DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF

??? Schrottwagen im Schwäbischen ???

geschrieben von: Kanzleirat

Datum: 13.03.19 16:08

Hallo,

am Montag mußte ich wegen des Unwetters mit der Bahn durch das Ländle fahren. In den Bahnhöfen Schorndorf und Schwäbisch Gmünd sah ich eine größere Anzahl von "ungepflegten" Reisezugwagen. Welche Vereinigungen sind die Eigentümer? Eine Zierde für die beiden Orte sind die Fahrzeuge jedenfalls nicht ...

Kanzleirat

Ich antworte keinen anonymen Forenteilnehmern mehr.

Wenn die DSO-Teilnehmer nur über das schreiben, was sie begreifen, dann würde das DSO sehr schnell geschlossen werden.
[Frei nach Albert Einstein]

Re: ??? Schrottwagen im Schwäbischen ???

geschrieben von: Wechselschildsammler

Datum: 13.03.19 17:15

Moin,
In Schorndorf stehen die Wagen der DBK historische Bahn e.V.

Grüße aus dem Südwesten,
Janis

Re: ??? Schrottwagen im Schwäbischen ???

geschrieben von: Habis

Datum: 13.03.19 17:54

Hallo Kanzleirat,

in Gmünd stehen keine Schrottwagen abgestellt. Das muss ein anderer Bahnhof gewesen sein. In dem Kontext ist die Signatur ein bisschen ein Eigentor :-)

Möglicherweise ist der Bahnhof Crailsheim gemeint (das ist aber übrigens nur württembergisch, aber nicht schwäbisch weil hohenlohisch), dort stehen von Fdl und Bahnhofsaufsicht nebenher bewacht eine Reihe Reisezugwagen, die sich im Eigentum von DB Museum (5) UEF HDS (2), TRI (2), DBK (1) und privat (1) befinden. Bis auf einen stehen die in der Warteschlange für einen "Slot" in der Werkstatt der GfE im Bw Crailsheim.

Grüße

Re: ??? Schrottwagen im Schwäbischen ???

geschrieben von: Thomas aus TES

Datum: 13.03.19 18:26

Lieber Kanzeleirat, nachdem die Frage nach den Eigentümern geklärt ist, sei die Anmerkung erlaubt, dass die Werkstatt jede helfende Hand gebrauchen kann. Je mehr Hände zu greifen, um so schneller geht wieder ein ansehnliches Fahrzeug für acht Jahre auf die Gleise zurück. (;-))

bis bald an diesem Bahnsteig

Gruß aus TC

Thomas aus TES

[museum-bw-crailsheim.de]




Re: ??? Schrottwagen im Schwäbischen ???

geschrieben von: Kanzleirat

Datum: 14.03.19 12:56

Danke für die bislang einzige zielführende Antwort!

[sym]badische Grüße
Kanzleirat

Ich antworte keinen anonymen Forenteilnehmern mehr.

Wenn die DSO-Teilnehmer nur über das schreiben, was sie begreifen, dann würde das DSO sehr schnell geschlossen werden.
[Frei nach Albert Einstein]

Re: ??? Schrottwagen im Schwäbischen ???

geschrieben von: Kanzleirat

Datum: 14.03.19 16:42

Servus Thomas,

danke für die freundliche Einladung/Aufforderung!
Ich habe mit sechs weiteren Vereinskameraden 1971/72 einen C4i-34 als Clubwagen hergerichtet! Zur "Einweihung" kamen unzählige Leute. Auf meine Frage, woher denn diese Leute kämen, sagte man mir, das sind alles Vereinskameraden [lt Kartei waren es 92]. Da habe ich sofort meinen Ausweis zurückgegeben und mir geschworen: Nie wieder Museums- und/oder Modellbahner.
Ich habe mich dann an meine EDV-Kartei gemacht; den Wagen und die Datenbank gibt es heute noch.

[sym]badische Grüße
Kanzleirat

Ich antworte keinen anonymen Forenteilnehmern mehr.

Wenn die DSO-Teilnehmer nur über das schreiben, was sie begreifen, dann würde das DSO sehr schnell geschlossen werden.
[Frei nach Albert Einstein]

Re: ??? Schrottwagen im Schwäbischen ???

geschrieben von: DBK Historische Bahn

Datum: 14.03.19 17:49

Servus

da anscheinend ja hier nicht mal die eigene Signatur beherzigt wird lohnt es sich eigentlich auch nicht weiter mit Ihnen abzugeben. Es wurde weder sachliche Kritik geübt noch wurde irgendwas verbessert. Man hat was im vorbeifahren gesehen und poltert dann mit dummer Polemik rum.

Mit freundlichen Grüßen
Markus Müller
Vorstandsmitglied
DBK Hist. Bahn e.V.


Kanzleirat schrieb:
Servus Thomas,

danke für die freundliche Einladung/Aufforderung!
Ich habe mit sechs weiteren Vereinskameraden 1971/72 einen C4i-34 als Clubwagen hergerichtet! Zur "Einweihung" kamen unzählige Leute. Auf meine Frage, woher denn diese Leute kämen, sagte man mir, das sind alles Vereinskameraden [lt Kartei waren es 92]. Da habe ich sofort meinen Ausweis zurückgegeben und mir geschworen: Nie wieder Museums- und/oder Modellbahner.
Ich habe mich dann an meine EDV-Kartei gemacht; den Wagen und die Datenbank gibt es heute noch.

[sym]badische Grüße
Kanzleirat

Re: ??? Schrottwagen im Schwäbischen ???

geschrieben von: 218 156

Datum: 14.03.19 17:59

...da sieht die ein oder andere Häuserzeile, ndustriegebiet oder Lärmschutzwand links und rechts neben der Bahn wesentlich "unzierlicher" aus als die abgestellten Wagen an den genannten Orten. Wenigstens gibt es einen Verein und Ehrenamtliche dazu, welche daraus noch etwas machen - fraglich wieviele Hauseigentümer sich für einen schönen Hinterhof interessieren, Firmen ihr Gelände mit Fototapete abdecken oder wie oft die Bahn Lärmschutzwände reinigt - nur damit es eine Zierde ist...

Kanzleirat schrieb:
Hallo,

am Montag mußte ich wegen des Unwetters mit der Bahn durch das Ländle fahren. In den Bahnhöfen Schorndorf und Schwäbisch Gmünd sah ich eine größere Anzahl von "ungepflegten" Reisezugwagen. Welche Vereinigungen sind die Eigentümer? Eine Zierde für die beiden Orte sind die Fahrzeuge jedenfalls nicht ...

Kanzleirat

Re: ??? Schrottwagen im Schwäbischen ???

geschrieben von: Wechselschildsammler

Datum: 14.03.19 18:19

Moin,
Für diese "zielführende" Antwort musste ich mich aber auch sehr zusammen reißen. Der Tonfall deines Postings hört sich so an, als ob die Wagen mutwillig in diesen Zustand versetzt wurden, dem ist allerdings bei Weitem nicht so... Vandalismus stellt bei vielen Museumseisenbahnen ein großes Problem dar und einige der Wagen sind nicht im geringsten Schrottwagen oder ähnliches! Hier würden bereits enorme Arbeitsleistungen durch die ehrenamtlichen Mitglieder der DBK erbracht, zu denen ich mich auch zähle.
Zusammengefasst:
Meckern geht schnell, etwas zu verbessern kostet weitaus mehr Mühe und Zeit.

Grüße aus dem Südwesten,
Janis

Re: ??? Schrottwagen im Schwäbischen ???

geschrieben von: Christian Kehr

Datum: 19.03.19 12:45

Kanzleirat schrieb:

Kanzleirat schrieb:
Servus Thomas,

danke für die freundliche Einladung/Aufforderung!
Ich habe mit sechs weiteren Vereinskameraden 1971/72 einen C4i-34 als Clubwagen hergerichtet! Zur "Einweihung" kamen unzählige Leute. Auf meine Frage, woher denn diese Leute kämen, sagte man mir, das sind alles Vereinskameraden [lt Kartei waren es 92]. Da habe ich sofort meinen Ausweis zurückgegeben und mir geschworen: Nie wieder Museums- und/oder Modellbahner.
Ich habe mich dann an meine EDV-Kartei gemacht; den Wagen und die Datenbank gibt es heute noch.

[sym]badische Grüße
Kanzleirat
Absurde Einstellung. Das Phänomen, das der Herr Kanzleirat beschreibt ist typisch für das Vereinswesen. Wäre diese seine Konsequenz flächendeckend zu verzeichnen, gäbe es keinerlei Vereine mehr in Deutschland.

Üblicherweise erschöpft sich die Pflicht eines Vereinsmitglieds darin, seinen Beitrag zu bezahlen. Alle hin und wieder betriebenen Experimente mit "Pflichtstunden" u.ä. zerreiben höchstens die Nerven des jeweiligen Schatzmeisters und treiben ggf. die Beiträge zur Berufsgenossenschaft in die Höhe ...

Was hat denn schon die Allgemeinheit von so einer Datenbank, wenn sie nicht öffentlich benutzbar ist? ...