DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF

Bekannter Waggon?

geschrieben von: vorsfelder

Datum: 19.05.19 10:23

Hallo,
kennt jemand den Verwendungszweck dieses Wagens?
Freue mich über eine Antwort!
Werbung aus dem Niekammers Güter-Adreßbuch 1920!

Schönen Sonntag wünscht
Werner

Güter Adressbuch 1920 049b.jpg

Re: Bekannter Waggon?

geschrieben von: wookie-2

Datum: 20.05.19 16:58

Hallo Werner,

die Werbeanzeige sagt bereits alles über den Wagen aus. Es ist ein Rübenwagen, ein landwirtschaftlicher Hochbordwagen zum Transport von Feldfrüchten auf schmalspurigen Feldbahnen. Zumeist setzten große Landgüter und Zuckerfabriken diese Wagen ein, um die Feldfrüchte vom Acker (daher der Name "Feldbahn") zur Verarbeitung in der Zuckerfabrik, auf dem Hofgut etc. zu transportieren. Als Traktionsmittel dienten meistens Pferde, seltener Lokomotiven.

Viele Grüße
Jürgen

"Diese Maschine kann von jedem einigermaßen intelligenten Arbeiter innerhalb weniger Stunden bedient werden."
Hm, was sollte denn jetzt noch kommen?
Doppelflanschräder wie bei der Rimpau-Bahn in Schlanstedt mit der bekannten Schleppweichen-Thematik? Die Seite der hist. Feldbahn Schlanstedt hilft evtl. weiter. Entfernt ähnliche Fahrzeuge mit üblichen Radsätzen haben als Sattelboden-Selbstentlader auch die BHS-Torfbahnen in den Landkreisen TS und BGL im Einsatz (Roco-Modell HOe nach Vorbild Ainring-Niederstrass). Dabei ist die Wagenkasten-Seitenkllappe dann halt oben pendelnd aufgehängt analog Fal(n, s). Auch beim Feldbahnmuseum Hildesheim gabs dazu einige Exponate, ein derartiger Wagen ging an die Historische Feldbahn Dresden.

EDIT: Relativ aktuell vom 09.06.2019 zwei etwas höherbordige Exemplare in Schlanstedt (nördl. Halberstadt):
Schlanstedt_20190609_165403Thmb.jpg
.... und natürlich hier ohne Doppelflanschräder. Leider war die Sonne schon zu weit 'rum.

Die btfd. Experten auf [www.feldbahn-schlanstedt.de] und die Literatur könnten mehr dazu sagen, doch Deine Beschreibung ist m.E. ok. Obwohl das Präfix "Feld-" *auch* den Einsatz "im Felde" im militärischen Sinne charakterisiert - also doppeldeutig ist. Die mir geläufigste Einsatzform dieser Bahnen im Zusammenhang mit Steinbrüchen nutzte den Begriff "Feldbahn" dennoch ebenfalls - halt mit "Kipploren". Aber nochmal die Frage - welche Erwartung?

Der Unglaeubige Thomas




3-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.06.19 00:53.

Re: Bekannter Waggon?

geschrieben von: wookie-2

Datum: 07.06.19 09:38

Ich hatte die Erwartung, dass noch irgendeine Reaktion des Threaderstellers kommt. Z. B. ein Dankeschön, ein Schlusswort, irgend sowas. ;-)



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.06.19 11:08.