DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF

WAGON SERVICE travel

geschrieben von: westerwald/lahn/taunus-tf

Datum: 18.12.18 05:39

Hallo liebe Forengemeinde, mich interessiert der Hintergrund vom Unternehmen Wagon Travel Service. Die scheinen ziemlich aktiv zu sein was gebrauchte Nachtzugwaggons betrifft. Wer steht hinter dem Unternehmen? Handelt es sich um ein reinen Fahrzeugvermieter?

Re: WAGON SERVICE travel

geschrieben von: Daniel Wirtz

Datum: 18.12.18 11:14

Hallo,

ich kann dir zwar nicht sagen wer dahinter steckt, aber unter dem Link findest du zB ihr Leistungsspektrum.

Gruß,
Daniel

[www.wagonservice.sk]

Re: WAGON SERVICE travel

geschrieben von: no-night

Datum: 18.12.18 11:56

Wer dahinter steht, ist der ehemaliger Leiter von Wagon Slovakia Bratislava... denn bei der Spaltung Tschechoslowakei wurden die zwei JLV-Filialen des Landes gesondert selbstständig gemacht, deshalb hebt die heute verbliebene Wagon Slovakia noch immer Ko sice in der Firmenname hervor.

Die "westliche" Wagon Slovakia betrieb neben internationaler Kurse von Bratislava aus auch die dortigen Binnenverkehr-Nachtzüge Zemplín, Pol'ana, usw. Daneben war bereits damals in Sonderfahrten engagiert, ihm ist das Entstehen des Wagens "Salon Istropolitan" - welcher seit 2005 zu MÁV Nosztalgia gehört, und als Personalwagen sogar festes Bestandteil von Danube Express geworden ist - zu bedanken.

Irgendwann Anfang der 2000er Jahren ging die Firma zu Ende, da gingen die noch verbliebenen Kurse nach Kosice über... davon waren allerdings nur die saisonelle Wagen nach Split, Bar, Thessaloniki, sowie Varna/Burgas die einzigen, welche nicht von der Ostslowakei rausgingen.

Danach wurde Wagon Service lieber als Reisebüro gegründet, und wie es auch von der Webseite ersichtlich ist, veranstaltet eigene Sonderfahrten und Charterzüge in Aufträge... und da begann, die ersten Liegewagen (die ex Touropa-Stücke) für solche zwecke zu benutzen, bzw. auch zu vermieten. Als wichtige Kunde galt auch ÖBB, da wurden die Wagen in den RoLa's eingesetzt.

Die ersten Schlafwagen kamen aus Litauen - ich habe sie 1994-1995 noch als Kurswagen Berlin-Vilnius gesichtet - und wurden ca. 2010 von ZSSK angemietet. Seit 2011 fahren auch die Liegewagen in Planzügen, das wurde auch zuerst durch ZSSK angefangen, im selben Jahr folgte MÁV-START. PKPIC wurde 2017 Kunde, aber fallweise war auch CD.

Neben eigener Wagen und Zügen werden auch Reisen für andere Luxuszüge wie VSOE oder Rovos Rail verkauft... das ist aber Nebentätigkeit... :-)

Re: WAGON SERVICE travel

geschrieben von: westerwald/lahn/taunus-tf

Datum: 18.12.18 14:53

Die Schlafwagen wurden optisch zumindest umfangreich modernisiert. Was wurde ausser dem Farbanstrich innen und außen an den Waggons gemacht? Abgesehen das eine Dusche eingebaut wurde. Aber diese ist laut Aussage des Schlafwagenschaffner nur für das Personal gedacht.

Re: WAGON SERVICE travel

geschrieben von: no-night

Datum: 18.12.18 17:19

westerwald/lahn/taunus-tf schrieb:
Die Schlafwagen wurden optisch zumindest umfangreich modernisiert. Was wurde ausser dem Farbanstrich innen und außen an den Waggons gemacht? Abgesehen das eine Dusche eingebaut wurde. Aber diese ist laut Aussage des Schlafwagenschaffner nur für das Personal gedacht.
"Optische Modernisierung" bedeutet nur die Anbringung von neuer Designfolien, das ist alleine wie nichts. Es mußten wohl Geräte und technische Kleinteile ausgetauscht werden. Dusche wurde wahrscheinlich noch von RZD eingebaut, wenn diese Wagen nach Nizza und Paris verkehrten.

Re: WAGON SERVICE travel

geschrieben von: westerwald/lahn/taunus-tf

Datum: 07.01.19 14:58

Abbezahlte Waggons die optisch hergerichtet wurden, sind nicht teuer wenn diese als Ersatz oder Leihfahrzeuge bereitgehalten werden. Eine durchaus interessante Geschäftsidee. Zumal man die Liegewagen auch als Sitzwagen einsetzen kann.


no-night schrieb:
westerwald/lahn/taunus-tf schrieb:
Die Schlafwagen wurden optisch zumindest umfangreich modernisiert. Was wurde ausser dem Farbanstrich innen und außen an den Waggons gemacht? Abgesehen das eine Dusche eingebaut wurde. Aber diese ist laut Aussage des Schlafwagenschaffner nur für das Personal gedacht.
"Optische Modernisierung" bedeutet nur die Anbringung von neuer Designfolien, das ist alleine wie nichts. Es mußten wohl Geräte und technische Kleinteile ausgetauscht werden. Dusche wurde wahrscheinlich noch von RZD eingebaut, wenn diese Wagen nach Nizza und Paris verkehrten.