DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Re: ABomz TRI

geschrieben von: Eibacher

Datum: 25.11.19 13:55

Zitat:
Danke für die Info!

Das hätte ich nicht vermutet, dass TRI solche Wege geht, zumal es ABomz mit Originalausstattung - abgesehen vom DBM-Polster auf den Sitzen - so doch kaum noch gibt. Meine Meinung über TRI revidiert dies dann doch erheblich. Schade darum! Aber es erklärt, warum sich Sichtungen dieser Wagen in den letzten Monaten sehr rar gemacht haben.

Gruß, Amzfriend
Hi,

auch TRI ist ein Unternehmen, das letztendlich mit seinen Fahrzeugen Geld verdienen will und muss. Dass diese Fahrzeuge erfreulicherweise oft historisch interessant oder bedeutsam sind, ist ein schöner Nebeneffekt. Aber primär geht es auch hier darum, Geld zu verdienen.

Wenn sich Deine Meinung von TRI insofern ändert, dass TRI doch keine Spielzeugeisenbahn im Maßstab 1:1 ist, dann heiße ich Dich in der Realität herzlich willkommen.

Was die hier im Thread mehrfach erwähnten "ernsthaften Interessenten" betrifft, bin ich skeptisch, wie weit es mit der Ernsthaftigkeit her ist, wenn die Diskussion auf Themen wie Preis, Überführungskosten, Abstellmöglichkeiten usw. kommt. Ich würde zum Beispiel auch sehr gerne eine Garnitur aus x-Wagen erhalten - aber für alles, was größer als 1:87 ist, reichen weder Geld noch Platz... :-(

Ciao

Eibacher

Re: ABomz TRI

geschrieben von: diesel-fan

Datum: 25.11.19 18:59

Guten Abend,

In der Meridian Ersatzgarnitur war beim letzten Einsatz eine Zeit lang ein ABomz mit drin. Wurde dann gegen einen Bomz getauscht bis der Bduu rein kam. Heuer hab ich nur den Bduu gesehen, der Rest nur n-Wagen incl. dem Wittenberger Steuerwagen.

Bin ja gespannt, wie lange es dauert, die Meridian Ersatzgarnitur in ihrem bisherigem Umfang wieder herzustellen. Vielleicht behilft man sich auch die knapp 3 Wochen bis Planwechsel mit irgendwelchen ET's als "Pausenfüller". Ein Einsatz des lokbespannten Zuges wird wohl nicht mehr zu Stande kommen nach dem Planwechsel, oder sind aufgrund der Fehlmenge an Meridian ET's (6-teilig) andere Dinge vorgesehen ?


Gruß
diesel-fan

Re: ABomz TRI

geschrieben von: Amzfriend

Datum: 26.11.19 14:06

Eibacher schrieb:
Zitat:
Danke für die Info!

Das hätte ich nicht vermutet, dass TRI solche Wege geht, zumal es ABomz mit Originalausstattung - abgesehen vom DBM-Polster auf den Sitzen - so doch kaum noch gibt. Meine Meinung über TRI revidiert dies dann doch erheblich. Schade darum! Aber es erklärt, warum sich Sichtungen dieser Wagen in den letzten Monaten sehr rar gemacht haben.

Gruß, Amzfriend
Hi,

auch TRI ist ein Unternehmen, das letztendlich mit seinen Fahrzeugen Geld verdienen will und muss. Dass diese Fahrzeuge erfreulicherweise oft historisch interessant oder bedeutsam sind, ist ein schöner Nebeneffekt. Aber primär geht es auch hier darum, Geld zu verdienen.

Wenn sich Deine Meinung von TRI insofern ändert, dass TRI doch keine Spielzeugeisenbahn im Maßstab 1:1 ist, dann heiße ich Dich in der Realität herzlich willkommen.

Was die hier im Thread mehrfach erwähnten "ernsthaften Interessenten" betrifft, bin ich skeptisch, wie weit es mit der Ernsthaftigkeit her ist, wenn die Diskussion auf Themen wie Preis, Überführungskosten, Abstellmöglichkeiten usw. kommt. Ich würde zum Beispiel auch sehr gerne eine Garnitur aus x-Wagen erhalten - aber für alles, was größer als 1:87 ist, reichen weder Geld noch Platz... :-(

Ciao

Eibacher

Hallo Eibacher,

nein, in der Hinsicht ändert sich meine Meinung nicht, da ich durchaus in der Lage bin, die Dinge differenziert zu betrachten. Dass auch TRI Geld verdienen will und muss, sollte ja jedem Beteiligten klar sein.

Trotzdem verwundert es an der Stelle. Einerseits macht man sich die (finanzielle) Mühe mit wunderschön aufgearbeiteten Rheingold-110ern, an einer 103 und an Schlafwagen probiert man sich nun auch aus (von den Arbeiten am Ur-403er ganz zu schweigen). Wenn es ausschließlich stets nur ums Geld gegangen wäre, hätte ich somit ein weit weniger sentimentales Vorgehen seitens TRI in Bezug auf den Fuhrpark vermutet - letztendlich war auch das bisher meine Sicht der Dinge, dass man also das Angenehme mit dem Nützlichen verbindet. In diesem Kontext wirkt die scheinbar kompromisslose Verschrottung seltener Wagen dazu überhaupt nicht stimmig. Denn dieses Vorgehen hat ein Geschmäckle, was an die Zeit nach der Jahrtausendwende bei der Deutschen Bahn erinnert.

Gruß, Amzfriend

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -