DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF

? zu Lastgrenzenraster

geschrieben von: Peter Steiner

Datum: 06.08.19 15:18

Hallo!

Folgendes habe ich am Lastgrenzenraster eines Sgns-Containertragwagens gesehen:

Lastgrenze D: 70t
Lastgrenze C: 62t

Eigengewicht des Wagens: 20t

Irgendwie werde ich da nicht schlau daraus. Ich dachte D ist max. 90t brutto und C max. 80t brutto.

Wo kommen die 2t extra Zuladung her?

Danke, Peter

! zu Lastgrenzenraster

geschrieben von: TWA

Datum: 08.08.19 11:31

Nach der Einführung der Lastgrenze D auch im internationalen Verkehr wurde durch die beteiligten Bahnen (mit LG D-Strecken) vereinbart,
daß Wg, die für LG D geeignet sind, auf Strecken mit LG C mit 2 t mehr beladen werden dürfen, also 20,5 t Achslast. Diese erhöhte LG C muß auch angeschrieben werden, was natürlich faszinierende Rechenergebnisse liefert. Bei einem Wg, der sowieso nur für LG C zugelassen ist, bleibt die Zuladung unverändert, sodaß wir dann auch nur 20,0 t Achslast haben.

Diese höhere Zuladung wurde eingeführt, um das höhere Eigengewicht auszugleichen, das nötig war, um die Wagen für LG D tauglich zu machen.
Leider wurde diese internationale Vereinbarung nicht von der PKP übernommen, hier darf ein Wg nur mit 20,0 t Achslast fahren. Es sei denn, er fährt nur auf den Magistralen, die für LG D zugelassen sind, hier darf er natürlich mit bis zu 22,5 t Achslast fahren.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.08.19 01:41.

Re: ? zu Lastgrenzenraster

geschrieben von: Frank Augsburg

Datum: 08.08.19 11:34

Mahlzeit,

die EN 15528: 2016 (und vorher auch schon UIC 700) läßt das zu:

"Als Ausnahme dürfen Radsatzlasten von 20 t auf Strecken der Klasse C bis zu 0,5 t überschritten werden für:
— Wagen mit 2 Radsätzen mit 20 t Radsatzlasten und 14,10 m < Länge über Puffer < 15,50 m, um ihre Nutzlast auf bis zu 25 t zu bringen;
— für Wagen, die für 22,5 t Radsatzlasten ausgelegt sind, zum Ausgleich zusätzlichen Eigengewichtes, um sie an solche Radsatzlasten anzupassen.
..."

Beste Grüße
Frank

Re: ? zu Lastgrenzenraster

geschrieben von: Peter Steiner

Datum: 09.08.19 09:58

Danke für eure kompetenten Antworten.

Damit hab ich heute schon den einen oder anderen Bahn-Logistiker verblüffen können ;-)

LG, Peter