DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF

Rheinpfeil-Aussichtswagen AD4üm-62 in Coburg

geschrieben von: JörgS

Datum: 30.07.20 21:21

Heute ein aktuelles Sichtungsfoto aus Coburg. Für den Fernschnellzug "Rheingold" beschaffte die Deutsche Bundesbahn 1962 bei Wegmann in Kassel drei Aussichtswagen im Stil der US-amerikanischen Domecars. Die Wagen erhielten die Nummern 10551 bis 10553.

1963 wurden für den Fernschnellzug "Rheinpfeil" zwei weitere Wagen bei Wegmann gebaut. Im Vergleich zu den 1962 gebauten Wagen wurden diese Aussichtswagen mit einer geänderten Fenstereinteilung im Panoramadeck geliefert. Diese beiden Wagen erhielten die Nummern 10554 und 10555.

Der Wagen 10555 wurde von der Deutschen Bahn Stiftung übernommen und in den DB Museen Koblenz und Lichtenfels hinterstellt. 2017 ging der Wagen nach Coburg. Dort erfolgte eine Aufstellung im Bereich des brachliegenden Areals des ehemaligen Güterbahnhofes. Laut Medienberichten war eine Nutzung als Informationszentrum geplant.

Im zweiten Halbjahr 2019 erfolgte eine optische Aufarbeitung des Wagens. Soweit ermittelbar ist eine Nutzung des Wagens bislang nicht erfolgt. Mir ist unklar, warum der Wagen auf dieser Brachfläche steht und wie er dort genutzt werden soll.

Joerg Seidel Coburg 2020 ADüm-62 010 low.jpg

Leider ist die Lackierung...

geschrieben von: 1.Bauserie

Datum: 31.07.20 13:31

Hallole!

... eine Mischung aus Reisebüro Mittelthurgau und Tågkompaniet und somit weder historisch korrekt noch eine Lackierung, in der der Wagen jemals im Einsatz war.

Gruß
1.Bauserie


Fahr lieber mit der BUNDESBAHN

Re: Leider ist die Lackierung...

geschrieben von: tbk

Datum: 03.08.20 12:44

Für mich eher eine mischung zwischen den DB-farbgebungen von 1965 und 1979. Beziehungsweise gab es die mischung aus rotem langträger und schwarzer schürze bei einigen Quick-Pick-wagen?? Aber nicht mit silberdach.

Nach [www.infranken.de] ist geplant, den wagen als informations- und veranstaltungsort stationär zu nutzen.


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.

Alles mögliche...

geschrieben von: 1.Bauserie

Datum: 09.08.20 23:34

Hallole!

tbk schrieb:
> Für mich eher eine mischung zwischen den DB-farbgebungen von 1965 und 1979. Beziehungsweise gab es die mischung aus rotem langträger und schwarzer schürze bei einigen Quick-Pick-wagen?? Aber nicht mit silberdach.

Wahrscheinlich ist noch mehr reingemischt:
- die schwarze Schürze ist das Überbleibsel von Tågkompaniet
- die restliche Farbaufteilung - vor allem mit den kurzen beigen Zierstreifen - sind Überbleibsel von Mittelthurgau
- der Rotton sieht stark nach DB aus (also RAL 3004, Mittelthurgau war heller, evtl. RAL 3003?), obenrum siehts auch nach beige aus, Mittelthurgau hatte elfenbein.

So sah der Wagen vorher aus [www.loft75.de], in Schweden waren die Wagen ja nur überklebt [www.flickr.com]

Gruß
1.Bauserie


Fahr lieber mit der BUNDESBAHN




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.08.20 23:38.

Ist das nun schlimm? (o.w.T)

geschrieben von: Frank Schönow

Datum: 10.08.20 20:57

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Frank aus der Prignitz
____________________________________________________

Eisenbahn ist für mich Freizeit, nicht Lebensinhalt!

Re: Ist das nun schlimm?

geschrieben von: tbk

Datum: 10.08.20 21:14

Schlimm ist es nicht, ich hätte mir nur gewünscht, den wagen als Apfelpfeil zu gestalten, zumal die beiden DB-farbgebungen in form betriebsfähiger wagen bereits vertreten sind. Aber vielleicht bin ich da in der minderheit.

IAO WG 51 80 09 - 42 914-4 Oberhausen 14.5.79_p1k.jpg
(Oberhausen 14. mai 1979)

Mal abgesehen davon, dass seitdem fenster getauscht und zuglaufschildhalter verblecht wurden, aber diese änderungen wurden bei den anderen wagen auch nicht rückgängig gemacht.


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.08.20 21:14.

Re: Ist das nun schlimm?

geschrieben von: VGFabi

Datum: 14.08.20 17:21

Mehrere Sachen meinerseits an all diejenigen, die meinen, sie müssten jetzt schon groß herziehen:

1. Wer sagt, dass das der fertige Zustand sein soll? Für mich sieht da einiges noch unfertig aus, nicht nur am Wagen, sondern auch an der Umgebung.

2. Der Wagen wird, so viel ich weiß, nicht von der DB selbst sondern vom Pächter hergerichtet.
Also warum sollte man so pedantisch sein, da perfekte RIL-gemäße Bemalung und Beschriftung zu verlangen?
Ich bin eher der Meinung, dass man mal ein Lob dafür aussprechen sollte, was da für eine Arbeit in den Wagen gesteckt wurde. Alles andere wäre lächerlich!

Ich hoffe ihr wisst, wie der Zustand in KO-Lützel und später in Lichtenfels war.

Es war von Anfang an geplant ihn in historischer Lackierung hinzustellen (was nicht zu 100% sein muss), sie hätten ihn aber für seinen Zweck dort genauso gut bunt anmalen können und keiner von euch hätte was sagen können.

3. Wer von denen, die sich jetzt jetzt an der Lackierung aufhängen:
Wer hat eigentlich schon bemerkt und darüber gemeckert, dass der Aussichtswagen von AKE "im Originalzustand" nie den Schriftzug "RHEINGOLD" trug, weil es auch einer der Rheinpfeil-Wagen war?

Liebe Grüße

Schon toll...

geschrieben von: 1.Bauserie

Datum: 14.08.20 19:38

Hallole!

... dass man jedes mal angefeindet wird, wenn jemand eine historische Lackierung an ein Fahrzeug bringen will, es aber dann doch nicht historisch korrekt macht und man dann was dazu sagt...

VGFabi schrieb:
> Es war von Anfang an geplant ihn in historischer Lackierung hinzustellen (was nicht zu 100% sein muss), sie hätten ihn aber für seinen Zweck dort genauso gut bunt anmalen können und keiner von euch hätte was sagen können.

Dann sollen die die Kisten bunt anmalen, dann sagt keiner was! Aber wenn man etwas historisch lackieren will, dann doch bitte korrekt! Die Bayernbahn hat drei grüne 151, die alle mehr oder weniger "falsch" lackiert sind. Dann sollen die das doch bitte wie die eine 139 machen, blaue Führerstände und orange Seitenwände, das ist zwar auch hässlich, aber wenn die die so lackieren wollen, von mir aus...

(Immerhin scheinen die es bei der 151 001 endlich weitgehend richtig gemacht zu haben...)

Gruß
1.Bauserie

Nachtrag: In der Zeitung in Coburg wurde heute berichtet, dass ein Satz passende Zuglaufschilder gespendet wurden und der Wagen "möglichst detailliert restauriert" werden soll...


Fahr lieber mit der BUNDESBAHN




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.08.20 20:12.