DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF

Übersicht NS-Wagen in Horb (m9B)

geschrieben von: trainhero

Datum: 08.05.18 00:10

Auf dem Gelände der SVG befinden sich seit einiger Zeit auch ehemalige NS-Wagen von Heros, die vom DB Stillstandsmanagement
nach Horb gelangten. Beim kürzlichen Tag der offenen Tür am 21. April konnte ich mir einen Überblick über die Fahrzeuge verschaffen.

https://abload.de/img/p1040309b2qqy.jpghttps://abload.de/img/p1040310okqez.jpg

Alle Wagen haben diesen " Material ist nicht einsetzbar"-Aufkleber, auch der 5084 22-37 964-6 (5356)

https://abload.de/img/p10403136urvr.jpg
https://abload.de/img/p1040316k2okspc.jpg

5084 22-37 933-1 (5358)

https://abload.de/img/p1040315j2rtu.jpg

5084 22-37 930-7 (5409)

https://abload.de/img/p1040485kopiemir4w.jpghttps://abload.de/img/p1040525kopiegho23.jpg

5084 82-37 056-8 (5356)

https://abload.de/img/p1040515ydoai.jpg
5084 22-37 917-4 (5422)

https://abload.de/img/p1040508cfqpv.jpg

5084 22-37 916-6 (5431)

Über Zukunftspläne der Wagen war leider nichts herauszufinden,
aber das ist ja in Horb generell schwierig seit der Benutzung der Halle für die S-Bahn Treibwagen.
Nichtsdestotrotz war es interessant am Öffnungstag mal das Gelände zu besichtigen.


Bilder von den anderen Fahrzeugen in Horb werden noch folgen.


Viele Grüße vom trainhero!
http://abload.de/img/signatur2juliupdatef5c6q.jpg






1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.05.18 20:59.

Re: Übersicht NS-Wagen in Horb (m9B)

geschrieben von: 1.10

Datum: 08.05.18 17:55

Was soll [...] das hier Lauffähigkeitsbescheinigungen samt Name und Telefonnummer vom Aussteller hier gezeigt werden?
Ich bin zwar nicht die Person aber trotzdem bitte Bild löschen bzw. unkenntlich machen. Danke!

[Moderatoreneingriff] Entfernung eines unpassenden Kraftausdrucks [MWF]



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.05.18 15:12.

NS ICK Wagen

geschrieben von: gastronomie1916

Datum: 08.05.18 19:02

Moin,

vielen Dank für die Bilder der ex. NS ICK-Wagen.
Da sieht man nochmal schön, wie die Wagen vor dem Umbau zu den Locomore Wagen oder Snälltåget Wagen ausgesehen haben.

Re: Übersicht NS-Wagen in Horb (m9B)

geschrieben von: ET 403

Datum: 08.05.18 21:24

Warum bleibt der Zettel hängen?

Re: Übersicht NS-Wagen in Horb (m9B)

geschrieben von: IR_2344

Datum: 08.05.18 21:41

Hallo,

welchen Ursprungs sind die die Gepäckwagen? Sind das ehemalige BDms-Wagen (was aufgrund der Abteilanzahl nicht passt) oder sind die aus den Bm235 umgebaut worden? Falls Umbau: Das ging so "einfach"?

Danke.

Re: Übersicht NS-Wagen in Horb (m9B)

geschrieben von: tbk

Datum: 08.05.18 22:03

Alle ICK sind aus Bm 235 entstanden. Warum sie nur noch für 140 km/h zugelassen sind, keine ahnung. Wie der erneute umbau für Locomore gezeigt hat, kann das auch wieder auf 200 heraufgesetzt werden.

Information auf niederländisch hier:

[www.martijnhaman.nl]

Sieben abteile wurden zusammen mit einstiegraum und toilette erhalten. Daran schließt sich ein rollstuhlbereich mit drei abteilsitzen und zwei klappsitzen an, eine rollstuhlgängige toilette und ein fahrradbereich mit klappsitzen, in den beidseitig doppelte drehfalttüren eingebaut wurden. Anstelle der anderen toilette wurde ein dienstabteil eingebaut.


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.

Re: Übersicht NS-Wagen in Horb (m9B)

geschrieben von: westring

Datum: 09.05.18 08:09

tbk schrieb:
Alle ICK sind aus Bm 235 entstanden. Warum sie nur noch für 140 km/h zugelassen sind, keine ahnung.
Hallo,

die ICK waren als Übergangslösung nur für den Inlandsverkehr in den Niederlanden vorgesehen. Die Höchstgeschwindigkeit wurde auf die maximale Geschwindigkeit im NS-Netz reduziert, ebenso war das Heizsystem nur noch für Gleichstrom nutzbar. Das würde gemacht, um Kosten zu sparen.

Gruß
westring

Re: Übersicht NS-Wagen in Horb (m9B)

geschrieben von: 215 122-3

Datum: 10.05.18 18:17

Die doppelten Drehfalttüren sehen so aus, als stammen sie von n-Wagen.
Umgekehrt erhielten n-Wagen der RBSH vor einiger Zeit die Drehgestelle verschrotteter im-Wagen.

Re: n-Wagen? Eher nicht...

geschrieben von: VictorPM

Datum: 10.05.18 19:25

Vergleiche doch mal mit den Endtüren... genau gleich :-)

Gruß, Victor

NL




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.05.18 19:28.

Drehfalttüren und weiterer Verbleib

geschrieben von: tbk

Datum: 10.05.18 20:14

Möglicherweise hatte die NS auch 72 drehfalttüren (18 wagen zu je 4 türen) aus dem ersatzteilbestand der DBAG (bzw. den überresten irgendwelcher wagenzerlegungen) übernommen.
Sie hatten auch Bcm und die daraus umgebauten speisewagen mit diesen türen, die blieben dann aber noch etwas im bestand und wurden dann großteils an EETC verkauft.

Hat Locomore die wagen via Hector Rail erhalten?

[www.martijnhaman.nl] listet als weiteren wesentlichen verbleib der ICK-wagen Ferotrans (Rumänien) auf. Ferotrans hat viel rollmaterial auch aus Österreich gekauft (von der NS auch einige DM90-triebwagen), wobei die frage "umbau oder schrott" nicht immer geklärt ist; warten wir mal ab, was am ende herauskommt.


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.05.18 22:28.

Re: Drehfalttüren und weiterer Verbleib

geschrieben von: gastronomie1916

Datum: 10.05.18 20:21

tbk schrieb:
Hat Locomore die wagen via Heros Rail erhalten?
Über Hectorrail.

Re: Drehfalttüren und weiterer Verbleib

geschrieben von: ejfix

Datum: 10.05.18 22:44

tbk schrieb:
Möglicherweise hatte die NS auch 72 drehfalttüren (18 wagen zu je 4 türen) aus dem ersatzteilbestand der DBAG (bzw. den überresten irgendwelcher wagenzerlegungen) übernommen.
Wenn ich mich richtig erinnere, wurde der Umbau bei PFA Weiden gemacht; vielleicht stammen die extra Türen auch von dort (entweder auf Lager oder irgendwoher beschafft).


Rätselhaft ist eigentlich, warum Heros als (ex-) Eigentümer angegeben wurde. Die NS verkauften die Wagen direkt an Hectorrail.

Re: Übersicht NS-Wagen in Horb (m9B)

geschrieben von: Wagen-Micha

Datum: 11.05.18 18:14

Guten Abend

nach meinen Aufzeichnungen war das ein Bm 235, nämlich der 51 80 22-90 529-4

Wagen-Micha

Re: Übersicht NS-Wagen in Horb (m9B)

geschrieben von: Lennart Nilsson

Datum: 11.05.18 20:09

Hector kaufte 42 Wagen.
Alle sind nun verkauft wie folgend:
Transdev/Snälltåget 19 Wagen, alle umgebaut
SRI (Scherer Rail Invest, Ellwangen) 9 Wagen davon 8 umgebaut für Locomore
NER Reisen, GmbH, Basel 7 Wagen
LEO Express, Prag 1 Wagen
SVG, Schienenverkehrsgesellschaft mbH, Stuttgart 6 Wagen

Re: Übersicht NS-Wagen in Horb (m9B)

geschrieben von: IR_2344

Datum: 13.05.18 20:00

Hallo,

danke für die Info. Ich bin tatsächlich einigermaßen überrascht, dass man bei so einem "alten" Wagen den Aufwand betrieben hat, und praktisch die Hälfte des Wagens umgestaltet hat: Neue Raumaufteilung, neue Fensteranordnung und dann - was eigentlich am interessantesten ist - in die Seite neue Türen. Damit ist NICHT die Zulassung erloschen? Oder doch, aber die guten alten UIC-X-Wagen konnten einfach so wieder zugelassen werden? Keine zehnjährigen Testfahrten über alle möglichen Rumpelgleise, sondern "einfach" los?

Ich bin, wie gesagt, schwer beeindruckt.

Grüße

Re: Übersicht NS-Wagen in Horb (m9B)

geschrieben von: tbk

Datum: 13.05.18 22:27

Das mit den gepäcktüren geschaffene "große Loch in der Wand" ist in der tat strukturrelevant und eine potentielle schwachstelle im wagen, aber vielleicht haben sie sich am BDms orientiert, was irgendwelche versteifungen um die türen herum angeht.
Bei allen Bimdz usw. wurde darauf verzichtet, die türen für fahrräder zu verbreitern oder sogar zusätzliche einzubauen.


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.

Re: Übersicht NS-Wagen in Horb (m9B)

geschrieben von: IR_2344

Datum: 13.05.18 22:58

Ja, der Bimdz - deswegen bin ich auch so überrascht. Bei der DB wurde zwar zur IR-Zeiten ein Fahrradabteil eingebaut, aber man musste sich irgendwie mit Rad durch diese Tür zwängen. Irgendwie war es ja trotzdem für ein paar Jahre mehr gedacht (laufen immer noch).
Dann kommt die NS, braucht explizit nur für ein paar Jahre Wagen, aber haut dann trotzdem eine Gepäcktür rein. Verrückt.