den 1970er bis in die 1990er jahre stillgelegt.

Insbesondere ... dampfgeheizte silberlinge in verkehrsrot? (Ein anteil behielt wohl bei ihrer modernisierung zunächst die dampfheizung)


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.

Re: Wagen mit Dampfheizung?

geschrieben von: Bnrz436

Datum: 13.08.20 17:51

tbk schrieb:
Gibt es noch wagen mit funktionierender dampfheizung im planmäßigen einsatz? So weit ich mich erinnere, wurde die bei den meisten von den 1970er bis in die 1990er jahre stillgelegt.

Insbesondere ... dampfgeheizte silberlinge in verkehrsrot? (Ein anteil behielt wohl bei ihrer modernisierung zunächst die dampfheizung)

Nein, gibt es nicht mehr - zumindest nicht in Deutschland.
Rotlinge in verkehrsrot gab es jede Menge - insbesondere klotzgebremste Exemplare. Die letzten beiden Bnr (also Scheibenbremser) mit nicht zurückgebauter Dampfheizung (wovon es übrigens verhältnismäßig wenige gab) schieden bis 2017 aus; die letzten beiden ABy mit Dampfheizung quittierten bis 2015 ihren Dienst.

Sowohl die Pressnitztalbahn und der bayrische Localbahnverein besitzen jedoch modernisierte n-Wagen mit Dampfheizung - modernisierte By und ABy mit funktionierender Dampfheizung beherbergen Pressnitztalbahn und EBS.

Edit: BTE hat bis vor nicht allzulanger Zeit noch Bcom und Bom mit Dampfheizung im Flix eingesetzt. Ist nun aber auch vorbei - die Wagen sollten alle verkauft sein.

Viele Grüße vom
http://abload.de/img/bild4310headb.jpg




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.08.20 17:53.

Re: Wagen mit Dampfheizung?

geschrieben von: Heizer Jupp

Datum: 13.08.20 19:36

Bnrz436 schrieb:
Sowohl die Pressnitztalbahn ... besitzen jedoch modernisierte n-Wagen mit Dampfheizung - modernisierte By und ABy mit funktionierender Dampfheizung beherbergen Pressnitztalbahn und EBS.

Naja, auch wenn sich Genannte teilweise sehr mit angeblichen Alleinstellungsmerkmalen brüsten, aber es gibt noch mehr Truppen, die dampfgeheizte vierachsige Reisezugwagen - sogar in grün, grün-elfenbein und als Städteex-Wagen - besitzen und ggf. auch verleihen, nämlich das Eisenbahnmuseum Leipzig. Für manche Anwendungsfälle sind diese Wagen sogar wesentlich authentischer, als ex-DB-Fahrzeuge...

Re: Wagen mit Dampfheizung?

geschrieben von: sagichnet

Datum: 13.08.20 20:36

Heizer Jupp schrieb:
Naja, auch wenn sich Genannte teilweise sehr mit angeblichen Alleinstellungsmerkmalen brüsten, aber es gibt noch mehr Truppen, die dampfgeheizte vierachsige Reisezugwagen - sogar in grün, grün-elfenbein und als Städteex-Wagen - besitzen und ggf. auch verleihen, nämlich das Eisenbahnmuseum Leipzig. Für manche Anwendungsfälle sind diese Wagen sogar wesentlich authentischer, als ex-DB-Fahrzeuge...
Bei vornehmlich im Nostalgiebereich eingesetzten Reisezugwagen ist Dampfheizung nicht wirklich selten, vom Rheingold vielleicht mal abgesehen. Wobei es selbst da ein paar echte Schätzchen gibt ;-).

Zur ursprünglichen Frage: Der letzte in Deutschland im Reisezugverkehr eingesetzte Reisezugwagen mit Dampfheizung dürfte von Schmalspurbahn und Ersatzverkehr abgesehen der Bn beim Alex gewesen sein. Die B(c)om im Flixtrain dürften wirklich nur eine vorübergehende Erscheinung gewesen sein (und der Erinnerung nach war deren Einsatz eher beendet als das des Bn).

Ansonsten gibt es im grenzüberschreitenden Verkehr noch gelegentliche Einsätze von Wagen mit Dampfheizung, z.B. beim RE 20 von DB Regio Südost.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.08.20 20:37.

Re: Wagen mit Dampfheizung?

geschrieben von: Bnrz436

Datum: 13.08.20 23:51

sagichnet schrieb:
Heizer Jupp schrieb:
Naja, auch wenn sich Genannte teilweise sehr mit angeblichen Alleinstellungsmerkmalen brüsten, aber es gibt noch mehr Truppen, die dampfgeheizte vierachsige Reisezugwagen - sogar in grün, grün-elfenbein und als Städteex-Wagen - besitzen und ggf. auch verleihen, nämlich das Eisenbahnmuseum Leipzig. Für manche Anwendungsfälle sind diese Wagen sogar wesentlich authentischer, als ex-DB-Fahrzeuge...
Bei vornehmlich im Nostalgiebereich eingesetzten Reisezugwagen ist Dampfheizung nicht wirklich selten, vom Rheingold vielleicht mal abgesehen. Wobei es selbst da ein paar echte Schätzchen gibt ;-).

Zur ursprünglichen Frage: Der letzte in Deutschland im Reisezugverkehr eingesetzte Reisezugwagen mit Dampfheizung dürfte von Schmalspurbahn und Ersatzverkehr abgesehen der Bn beim Alex gewesen sein. Die B(c)om im Flixtrain dürften wirklich nur eine vorübergehende Erscheinung gewesen sein (und der Erinnerung nach war deren Einsatz eher beendet als das des Bn).

Ansonsten gibt es im grenzüberschreitenden Verkehr noch gelegentliche Einsätze von Wagen mit Dampfheizung, z.B. beim RE 20 von DB Regio Südost.

Bei den angesprochenen Pseudo-Museumswagen ging es mir tatsächlich nur um eine erweiterte Antwort bezüglich verkehrsroten Wagen. ;-) Dabei vergessen aufzuführen habe ich aber noch den Alex-Bn, der nun in Nördlingen steht - und einen By, der auf der Rennsteigbahn im Einsatz ist.
„Echte“ Museumsbahnwagen mit Dampfheizung gibt es natürlich noch viel mehr.

Zu den BTE-Wagen: die fuhren doch schon einige Zeit lang im Flixtrain (auch grün beklebt) und schieden nur adhoc durch Fristabläufe aus. Der letzte war der Bom mit der Nummer 21-80 091- er hatte im Dezember 2019 Fristablauf; Ende November wurde er noch gesehen und fotografiert. Da der Alex Bn gemeinsam mit dem ABn da bereits längst in Nördlingen stand, dürfte das also der Allerletzte gewesen sein ;-)

Viele Grüße vom
http://abload.de/img/bild4310headb.jpg




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.08.20 23:55.

Re: Wagen mit Dampfheizung?

geschrieben von: sagichnet

Datum: 14.08.20 10:57

Bnrz436 schrieb:
Zu den BTE-Wagen: die fuhren doch schon einige Zeit lang im Flixtrain (auch grün beklebt) und schieden nur adhoc durch Fristabläufe aus. Der letzte war der Bom mit der Nummer 21-80 091- er hatte im Dezember 2019 Fristablauf; Ende November wurde er noch gesehen und fotografiert. Da der Alex Bn gemeinsam mit dem ABn da bereits längst in Nördlingen stand, dürfte das also der Allerletzte gewesen sein ;-)
Ok, überzeugt :-)

alex-n-Wagen

geschrieben von: Zugbeobachter

Datum: 14.08.20 15:42

Die n-Wagen (ABn und Bn) des alex hatten mit Sicherheit definitiv keine Dampfheizung.

Re: alex-n-Wagen

geschrieben von: sagichnet

Datum: 14.08.20 15:57

Zugbeobachter schrieb:
Die n-Wagen (ABn und Bn) des alex hatten mit Sicherheit definitiv keine Dampfheizung.
Der Bn hatte, der ABn nicht.

Re: Wagen mit Dampfheizung?

geschrieben von: Leinetalbahner2006

Datum: 14.08.20 21:40

Dazu braucht man auch eine Lok mit Dampfheizung, Elloks haben diese nicht, die ER 20 vom Alex auch nicht, bei der DR waren es die 228,201 - 204, bei der DB die BR 220/221, 215 und 211/ 212 mit Dampfheizung. Und seit wann sind die nicht mehr aktiv im planmäßigen Einsatz ? Zu lange !

Dieser Beitrag wurde aus Corona freien, digital abbaubaren bzw wieder verwertbaren Buchstaben geschrieben,




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.08.20 21:40.

Re: Wagen mit Dampfheizung?

geschrieben von: tbk

Datum: 14.08.20 23:23

Klar. Die übersichtliche anzahl an wagen mit dampfheizung bringt es aber auch mit sich, dass alle, die dampfbespannte züge im winter auf die strecke schicken wollen, nur eine begrenzte auswahl haben. Es sei denn, sie führen einen generatorwagen mit.


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.

Re: Wagen mit Dampfheizung?

geschrieben von: Bnrz436

Datum: 15.08.20 00:59

Leinetalbahner2006 schrieb:
Dazu braucht man auch eine Lok mit Dampfheizung, Elloks haben diese nicht, die ER 20 vom Alex auch nicht, bei der DR waren es die 228,201 - 204, bei der DB die BR 220/221, 215 und 211/ 212 mit Dampfheizung. Und seit wann sind die nicht mehr aktiv im planmäßigen Einsatz ? Zu lange !

...was nichts daran ändert, dass die Wagen eben noch ewig so herumfuhren und die Dampfheizung nachwievor vorhanden war (bei einigen, nicht bei allen).
Umbauzeitraum war Anfang bis Mitte der 90er Jahre. Da gab es noch reichlich V100 beiderseits der Grenze - ganz zu schweigen von 215, 216 und ganz vereinzelt 228 (bis etwa 1997), die in bestimmten Landesteilen noch reichlich vertreten waren. Genau wegen dieser Baureihen wurde die Dampfheizung eben nicht bei allen Wagen bei der Modernisierung ausgebaut - und die letzten Wagen hielten sich wie schon geschrieben zufälligerweise bis 2017.
Der letzte Erfurter ABy mit Dampfheizung steht übrigens sogar noch in Mukran abgestellt.

Der Alex-Bn war ebenfalls einer dieser Sorte und er verlor seine Dampfheizeinrichtung auch nie. Ganz im Gegensatz zum ABn, der bereits zu DB-Zeiten seine Dampfheizung im Rahmen der Modernisierung verlor.

Viele Grüße vom
http://abload.de/img/bild4310headb.jpg




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.08.20 01:01.

Re: Wagen mit Dampfheizung?

geschrieben von: Schneideisen

Datum: 15.08.20 20:39

tbk schrieb:
Gibt es noch wagen mit funktionierender dampfheizung im planmäßigen einsatz
EE hat noch ein paar Wagen mit Dampfheizung. Die werden aber eher im Museumsverkehr mit Dampfheizung genutzt. Da oft ne E-Lok als Schiebelok dabei ist, übernimmt die meistens die Versorung mit 1000V für die Heizung.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.08.20 20:39.

Re: Wagen mit Dampfheizung?

geschrieben von: ah88

Datum: 15.08.20 23:31

Bnrz436 schrieb:Leinetalbahner2006 schrieb:
Leinetalbahner2006 schrieb:
Dazu braucht man auch eine Lok mit Dampfheizung, Elloks haben diese nicht, die ER 20 vom Alex auch nicht, bei der DR waren es die 228,201 - 204, bei der DB die BR 220/221, 215 und 211/ 212 mit Dampfheizung. Und seit wann sind die nicht mehr aktiv im planmäßigen Einsatz ? Zu lange !
...was nichts daran ändert, dass die Wagen eben noch ewig so herumfuhren und die Dampfheizung nachwievor vorhanden war (bei einigen, nicht bei allen).
Umbauzeitraum war Anfang bis Mitte der 90er Jahre. Da gab es noch reichlich V100 beiderseits der Grenze - ganz zu schweigen von 215, 216 und ganz vereinzelt 228 (bis etwa 1997), die in bestimmten Landesteilen noch reichlich vertreten waren. Genau wegen dieser Baureihen wurde die Dampfheizung eben nicht bei allen Wagen bei der Modernisierung ausgebaut - und die letzten Wagen hielten sich wie schon geschrieben zufälligerweise bis 2017.
Im zweistündlichen Schnellzugverkehr auf der Eifelstrecke zum Beispiel hielt sich die Baureihe 215 bis um die Jahrtausendwende, somit waren auch weiterhin Wagen mit Dampfheizung im Einsatz. Da gab es Silberlinge verschiedener BA, sowohl modernisiert als auch in der originalen Ausführung, aber auch m-Wagen mit Dampfheizung, darunter auch Ende der 1990ern noch Bm 232 mit Schildern in den Drehtüren wie "Bitte schließen Sie die Tür hinter sich - vielen Dank, Ihre Deutsche Bahn AG". Desweiteren fuhren da ehemalige DR-Schnellzugwagen, umgebaute Rekowagen Bbd 499 und vereinzelt auch y-Wagen. Eine recht bunte Wagenmischung also; nachdem die Loks der Reihe 218 Einzug gehalten hatten, wurde in meiner Erinnerung bis auf wenige Verstärker-RB aber rasch auf n-Wendezüge umgestellt und gingen die Schnellzugwagen leider weitgehend auf dem Abstellgleis. Die 218er-Zügen wurden später dann durch 628-Mehrfachtraktionen abgelöst, heute gibt es auf der Eifelstrecke nur noch vereinzelt Schnellzüge und wird mit einem Triebwagen der Reihe 620 gefahren.



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.08.20 06:49.

Re: Wagen mit Dampfheizung?

geschrieben von: 215 122-3

Datum: 16.08.20 11:17

ah88 schrieb:
Bnrz436 schrieb:Leinetalbahner2006 schrieb:
Leinetalbahner2006 schrieb:
Dazu braucht man auch eine Lok mit Dampfheizung, Elloks haben diese nicht, die ER 20 vom Alex auch nicht, bei der DR waren es die 228,201 - 204, bei der DB die BR 220/221, 215 und 211/ 212 mit Dampfheizung. Und seit wann sind die nicht mehr aktiv im planmäßigen Einsatz ? Zu lange !
...was nichts daran ändert, dass die Wagen eben noch ewig so herumfuhren und die Dampfheizung nachwievor vorhanden war (bei einigen, nicht bei allen).
Umbauzeitraum war Anfang bis Mitte der 90er Jahre. Da gab es noch reichlich V100 beiderseits der Grenze - ganz zu schweigen von 215, 216 und ganz vereinzelt 228 (bis etwa 1997), die in bestimmten Landesteilen noch reichlich vertreten waren. Genau wegen dieser Baureihen wurde die Dampfheizung eben nicht bei allen Wagen bei der Modernisierung ausgebaut - und die letzten Wagen hielten sich wie schon geschrieben zufälligerweise bis 2017.
Im zweistündlichen Schnellzugverkehr auf der Eifelstrecke zum Beispiel hielt sich die Baureihe 215 bis um die Jahrtausendwende, somit waren auch weiterhin Wagen mit Dampfheizung im Einsatz. Da gab es Silberlinge verschiedener BA, sowohl modernisiert als auch in der originalen Ausführung, aber auch m-Wagen mit Dampfheizung, darunter auch Ende der 1990ern noch Bm 232 mit Schildern in den Drehtüren wie "Bitte schließen Sie die Tür hinter sich - vielen Dank, Ihre Deutsche Bahn AG". Desweiteren fuhren da ehemalige DR-Schnellzugwagen, umgebaute Rekowagen Bbd 499 und vereinzelt auch y-Wagen. Eine recht bunte Wagenmischung also; nachdem die Loks der Reihe 218 Einzug gehalten hatten, wurde in meiner Erinnerung bis auf wenige Verstärker-RB aber rasch auf n-Wendezüge umgestellt und gingen die Schnellzugwagen leider weitgehend auf dem Abstellgleis. Die 218er-Zügen wurden später dann durch 628-Mehrfachtraktionen abgelöst, heute gibt es auf der Eifelstrecke nur noch vereinzelt Schnellzüge und wird mit einem Triebwagen der Reihe 620 gefahren.
Hallo.

Die Bm 232 sowie die ABm mit Drehtüren kamen nur bis Ende 1993, ehe sie wegen Asbest ausgemustert werden mußten. Die Bm mit Drehfalttüren waren Bm 234 und Bm 238. Bis zum Einsatzverbot im öffentlichen Personenverkehr kamen auf der Eifelstrecke sogar sporadisch noch yg-Wagen zum Einsatz. Bis etwa 1987-88 gab es sogar noch komplette yg-Garnituren inklusive altroter 215.

Re: Wagen mit Dampfheizung?

geschrieben von: 1.10

Datum: 16.08.20 19:24

Schneideisen schrieb:
tbk schrieb:
Gibt es noch wagen mit funktionierender dampfheizung im planmäßigen einsatz
EE hat noch ein paar Wagen mit Dampfheizung. Die werden aber eher im Museumsverkehr mit Dampfheizung genutzt. Da oft ne E-Lok als Schiebelok dabei ist, übernimmt die meistens die Versorung mit 1000V für die Heizung.
Bei Centralbahn, SVG, EuroExpress und Co. düften die Dampfheizungen keine Prüfungen mehr haben und stillgelegt sein auch wenn sie theoretisch noch genutzt werden könnten.

Re: Wagen mit Dampfheizung?

geschrieben von: B4ye

Datum: 16.08.20 20:57

Bei der Centralbahn und Euro- Express gebt es noch Wagen bei denen bei Bedarf die Dampfheizung benutzt wird !

Re: Wagen mit Dampfheizung?

geschrieben von: ah88

Datum: 19.08.20 20:00

Hallo,

215 122-3 schrieb:
ah88 schrieb:
Bnrz436 schrieb:Leinetalbahner2006 schrieb:
Leinetalbahner2006 schrieb:
Dazu braucht man auch eine Lok mit Dampfheizung, Elloks haben diese nicht, die ER 20 vom Alex auch nicht, bei der DR waren es die 228,201 - 204, bei der DB die BR 220/221, 215 und 211/ 212 mit Dampfheizung. Und seit wann sind die nicht mehr aktiv im planmäßigen Einsatz ? Zu lange !
...was nichts daran ändert, dass die Wagen eben noch ewig so herumfuhren und die Dampfheizung nachwievor vorhanden war (bei einigen, nicht bei allen).
Umbauzeitraum war Anfang bis Mitte der 90er Jahre. Da gab es noch reichlich V100 beiderseits der Grenze - ganz zu schweigen von 215, 216 und ganz vereinzelt 228 (bis etwa 1997), die in bestimmten Landesteilen noch reichlich vertreten waren. Genau wegen dieser Baureihen wurde die Dampfheizung eben nicht bei allen Wagen bei der Modernisierung ausgebaut - und die letzten Wagen hielten sich wie schon geschrieben zufälligerweise bis 2017.
Im zweistündlichen Schnellzugverkehr auf der Eifelstrecke zum Beispiel hielt sich die Baureihe 215 bis um die Jahrtausendwende, somit waren auch weiterhin Wagen mit Dampfheizung im Einsatz. Da gab es Silberlinge verschiedener BA, sowohl modernisiert als auch in der originalen Ausführung, aber auch m-Wagen mit Dampfheizung, darunter auch Ende der 1990ern noch Bm 232 mit Schildern in den Drehtüren wie "Bitte schließen Sie die Tür hinter sich - vielen Dank, Ihre Deutsche Bahn AG". Desweiteren fuhren da ehemalige DR-Schnellzugwagen, umgebaute Rekowagen Bbd 499 und vereinzelt auch y-Wagen. Eine recht bunte Wagenmischung also; nachdem die Loks der Reihe 218 Einzug gehalten hatten, wurde in meiner Erinnerung bis auf wenige Verstärker-RB aber rasch auf n-Wendezüge umgestellt und gingen die Schnellzugwagen leider weitgehend auf dem Abstellgleis. Die 218er-Zügen wurden später dann durch 628-Mehrfachtraktionen abgelöst, heute gibt es auf der Eifelstrecke nur noch vereinzelt Schnellzüge und wird mit einem Triebwagen der Reihe 620 gefahren.
Hallo.

Die Bm 232 sowie die ABm mit Drehtüren kamen nur bis Ende 1993, ehe sie wegen Asbest ausgemustert werden mußten. Die Bm mit Drehfalttüren waren Bm 234 und Bm 238. Bis zum Einsatzverbot im öffentlichen Personenverkehr kamen auf der Eifelstrecke sogar sporadisch noch yg-Wagen zum Einsatz. Bis etwa 1987-88 gab es sogar noch komplette yg-Garnituren inklusive altroter 215.
An ABm 223 in der Eifel zu DB AG-Zeiten erinnerne ich mich auch nicht, Bm 232 gab es aber definitiv noch. BDms 272 auch würde ich sagen, da bin ich mir aber weniger sicher. Leider kann ich selber zu dem 232er kein Belegbild beisteuern, im Internet habe ich aber eins gefunden: [www.flickr.com]
Aus meiner Sicht ist hier die Reihung recht eindeutig zu erkennen: Lok 215 - Bm 238 - Bm 232 - Am 201 - Bn 7xx - Dms 902.

Re: Wagen mit Dampfheizung?

geschrieben von: 1418

Datum: 21.08.20 21:20

Moin,
Zitat:
Ansonsten gibt es im grenzüberschreitenden Verkehr noch gelegentliche Einsätze von Wagen mit Dampfheizung, z.B. beim RE 20 von DB Regio Südost.
Sicher, daß da noch dampfbeheizbare Exemplare im aktiven (internationalen) Dienst sind? IIch hab da so meine Zweifel. Wann gab es in CZ die letzten Loks mit Heizkessel im regulären Reisezugdienst? Ebenso wie bei der ex-DR zu lange her. Die Umstellung auf E-Heizung lief da sehr konsequent ab. Loks der Reihen 751/(752/)753 sind schon lange nicht mehr im RZ-Dienst, 749/750/754 haben nur E-Heizung, andere in den letzten 10 Jahren noch aktive Dieselloks sind gänzlich ohne Zugheizung.
1418

Re: Wagen mit Dampfheizung?

geschrieben von: sagichnet

Datum: 21.08.20 21:36

1418 schrieb:
Sicher, daß da noch dampfbeheizbare Exemplare im aktiven (internationalen) Dienst sind? IIch hab da so meine Zweifel. Wann gab es in CZ die letzten Loks mit Heizkessel im regulären Reisezugdienst? Ebenso wie bei der ex-DR zu lange her. Die Umstellung auf E-Heizung lief da sehr konsequent ab. Loks der Reihen 751/(752/)753 sind schon lange nicht mehr im RZ-Dienst, 749/750/754 haben nur E-Heizung, andere in den letzten 10 Jahren noch aktive Dieselloks sind gänzlich ohne Zugheizung.
1418
Die Dampfheizung ist physisch vorhanden, lediglich die Kupplung fehlt. Inwiefern die Dampfheizung tatsächlich noch funktionieren würde wäre natürlich interessant zu wissen.

Re: Wagen mit Dampfheizung?

geschrieben von: 215 122-3

Datum: 22.08.20 16:54

Im Balkan werden paar erst vor wenigen Jahren in Kroatien generalüberholte ex DB 212, darunter 212 215, auch in Reisezugdienst verwendet. Scheinbar haben sie auch ihre Dampfheizung behalten oder wofür sollten sie an den hinteren Vorbautüren zusätzliche Lüftergitter bekommen haben?

Re: Wagen mit Dampfheizung?

geschrieben von: Bnrz436

Datum: 22.08.20 18:44

215 122-3 schrieb:
Im Balkan werden paar erst vor wenigen Jahren in Kroatien generalüberholte ex DB 212, darunter 212 215, auch in Reisezugdienst verwendet. Scheinbar haben sie auch ihre Dampfheizung behalten oder wofür sollten sie an den hinteren Vorbautüren zusätzliche Lüftergitter bekommen haben?

Die Wagen erreichen aber Deutschland nicht -> Thema verfehlt.

Viele Grüße vom
http://abload.de/img/bild4310headb.jpg

Re: Wagen mit Dampfheizung?

geschrieben von: Bnrz436

Datum: 22.08.20 18:49

sagichnet schrieb:
Die Dampfheizung ist physisch vorhanden, lediglich die Kupplung fehlt. Inwiefern die Dampfheizung tatsächlich noch funktionieren würde wäre natürlich interessant zu wissen.

Richtig - die Kupplungen sind abmontiert und in der Regel durch Blindflansche verschlossen. So war es natürlich bei den genannten letzten DB-Wagen auch.
Ich bin mir nun nicht sicher, aber bei dem BTE-Wagen waren meines Wissens tatsächlich nur die Kupplungen abmontiert und die Dampfheizung theoretisch für Sonderzüge instandgehalten und nutzbar.

Viele Grüße vom
http://abload.de/img/bild4310headb.jpg

Re: Wagen mit Dampfheizung?

geschrieben von: Schneideisen

Datum: 23.08.20 14:30

Dampf geht auch. Bei den ehemaligen Wagen des USTC ist auch eine Heizung per Ölbrenner möglich.

Re: Wagen mit Dampfheizung?

geschrieben von: sagichnet

Datum: 23.08.20 16:20

Bnrz436 schrieb:
Richtig - die Kupplungen sind abmontiert und in der Regel durch Blindflansche verschlossen. So war es natürlich bei den genannten letzten DB-Wagen auch.
Ich bin mir nun nicht sicher, aber bei dem BTE-Wagen waren meines Wissens tatsächlich nur die Kupplungen abmontiert und die Dampfheizung theoretisch für Sonderzüge instandgehalten und nutzbar.
Ich habe tatsächlich keine Blindflansche bei den tschechischen Wagen gesehen. Alles noch da.

Re: Wagen mit Dampfheizung?

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: 24.08.20 08:00

Hallo,

mit der Dampfheizung hatte ich auf der Odenwaldbahn bis April 2003 zu tun. Dann kam die BR 218.

Gruß

Horst