DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF

? Telefonzelle im Am 203

geschrieben von: Jochen Abramczik

Datum: 17.03.20 16:40

Guten Tag,
in einigen Am 203 waren an einem Wagenende eine Telefonzelle anstatt des Waschraums vorhanden. Ich bin leider bisher nicht fündig geworden an welchem Wagenende? Waren diese Wagen auch äußerlich gekennzeichnet?

Vielen Dank
Jochen

Wagennummern

geschrieben von: TS-Sounddesigner

Datum: 17.03.20 20:40

Hallo Jochen,

ich kann es leider nicht beantworten, nur ergänzen:

>Fernsprechzelle anstelle eines Waschraumes
>10-40 210-242
>10-80 232-241, 934-938


Viele Grüße



TS-Sounddesigner

Re: ? Telefonzelle im Am 203

geschrieben von: nozomi07

Datum: 18.03.20 19:20

Jochen Abramczik schrieb:
Guten Tag,
in einigen Am 203 waren an einem Wagenende eine Telefonzelle anstatt des Waschraums vorhanden. Ich bin leider bisher nicht fündig geworden an welchem Wagenende? Waren diese Wagen auch äußerlich gekennzeichnet?
Hallo,

gabs sowas wirlich? Ich dachte immer, die F-Züge hatten Schreibabteile mit Telefon. Das A-Netz war handvermittelt, da hätte eine Telefonzelle wenig Sinn gemacht. Selbstwählverfahren über Funk kamen erst mit dem B-Netz ab 1972, und da fuhren fast alle hochwertigen Züge mit Typ-Rheingold-Fahrzeugen. Soweit zumindest mein Wissensstand.

Was also für eine Funktion hatte dieser Am? In welchen Zügen wurden die eingesetzt, wann, und mit welchem Funksystem? Bin jedenfalls sehr erstaunt über diese Sache...

Da schließe ich mich an

geschrieben von: elric

Datum: 18.03.20 21:21

Das ist ein Ding, habe ich auch noch nie gehört.
Bitte mehr Infos ...

Re: Da schließe ich mich an

geschrieben von: Jochen Abramczik

Datum: 18.03.20 22:01

Guten Abend,
die Informationen darüber sind eher spärlich ...
Einen Hinweis gibt es dazu im Sammelwerk des EK, bei Wagen mit der
Abnahme 1963 | 10-40 210-218 | ..., ursprünglich Telefonzelle
Abnahme 1967/68 | 10-80 220-244 | ..., 232-241 Telefonzelle, 232-234: 200 km/h

Hier werden ebenfalls die Am 203 erwähnt:

Zitat
Ergänzende Quelle: Ein DB-Aufstellung vom 01.03.1970 mit folgende Angaben zu Fernsprechzellen:
...
- Aüm 203: 10-40 210-218 Zugpostfunk; o Fernsprechzelle anstelle eines Waschraums
- Aüm 203: 10-80 232-241: Fernsprechzelle

Viele Grüße

Re: Da schließe ich mich an

geschrieben von: nozomi07

Datum: 19.03.20 00:06

Danke für die Info. Über den älteren DSO-Beitrag kommt man zu diesem Link:

[www.oebl.de]

Sehr interessant, damit sind meine Fragen beantwortet.

Re: ? Telefonzelle im Am 203

geschrieben von: Jochen Abramczik

Datum: 20.03.20 23:52

Guten Abend nochmals in diesem Thema,
durch den Hinweis von nozomi07 ist klar, dass es keine "Selbstwahl"- Telefonzelle sein kann. Selbstwahl war erst ab 1972 mit dem B-Netz möglich. Bleibt also nur ein extra stehendes Telefon, so wie hier,
http://www.oebl.de/A-Netz/Geraete/TeKaDe/B72y/B72Y_8s.JPG
um Diskretion herzustellen.

Meine Vermutung ist nun, dass es der umgewidmete Waschraum in der Nähe des Schreibabteils/Zugsekretariats sein könnte.

Allerdings weiß ich nicht in welchem Abteil sich das Zugsekretariat befand. Auf der Seite "Das 1958-Projekt" ist zwar ein Zugbildungsplan des F23/24 vorhanden, welcher das Abteil 7 nennt. Der Zugbildungsplan ist aber von 1958, also etwas zu früh für die 60er Jahre.

Vielleicht kann auf diesem Weg die Frage beantwortet werden?

Vielen Dank

Re: ? Telefonzelle im Am 203

geschrieben von: elric

Datum: 21.03.20 17:45

Aha, gab es auch Zugsekretariate in Am-Wagen?

Re: ? Telefonzelle im Am 203

geschrieben von: MSS

Datum: 21.03.20 23:06

elric schrieb:
Aha, gab es auch Zugsekretariate in Am-Wagen?
Der Abteil die von der Zugsekretärin benutzt wird, wird in der verlinkten Artikel "Schreibateil" benennt, dürfte dasselbe sein, oder?

Hier nochmals der Link:
[www.oebl.de]

MFG
Morten aus Dänemark

Meine eisenbahnfotos: [mortenschmidt.piwigo.com]
NEUESTEN BILDER:[mortenschmidt.piwigo.com]
http://mortenschmidt.piwigo.com/uploads/7/o/d/7odqzpartj//2017/05/29/20170529221833-f5aca47d.jpg

Re: ? Telefonzelle im Am 203

geschrieben von: elric

Datum: 22.03.20 08:15

Ha, jetzt erst hab ich mir die Bilder richtig angeschaut, tatsächlich ein Am-Abteil. Sagenhaft. Das war mir völlig entgangen bisher.

vom Handbremsende und Topfantennen

geschrieben von: TS-Sounddesigner

Datum: 22.03.20 13:36

Hallo,

ich habe noch eine Idee gehabt. In den Zugbildungsplänen steht drin,
in welchen Abteilen das Zugsekretariat bzw. der Zugpostfunkanschluß
für die Zugsekretärin war.

Beispiele aus dem Sm 1969:

F 7 Rheinblitz Basel - Dortmund
Wg.-Nr 213 (Aüm) Abt 7 Zugsekretariat und Zugtelefon München - Köln
- andere F-Züge wie Hanseat und Patrizier auch
- bei den lokbespannten TEE natürlich im ADüm oder ARDüm

Zum Vergleich: im Sm 1971 bspw. bei den Avüm: Abt. 6

Da die Abteile vom Nichthandbremsende (NHbrE) hochgezählt werden,
handelt es sich also um Abteile nahe des Handbremsendes (HBrE).
Und bei etlichen Avüm 111 war auch genau am HBrE die Topfantenne
auf dem Dach angebaut.

Bei den Aüm 203 dürfte es genauso gewesen sein, nur daß man dort
noch wie bei den ADüm/ARDüm sich den Luxus der Einzelkabine können
konnte: Die Zugsekretärin konnte dann in den Waschraum am HbrE,
äh natürlich die Telefonkabine verbinden …

Der Hit wäre natürlich ein Bild eines Aüm 203 mit Topfantenne,
dann wohl zwischen ca. 1965 und 1972 - mir bislang noch nicht
bewußt vor die Augen gekommen.

EDIT: auch das gibt es, da war ich zu schnell

Aüm 203 10-80241 25.07.69 Dr. Scheingraber (habe ich keine Bildrechte dran)
- Topfantenne ca. 30 cm vom Kuckucks-Lüfter über Abteil 10 in Richtung Wagenende installiert
ebenso
- Goette-Buch Leichte F-Züge S. 9: 12.4.71 F 125 Gambrinus Ennepetal (1. Wagen)
- Koschinski-Obermeyer-Andreas Neubauelloks der DB S. 56 F 27 Rheinblitz 9.69 H. Schröpfer (vorletzter Wagen)
- A4üm-61 12023 Hmb (1963) Foto Bustorff (DB) mit Bild "12023" bei [eisenbahnstiftung.de] eingeben
- F Gambrinus bei Buchholz von DSO-User 03 1008 (Helmut) mit V 200, kann den Link aktuell nicht rekonstruieren (1. Wagen)


Die Wagenausrüstung und die Antennen wurden dann sukzessive in die Av-Wagen umgesetzt.


Viele Grüße und schönen Sonntag noch



TS-Sounddesigner



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.03.20 14:01.

Re: vom Handbremsende und Topfantennen

geschrieben von: Jochen Abramczik

Datum: 24.03.20 01:16

Guten Morgen TS-Sounddesigner,
vielen, vielen Dank für die ausführlichen Ausführungen und der damit verbundenen Recherchearbeit.

Bleibt alle gesund



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.03.20 01:18.

Re: vom Handbremsende und Topfantennen

geschrieben von: TS-Sounddesigner

Datum: 24.03.20 07:12

Guten Morgen,

kein Problem, das macht ja ein Forum aus: Geben und Nehmen,
ich bin daher für die anderen Recherchen und hier auch den
Anstoß zu Diskussion ebenso dankbar.


Viele Grüße



TS-Sounddesigner