DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF

Frage zu BD4yg - Anschrift an Wagentür Gepäcktür

geschrieben von: db-regio

Datum: 10.01.20 11:28

Hallo zusammen,

ich habe einmal eine Bilderanfrage zu den BD4yg-Wagen ( halb Gepäck-/Reisezugumbauwagen ) der DB.
An der Eingangstür im Bereich des Gepäckbereiches (Zugführerabteil) war ein Aufkleber angebracht mit der Aufschrift " kein Einstieg für Reisende " und dann kam der Text noch in 3 oder 4 anderen Sprachen ... hat jemand zufällig hier ein Bild von dieser Tür / dem Aufkleber ??

Würde mich sehr freuen über Bilder an dieser Stelle ... auch gerne Teil- oder Gesamtaufnahmen

Schöne Grüße und DANKE schon einmal !!!
Hallo

anbei die auf Grundlage eines Fotos erstellte Beschriftung für einen unserer Reisezugwagen.

Schönes Wochenende!

Gruß Markus
Unbenannt-1_Zeichenfläche 1.jpg
Kein Einstieg für Reisende
No entrance for passengers
Accès interdit au public
Ingresso riservato al personale di servizio

Gibt's bei Trispel sicher fertig

Re: Frage zu BD4yg - Anschrift an Wagentür Gepäcktür

geschrieben von: db-regio

Datum: 10.01.20 14:24

Hallo Markus,

ganz klasse, genau das habe ich gesucht !! Vielen Dank

Gruß aus Osnabrück von den Osnabrücker Dampflokfreunden
Dirk
Carsten Frank schrieb:
Gibt's bei Trispel sicher fertig
das gibts bei jedem Beschrifter um die Ecke günstiger :-)
Das durchaus, solang der Beschrifter keine riesen Kostensätze für die Vorlagenerstellung hat (da ist mir mal die Kinnlade runter geklappt...).
Oder bei nicht zu großen Sachen günstig aus dem eigenen Schneidplotter falls es nicht schwarz auf weis sondern einfarbige Schrift ist.
Carsten Frank schrieb:
Das durchaus, solang der Beschrifter keine riesen Kostensätze für die Vorlagenerstellung hat (da ist mir mal die Kinnlade runter geklappt...).
Oder bei nicht zu großen Sachen günstig aus dem eigenen Schneidplotter falls es nicht schwarz auf weis sondern einfarbige Schrift ist.
Das ist in der Regel eben so, dass man sich entweder damit beschäftigen muss oder eben zahlen ...

Ich hab in den unzähligen Jahren in denen ich nun Beschriftung mache einen großen Fundus angesammelt an Vorlagen und ein ordentliches Grafikprogramm (Adobe Illustrator oder Corel Draw je nach dem was beliebt) Dann hatte mein Beschrifter in der Regel keinen großen Aufwand mehr mit Plotten. Zwischenzeitlich einen Invest in einen Schneidplotter bis 650 mm Breite gemacht und jetzt gehts daheim am Küchentisch :-)

Re: Frage zu BD4yg - Anschrift an Wagentür Gepäcktür

geschrieben von: yg

Datum: 10.01.20 20:51

Hallo,

anbei meine Anmerkungen und Gedanken zu diesem Thema:
- den Wortlaut in den diversen Sprachen hatte Carsten ja schon genannt,
- im zuvor gezeigten Beispielfoto fehlt der (das) Accent grave 'è' über dem e,
Ich sah Anschriften am Original
- mit weisser Schrift bzw. Rahmen und durchsichtigem Hintergrund (Wagenfarbe),
- mit schwarzer Schrift bzw. Rahmen und weißem Hintergrund,

Aus der nicht gesicherten Erinnerung:
- Wagen die nur innerhalb Deutschlands eingesetzt wurden, konnten aber auch lediglich den Text "Kein Einstieg" ggf. ergänzt "für Reisende" haben.

Anbei einige Entwürfe für Anschriften, die ich mal für den VEV erstellt habe (alles ohne Gewähr):
- "Kein Einstieg ... " für unseren Halbspeisewagen,
- Ziffer 2 der Wagenklasse für diverse Wagen,
- (Nicht-)Raucher; Anordnung am Wagen für diverse Wagen,
- Nichtraucher für diverse Wagen,
- Raucher für diverse Wagen.

verwendete Werkzeuge:
- Fotovorlagen vom Original
- Fontforge -> zur Erstellung von ttf Schriftzeichen für heute nicht mehr gebräuchliche Darstellungen von Zeichen (vgl. 't')
- Inkscape -> zum Erstellen der Entwürfe als Vetorgrafik bzw. daraus abgeleitete PDF-Formate

Gruss, YG

---------------------------------------------------------------


Die Eisenbahnen im Harzvorland

http://www.eisenbahn-harzvorland.de/htm/sig_br.gif

Originalfoto

geschrieben von: Carsten Frank

Datum: 11.01.20 00:16

Hallo,

hier noch ein Originalfoto von unserem ehemaligen BDyg 98 069, heute privat in Hamm. Der Aufkleber war damals noch original aus DB-Zeiten

http://imageshack.com/a/img922/3086/XJvWmq.jpg

Gruß
Carsten

Hmmm...

geschrieben von: 1.Bauserie

Datum: 14.01.20 07:17

Hallole!

DBK Historische Bahn schrieb:
> das gibts bei jedem Beschrifter um die Ecke günstiger :-)

Das kann sein, aber haben die auch die richtigen RAL-Farben für die Anschriften?

Und wie sieht es da mit der Haltbarkeit der Folien aus? Teils sind die sehr dünn...

Gruß
1.Bauserie


Fahr lieber mit der BUNDESBAHN




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.01.20 07:26.

Dienstabteil

geschrieben von: Enno

Datum: 14.01.20 20:46

Wenn ich mir diverse findbare Fotos von BD4yg so anschaue, dann scheint die mehrsprachige Beschriftung aber erst "später" (vulgo Epoche 4) an die Wagen gelangt zu sein. Ursprünglich stand da nur "Dienstabteil". Oder täusche ich mich?

Beste Grüße Enno http://www.abload.de/img/bornsignaturvef1.jpg http://www.abload.de/img/_dsc4941.2403pp3g.jpg Bild anklicken
Liste meiner Schmuddel-Beiträge auf DSO



Re: Hmmm...

geschrieben von: 50 4011

Datum: 16.01.20 13:43

Keine Sorge, auch Trispel kann keine Folien mehr in richtigen RAL-Tönen liefern. Das ist mittlerweile alles was andres und kann nur angenährt werden.

Die Haltbarkeit wird je nach Hersteller der Folie mit ca. 10 Jahre angegeben. Wem das nicht riecht, kann sich immer noch ein Negativ plotten und die Folie als Schablone benutzen. Vielleicht hält der Lack ja länger.

Gruß
Tristan

Re: Dienstabteil

geschrieben von: Plumps

Datum: Gestern, 08:41:32

Hallo Enno,

du täuschst dich nicht. Ich kenne nur den 82-12 272 mit dem "neuen" Aufkleber.

Grüße

Ekkehard