DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF
Bonsoir!

Wie vielleicht schon bei [www.drehscheibe-online.de] gesehen, war ich vor einigen Tagen privat in Paris unterwegs.
Neben dem thello-EN habe ich auch ein Augenmerk auf die verbleibenden RIB (Rame inox de banlieue) - Garnituren gelegt, die noch von der Gare de l'Est als Transilien P FYMO nach La Ferté-Milon unterwegs sind. Auf selbige bin ich durch einen Paris-Bilderbogen vom Userkollegen "iw" letztes Jahr im Auslandsforum aufmerksam geworden [www.drehscheibe-online.de].

Am 27.11.18 standen am Gleis 23 die Garnituren 203 und 243 bereit, um um kurz nach 18 Uhr nach La Feté-Milon zu fahren:

Die Reihung:
50 87 22-37 683-9 Bxw, Transilien blau-silber (203) bis La Ferté-Milon
50 87 22-37 668-0 Bwh, Transilien blau-silber
50 87 22-37 667-2 Bwh, Transilien blau-silber
50 87 81-37 164-8 ABDz, Transilien blau-silber
50 87 22-37 714-2 Bxw, Transilien blau-silber (243)
50 87 22-37 695-3 Bwh, Transilien blau-silber
50 87 22-37 696-1 Bwh, Transilien blau-silber
50 87 81-37 174-7 ABDz, Transilien blau-silber
BB 867406, en voyage...

Im Bild:
https://abload.de/thumb/p1070635jedgs.jpghttps://abload.de/thumb/p1070646igehm.jpghttps://abload.de/thumb/p1070650ildrs.jpghttps://abload.de/thumb/p1070652teixh.jpghttps://abload.de/thumb/p1070657gie25.jpghttps://abload.de/thumb/p10706595ldcs.jpghttps://abload.de/thumb/p10706618vesk.jpghttps://abload.de/thumb/p10706639bias.jpghttps://abload.de/thumb/p1070669n2cmh.jpg

Dann ein paar Daten:
4 Wagen pro festgekuppelte Komposition
Länge: 18, 6 m
Vmax: 120 km/h
1. Klasse: 36 Plätze
2. Klasse: 336 Plätze
Im Einsatz ab 1976
Zwischen 2002 und 2007 modernisiert

Jede Einheit besteht aus einem Kopfwagen mit Steuerabteil, zwei Mittelwagen und einem Endwagen. Der Steuer- und der Endwagen haben normale Zugvorrichtungen, dazwischen sind die Wagen fest gekuppelt:

https://abload.de/img/p1070635jedgs.jpg

https://abload.de/img/p10706618vesk.jpg

https://abload.de/img/p1070652teixh.jpg

https://abload.de/img/p1070653epdov.jpg

https://abload.de/img/p1070665y3inq.jpg

Eines der Drehgestelle (erinnern irgendwie ein bisschen an die Bauart München-Kassel und an die amerikanischen Schwanenhalsdrehgestelle):

https://abload.de/img/p1070664boinh.jpg

Der Zugang zu den Wagen erfolgt über Schiebetüren, die in den Wagenkasten verschwinden:

https://abload.de/img/p1070640m2eg8.jpg

Im Inneren gibt es Klappsitze. Die drei Fahrgasträume haben dann Vierer-Sitzgruppen mit modernem Gestühl, wie sie auch in den Dosto-Triebzügen der RER-Züge und den VB2N-Wagen anderer Transilien-Routen zu finden sind:

https://abload.de/img/p1070636fhfvd.jpg

Außerdem sind Abstellplätze für Fahrräder usw. vorhanden. Auch gehört eine Toilette zur Ausstattung:

https://abload.de/img/p1070643r1egx.jpg

Von Paris Est aus fahren die Züge mit Loks der Baureihe BB 67000:

https://abload.de/img/p1070669n2cmh.jpg

Bereit für die Abfahrt:

https://abload.de/img/p107067288evj.jpg

Was gibt es sonst noch zu erwähnen?
Ähnliche Wagen gibt es unter der Bezeichnung RIO und als Weiterentwicklung als Typ RRR:

Quelle: YouTube

Bilder im Originalzustand gibt es bei [www.railfaneurope.net].

Ein Bild vom Führerstand ist im französischen Wikipedia vorhanden: [fr.wikipedia.org]

Eine Modellumsetzung gibt/gab (?) es von Jouef: [www.reynaulds.com]

Wer Ähnlichkeiten zu dem Z5300 findet, darf sie behalten: [www.flickr.com]

Fazit:
Eine interessante Wagenkomposition, schon lange bevor es die Married-Pair - Wagen vo Bombardier gab. Dank dem robusten Edelstahlwagenkasten sind sie immer noch im Einsatz und auch die Franzosen zeigen, was mit Modernisierung alles geht.

Ich hoffe, die Fotodoku passt. Sollten sich Fehler eingeschlichen haben, bitte ich um Korrektur!

MfG, ICE 91 Prinz Eugen

Quellen:
Eigensichtung
[fr.wikipedia.org]

Meine Fotodokus bei DSO >>KLICK<< (Neueste Doku vom 1.12.2018: Die RIB (Rame inox de banlieue) der SNCF)
Meine Nacht- und Autoreisezug-Sichtungen bei DSO >>KLICK<< (Neueste Sichtung vom 30.11.2018: EN 221 Paris-Venedig (25.11.2018))
Meine sonstigen Wagen- und Zugsichtungen bei DSO >>KLICK<< (Neueste Sichtung vom 10.7.2018: Wittenberger Kopf auf einem RE nach Ingolstadt)
Mein YouTube-Kanal >>KLICK<< (Neuestes Video vom 9.12.2018: ICE und RE auf der SFS Ingolstadt-Nürnberg
)
Meine Fotoalben auf g+ >>KLICK<< (Neuestes Album vom 25.6.2016: Gotthard-Basistunnel-Eröffnung 2016)
Mein flickr-Fotostream >>KLICK<< (Neuestes Foto vom 9.12.2018: Der neue ÜFEX in Hagelstadt)
Mein Instagram-Feed: >>KLICK<< (in der Regel alle zwei Tage ein neues Bild)




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.12.18 23:24.
Servus, danke für das Porträt dieser urigen und für unsere Verhältnisse ungewöhnlichen Fahrzege.
Interessant! Schöne Vorstellung.

LG Torsten
Hallo,

Danke für den interessanten Bericht einer Wagengattung, die ich schon viel zu lange nicht besucht habe.
Allerdings zwei kleine Berichtigungen:
Zunächst ist dir ein Zahlendreher unterlaufen: du hast nicht die Einheiten 203 und 243 fotografiert, sondern die Einheiten 201 und 243.
Des Weiteren handelt es sich bei diesen Einheiten eigentlich gar nicht um RIB (Rame Inox de Banlieue), sondern vielmehr um die Überlandvariante RIO (Rame Inox Omnibus). Nach der Modernisierung ließen sich die beiden Varianten, die zudem noch aus unterschiedlichen Bauserien stamm(t)en, rein optisch jedoch kaum noch unterscheiden.
Genauer gesagt gehören die beiden von dir fotografierten Einheiten zur modernsten der Bauarten - zur zwischen 1981 und 1984 gebauten Serie „RIO80“. Diese Bauart hebt sich von früheren Serien (RIB70, RIB76, RIO79) vor allem durch die Y34-Drehgestelle mit innenseitig angebrachten Klotzbremsen ab, die auch unter den RRR verbaut sind und eine Höchstgeschwindigkeit von 140 Km/h ermöglichen. Die früheren Serien hingegen waren mit recht altertümlichen, genieteten Drehgestellen der Bauart Bruhat-P mit außenliegenden Bremsklötzen + -zylindern ausgerüstet, wodurch nur eine Höchstgeschwindigkeit von 120 bedingt gewesen war.

Viele Grüße vom
http://abload.de/img/bild4310headb.jpg