DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

? wie lange fuhren die m-Wagen mit Drehtüren?

geschrieben von: LD_X

Datum: 01.05.19 10:49

Liebe Gemeinde,

ich habe schon in mehreren Videos einens uns bekannten Youtubers Züge im Reichsbahnland (sprich: neue Bundesländer) gesehen, welche mit Bm232 oder 238 bestückt waren, die zum Großteil Drehtüren hatten. Die Aufnahmen stammen von 1996-1999. Daher meine Frage: Wie lange fuhren die Wagen des Typs Bm mit Drehtüren noch nach der Gründung der DBAG ?
(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.05.19 13:52.

Re: ? wie lange fuhren die m-Wagen mit Drehtüren?

geschrieben von: IC Königssee

Datum: 01.05.19 14:42

Moin,

wie schon geschrieben, die Bm238 sind umgebaute 232er mit Drehfalttüren. Ich meine die anderen Bm nennen sich 239 und wurden aus Bcm 242 umgebaut.
Die Bm232 wurden bis ca. Anfang 2000 bei DB Regio eingesetzt, bin mir aber nicht 100% sicher. Da viele RB / RE-Linien entweder seitens DB mit modernen Fahrzeugen ausgestattet wurden bzw. private EVU zum Zuge kamen. Außerdem fehlte den Waggons die Türblockierung und das automatische Türschliessystem, welches zur Vorschrift wurde und die Fahrzeuge deswegen nicht mehr eingesetzt werden durften.

Gruß

Martin

Re: ? wie lange fuhren die m-Wagen mit Drehtüren?

geschrieben von: MSS

Datum: 01.05.19 15:22

Hallo,

Laut [www.reisezug-wagen.de] wurde die letzten Bm 232, wie auch die letzten Bm 239 (ex. Bcm 241) bei DB Regio bis ende 2001 ausgemustert.

MFG
Morten aus Dänemark

Meine eisenbahnfotos: [mortenschmidt.piwigo.com]
NEUESTEN BILDER:[mortenschmidt.piwigo.com]
http://mortenschmidt.piwigo.com/uploads/7/o/d/7odqzpartj//2017/05/29/20170529221833-f5aca47d.jpg

Re: ? wie lange fuhren die m-Wagen mit Drehtüren?

geschrieben von: 41 052

Datum: 01.05.19 16:22

Moin auch.

Und wenn ich mich nicht vollkommen irre, waren das die Züge auf der Strecke von Osnabrück nach Delmenhorst über Vechta.
Zugloks waren 212 des Betriebshofes Osnabrück, und die Wagen von DB-Regio Osnabrück.
Mit Übernahme der Strecke durch die NWB war dann Schluss.
Zugbildung: 212-Bm-Bm
Und da waren auch Bm 239 (ehem. Bcm) dabei.
Irgendwo hier, oder im hist. Forum war zu den Wagen schon mal was "gewesen".

Re: ? wie lange fuhren die m-Wagen mit Drehtüren?

geschrieben von: Voreifelbahn

Datum: 01.05.19 17:20

Hallo,

41 052 schrieb:
Irgendwo hier, oder im hist. Forum war zu den Wagen schon mal was "gewesen".
ich hatte vor einiger Zeit mal eine ähnliche Frage gestellt. User TSC_Objects war so freundlich und nannte für die diversen Bauarten, die noch nach 1994 verwendet wurden, die entgültigen Ausmusterungsjahre: [www.drehscheibe-online.de]


Wünsche noch einen schönen Feiertag.


Gruß
Vb



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.05.19 17:23.
Guten Abend Tommy

Obwohl es hier nin DSO schon sehr oft berichtet wurde,

nochmal:

Am 202 wurden umgebaut zu Am 208,
ABm 223 zum ABm 228
Bm 232 zu Bm 238
BDm 271 / 272 zu BDm 278

Das geschah aber erst ab 1984 bis 1986
und längst nicht alle Wagen, sonder eben solche, die sowsieso zur
Untersuchung fällig waren.

Wennn Du das von 1979 mir erlutern kannst, mit Wagen-Nr und Datum,
weiss ich etwas mehr.

Wagen-Micha

1979 vs. 1984

geschrieben von: tommy10

Datum: 02.05.19 07:39

Hallo Micha

Die Jahreszahl habe ich irgendwann mal irgendwo gelesen und "abgespeichert". Allerdings weiß ich momentan nicht wo... Ich "forsche mal nach" und schreibe es dann hier rein!

Da Du doch mehr in der Materie steckst, nehme ich jetzt mal deine Zahl an. Klingt eigentlich auch plausiblier .

mfg tommy10

Re: ? wie lange fuhren die m-Wagen mit Drehtüren?

geschrieben von: IR 2334

Datum: 02.05.19 15:54

Wobei es 2000 auch noch ein Zugpaar zwischen Hamm und Unna gab, gebildet aus einer 141 und 2-3 m-Wagen mit Drehtüren.

Da Ende 2000 die NWB den Verkehr zwischen Osnabrück - Vechta - usw. übernahm, würde ich mal kühn behaupten, dass der Einsatz von m-Wagen mit Drehtüren im Jahr 2000 ein Ende fand.
IC Königssee schrieb:
Moin,

Die Bm232 wurden bis ca. Anfang 2000 bei DB Regio eingesetzt, bin mir aber nicht 100% sicher. Da viele RB / RE-Linien entweder seitens DB mit modernen Fahrzeugen ausgestattet wurden bzw. private EVU zum Zuge kamen. Außerdem fehlte den Waggons die Türblockierung und das automatische Türschliessystem, welches zur Vorschrift wurde und die Fahrzeuge deswegen nicht mehr eingesetzt werden durften.
Die Bm 232 hatten ab Ende der 80er Jahre alle Türblockierung bekommen, aber ein automatisches Türschliessystem hatten sie nie, die Türen mussten von Hand geschlossen werden.

Die letzten Abteil Wagen bei DB Regio wurden alle zum 1.1.2001 abgestellt, mit ein ganz wenigen bei der RBSH in Kiel, die haben sie noch etwas länger betrieben.

Re: ? wie lange fuhren die m-Wagen mit Drehtüren?

geschrieben von: MSS

Datum: 02.05.19 20:54

EK-Wagendienst schrieb:
Die Bm 232 hatten ab Ende der 80er Jahre alle Türblockierung bekommen, aber ein automatisches Türschliessystem hatten sie nie, die Türen mussten von Hand geschlossen werden.
Es wurde (etwa mitte der 90er) versuchsweise in einige Bm 232 eine pneumatische türschließeinrichtung eingebaut.

MFG
Morten aus Dänemark

Meine eisenbahnfotos: [mortenschmidt.piwigo.com]
NEUESTEN BILDER:[mortenschmidt.piwigo.com]
http://mortenschmidt.piwigo.com/uploads/7/o/d/7odqzpartj//2017/05/29/20170529221833-f5aca47d.jpg
MSS schrieb:
EK-Wagendienst schrieb:
Die Bm 232 hatten ab Ende der 80er Jahre alle Türblockierung bekommen, aber ein automatisches Türschliessystem hatten sie nie, die Türen mussten von Hand geschlossen werden.
Es wurde (etwa mitte der 90er) versuchsweise in einige Bm 232 eine pneumatische türschließeinrichtung eingebaut.
Das stimmt, aber das waren Einzelstücke, und hat sich wohl nicht bewährt.

Re: 1979 vs. 1984

geschrieben von: tommy10

Datum: 04.05.19 13:41

Hallo Micha u.A.

Wie versprochen hier die vermutliche Quelle die mir das Jahr 1979 für den Beginn der Umbauten "zuströmte".

[www.uef-dampf.de]

Hier wird als Quelle auf den Obermayer verwiesen, ob hier oder beim Obermayer, oder, da im Datenblatt unten als erstes Umbaujahr auf 1984 verwiesen wird, ein Interpretations-, Druck-, Übernahmefehler vorliegt, kann ich nicht eruieren.?
Meine Vermutung, ein Umbau wurde von der DB 1979 beschlossen, aber die Aufnahme der Umbauten erst 1984 aufgenommen..? Könnte das der Fall sein..?

mfg tommy10

Re: Bm 232 vs. Bm 234

geschrieben von: VictorPM

Datum: 04.05.19 15:36

Der fotografierte Wagen ist eindeutig ein Bm 234, breite Fenster. Daß auch Bm 234 umgebaut wurden wäre mir neu. Die Umbau könnte dann nur die 3. Trittstufe umfassen, Drehfalttüren hatten alle Bm 234 ja schon.

Gruß, Victor

NL

Re: 1979 vs. 1984

geschrieben von: MSS

Datum: 04.05.19 16:22

Der verlinkten Seite beinhaltet leider einige fehler. Bm 234 wurde natürlich NIE in Bauart 238 umgebaut. Das war nur 232er.
Ich habe der Wagendatenbank durchstöbert und alle 238er die ich kontrolliert haben zeigt umbaujahren zwischen 1984 und 1986.
Es gibt mindestens einer Bm234 Museumswagen (der gezeigten?) die als 238er beschriftet ist. Warum auch immer, macht es kein 238er...

1979 hätte man auch viel anderes zu tun, zahlreiche Bm 234er wurde in 235er umgebaut. Mit Schlingerdämper, MG-Bremsen und wenn nicht schon vorhanden neue Trittstufen. Darüberhinaus erhielten sie neue Sitzpolster, Wandverkleidungen und Leselampen. Wenn nicht schon vorhanden wurde sie natürlich auch ozeanblau-elfenbein lackiert. Auch zahlreiche 1.kl. und Restaurantwagen wurde von 160 auf 200 km/h umgebaut, und erhielten z.t. neue Türen, Trittstufen und/oder Fenster, wie auch teils neue Sitzpolster.

MFG
Morten aus Dänemark

Meine eisenbahnfotos: [mortenschmidt.piwigo.com]
NEUESTEN BILDER:[mortenschmidt.piwigo.com]
http://mortenschmidt.piwigo.com/uploads/7/o/d/7odqzpartj//2017/05/29/20170529221833-f5aca47d.jpg

Re: Bm 232 vs. Bm 234

geschrieben von: EK-Wagendienst

Datum: 04.05.19 18:37

VictorPM schrieb:
Der fotografierte Wagen ist eindeutig ein Bm 234, breite Fenster. Daß auch Bm 234 umgebaut wurden wäre mir neu. Die Umbau könnte dann nur die 3. Trittstufe umfassen, Drehfalttüren hatten alle Bm 234 ja schon.
Auf dem Bild ist der Wagen 56 80 22-40 156-2 abgebildet, ein Bm 234 ex 51 80 22-41 185-5.
Zu erkennen an den Funkantennen links oben auf dem Dach, und der großen Lichtmaschine.
Den Wagen gibt es nicht mehr.

Ich hänge es mal hier an..

geschrieben von: tommy10

Datum: 04.05.19 18:41

Seid bedankt, auf das Foto habe gar nicht geachtet. ;-)

mfg tommy10

Re: 1979 vs. 1984

geschrieben von: Wagen-Micha

Datum: 04.05.19 20:05

Guten Abend

Auch hier noch mal eine Korrektur:
Die Bm 234, die ab 1974 in Dienst gestellt worden sind
gehörten zu dem Projekt FD-Zug.

Diese Wagen waren vom Hersteller bereits mit den neuen Polstern ausgestattet worden,
hatten Leselampen, und auch schon die klappbare Trittstufe.

Einer der ersten Neubauwagen war der im April 1974 gelieferte Bm 234 = 51 80 22-70 582
der dem Bf Hmb-Altona zugeteilt worden mit.

Weitere Wagen schlossen sich an.

Im weiteren Verlauf zu den früher gelieferten Bm 234, bekamen diese Bm dann vorübergehend die Bauart-Nr 234.1
und nach dem Umbau für 200 km / h dann die BA-Nr 235.

Und dann noch der Hinweis, das einige Wagen gleich fabrikneu komplett ausgestattet
als Bm 235 = also mit Mg-Bremse und Schlingerdämpfer geliefert worden sind.

Wagen-Micha

Bm 232.

geschrieben von: 215 122-3

Datum: 05.05.19 17:12

Nicht wenige Bm 232 mußten bereits Ende 1993 wegen Asbestkontaminierung ausgemustert werden. Nur wo sind sie alle gelandet? Massenverschrottungen von m-Wagen gab es kurz danach nämlich keine.
Aus gleichem Grund mußten auch eine komplette ABm Baureihe sowie alle RoLa-Liegewagen ausgemustert werden. Letztere wurden einfach durch entsprechend umgebaute Bcm 243 ersetzt, die ebenfalls an den Drehfalttüren anstelle der Drehtüren erkennbar waren.

Re: Bm 232.

geschrieben von: MSS

Datum: 05.05.19 17:29

215 122-3 schrieb:
Nicht wenige Bm 232 mußten bereits Ende 1993 wegen Asbestkontaminierung ausgemustert werden. Nur wo sind sie alle gelandet? Massenverschrottungen von m-Wagen gab es kurz danach nämlich keine.
Tja, wurde sie nicht verschrottet, wurde sie wahrscheinlich (einschlißlich Asbest) exportiert.

MFG
Morten aus Dänemark

Meine eisenbahnfotos: [mortenschmidt.piwigo.com]
NEUESTEN BILDER:[mortenschmidt.piwigo.com]
http://mortenschmidt.piwigo.com/uploads/7/o/d/7odqzpartj//2017/05/29/20170529221833-f5aca47d.jpg

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -