DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF

?Kleinloktransportwagen

geschrieben von: Jürgen Sieweke

Datum: 25.03.19 13:18

Hallo liebes Forum,

bei Ebay ist unter Köf 4268 vom Anbieter rauchkammer70 das Bild eines Kleinloktransportwagens mit besagter Köf abgebildet.
Weiß jemand etwas zu dem Ursprung des Wagens bzw. der Bauart.
Nach meiner Einschätzung könnte der Wagen mal ein Oppeln gewesen sein.

Schönen Tag noch

Jürgen

Nein, ein "Oppeln" war das nicht...

geschrieben von: Stefan Walter

Datum: 25.03.19 22:52

Hallo Jürgen,

das Fahrwerk stammt m.M. nicht von einem Gms "Oppeln":

Ich zähle auf dem Foto mindestens 10 Lagen Blattfedern. Der Oppeln hatte nur 7 davon.

Außerdem sind die Überhänge an den Wagenenden für einen Oppeln zu lang und das Fahrwerk insgesamt wiederum zu kurz. Die gebogenen "Haltewinkel" unter den Achslagern passen auch nicht zu einem Oppeln-Fahrwerk. Bei dem waren die gerade.

Das Fahrwerk sieht mir nach einem Länderbahnursprung aus mit einem nachträglich eingeschweißtem Sprengwerk. Es fehlen auch die Reste der Wagenkastenrungen, die bei vielen Umbauten ehemaliger G und Om-Wagen in Dienstwagen dranblieben. Was auch immer da recycelt wurde, ein Oppeln war das sicherlich nicht.

mfG
Stefan Walter

Re: Nein, ein "Oppeln" war das nicht...

geschrieben von: Jürgen Sieweke

Datum: 03.04.19 09:53

Hallo Stefan,
danke für die Antwort.
Ich glaube du hast recht.
Ich denke jetzt, der Kleinloktransportwagen ist ein ehemaliger Erfurt.
Ich habe zwar noch keinen direkt gesehen oder auf einem Bild.
Das Fleischmann-Modell und Wikipedia deuten aber sehr in diese Richtung.

Schönen Tag noch

Jürgen

Re: Nein, ein "Oppeln" war das nicht...

geschrieben von: Unimat-sprinter

Datum: 03.04.19 10:39

Hallo,
wie lautet die Wagennummer des Kleinloktransportwagen ?

Gruß Heinz

Om der Verbandsbauart als Spenderwagen denkbar

geschrieben von: Norbert Bank

Datum: 03.04.19 14:05

Hallo,

erst mal ein Link zum großen Bild des Kö Transportwagen;
[picclick.de]
Wenn so eine Kö über 15 Tonnen Masse hat ist ein Fahrgestell eines Om der Verbandsbauart sehr gut denkbar.
Die Federpakete können ein Indiz sein.
Die gab es bis 1927 neu, zu der Zeit wurden auch schon Kleinlokomotiven gebaut.
Denkbar ist hier ein Fahrwerk von der "Stange" das später ein untergehweißtes Sprengwerk erhielt.
Oder auch ein stehengebliebener SNCB Wagen (ex Om) vom Typ 1221.
Diese SNCB baute schon im oder gar vor dem 2. Weltkrieg ihr Wagen um, mit dem Ziel der Erhöhung der Tragfähigkeit:
[www.flickr.com]
Aber egal woher der Wagen auch stammt, ich würde einen Om als Herkunfts-/Spenderwagen in die engere Wahl ziehen.

Gruß

Norbert

Neue Erkenntnisse bitte auch festhalten

geschrieben von: Peter

Datum: 03.04.19 21:37

Hallo!

Falls sich neue Erkenntnisse ergeben, so denkt bitte daran, sie mit den Machern "der" Fachseite, [www.deutsche-kleinloks.de] , zu teilen.
Dort heisst es ausdruecklich: "Nachfolgend haben wir eine Aufstellung der uns bislang bekannten Kleinlok-Transportwagen erstellt. Diese Liste ist sicherlich lange noch nicht vollständig, deswegen freuen wir uns immer auf Ergänzungen und Korrekturen."

Es gruesst

Peter

Ich will gar nicht, dass mich jeder mag - im Gegenteil: Die Sympathie oder Zuneigung gewisser Menschen waere mir hochgradig peinlich.

Wenn Sie Rechtschreibfehler finden, so beachten Sie bitte, dass diese beabsichtigt sind. Es gibt immer Menschen, die nach Fehlern suchen. Und ich versuche, allen Lesern etwas zu bieten. Zudem biete ich Patenschaften fuer meine Fehler an.

Fuer manche Menschen gehe ich bis ans Ende der Welt, fuer manche nicht mal bis zur Tuer.
(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.04.19 20:36.