DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF

? ... Ist es der gleiche oder der selbe Wagen? 2 Bilder

geschrieben von: Heinrich

Datum: 20.05.20 20:12

Moin zusammen,

Gerd Zerulla hat den Res 31 80 3944 243-5 in Uelzen am 03.05.2018 abgelichtet und

kürzlich bei Woltorf am 22.04.2020 den Res 31 51 3944 243-0.

Die Fahrzeugnummern sich bis auf den Ländercode und somit Prüfzahl identisch.

Wir fragen uns ob es sich um den gleichen oder um den selben Wagen handelt... der ggf. nach Polen verkauft wurde?

https://www.eisenbahndienstfahrzeuge.de/drehscheibe/RES-Gerd/3944-243-5-31-80-180503-Uel.jpg

https://www.eisenbahndienstfahrzeuge.de/drehscheibe/RES-Gerd/3944-243-5-31-80-a180503-Ue.jpg


https://www.eisenbahndienstfahrzeuge.de/drehscheibe/RES-Gerd/3944-243-0-31-51-200422-Wol.jpg

https://www.eisenbahndienstfahrzeuge.de/drehscheibe/RES-Gerd/3944-243-0-31-51-a200422-Wo.jpg

Für sachdienliche Hinweise bedanken sich

Gerd und Heinrich
Hallo,

Die Nummerierung ist rein zufällig zu gleich, es handelt sich um zwei verschiedene Wagen. :-)

Viele Grüße vom
http://abload.de/img/bild4310headb.jpg
Es sind zwei verschiedene Wagen. Und selbst wenn einer nach Polen oder der andere nach D verkauft würde - Länderkennung und Registrierung blieben gleich.

MfG

"Damit auch ich was zu meckern habe: Ich finde immer die künstliche Dampfentwicklung durch Abblasen an den Zylindern fürchterlich. Sicher gibt das für den ambitionierten Laien tolle Fotos, den Sound jedoch zerstört es vollkommen. :-("

Facebook-Fundstück...

[m.facebook.com]

aus aktuellem Anlass :-(: [www.youtube.com]

Re: ? ... Ist es der gleiche oder der selbe Wagen? 2 Bilder

geschrieben von: Vst

Datum: 20.05.20 23:26

Nein, liebe Wagenfreunde, denn hier gibt es Neuigkeiten.
Inzwischen ist es wieder in einigen Landern möglich, bei Ummeldung des Halters das Landesregister und damit auch die Registrierung zu wechseln, "Register-Hopping".
Das machen wir gerade mit unseren Liegewagen BA 248.5.
Ob Warschau das auch bereits erlaubt - es soll künftig EU-Recht sein - ist mir leider nicht bekannt.
Ich halte es für wahrscheinlich, dass es sich hier um den selben Wagen handelt, bin allerdings kein Güterwagen-Experte.

Beste Grüße

Euer Vorstand
Moin!

Nach meiner Meinung (und Augen) die sind weder gleiche, noch selbe Wagen.
Siehe die Anordnung der Bremssteller & Co.

Große Grüße:
Georg
.
Weder, noch...

Die beiden Wagen unterscheiden sich in einer ganzen Menge Details voneinander, z.B. Bremsumstellhebel, Zettelhalter, Seilhaken, Rangier- und Aufstiegstritte, Anbauteile am Langträger etc.
Hallo,

Der braune Wagen hat keine Rungen, die senkrechte Streben sind mMn keine Rungen sondern gehören zu einer Lärmschutzwand o.ä.


MfG,
Tuswa.
Vst schrieb:
Nein, liebe Wagenfreunde, denn hier gibt es Neuigkeiten.
Inzwischen ist es wieder in einigen Landern möglich, bei Ummeldung des Halters das Landesregister und damit auch die Registrierung zu wechseln, "Register-Hopping".
Das machen wir gerade mit unseren Liegewagen BA 248.5.
Ob Warschau das auch bereits erlaubt - es soll künftig EU-Recht sein - ist mir leider nicht bekannt.
Gibt es dafür eine Quelle, um die Regeln nachzulesen? Allerdings hat man das gerade in Rumänien oder Bulgarien noch nie so genau genommen...

MfG

"Damit auch ich was zu meckern habe: Ich finde immer die künstliche Dampfentwicklung durch Abblasen an den Zylindern fürchterlich. Sicher gibt das für den ambitionierten Laien tolle Fotos, den Sound jedoch zerstört es vollkommen. :-("

Facebook-Fundstück...

[m.facebook.com]

aus aktuellem Anlass :-(: [www.youtube.com]

Re: ? ... Ist es der gleiche oder der selbe Wagen? 2 Bilder

geschrieben von: MSS

Datum: 22.05.20 15:00

tuswa schrieb:
Hallo,

Der braune Wagen hat keine Rungen, die senkrechte Streben sind mMn keine Rungen sondern gehören zu einer Lärmschutzwand o.ä.


MfG,
Tuswa.
Es gab doch schon Halterungen dafür.
Bei ein größeren HU könnte der Wagen mit Rungen versehen und auch sonst umgebaut gewesen sein. Bremssteller, Settelhalter usw. könnte auch demontiert und wieder anders eingebaut werden. Sowieso kein besonderheit.
Es kann derselbe Wagen sein.

MFG
Morten aus Dänemark

Meine eisenbahnfotos: [mortenschmidt.piwigo.com]
NEUESTEN BILDER:[mortenschmidt.piwigo.com]
http://mortenschmidt.piwigo.com/uploads/7/o/d/7odqzpartj//2017/05/29/20170529221833-f5aca47d.jpg
Also im GCU kann man beide Wagennummern finden.
Also existieren beide Wagen und sind nicht ein und derselbe.
Horst

Umbau sehr unwahrscheinlich

geschrieben von: TWA

Datum: 22.05.20 23:53

>>> Bei ein größeren HU könnte der Wagen mit Rungen versehen und auch sonst umgebaut gewesen sein.
>>> Bremssteller, Settelhalter usw. könnte auch demontiert und wieder anders eingebaut werden. Sowieso kein Besonderheit.

Beim deutschen Wg ist die Unterkante bis zum Kopfbalken gerade, beim Polen führt sie am Ende schräg nach unten.
Beim deutschen Wg ist der Kopfbalken erheblich breiter als der Rahmen, beim Polen ist dieser ziemlich gleich breit.

Wenn man die Seilanker vergleicht, dann sieht man, daß diese beim Polen viel dichter am Kopfbalken sitzen. Da Seilanker sehr große Kräfte übertragen müssen, ist es sehr unwahrscheinlich, daß man diese abtrennt und an anderer Stelle wieder anschweißt. So ein großer Eingriff in die Struktur könnte schon sehr weit in Richtung eines Umbau gehen, bei dem die Aufsichtsbehörde eine Neuzulassung fordert.

Beim deutschen Wg sind die Bremsarmaturen von links nach rechts: G/P-Wechsel, Ein/Aus-Wechsel, Lösezug, Lastwechsel.
Beim polnischen Wagen ist die Reihenfolge: G/P-Wechsel, Ein/Aus-Wechsel, dann eine Lücke bis zum Lösezug; ein Lastwechsel ist nicht zu sehen, der Wg hat also automatische Lastabbremsung. Ein Umbau der Bremse von KE-GP auf vermutlich W- oder Ch-GP-A (Form des G/P-Wechsel abweichend) ist sehr unwahrscheinlich, erstens teuer und zweitens dürfte die Zulassungsbehörde Diskussionsbedarf anmelden.
Davon abgesehen, selbst wenn die Bremsbauart nicht geändert wurde, ist es sehr unwahrscheinlich, daß die Anordnung der Hebel geändert wurde, da deren Abstände zum Steuerventil eigentlich durch die Löcher im Rahmen festgelegt sind, durch die die Bedienungswellen der Hebel durchgeführt werden.


Fazit:
Selbst wenn die GCU den deutschen Wagen nicht mehr führen würde, weil er ausgemustert wurde, gibt es sehr starke Indizien, daß es zwei verschiedene Wg sind. Und davon abgesehen, gibt es auch sehr starke Gründe, warum diese Abweichungen nicht durch einen Umbau sein dürften.

Re: Umbau sehr unwahrscheinlich

geschrieben von: Bnrz436

Datum: 23.05.20 00:55

Guten Abend,

Ein Lastwechsel ist zu sehen: er ist gleich links neben dem G/P-Wechsel, der wiederum nur schwach zu erkennen ist.
Zudem haben die Polen in der Regel eine Oerlikon-Bremse.

Allen ein schönes Wochenende

Viele Grüße vom
http://abload.de/img/bild4310headb.jpg
Snps719 schrieb:
Also im GCU kann man beide Wagennummern finden.
Also existieren beide Wagen und sind nicht ein und derselbe.
Horst


Danke Horst, wieder was gelernt.... und erspart mir zukünftige Anfragen ähnlicher Art!



https://www.eisenbahndienstfahrzeuge.de/drehscheibe/RES-Gerd/GCU.jpg

BG Heinrich
Vst schrieb:
Nein, liebe Wagenfreunde, denn hier gibt es Neuigkeiten.
Inzwischen ist es wieder in einigen Landern möglich, bei Ummeldung des Halters das Landesregister und damit auch die Registrierung zu wechseln, "Register-Hopping".
Das machen wir gerade mit unseren Liegewagen BA 248.5.
Ob Warschau das auch bereits erlaubt - es soll künftig EU-Recht sein - ist mir leider nicht bekannt.
Ich halte es für wahrscheinlich, dass es sich hier um den selben Wagen handelt, bin allerdings kein Güterwagen-Experte.

Beste Grüße

Euer Vorstand
Möglich dass Du die Registrierung inzwischen mitnehmen kannst, weiß ich nicht.
Allerdings musst Du dann vermutlich, um die Eindeutigkeit der Nummer zu gewährleisten, evtl. damit rechnen, im neuen Register eine andere, dort freie ("Zähl"-) Nummer zugewiesen zu bekommen. Weil mit andernfalls möglichen Doppelungen der kompletten UIC-Kodifizierung würden die Probleme wohl größere Ausmasse annehmen... (was aber nicht heißt dass das mal versehentlich vorkommen könnte, wenn einer nicht aufpasst... - aber als Regelfall würde ich es mal ausschließen.)

Re: Umbau sehr unwahrscheinlich

geschrieben von: TWA

Datum: 25.05.20 13:48

>>> Ein Lastwechsel ist zu sehen: er ist gleich links neben dem G/P-Wechsel, der wiederum nur schwach zu erkennen ist.

Stimmt, jetzt habe ich ihn auch gefunden. Ich war wohl etwas abgelenkt durch die Farbe des Griffs, der auf mich eher gelb als rot zu sein scheint.

Alles klar, danke für die erklärung. (o.w.T)

geschrieben von: MSS

Datum: 27.05.20 15:01

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
MFG
Morten aus Dänemark

Meine eisenbahnfotos: [mortenschmidt.piwigo.com]
NEUESTEN BILDER:[mortenschmidt.piwigo.com]
http://mortenschmidt.piwigo.com/uploads/7/o/d/7odqzpartj//2017/05/29/20170529221833-f5aca47d.jpg