DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF

HEROS, der Retter der Bimz [m. 2B.]

geschrieben von: gastronomie1916

Datum: 10.05.19 21:26

Moin,

während DB Fernverkehr sich von immer mehr IR-Wagen der Gattung Bim(d)z verabschiedet, vergrößert sich der Bim(d)z-Bestand bei Heros und tritt somit "als Retter" der IR-Wagen auf.

Frisch nach Unt. abgenommen, der 22-94 907:

https://abload.de/img/201905bimz22-94907m3kx2.jpg
D-HEROS 51 80 22-94 907-8 Bimz264.4 | Unt. EMD 08.05.19

Auch dieser wurde, wie einige andere frisch untersuchten Wagen, im Inneren etwas aufgefrischt:

https://abload.de/img/201904ize6kde.jpg
Steckdosen, WLAN, neue Sitzbezüge, neuer Bodenbelag (der Wagen wurde frisch gewischt und daher unten rechts die Streifen..)

Gruß
Merlin

Re: HEROS, der Retter der Bimz [m. 2B.]

geschrieben von: Gitgut

Datum: 10.05.19 22:10

guten Abend,

ich war bisher der Meinung, dass das Design schrecklich ist/war aber es ist erstaunlich wie gut sie nun in erneuert und sauber aussehen! Klasse, da fährt man noch lieber mit!

Mfg gitgut

Re: HEROS, der Retter der Bimz [m. 2B.]

geschrieben von: tbk

Datum: 10.05.19 23:04

Jetzt noch eine vernünftige (symmetrische) kopfstützenform und es ließe sich direkt drin aushalten.


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.

Re: HEROS, der Retter der Bimz [m. 2B.]

geschrieben von: Florian Klingner

Datum: 11.05.19 11:57

gastronomie1916 schrieb:
Moin,

während DB Fernverkehr sich von immer mehr IR-Wagen der Gattung Bim(d)z verabschiedet, vergrößert sich der Bim(d)z-Bestand bei Heros und tritt somit "als Retter" der IR-Wagen auf.

D-HEROS 51 80 22-94 907-8 Bimz264.4 | Unt. EMD 08.05.19

Steckdosen, WLAN, neue Sitzbezüge, neuer Bodenbelag (der Wagen wurde frisch gewischt und daher unten rechts die Streifen..)


In Delitzsch will Heros insgesamt 200 Wagen für den Einsatz bei Flixtrain modernisieren lassen. Die Wagen kommen meistens aus dem SSM Engelsdorf und werden dann Weiß Lackiert manche komplett andere nur Teilweise. Steckdosen und Wlan wird auch bei fast allen Wagen nachgerüstet. Im laufe des Jahres sollen auch Wagen mit einer Klimaanlage ausgerüstet werden. Die Wagen sollen laut Heros noch 20 Jahre für Flixtrain fahren. Ab 2021 soll Delitzsch die komplette Wartung und Instandhaltung von den Heros und TRI Wagen machen die für Flixtrain rollen.

Re: HEROS, der Retter der Bimz [m. 2B.]

geschrieben von: Gitgut

Datum: 11.05.19 13:42

Das ist ja unglaublich, davon habe ich noch nichts gelesen! Wird man (p) (NBÜ ist teilweise vorhanden) vorbereiten? Gerade im Bezug auf die Neubaustrecken wäre das ja entscheidend (wenn es auch Flexibilität kosten würde)!

Re: HEROS, der Retter der Bimz [m. 2B.]

geschrieben von: westring

Datum: 11.05.19 14:10

Gitgut schrieb:
Wird man (p) (NBÜ ist teilweise vorhanden) vorbereiten?
Wie soll das funktionieren? Da bräuchte man wohl mindestens neue Einstiegs- und Übergangstüren und neue Fenster. Ich glaube kaum, dass Flixtrain oder das entsprechende EVU das bezahlen wird. Da dürften neue Züge aus China oder neue Wagen von Astra günstiger werden als solch ein Umbau.

Sollten die chinesischen Züge bei der Westbahn erfolgreich sein, wird es für Flix leicht sein, entsprechende Züge ebenfalls zu ordern. Dann wäre München - Berlin auch über die VDE8 möglich.

Gruß
westring

Edit: Autokorrektur korrigiert



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.05.19 14:14.

Re: HEROS, der Retter der Bimz [m. 2B.]

geschrieben von: Gitgut

Datum: 11.05.19 15:09

Die Fenster und die Belüftung werden ohnehin beim Einbau einer Klimaanlage erneuert. Um neue Außentüren (Dichtungen etc) kommt man wahrscheinlich nicht herum. Die Übergänge könnte man wie beim MÜNÜX durch Faltenbalgübergänge machen (das beeinflusst wie gesagt die Flexibilität, aber die spielt heutzutage keine große Rolle mehr). Es könnte sich durchaus rechnen!

Re: HEROS, der Retter der Bimz [m. 2B.]

geschrieben von: Schelderwald

Datum: 11.05.19 16:50

Das hört sich ja fast unglaublich an. Plant man bei Flixtrain wirklich für die nächsten 20 Jahre und hat man sich somit dann offensichtlich gegen die Beschaffung von Neuwagen bzw. jungem Gebrauchtwagenmaterial entschieden? Und weißt du, ob der Fuhrpark dann komplett auf ex m-Wagen bzw. ex Halberstädtern basieren soll oder auch ausrangierte Eurofimas bzw. TEE/IC Wagen dazukommen?

Verdattert erfreute Grüße,
Jonas

Re: HEROS, der Retter der Bimz [m. 2B.]

geschrieben von: Gitgut

Datum: 11.05.19 17:37

Das einzige was noch fehlt wären entsprechende Steuerwagen!

Re: HEROS, der Retter der Bimz [m. 2B.]

geschrieben von: Bnrz436

Datum: 11.05.19 17:37

westring schrieb:
Gitgut schrieb:
Wird man (p) (NBÜ ist teilweise vorhanden) vorbereiten?
Wie soll das funktionieren? Da bräuchte man wohl mindestens neue Einstiegs- und Übergangstüren und neue Fenster. Ich glaube kaum, dass Flixtrain oder das entsprechende EVU das bezahlen wird. Da dürften neue Züge aus China oder neue Wagen von Astra günstiger werden als solch ein Umbau.

Sollten die chinesischen Züge bei der Westbahn erfolgreich sein, wird es für Flix leicht sein, entsprechende Züge ebenfalls zu ordern. Dann wäre München - Berlin auch über die VDE8 möglich.

Gruß
westring

Edit: Autokorrektur korrigiert

ARkim(m)bz sollten eine Klimaanlage haben - ohne nennenswerte Veränderung von genannten Bauteilen. Gleiches gilt für sämtliche Liegewagen der Baureihen 248 und 249 - bei denen sich Fenster und Einstiegstüren ebenfalls nicht vom Bimz unterscheiden.
Des Weiteren wurden auch die in Rumänien ertüchtigten Aimz und Bimz (letztere sowohl Ursprung West, als auch Ursprung Ost) mit einer Klimaanlage ausgestattet.

Gibt bestimmt weitere Beispiele - doch allzu problematisch dürfte sich ein solcher Umbau nicht gestalten.

Viele Grüße vom
http://abload.de/img/bild4310headb.jpg

Re: HEROS, der Retter der Bimz [m. 2B.]

geschrieben von: tbk

Datum: 11.05.19 21:51

Druckertüchtigung halte ich für äußerst fraglich. Schon in den 1980er jahren hat die DB alle wagen vor baujahr 1975 aus dem druckertüchtigungs-programm ausgenommen, weil zu große änderungen nötig gewesen wären.
Stattdessen wurden Bvmz als neue (halb)abteilwagenbauart neu beschafft.

Ich denke, auf den einsatzstrecken ist volle druckertüchtigung auch nicht nötig. Also nicht (p), sondern )p( reicht aus.

Noch 20 jahre einsatz? Dann sind diese wagen in der substanz über 70 jahre alt. Halten das beispielsweise die drehgestelle noch so lange aus? Bei den Bvcmbz wurden sie schon beim umbau zu behindertengerechten wagen erneuert. Oder wir haben irgendwann wagen, an denen so ziemlich alles bereits erneuert wurde, die nur leider technisch immer noch auf dem stand der frühen 60er sind, ob das so zukunftsweisend ist?


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.

Re: HEROS, der Retter der Bimz [m. 2B.]

geschrieben von: Gütertf

Datum: 11.05.19 23:07

Wie dämlich DB Fernverkehr doch ist. Verkauft sein Material an die Konkurenz.

Re: HEROS, der Retter der Bimz [m. 2B.]

geschrieben von: Gütertf

Datum: 11.05.19 23:21

Steuerwagen werden denen bestimmt bald auch noch verkauft für ein paar Euro

Druckertüchtigung

geschrieben von: westring

Datum: 12.05.19 08:33

Bnrz436 schrieb:
westring schrieb:
Gitgut schrieb:
Wird man (p) (NBÜ ist teilweise vorhanden) vorbereiten?
Wie soll das funktionieren? Da bräuchte man wohl mindestens neue Einstiegs- und Übergangstüren und neue Fenster. Ich glaube kaum, dass Flixtrain oder das entsprechende EVU das bezahlen wird. Da dürften neue Züge aus China oder neue Wagen von Astra günstiger werden als solch ein Umbau.

Sollten die chinesischen Züge bei der Westbahn erfolgreich sein, wird es für Flix leicht sein, entsprechende Züge ebenfalls zu ordern. Dann wäre München - Berlin auch über die VDE8 möglich.

Gruß
westring

Edit: Autokorrektur korrigiert
ARkim(m)bz sollten eine Klimaanlage haben - ohne nennenswerte Veränderung von genannten Bauteilen. Gleiches gilt für sämtliche Liegewagen der Baureihen 248 und 249 - bei denen sich Fenster und Einstiegstüren ebenfalls nicht vom Bimz unterscheiden.
Des Weiteren wurden auch die in Rumänien ertüchtigten Aimz und Bimz (letztere sowohl Ursprung West, als auch Ursprung Ost) mit einer Klimaanlage ausgestattet.

Gibt bestimmt weitere Beispiele - doch allzu problematisch dürfte sich ein solcher Umbau nicht gestalten.
Hallo,

die Nachrüstung einer Klimaanlage ist aber etwas anderes als die Druckertüchtigung. Weder ARkim(m)bz noch Bvcm(b)(k)z sind druckertüchtigt mit (p). Diese Baureihen weisen nur )p( auf. Das ist auch für die meisten Einsatzstrecken vollkommen ausreichend.

Was man nicht vergessen darf, sind auch die erhöhten Folgekosten im Unterhalt bei (p). Die Nachrüstung mit Klimaanlagen sollten bei einem geplanten Einsatz von weiteren 20 Jahren aus meiner Sicht obligatorisch sein. Auch Klimaanlagen müssen bei druckertüchtigten Wagen aufwendiger gestaltet werden. Druckertüchtigung benötigen die Wagen aber nur bei einem Einsatz auf wenigen Strecken.

Eine nachträgliche Druckertüchtigung ist sicherlich in vielen Fällen technisch möglich. Bei den Bimz dürfte aber der Aufwand extrem sein. Bei einer über vierzig Jahre alten Substanz, noch etwa zwanzig Jahren Restlaufzeit, sehr begrenzter Notwendigkeit, möglicher Alternativen und einem geplanten Einsatz als Billigangebot, dürfte ein solcher Umbau einfach nur wirtschaftlicher Wahnsinn sein.

Gruß
westring

2025 sind (p)-Wagen auf dem Gebrauchtmarkt

geschrieben von: tbk

Datum: 12.05.19 11:33

Die Deutsche Bahn übernimmt laufend neue ICE4 und hat die erklärte absicht, bis 2025 alle "klassischen IC-wagen" auszumustern. Könnte sich allerdings wohl noch um ein paar jahre verschieben (es gab schon einige baureihen, deren baldige ausmusterung prophezeit wurde, die sich dann aber doch länger hielten).

Schon mit dem vollbetrieb der neuen Skodazüge zwischen München und Nürnberg werden eine reihe voll druckertüchtigter wagen frei; gehen die eigentlich zurück an die sparte fernverkehr?

Unter den dann frei werdenden fahrzeugen sind auch etliche aktuell oder ehemals druckertüchtigte wagen (die nach einer HU mit begrenztem aufwand wieder voll druckertüchtigt werden könnten).


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.
Naja, die Anzahl der Bpm/Bvm Wagen im NIM Einsatz ist recht überschaubar. Das dürften doch max ca 30 Wagen sein... Also im Verhältnis zum Restbestand von geschätzt ca 800 IC Wagen doch nur ein kleiner Prozentsatz, oder?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.05.19 09:18.

Re: 2025 sind (p)-Wagen auf dem Gebrauchtmarkt

geschrieben von: tbk

Datum: 12.05.19 15:49

Würde mich trotzdem interessieren, was jetzt mit diesen ca 30 wagen passiert. Neulack als IC und weiterer einsatz?

Nach [de.wikipedia.org] wurden 160 Apmz, Avmz und Bpmz umgerüstet.
Dazu kommen noch die Bvmz 185 und ihre umbauten (wie viele?) und eine reihe ursprünglich druckertüchtigter Bpmbdzf.
"Druckertüchtigung aufgehoben" heißt nicht, dass die nicht leicht wieder hergestellt werden könnte, sondern nur, dass sich die bahn bis auf weiteres nicht um undichtigkeiten kümmert.


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.

Re: 2025 sind (p)-Wagen auf dem Gebrauchtmarkt

geschrieben von: Mülli11

Datum: 12.05.19 19:21

tbk schrieb:
Die Deutsche Bahn übernimmt laufend neue ICE4 und hat die erklärte absicht, bis 2025 alle "klassischen IC-wagen" auszumustern. Könnte sich allerdings wohl noch um ein paar jahre verschieben (es gab schon einige baureihen, deren baldige ausmusterung prophezeit wurde, die sich dann aber doch länger hielten).

Schon mit dem vollbetrieb der neuen Skodazüge zwischen München und Nürnberg werden eine reihe voll druckertüchtigter wagen frei; gehen die eigentlich zurück an die sparte fernverkehr?

Unter den dann frei werdenden fahrzeugen sind auch etliche aktuell oder ehemals druckertüchtigte wagen (die nach einer HU mit begrenztem aufwand wieder voll druckertüchtigt werden könnten).
Die Fahrzeuge müssen nicht an FV zurück. Die Wagen gehören DB Fernverkehr.

Viele Grüße!

Re: 2025 sind (p)-Wagen auf dem Gebrauchtmarkt

geschrieben von: diesel-fan

Datum: 12.05.19 20:45

Mülli11 schrieb:
tbk schrieb:
Die Deutsche Bahn übernimmt laufend neue ICE4 und hat die erklärte absicht, bis 2025 alle "klassischen IC-wagen" auszumustern. Könnte sich allerdings wohl noch um ein paar jahre verschieben (es gab schon einige baureihen, deren baldige ausmusterung prophezeit wurde, die sich dann aber doch länger hielten).

Schon mit dem vollbetrieb der neuen Skodazüge zwischen München und Nürnberg werden eine reihe voll druckertüchtigter wagen frei; gehen die eigentlich zurück an die sparte fernverkehr?

Unter den dann frei werdenden fahrzeugen sind auch etliche aktuell oder ehemals druckertüchtigte wagen (die nach einer HU mit begrenztem aufwand wieder voll druckertüchtigt werden könnten).
Die Fahrzeuge müssen nicht an FV zurück. Die Wagen gehören DB Fernverkehr.

Viele Grüße!
Guten Abend,

So viel ich informiert bin, gehörten die auf dem NIM eingesetzten Reisezugwagen dem Fernverkehr. Vor einigen Jahren wurden sie von DB Regio gekauft. Genauso wie auch das Personal geändert wurde. Als erstes Lokführer vom Fernverkehr (Nürnberg, Freilassing und München), seit letztem Jahr von Regio (Nürnberg und München), die extra die 101 bekamen. Wobei natürlich nicht alle Münchner Tf's diese Lok "gemacht" haben. Zub waren schon immer vom Regio (Nürnberg, Ingolstadt und München). Auf jeden Fall wurde die Wartung der Wagen von Fv auf Regio "umgeswitcht".


Gruß
diesel-fan

NIM Wagen FV

geschrieben von: WorldwideKreiseisenbahn

Datum: 14.05.19 09:45

Laut der Anschriften an einem der ABvmz aus dem NIM Park gehört zumindest dieser Wagen weiterhin FV....
Nur zur Info.

Re: NIM Wagen FV

geschrieben von: apfelpfeil

Datum: 14.05.19 13:21

WorldwideKreiseisenbahn schrieb:
Laut der Anschriften an einem der ABvmz aus dem NIM Park gehört zumindest dieser Wagen weiterhin FV....
Nur zur Info.
Nun was da dran steht muss ja nicht notwendigerweise aktuell sein.
Unlängst war aber zu lesen, daß zumindest die - wenigen - Wagen die derzeit noch S-Bahn nach Allersberg fahren (auch die kommt zu spät, nicht nur Skoda!) an Regio Nürnberg (!) gelangt seien. Egal was nun stimmt und was nicht, aber der Park des NIM ist längst kein einheitlicher mehr und offensichtlich unterschiedlich zu betrachten.
Ist es nicht eigentlich eher egal wer die Wagen dann ins Stillstandsmanagement schickt? Wer eine sinnvolle Verwendung hat (im Konzern) wird sie da auch rausholen können. Und das wiederum hängt sehr wesentlich vom Zeitpunkt ab, der wiederum noch gar nicht definitiv endgültig bekannt ist.

Wild spekuliert - und für bare Münze genommen?

geschrieben von: nozomi07

Datum: 15.05.19 21:48

tbk schrieb:
Druckertüchtigung halte ich für äußerst fraglich. Schon in den 1980er jahren hat die DB alle wagen vor baujahr 1975 aus dem druckertüchtigungs-programm ausgenommen, weil zu große änderungen nötig gewesen wären.

Noch 20 jahre einsatz? Dann sind diese wagen in der substanz über 70 jahre alt. Halten das beispielsweise die drehgestelle noch so lange aus?
Ich find das immer lustig bei DSO: Da behauptet irgendjemand irgendwas Absurdes daher, und schon wird ernsthaft darüber diskutiert ob und wie das möglich sei. Behaupten wir mal, die Wagen werden mit Neigetechnik und Linearmotor ausgestattet, oder Flixxtrain plant passende Fahrzeuge in irgendwelchen polnischen Tunneln zu finden - wetten dass ein 5-Seiten-Thread mit vielen fachlichen Einschätzungen und Gegenmeinungen entsteht?

Nix Druckertüchtigung. Nix 20 Jahre. Nix 200 Wagen. Da hat jemand eine Handvoll alter Wagen innen aufgefrischt, für ein paar Jahre Reserveeinsatz. Die Wahrheit ist leider oft so nüchtern.

Re: Wild spekuliert - und für bare Münze genommen?

geschrieben von: Gitgut

Datum: 17.05.19 21:03

Tja, da hast du wohl leider Recht. Wir Wissen alle das an manchen Gerüchten hier mehr dran war als nur wichtigtuerei. Trotzdem sind wir bereit zu glauben, was wir glauben wollen, weil wir Menschen sind. Alle!