DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF

AD4üm-62 Nr. 10555 in Coburg (1 Sichtungsbild)

geschrieben von: Der_Flo

Datum: 31.08.19 11:21

Hallo zusammen,

ich bin gestern mit dem ICE von Coburg nach Nürnberg gefahren und konnte so vom Zug aus einen Blick auf den in Güterbahnhof abgestellten TEE Aussichtswagen erhaschen.
AfAbK9+ITyCprPl5LXL9ww.jpg
AD4üm-62 Nr. 10555 am 30.08.2019 abgestellt im Coburger Güterbahnhof

Ich dachte eigentlich, dass der Waggon nach seiner Positionierung auf dem Gelände hergerichtet werden soll. Der Zustand gestern hat mich allerdings sehr überrascht. War der Zustand bei der Anlieferung auch so schlecht?
ich verstehe wirklich nicht, wieso das DB Museum einen solchen Waggon verleiht, nur dass er dann ungeschützt monatelang vergammelt.

Weiß evtl. jemand hier aus dem Forum Details? Kommt eine Sanierung? Hat die Stadt doch kein Interesse mehr?

Danke schon mal für eure Antworten.

VG
Florian

Re: AD4üm-62 Nr. 10555 in Coburg (1 Sichtungsbild)

geschrieben von: Gitgut

Datum: 31.08.19 12:13

Der Zustand hat sich äußerlich von einem niedrigen Niveau aus deutlich verschlechtert. Technisch wurde mir gesagt, das der Wagon schon in einem äußerst schlechten Zustand war als er kam (und es noch ist). Er wird außer bei den Design Tagen für nichts benutzt. sehr schade. Ich vermute er wird zu Schrott werden :(!

"Giftgüter aus Osterspai"

Re: AD4üm-62 Nr. 10555 in Coburg (1 Sichtungsbild)

geschrieben von: V200 116

Datum: 31.08.19 23:03

Dieser Wagen stand eine Zeitlang im DB-Museum in Koblenz-Lützel.

http://v200-116.de.tl/Home.htm

Re: AD4üm-62 Nr. 10555 in Coburg (1 Sichtungsbild)

geschrieben von: tbk

Datum: 01.09.19 21:03

Die fenster fehlen und wurden teilweise verbrettert. Allerdings bedeuten die fehlenden fenster, dass die inneneinrichtung oder was davon übrig ist, dahinverwittert.

Der wagen gehört in eine halle und so weit konserviert, dass er nicht weiter verfällt. Dann ist genug zeit, ihn nach und nach herzurichten. Neue fenster, neuer lack, außen und innen herrichten.

Nun ist die frage, waren das steinewerfer oder wurden die fenster zwecks aufarbeitung demontiert? Aber dann müssten die öffnungen besser verschlossen werden.
Immerhin sind das standardgrößen, die etwa aus ausgemusterten Avmz entnommen werden können, bis auf die kleinen fenster im keller, die ggf. neu gefertigt werden müssten.


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.

Re: AD4üm-62 Nr. 10555 in Coburg (1 Sichtungsbild)

geschrieben von: 1.10

Datum: 03.09.19 10:11

tbk schrieb:
Die fenster fehlen und wurden teilweise verbrettert. Allerdings bedeuten die fehlenden fenster, dass die inneneinrichtung oder was davon übrig ist, dahinverwittert.

Der wagen gehört in eine halle und so weit konserviert, dass er nicht weiter verfällt. Dann ist genug zeit, ihn nach und nach herzurichten. Neue fenster, neuer lack, außen und innen herrichten.

Nun ist die frage, waren das steinewerfer oder wurden die fenster zwecks aufarbeitung demontiert? Aber dann müssten die öffnungen besser verschlossen werden.
Immerhin sind das standardgrößen, die etwa aus ausgemusterten Avmz entnommen werden können, bis auf die kleinen fenster im keller, die ggf. neu gefertigt werden müssten.
und wieder ein Schlauer Mensch der weiß wie alles besser geht, aber selbst nicht an der Front steht! Rail Adventure hat nicht umsonst einen 7-stelligen Betrag in sein DomeCar gesteckt...

Überdachte Abstellflächen sind rar und kosten auch Geld.

Re: AD4üm-62 Nr. 10555 in Coburg (1 Sichtungsbild)

geschrieben von: baureihe601

Datum: 07.09.19 19:09

Aus allen zurückgeholten Aussichtswagen ist "etwas geworden", nur aus dem DBM-Wagen nicht... Noch Fragen?
(siehe 601 in Villingen, VT 08 in Meiningen, 103 245 in Dessau... etc., etc.)

http://www.baureihe601.de/br601%20banner.bmp

Re: AD4üm-62 Nr. 10555 in Coburg (1 Sichtungsbild)

geschrieben von: Der_Flo

Datum: 13.09.19 13:16

Naja man kann sich schon fragen, wie ein Museum dieser Größe, an einen Milliarden Konzern angegliedert, es nicht schafft, seine historischen Wagen und Lokomotiven vernünftig unterzustellen. Wenn zB bedenkt, darin Nürnberg das halbe BW HBF leer steht fragt man sich schon, weshalb man hier nicht wenigstens was unter stellt an statt die Hallen leer stehen zu lassen.....


1.10 schrieb:
tbk schrieb:
Die fenster fehlen und wurden teilweise verbrettert. Allerdings bedeuten die fehlenden fenster, dass die inneneinrichtung oder was davon übrig ist, dahinverwittert.

Der wagen gehört in eine halle und so weit konserviert, dass er nicht weiter verfällt. Dann ist genug zeit, ihn nach und nach herzurichten. Neue fenster, neuer lack, außen und innen herrichten.

Nun ist die frage, waren das steinewerfer oder wurden die fenster zwecks aufarbeitung demontiert? Aber dann müssten die öffnungen besser verschlossen werden.
Immerhin sind das standardgrößen, die etwa aus ausgemusterten Avmz entnommen werden können, bis auf die kleinen fenster im keller, die ggf. neu gefertigt werden müssten.
und wieder ein Schlauer Mensch der weiß wie alles besser geht, aber selbst nicht an der Front steht! Rail Adventure hat nicht umsonst einen 7-stelligen Betrag in sein DomeCar gesteckt...

Überdachte Abstellflächen sind rar und kosten auch Geld.

Instandsetzung läuft wohl

geschrieben von: Allgäukölner

Datum: 01.11.19 14:35

Bin gerade durch Coburg Gbf gekommen und sah den Wagen eingerüstet und in Folie verpackt. Naja, den Wagen selber habe ich nicht gesehen, aber einen Folienquader aus Gerüstteilen an dessen Stelle...

Mann muß die Welt nicht verstehen, mann muß sich darin zurechtfinden.
A. Einstein

Re: Instandsetzung läuft wohl

geschrieben von: baureihe601

Datum: 10.11.19 16:15

sorry; doppelt



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2019:11:13:21:21:00.

Re: Instandsetzung läuft wohl

geschrieben von: Der_Flo

Datum: 24.12.19 09:41

Besten Dank für aasaktuelle Bild.

Sind die beiden beigen schmalen Zierstreifen "vorbildgerecht"? Kommt mir irgendwie nicht so vor....aber gut, kleines Detail.....sieht schön aus....ich hoffe er wird noch eingehaust...

VG und ein frohes Fest
Florian

Lackdetails

geschrieben von: tbk

Datum: 24.12.19 11:30

Ursprünglich verlief der zierstreifen von tür zu tür, tiefer als am coburger wagen (noch unter der schweißnaht des langträgers) und über die ganze länge, alles darunter war schwarzgrau.

37269263500_41283d5201_k.jpg

Im 56 80 81-90 004-1 scheint das recht genau umgesetzt zu sein, vielleicht ist hier die linie ein bisschen weiter oben als ursprünglich:

https://live.staticflickr.com/8144/7282440276_2fc8869eb2_b.jpg


Rot lackierte langträger und schürzen kamen erst während der auslieferung der WRbumz 139 und Avmz 207 (ca. 1977) auf, die aussichtswagen waren schon 1976 an Apfelpfeil verkauft worden.


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.

Re: Lackdetails

geschrieben von: baureihe601

Datum: 24.12.19 22:54

Man hat sich offenbar an der „Mittelthurgau“-Farbgebung (siehe Foto im ursprünglichen Beitrag) orientiert, die ja etwas vom TEE-Schema abwich. Ich bin mal gespannt ob und wenn ja welche Beschriftung drauf kommt.

http://www.baureihe601.de/br601%20banner.bmp

Re: Lackdetails

geschrieben von: tbk

Datum: 25.12.19 11:31

Als kind der 1970er jahre hätte ich am liebsten ein revival der Apfelpfeil-farbgebung (nachdem die beiden DB-farbgebungen schon bei anderen wagen vertreten sind). Irgendwann ende der 1970er jahre fuhr der Apfelpfeil in Gundelfingen (Br) vorbei und ich war total beeindruckt, so ein exotischer, bunter zug, so ein seltener wagentyp. (Leider währte diese epoche auch nur kurz.)
IAO WG 51 80 09-42 815-6 KD 19780419.jpg


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.