DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF
Moin,

für die Ruhesesselwagen der CityNightLine [Bpm(dz)] endet bald das Leben bei Steil in Eberswalde:

[www.drehscheibe-online.de]

Gruß

Ende der Sleeperette-Ära

geschrieben von: tbk

Datum: 14.07.20 16:59

In den 1990er jahren wurde das Sleeperette-konzept von einigen probiert. CNL, DB Talgo, SBB, SNCF, FS, Nightstar ...
Der erfolg erscheint mir mit dem Quick-Pick vergleichbar: Nicht von dauer.
Und nun scheint beispielsweise Flixtrain auch keine gute basis für großraumwagen in den Sleeperetten zu sehen, wohl auch weil sie für den tagesverkehr zu wenige türen haben.


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.

Re: Ende der Sleeperette-Ära

geschrieben von: sagichnet

Datum: 14.07.20 17:24

So schlecht fand ich die Fahrzeuge gar nicht für die entsprechende Preisklasse. Die Sitze bequem, es gab Kissen und Decke, das Licht war deutlich und angenehm gedimmt. Mit Ohrstöpseln war auch der Lärmpegel einigermaßen erträglich. Allemal bequemer als zu sechst im Abteil sitzend durch die Nacht zu fahren.

Aber der Umbau ist inzwischen auch 25 Jahre her, die Fahrzeuge sind technische Exoten und auch von geringer Stückzahl. Dass die außerdem für einen Fahrgastwechsel nicht geeignet sind wurde ja schon gesagt. Ansonsten hätten sie von mir aus im Resterampenbereich gerne die abgeranzten Bimz beerben dürfen ;-).



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.07.20 17:25.

Re: Ende der Sleeperette-Ära

geschrieben von: Borealis

Datum: 14.07.20 19:08

Ich fand sie schon relativ eng bestuhlt, man hatte gefühlt den Vordersitz auf seinem Schoß hängen...
Aber an sich finde ich das Konzept, vor allem für Alleinreisende, nicht verkehrt: Sitze, die man in Fast-Liegeposition verstellen kann, gedimmtes Licht, etc.

Re: Ende der Sleeperette-Ära

geschrieben von: nozomi07

Datum: 14.07.20 22:36

tbk schrieb:
In den 1990er jahren wurde das Sleeperette-konzept von einigen probiert. CNL, DB Talgo, SBB, SNCF, FS, Nightstar ...
Der erfolg erscheint mir mit dem Quick-Pick vergleichbar: Nicht von dauer.
Und nun scheint beispielsweise Flixtrain auch keine gute basis für großraumwagen in den Sleeperetten zu sehen, wohl auch weil sie für den tagesverkehr zu wenige türen haben.
Andererseits funktioniert das Konzept bei Amtrak hervorragend. Für einen Billig-Sektor durchaus interessant, ich würde es nicht voreilig verwerfen. Meines Wissens haben auch die neuen schottischen Nachtzüge Liegesitze.

Ich fand die CNL-Ruhesesselwagen nur viel zu eng, hab darin nur eine Nachtreise ausgehalten, das war grenzwertig. Und jetzt sind die einfach sehr alt, investieren wird da keiner mehr was.

Re: Ende der Sleeperette-Ära

geschrieben von: tbk

Datum: 15.07.20 00:50

nozomi07 schrieb:
Andererseits funktioniert das Konzept bei Amtrak hervorragend.

Die sitzwagen der nachtzüge (Amfleet II und Superliner) haben so weit ich weiß größere sitzabstände. Da mischen sich preisbewusste fernreisende mit allen, die diese züge nur auf kürzeren tagesetappen nutzen.


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.

Re: Ende der Sleeperette-Ära

geschrieben von: nozomi07

Datum: 15.07.20 09:19

tbk schrieb:
Die sitzwagen der nachtzüge (Amfleet II und Superliner) haben so weit ich weiß größere sitzabstände. Da mischen sich preisbewusste fernreisende mit allen, die diese züge nur auf kürzeren tagesetappen nutzen.
Ja, die haben sehr großzügige Sitzabstände. Leider hat man die Mittel-Armlehne weggespart. Für preisbewusste Nachreisende finde ich das schon eine gute und richtige Sache.

Re: Ende der Sleeperette-Ära

geschrieben von: MSS

Datum: 15.07.20 14:38

sagichnet schrieb:
So schlecht fand ich die Fahrzeuge gar nicht für die entsprechende Preisklasse. Die Sitze bequem, es gab Kissen und Decke, das Licht war deutlich und angenehm gedimmt. Mit Ohrstöpseln war auch der Lärmpegel einigermaßen erträglich. Allemal bequemer als zu sechst im Abteil sitzend durch die Nacht zu fahren.

Aber der Umbau ist inzwischen auch 25 Jahre her, die Fahrzeuge sind technische Exoten und auch von geringer Stückzahl. Dass die außerdem für einen Fahrgastwechsel nicht geeignet sind wurde ja schon gesagt. Ansonsten hätten sie von mir aus im Resterampenbereich gerne die abgeranzten Bimz beerben dürfen ;-).
Genau was Ich dazu schreiben wollte.

https://mortenschmidt.piwigo.com/i?/uploads/7/o/d/7odqzpartj/2011/05/01/20110501151508-ae2c645e-me.jpg

Köln 1995

https://mortenschmidt.piwigo.com/_datas/7/o/d/7odqzpartj/i/uploads/7/o/d/7odqzpartj//2020/06/22/20200622004353-ec7770d1-me.jpg

Modell von L.S. Models

MFG
Morten aus Dänemark

Meine eisenbahnfotos: [mortenschmidt.piwigo.com]
NEUESTEN BILDER:[mortenschmidt.piwigo.com]
http://mortenschmidt.piwigo.com/uploads/7/o/d/7odqzpartj//2017/05/29/20170529221833-f5aca47d.jpg

Alter nicht das Kriterium

geschrieben von: Rostocker1989

Datum: 15.07.20 20:54

nozomi07 schrieb:
Ich fand die CNL-Ruhesesselwagen nur viel zu eng, hab darin nur eine Nachtreise ausgehalten, das war grenzwertig. Und jetzt sind die einfach sehr alt, investieren wird da keiner mehr was.
Das Alter dürfte nicht das entscheidene Kritierum sein. Als klimatisierte Wagen hätten sie mit neuer Bestuhlung beispielsweise für RegioJet durchaus interessant sein können, so wie die Bvcmz in ähnlichem Alter.
Hier dürfte es, wie angesprochen, die nur eine Tür pro Wagenseite sein, die die Wagen für den Tageszugverkehr untauglich macht.

Re: Alter nicht das Kriterium

geschrieben von: no-night

Datum: 16.07.20 13:18

Rostocker1989 schrieb:
Das Alter dürfte nicht das entscheidene Kritierum sein. Als klimatisierte Wagen hätten sie mit neuer Bestuhlung beispielsweise für RegioJet durchaus interessant sein können, so wie die Bvcmz in ähnlichem Alter.
Hier dürfte es, wie angesprochen, die nur eine Tür pro Wagenseite sein, die die Wagen für den Tageszugverkehr untauglich macht.

Oder lieber, daß sie auch technisch als Exoten gelten, das ist bei Instandhaltung und Verfügbarkeit von Ersatzteilen ebenso nachteilig.

Re: Alter nicht das Kriterium

geschrieben von: tbk

Datum: 16.07.20 14:40

[www.deutsche-reisezugwagen.de]
Die wagen entstanden ab 1995 bei Schindler Waggon Pratteln aus Bcm 243 und haben dachklimaanlagen.
Die späteren liegewagen-umbauten wurden in Weiden oder Halberstadt gemacht und haben allesamt unterflurklimaanlagen (aber unterschiedliche abwassersysteme und andere details).
Das werk Pratteln wurde bis 2005 von Bombardier weitergeführt und dann geschlossen.
Halberstadt existiert immer noch in form der VIS, es könnte dort auch noch ein paar geben, die sich mit den umbauten auskennen.
Aus PFA wurde inzwischen OWS, aber auch eine gewisse kontinuität.
Vielleicht spielt das auch eine rolle.


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.

Kleinere Fenster?

geschrieben von: 110 483-5

Datum: 31.07.20 21:31

Hallo zusammen,

was ich mich bei diesen Wagen von Anfang an gefragt habe: Haben die etwas kleinere Fenster als m-Wagen sie sonst haben? Also kleiner in der Höhe ...

Ich fand immer, dass das so aussieht, und bevor keiner mehr nachmessen kann ... ;-)

Übrigens: Soweit ich mich erinnern kann, sind die CNL damals mit diesen Wagen gestartet und umgebaute Liegewagen kamen erst später, oder ... ?!?

Gruß

Frank

Re: Kleinere Fenster?

geschrieben von: no-night

Datum: 01.08.20 00:09

110 483-5 schrieb:
Übrigens: Soweit ich mich erinnern kann, sind die CNL damals mit diesen Wagen gestartet und umgebaute Liegewagen kamen erst später, oder ... ?!?
Ja, Züge gingen 1995 los, Liegewagen kamen 1999 dazu.

vor allem Zustand

geschrieben von: TS-Sounddesigner

Datum: 01.08.20 12:13

Hallo zusammen,

daß es bei der DB keine Bedarf mehr gibt seit längerer Zeit dürfte bekannt sein.

Daneben ist es aber bei allen ursprünglichen CNL-Fahrzeugen aus 1994/95 so, daß
diese einen sehr schlechten Allgemeinzustand aufwiesen. Das bezog sich sowohl auf
die WRm 131 (ex DR-Komfortwagen) als auch auf die Neubau-Doppelstockwagen
(Korrosion im Fachwerk der Seitenwand nach verstopfter Entwässerung) wie auch auf
die Sleperette-Wagen. In den letzten Jahren bei DB Autozug gab es wohl Überlegungen,
die an sich bei den Kunden recht beliebten Sleeperette-Einbauten in Apmz 125 oder
Bpmz 29x einzubauen; damals waren diese aber noch nicht entbehrlich.

Hinzu kommt wie schon geschrieben die geringe Stückzahl und das damit einhergehend
abnehmende Know how sowie abschließend die immer schwierigere Ersatzteillage. Auch
war die Dokumentation bei den Umbauten in der Schweiz nicht 1:1 wie bei der DB, so
daß auch hier Schwierigkeiten zu überwinden wären.


Viele Grüße



TS-Sounddesigner