DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF
Hallo,

in H0 gibt es von Märklin den Gesellschatswagen unter der Artikelnummer 43868 Dieser Wagen ist scheinbar mit einer DIN-Schrift bedruckt:
https://www.mc-vedes.de/media/getproductmainimage/zoom/11535861/11535861_1_2_4001883438689_H.jpg
Auf allen Vorbildaufnahmen finde ich jedoch nur Beispiele, die in der Helvetica-Schriftart (oder optisch dazu sehr ähnliches) beschriftet waren.

Gab es hier Varianten im Vorbild oder hat Märklin hier einfach die falsche Schriftart genutzt?

LG
Torsten
Hallo!

Ich kann mich auch nur an die Helvetica-Schrift erinnern. Jedenfalls kenne ich diese Form auch nur aus Bildmaterial.

Kai-Uwe, der "Cottbuser"

Mit freundlichen Grüßen

Der Cottbuser
Hallo Torsten,

bei dem am 29.08.1993 in Lindau fotografierten WGm 840 war die Beschriftung eindeutig in Helvetica ausgeführt:

https://abload.de/img/1993-11-33_19930829_wa9j50.jpg

Unlängst habe ich für meine Deutsche Weinstraße den Schriftzug von Herrn Nothaft anfertigen lassen (siehe Die DEUTSCHE WEINSTRASSE in H0 – Teil 2, der Gesellschaftswagen). Aus den vorgeschlagenen Schriftarten hat sich auch hier die Helvetica als die richtige herausgestellt…

Andere Schriftarten sind mir nicht bekannt und meines Erachtens auch eher unwahrscheinlich. Selbst auf den WGmz 825 in Produktfarben war der Schriftzug in Helvetica, wenn auch kursiv.

Grüße aus dem Süden!

Johannes Padberg

Meine Beitragsübersicht
Danke für eure Antworten - und der Bestätigung meiner Vermutung bzw. dem Ergebnis meiner Recherchen...

LG
Torsten
Helvetica halbfett in RAL 1014 elfenbein, gleiche schriftgröße wie "Restaurant" an den speisewagen.
Dies zumindest ab ende der 1970er jahre. Bei speisewagen gab es eine frühere variante "SPEISEWAGEN" in kleinerer breitschrift, in dieser schrift wurden gesellschaftswagen nicht beschriftet, die alten roten gesellschaftswagen trugen keinen schriftzug.


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.