DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF

?? SBB-Schlieren auf DB??

geschrieben von: bienenschuss

Datum: 17.08.19 16:34

Guten Tag zusammen,

kann mir jemand sagen, ob in den 70ern SBB Schlieren-Wagen nach Deutschland kamen? Evtl. welche Strecken?

Danke für eure Mühe!

Re: ?? SBB-Schlieren auf DB??

geschrieben von: Mike C

Datum: 17.08.19 18:12

bienenschuss schrieb:
Guten Tag zusammen,

kann mir jemand sagen, ob in den 70ern SBB Schlieren-Wagen nach Deutschland kamen? Evtl. welche Strecken?

Danke für eure Mühe!
Wenn Sie von den sogenannte schwere Schlierenwagen (Typ BLS) sprechen, kamen solche Wagen bis Stuttgart und sogar Nürnberg.
Ich frage mich ob solche Wagen auch in Zügen nach Holland eingesetzt waren.

[www.wagimuseum.ch]

Wenn Sie von EWI oder EWII sprechen, diese Wagen sind Inlandwagen und waren nicht ausser die Schweiz zugelassen.
Ich kenne aber mindesten ein Einsatz von einem SOB Pendelzug in DE (mit EWI).

MfG

Mike C



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.08.19 18:12.

Re: ?? SBB-Schlieren auf DB??

geschrieben von: tuswa

Datum: 17.08.19 21:16

Hallo,


Mike C schrieb:

Ich frage mich ob solche Wagen auch in Zügen nach Holland eingesetzt waren.


Ich erinnere mich mal ein Bild gesehen zu haben auf dem solch ein (Liege?)Wagen zu sehen ist.
Afgenommen wurde das Bild im damals neuen Bahnhof Den Haag CS. Das muss also Ende der 70er Jahre gewesen sein.

MfG,
Tuswa.

Re: ?? SBB-Schlieren auf DB??

geschrieben von: bienenschuss

Datum: 18.08.19 07:25

Danke für ihre Antwort. Ich meine aber die leichte Bauart. Sorry, daß ich mich nicht präzise ausgedrückt habe!

Re: ?? SBB-Schlieren auf DB??

geschrieben von: Matthias Muschke

Datum: 18.08.19 08:44

Mike C schrieb:
Wenn Sie von EWI oder EWII sprechen, diese Wagen sind Inlandwagen und waren nicht ausser die Schweiz zugelassen.
Ich kenne aber mindesten ein Einsatz von einem SOB Pendelzug in DE (mit EWI)
In den 50ern und 60ern fuhren die Zürich - München per Sondervereinbarung.

MfG

"Damit auch ich was zu meckern habe: Ich finde immer die künstliche Dampfentwicklung durch Abblasen an den Zylindern fürchterlich. Sicher gibt das für den ambitionierten Laien tolle Fotos, den Sound jedoch zerstört es vollkommen. :-("

Facebook-Fundstück...

[m.facebook.com]

aus aktuellem Anlass :-(: [www.youtube.com]

Re: ?? SBB-Schlieren auf DB??

geschrieben von: Florian Ziese

Datum: 18.08.19 10:12

bienenschuss schrieb:
Danke für ihre Antwort. Ich meine aber die leichte Bauart. Sorry, daß ich mich nicht präzise ausgedrückt habe!
Naja, die Schlierenwagen sind auch eine leichte Bauart (sehen z.B. so aus: [www.wagimuseum.ch])

EW I kamen nur kaum nach Deutschland und in den 70ern vermutlich noch weniger, da da schon recht viele neue RIC-Wagen geliefert waren.
Im Historische Bahn-Form gab es vor einiger Zeit ein Bild mit fabrikneuen EW I nach München. Dies ging aber vernünftig nur im Sommer, denn Heizen konnte man die Wagen hinter einer Dampflok oder einer V 200 nicht...
Mein Onkel hat mir mal von einem Einsatz nach Stuttgart berichtet und dass dort der Schaffner an den Bahnhöfen mit Hochbahnsteigen extra darauf hingewiesen hätte, die Türen erst beim Stillstand zu öffnen, da sonst die Gefahr besteht, dass sie verbiegen/abreissen.

Leichtstahlwagen gab es öfter ins Ausland, das war aber eigentlich von Anfang an vorgesehen, indem auch eine mögliche RIC-taugliche Variante mit Abteilen geplant und gebaut wurde (1 C und 33 AB), auch wenn dann doch nur als Inlandswagen geliefert. Für eine Verkehr ins Ausland wurden dann aber real zeitweise einige Fahrzeuge inkl. solche der "Inlands"bauart hergerichtet die dann auch nicht voll RIC-tauglich, sondern nur passende für die jeweiligen Einsätze nach Deutschland, Österreich, Italien oder Frankreich hergerichtet waren.
Mit den neuen RIC-Wagen verschwanden die Leichtstahlwagen dann bald (ausser die spät gebauten Mitteleinstiegswagen mit Italien-Heizung). Ausser Speiswagen, da waren die letzten Leichtstahlwagen-WR Ende der 1990er in München.

Ob EW II ins Ausland gelangten, weiss ich nicht, aufgrund der geringeren Zahl und späteren Baujahre sicher weniger als EW I. EW IV dann übergangsweise für wenige Jahre bis zur Ablieferung von genügend EC-Wagen, EW IV-Speisewagen kommen bis heute nach Hamburg und München.

Viele Grüsse

Florian



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.08.19 10:12.

Re: ?? SBB-Schlieren auf DB??

geschrieben von: tbk

Datum: 19.08.19 21:15

EW I und II vertragen sich nicht mit 76-cm-bahnsteigen. Ebenso die ersten serien der ÖBB-schlierenwagen. Die geöffneten türen kollidieren mit den bahnsteigen.
Spätere serien der ÖBB-schlierenwagen wurden mit geänderten türen gebaut, trifft aber auf EW I und II der SBB nicht zu. So weit ich weiß, wurden anfang der 1970er jahre in München 76-cm-bahnsteige eingerichtet, in verbindung mit dem S-bahn-system.
Mit der auslieferung von UIC-X und UIC-Z (einschl. Eurofima) verschwanden die "RIC I" wagen ("Schwere Schlierenwagen") in den 1970er jahren aus internationalen zügen und wurden dort nur noch ausnahmsweise eingesetzt.


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.

Re: ?? SBB-Schlieren auf DB??

geschrieben von: Florian Ziese

Datum: 19.08.19 23:22

tbk schrieb:
EW I und II vertragen sich nicht mit 76-cm-bahnsteigen. Ebenso die ersten serien der ÖBB-schlierenwagen. Die geöffneten türen kollidieren mit den bahnsteigen.
Spätere serien der ÖBB-schlierenwagen wurden mit geänderten türen gebaut, trifft aber auf EW I und II der SBB nicht zu. So weit ich weiß, wurden anfang der 1970er jahre in München 76-cm-bahnsteige eingerichtet, in verbindung mit dem S-bahn-system.
Sie können kollidieren, deswegen besser nicht während der Fahrt aufmachen... Im Stand vermutlich weniger ein Problem, hat man ja gelegentlich gemacht, später vor allem bei Sonderfahrten. Schlimmstenfalls muss man sich beim Ausstieg etwas dünn machen.

Mit den Aussenschwingtüren gab es ein vergleichbares Problem. Im Wiesental wurden bei den EW I und NPZ extra im unteren Bereich die Türen angepasst. Beim Seehas wurde eine andere Lösung gewählt, mit Radolfzell als weit und breit einzigem Bahnhof mit Hochbahnsteigen wurde ein wenig an den Bahnsteigkanten herumgefräst. Mit nicht vollständigem Erfolg, bei den EW I sind mir zwar keine Probleme bekannt, bei den NPZ gab es aber an Gleis 5 mindestens eine Stelle etwas weiter hinten, dort ging zwar die Türe auf, der Druck beim Öffnen war so gross, dass die Türe den Wagenkasten etwas vom Bahnsteig wegschieben konnte. Aber beim Schliessen konnte die Türe den Wagenkasten nicht wegdrücken. Lösung war möglichst vorsichtig (die Türe versuchte ja alle paar Sekunden wieder zu schliessen...) ein paar Meter den Bahnsteig entlang zu fahren in einem Bereich mit mehr Profilfreiheit. Zweimal habe ich es selber bei Mitfahrt erlebt, aber sämtliche NPZ-Seehas-Steuerwagen hatten auf der Nordseite Kratzer an der Türe in 76 cm Höhe... Prinzipiell waren die NPZ-AB natürlich auch betroffen, aber die waren viel seltener so weit hinten am Bahnsteig.

Mit einem Seehas EW I-Steuerwagen ohne angepasste Türen war man 1995(?) auf grössere Runde unterwegs (um mittels einer Re 465 eine Werbe-Re 460 mit Indusi-Nutzung fernzusteuern), die SOB war wohl letztmalig mit EW I 1994 im 76 cm-Gebiet unterwegs.

Viele Grüsse

Florian

Re: ?? SBB-Schlieren auf DB??

geschrieben von: 11480

Datum: 21.08.19 13:09

Hallo Zusammen

Bis in die 1970er Jahre kamen SBB EWI zumindest als Verstärkungswagen bis Lindau (im HiFo gabs mal ein entsprechendes Foto von Urs Nötzli).
Später zu Anfang der Seehas Züge nach Engen war in diese ein BLS AB EWI eingereiht.
Der letzte grosse Auftritt eines EWI in Deutschland war wohl die Reise eines EWI As mit dem Krokodil nach Schweden.

Übrigens: Kann mir jemand sagen warum die RIC Wagen des Typs "Schlieren BLS" hier immer wieder "schwere Schlierenwagen" genannt werden? Diese waren von der Bauart her Leichtstahlwagen und etwa 7 Tonnen leichter als ältere RIC Wagen. Auch waren sie um einige Tonnen leichter als die gleichzeitig mit praktisch dem gleichen Grundriss gebauten RIC Umbauwagen der SBB!

Gruss
Ueli

Re: ?? SBB-Schlieren auf DB??

geschrieben von: Meisinger

Datum: 21.08.19 13:53

Hallo Ueli,

ich weiß nicht, ob Du das Foto meinst, was ich hier gerade auf dem Bildschirm vor mir habe:

D 365 in St. Margrethen am 03.06.1973

Re 4/4 II 11198 + 2 x "Trasporto Fiori" (Güterwagen mit elektrischer Heizleitung) der Fs + 1 x Leichtstahlwagen 2. Klasse mit Doppeleinstiegen + 1 x EW I 2. Klasse + 2 x Schlieren Typ BLS 2. Klasse davon 1 x mit und 1 x ohne Dachlüfter (alle bis Lindau Hbf) + planmäßige Wagenreihung des D 365



Grüße von

Dirk

Re: ?? SBB-Schlieren auf DB??

geschrieben von: 11480

Datum: 22.08.19 13:32

Hallo Dirk

Auf dem Bild das ich im Kopf habe kommt nach der Re4/4 II ein EWI, dann ein schwerer D und dann einige SBB UIC-X.

Gruss
Ueli

Re: ?? SBB-Schlieren auf DB??

geschrieben von: 11480

Datum: 22.08.19 18:34

Hallo

Ich habe das Buch "Bahnen der Voralpen" von Franz Marti / Walter Trüb konsultiert.
Darin ist ein Scnellzug, wohl der Isar - Rhone in Bregenz abgebildet mit einem EWI B hinter der Lok. Auch ist ein Bild zu finden mit Re4/4 II, 2 Blumenwagen, EWI, D schwer, 2B UIC-X und 2 A Schlieren BLS.

Gruss
Ueli

Re: ?? SBB-Schlieren auf DB??

geschrieben von: Meisinger

Datum: 23.08.19 06:59

Hallo Ueli,

leider habe ich das von Dir genannte Buch nicht. Nach Deiner Beschreibung hört sich der zweitgenannte Zug allerdings sehr verdächtig nach dem D 101 an, wie er von Sommer 1968 bis Winter 1970/71 planmäßig zu bilden war. Allerdings sollte dann der letzte Wagen ein AB, vermutlich ein Umbauwagen sein. Könntest Du das bitte überprüfen?

Danke und viele Grüße

Dirk

Re: ?? SBB-Schlieren auf DB??

geschrieben von: Mike C

Datum: 24.08.19 18:52

Zitat:
Übrigens: Kann mir jemand sagen warum die RIC Wagen des Typs "Schlieren BLS" hier immer wieder "schwere Schlierenwagen" genannt werden? Diese waren von der Bauart her Leichtstahlwagen und etwa 7 Tonnen leichter als ältere RIC Wagen. Auch waren sie um einige Tonnen leichter als die gleichzeitig mit praktisch dem gleichen Grundriss gebauten RIC Umbauwagen der SBB!

Gruss
Ueli
Wahrscheinlich waren die "schwere Schlierenwagen" aka Typ BLS waren so benannt um sich mit dem anderen Schlierenwagen (Leichtstahltwagen) zu differenzieren.

[www.wagimuseum.ch]
[www.wagimuseum.ch]

MfG

Mike C



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.08.19 18:56.