DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF

Ap4üm-62 Rheingold wagen

geschrieben von: ciobitud

Datum: 31.05.20 23:50

Hallo!

Entschuldigung für mein Deutsch, ich verwende Google Übersetzer ... :)

Wir schreiben die vollständige Geschichte der Ap4üm-62-Wagen auf https://www.trainsdepot.org/vehicle/1239/apmh121, aber wir stecken fest ... was ist mit diesen Wagen nach 1968 passiert?

Danke für deine Hilfe! :) :)

Tudor

Re: Ap4üm-62 Rheingold wagen

geschrieben von: 41 052

Datum: 01.06.20 00:01

Hallo.

Einfach bei:
[www.revisionsdaten.de]
in die Wagensuche gehen.
Und dort dann eingeben 18-80 xxx
Dann erscheint der Wagen, und man kann eigentlich ziemlich genau den Lebenslauf verfolgen.
Beispiel:
"10 506", Ap4üm-62, Waggonfabrik Crede, 1963, Klotzbremse, 1968 dann:
"61 80 18-80 006-8", Apümh 121, dann Umbau zum Einspannungs z-Wagen, und v-max = 200 Km/h mit Scheibenbremsen
"61 80 18-94 006-3", Apmz 121.0, 31.01.2001 an das Verkehrsmuseum, Nürnberg

Hilft Dir das weiter?

Viele Grüße!

Re: Ap4üm-62 Rheingold wagen

geschrieben von: ciobitud

Datum: 01.06.20 00:29

Hallo! :)

Vielen Dank, dass Sie mich in die richtige Richtung gelenkt haben. Ich glaube, ich verstehe jetzt, wie [www.revisionsdaten.de] funktioniert, und es gelingt mir, den Verlauf des Namens und der Registrierungsnummern zu sehen.

Eine Frage: Wo sehen Sie die Informationen wie:
- v-max = 200 Km/h mit Scheibenbremsen
- an das Verkehrsmuseum, Nürnberg

Tudor

Re: Ap4üm-62 Rheingold wagen

geschrieben von: 41 052

Datum: 01.06.20 09:05

Hallo.

Wenn man die Seite der Wagennummer geöffnet hat, wird ziemlich unten, meistens in blau, die neuere Nummer angezeigt.
Die bitte anklicken, und man kommt auf die nächste Seite.
Das geht so lange, wie der Wagen um genummert wurde.
Falls der Wagen verkauft, oder den Besitzer gewechselt hat, wird das dann auch angezeigt.
Also:
Einfach mal eine Wagennummer eingeben.
Auf der dann zu sehenden Seite ist oben dann die eingegeben Nummer zu sehen.
In der nächsten Reihe steht dann die vorherige Nummer, falls es die gab, auch in blau.
Einfach die blauen Nummern auch anklicken!
Dann die ganze Seite durch arbeiten.
Kommt unten, vor den Bemerkungen / Hinweisen noch eine blaue Nummer,
so ist das dann die Nummer, die der Wagen als nächstes erhielt.
Ist eigentlich ganz simpel, wenn man das erst einmal verstanden hat.
Die Information, das der Wagen 200 Km/h fahren darf, sieht man anhand der 7. Ziffer (die nach dem Strich) der Wagennummer.
Das ist aber im RIC so geregelt.
Ist die 7. Ziffer eine 3 bis 6, ist das 140 Km/h
Eine 7 und 8 = 160 Km/h
Eine 9 eben 200 Km/h
Scheibenbremsen werden in der Bremsanschrift mit einem "D" im Kreis angezeigt.
Ansonsten sind das Sachen, mit denen ich als Wagenmeister im Reisezugverkehr ständig zu tun hatte.
Viel Erfolg, bei'm erforschen! Die Seite ist sehr interessant, und hat auch mir schon sehr geholfen.

Schönen Gruß!

Re: Ap4üm-62 Rheingold wagen

geschrieben von: ciobitud

Datum: 01.06.20 11:33

Hallo :)

Vielen Dank für Ihre Erklärungen! Sie haben Recht: Es ist sehr einfach zu bedienen und sehr hilfreich, die Wagengeschichte zu verfolgen.

Ich habe noch ein paar Fragen (ich hoffe es macht Ihnen nichts aus, vielleicht sind meine Fragen für deutsche Enthusiasten dumm, aber es ist schwierig, Informationen für einen nicht deutschsprachigen Menschen zu finden :) ).

Zum Beispiel für Wagen 18-94 006:
- Schadgruppe "700", "R 2.0", "R 2.3", "2a" usw.: Was bedeutet das?
- Werk "AN X": Was bedeutet das?

Vielen Dank! :)

Re: Ap4üm-62 Rheingold wagen

geschrieben von: 41 052

Datum: 01.06.20 13:05

Hallo.

Die Schadgruppen sind nach jeweiligem Arbeitsumfängen in den Werkstätten / Ausbesserungswerken eingeteilt.
Das geht von normalen Fristen, bis zu den Hauptuntersuchungen.

Die verschiedenen Ausbesserungswerke haben ihre "Kürzel".
Auch da ist der 1. Buchstabe die ehemalige Bundesbahn Direktion.
So ist "AN X" das Ausbesserungswerk Neumünster in der ehemaligen Bundesbahndirektion Hamburg.
Da aber die Direktion Hannover ebenfalls mit "H" beginnt, und um Verwechslungen zu vermeiden, wurde die Direktion Hamburg eben zu "A" -kommt von "Altona"-.

Hilft Dir das weiter?

Gruß!

Re: Ap4üm-62 Rheingold wagen

geschrieben von: ciobitud

Datum: 01.06.20 13:31

Vielen Dank für Ihre Erklärungen, es hilft sehr!

Ich werde jetzt versuchen, alles "anzuwenden" und meine Forschung fortzusetzen. Ich werde Sie über die Ergebnisse informieren.

Einen schönen Tag noch! :)

Re: Ap4üm-62 Rheingold wagen

geschrieben von: ciobitud

Datum: 01.06.20 14:53

Eine Frage zu diesen Wagen Ap4üm-62: Auf den meisten Websites und Dokumenten (einschließlich revisionsdaten.de) sind alle zwischen 1962 und 1965 gebauten Wagen als Ap4üm-62 bezeichnet. Auf einer kleineren Anzahl von Websites werden die nach 1963 gebauten Wagen als Ap4üm-63 bezeichnet (wie hier http://www.dbtrains.com/en/coaches/epochIII/rheingold-tee/apm).

Wer hat Recht?

Re: Ap4üm-62 Rheingold wagen

geschrieben von: 41 052

Datum: 01.06.20 17:30

Hallo.

Das hängt mit dem Baujahr zusammen.
Aber die Konstruktionszeichnungen stammen eben von 1962.

Schönen Gruß, Ihr werdet das schon schaffen!

Re: Ap4üm-62 Rheingold wagen

geschrieben von: 41 052

Datum: 01.06.20 18:26

Nachtrag:

Nur bei den 2 letzten "Domecars" hatte man die Fenster Anordnung im Aussichtsabteil geändert.
Das waren die späteren 61 80 81-80 004-x, und 61 80 81-80 005-x.
Sie hatten größere Fenster in der Aussichtskanzel.
Und daher auch "AD4üm-63", statt "AD4üm-62".

Bis demnächst!

Re: Ap4üm-62 Rheingold wagen

geschrieben von: ciobitud

Datum: 01.06.20 23:26

41 052 schrieb:
Nachtrag:

Nur bei den 2 letzten "Domecars" hatte man die Fenster Anordnung im Aussichtsabteil geändert.
Das waren die späteren 61 80 81-80 004-x, und 61 80 81-80 005-x.
Sie hatten größere Fenster in der Aussichtskanzel.
Und daher auch "AD4üm-63", statt "AD4üm-62".

Bis demnächst!
Danke, das ist sehr klar!