DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

105 062, Sal.Masch.Pw4ük-37 (m.v.B:)

geschrieben von: 41 052

Datum: 26.03.18 12:58

Der Salonwagenpark der ehemaligen Reichsregierung war sehr umfangreich.
Viele Wagen haben bis heute überlebt.
Sei es als Salonwagen der neuen Bundes Regierung, oder als Bahndienstwagen bei den Versuchsämtern in Minden und München,
sowie auch bei der DR in Ost Deutschland.
Sie endeten dann den Weg allen alten Eisens, oder als Museumswagen in diversen Museen
(DB-Museum, Koblenz, "Haus der Geschichte" in Bonn).
Einen Wagen, der aber heute noch im aktivem Museumsbahn Einsatz steht, besuchte ich am 05.08.2017.
Und von dem möchte ich Euch, wenn Interesse besteht (oder auch nicht), heute erzählen.
Er kommt, auch wohl auf Grund seines sehr hohem Eigengewichts und der sehr geringen Plätze, nur selten über seine Stammstrecke,
der DEW Stadthagen - Rinteln, hinaus.
Es ist die Geschichte des "105 062"!

Hersteller: LHW, Breslau, 1937, Fabr.-Nr.: 6011.3

__.__.1937, "105 062" Bln., Sal. Masch.Pw4ük-37, (Salon Maschienen Packwagen, 4 Achsen, Übergänge und Küchenabteil, 1937).
21.12.1949, "729 046" Han., Dst.4üg(e)-37/49, (Meßwagen für Wagen)
__.__.1952, "5052" Han., Dst.4üg(e)-37/49/52, (Meßwagen 1, Wagen für Wärmetechnik)
31.03.1971, "51 80 99-60 015-8", Dst.üg(e) 318, (Meßwagen 1, Wagen für Wärmetechnik)
31.12.1977, AUSMUSTERUNG
__.10.1978, "60 80 99-25 700-8", Wohn-/Schlafwagen 318, Brückenmeisterei Hannover (Umbau)
__.__.1989, AUSMUSTERUNG und an DEW Stadthagen - Rinteln
"75 80 89-11 015-2" Sal.4ük, D-DEW (DEW intern:"1446")

Hier nun Fotos des Wagens von aussen (Die Gangseite war von Gestrüpp leider nicht sehr zugänglich):

105 062_1.JPG

Bild 1: WE 2, Abteilseite

105 062_2.JPG

Bild 2: Anschriftenfeld

105 062_3.JPG

Bild 3. WE 1 (ehem. Generatorseite)

Fortsetzung in Kürze mit den Teilen 2 und 3 (bitte etwas Geduld, denn ich bin nicht auf der Flucht!).



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.03.18 09:04.

Re: 105 062, Sal.Masch.Pw4ük-37, Teil 2, (m.v.B:)

geschrieben von: 41 052

Datum: 26.03.18 13:09

Hier nun Teil 2 mit den Innen Aufnahmen:

105 062_28 Vorraum Funkerseite.JPG

Bild 4: Einstieg / Vorraum WE 2

105 062_30 Koksheizofen.JPG

Bild 5: WE 2, Seitengang, Koksofen

105 062_10.JPG

Bild 6: Seitengang, ehem. Bereich der 4 Einbettabteile

105 062_13.JPG

Bild 7: Wagenmitte, Seitengang, ehem. Büro und Aufenthaltsraum

Weiter in Kürze mit Teil 3



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.03.18 09:05.

Re: 105 062, Sal.Masch.Pw4ük-37, Teil 3 (m.v.B:)

geschrieben von: 41 052

Datum: 26.03.18 13:20

Weiter geht es von innen.

105 062_15.JPG

Bild 8: Seitengang, ehem. Büro und Aufenthaltsraum, Blick zum WE 2

105 062_16 ehem Masch-raum.JPG

Bild 9: Seitengang, Blick zum WE 1, ehem. Generatorraum.
Zum Einbau der Theke wurde dort die Seitenwand komplett auf geschnitten, und anschließend wieder verschlossen!

105 062_17 ehem Masch-raum.JPG

Bild 10: Seitengang, ehem. Generatorbereich, Blick zum WE 2

Gleich geht's weiter!



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.03.18 09:06.

Re: 105 062, Sal.Masch.Pw4ük-37, Teil 4 (m.v.B:)

geschrieben von: 41 052

Datum: 26.03.18 13:33

Und weiter geht's! Habt Ihr noch Lust, "den Rest zu bekommen"?!?

105 062_19 ehem Masch-raum.JPG

Bild 11: ehem. Generatorraum, Thekenbereich mit Blick auf Seitengang (rechts zum WE 2)

105 062_25 ehem Funkerraum.JPG

Bild 12: WE 1, Küchenbereich mit Blick zum Thekenbereich

105 062_26 ehem Funkerraum.JPG

Bild 13: Küchenbereich von Eingang WE 1

105 062_27 Seitengang am Funkerraum.JPG

Bild 14: Seitengang vom Küchenbereich (WE 1) zum WE 2

Über die Verwendung und zu welchem Zug der jeweiligen "Regierungsmitglieder von 1937 bis 1945 gehörte,schreibe ich hier nichts.
Mir geht es ausschließlich(!) um den Wagen!
Wer da genaueres erfahren will, dem sei das EK-Buch "Reichsbahn Salonwagen" empfohlen.

Ich hoffe, es war nicht "zu Langweilig"?
Über Ergänzungen, Berichtigungen würde ich mich sehr freuen, besonders auch von J. Nestvogel ("DRG Salonwagen")!

Alle Aufnahmen (C) bei mir.

Qellen:
EK-Buch "Reichsbahn Salonwagen"
[www.revisionsdaten.de]
[www.drg-salonwagen.eu]
DEW, Stadthagen
Eigen Archiv



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.03.18 09:10.
41 052 schrieb:
Über die Verwendung und zu welchem Zug der jeweiligen "Regierungsmitglieder von 1937 bis 1945 gehörte,schreibe ich hier nichts.
Mir geht es ausschließlich(!) um den Wagen!
Und warum? Das ist ebenfalls Teil der Wagengeschichte. Diese übervorsichtige political correctness nervt.Dabei ist nämlich das Nichtwissen der nachfolgenden Generationen die eigentliche Gefahr. Meine Tochter ist in der 10. Klasse gerade mit dem TGV durch die Weltkriege 1 und 2 und den kalten Krieg - echtes Wissen wurde da nicht vermittelt.
MfG

"Weiss jemand ob DR Kesselwagen auch durch die BRD gefahren sind. Von Güterwagen weiss ich, dass sie auch in der BRD unterwegs waren, aber Kesselwagen ?"
Aus: [www.stummiforum.de]
(:-O???)
meine aktuelle Hymne: [www.youtube.com]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.03.18 00:10.

Re: 105 062, Sal.Masch.Pw4ük-37, Teil 4 (m.v.B:)

geschrieben von: 41 052

Datum: 26.03.18 14:56

Hallo Matthias.

Das ist von mir so gewollt!
Ich will hier nicht wieder zu einem Thema aufwecken lassen, zu dem doch hier eh zwei "Welten" schon hartnäckig öfter aufeinander trafen.
Mir geht es, als Wagenmeister mit Hang zu den Vorkriegs Schnellzugwagen, einzig und allein um den erhaltenen,
betriebsfähigem Wagen.
Ich will bei Leibe keine "Wallfahrten" nach Stadthagen von "durchgeknallten Typen", wenn die genaueres über die frühere Verwendung wüssten.
Wer da ernsthaft was genaueres "braucht" / sucht, findet im www auch einiges!

Bitte!
Versteht mich da!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.03.18 14:59.

Re: 105062 Bln; SalMaschPw4ük-37

geschrieben von: Kanzleirat

Datum: 26.03.18 23:12

Servus,

ich stelle mich da ohne Abstriche auf die Seite von Matthias!
Die Begründung nichts über die ehem. Nutzer zu berichten ist albern; es gibt noch mehrere Salonwagen aus der sog. Adolfinischen Zeit und keiner ist zum Wallfahrtsort geworden.

Der Umbau zu einer rollenden Kneipe ist absolut der Knaller. Da hat man nun ein seltenes Objekt und so etwas fällt dem Verein ein. Da gäbe es bestimmt Wagen, welche noch sehr häufig und in gutem Zustand sind, so z.B. ein Restaurant- oder Speiswagen.

Kanzleirat

Ich antworte keinen anonymen Forenteilnehmern mehr.

Wenn die DSO-Teilnehmer nur über das schreiben, was sie begreifen, dann würde das DSO sehr schnell geschlossen werden.
[Frei nach Albert Einstein]

Re: 105 062, Sal.Masch.Pw4ük-37 (m.v.B:)

geschrieben von: WHA

Datum: 27.03.18 08:24

Hallo 41 052,

woher kommen die Daten zu diesem Wagen?


Beste Grüße
Wolfgang

Re: 105 062, Sal.Masch.Pw4ük-37 (m.v.B:)

geschrieben von: 41 052

Datum: 27.03.18 08:49

Teil 4, ganz unten.
Wohl nur Bilder geguckt?

Re: 105062 Bln; SalMaschPw4ük-37

geschrieben von: 41 052

Datum: 27.03.18 08:52

Hallo Kanzleirat.
Der Besitzer hat aus dem "übernommenen, schon restlos umgebauten Wagen", das gemacht, was ihm eigentlich nur übrig blieb.
Er war zuletzt, aber wenn Du das nicht weißt, als Wohn-/Schlafwagen eingesetzt.
Da war schon nichts mehr, wie es mal war.
Ausserdem ist der Wagen zwar im Park der DEW, gehört aber einem Privatmann.
Nun zum Verwendungszweck:
Er war Generatorwagen des A.H.-Sonderzugs. Später dann als Reservewagen dafür.

Einen "Speiswagen" hat der Verein schon. Es ist ein WRg der ehem. MITROPA.


Beitrag ergänzt



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.03.18 09:03.

Re: 105 062, Sal.Masch.Pw4ük-37 (m.v.B:)

geschrieben von: WHA

Datum: 27.03.18 08:58

Moin,

41 052 schrieb:
Teil 4, ganz unten.
Wohl nur Bilder geguckt?
noch nicht mal. Ich habe schon nach den Daten abgebrochen, wegen groben Unfugs. Aber ich muß nachher erst noch den Haberling studieren, bevor ich mich konkreter äußere.


Zunächst einmal ist die Bezeichnung Dst.üg(e) falsch. Er hat "Dienst4üg(e)" geheißen und so hat auch seine Anschrift ausgesehen. (Sollte man als Wagenmeister wissen.)

Inzwischen habe ich auch in den Haberling geschaut und kann den "Lebenslauf" folgendermaßen kommentieren:

1. Die Umzeichnung am 31.03.71 ist Unfug, weil der Wagen Han 5052 spätestens im September 1969 nicht mehr in den Bestandslisten auftaucht - wohl aber der 51 80 99-60 015-8. Die Umzeichnung der BZA/BVersA-Wagen war im Umzeichnungsplan für die Reisezugwagen geregelt und wurde auch zusammen mit den Reisezugwagen durchgeführt.

2. Daß der Wagen zum 31.12.1977 ausgemustert worden ist, ist ebenso falsch, da die AW-Karte als Art der Behandlung für 12.77 "8" (= Umbeheimatung) angibt - neue Dienststelle Brm Hannover. Abgesehen davon kam spätestens am 13.2.78 der Auftrag zur Umzeichnung in 99-25 700 (BA 430) von der ZW und 02.78 stand auch die nächste Revision an. Wobei die tatsächliche Umzeichnung zumindest offizell erst im Rahmen einer R2 12.78 durchgeführt worden ist. Die Bauartänderung in 422 erfolgte dann schon 11.79.

3. Die Ausmusterung erfolgte zwischen dem 1. Juli und dem 31. August 1989.


Beste Grüße
Wolfgang



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.03.18 23:30.

Re: 105062 Bln; SalMaschPw4ük-37

geschrieben von: Kanzleirat

Datum: 27.03.18 16:52

Servus,

ich bleibe dennoch bei meiner Aussage.

Ich bin in der glücklichen Lage, daß ich alle ehem. Salon-/Sonderwagen welche bei der DB / DR / ÖBB verblieben, innen wie auch außen besichtigen konnte, auch wenn sie zu Bahndienstwagen mutierten. Selbst den Kanzlerwagen von 1974 durfte ich bei seiner Anlieferung in das AW Ffm besichtigen. Über die Verwendung der Wagen vor Mai 1945 sowie danach durch die Besatzer bin ich voll umfänglich informiert. Die Packwagen, gleich welcher Bauart waren nicht einer bestimmten Person zugeordnet.

Kanzleirat

Ich antworte keinen anonymen Forenteilnehmern mehr.

Wenn die DSO-Teilnehmer nur über das schreiben, was sie begreifen, dann würde das DSO sehr schnell geschlossen werden.
[Frei nach Albert Einstein]

Re: 105062 Bln; SalMaschPw4ük-37

geschrieben von: 41 052

Datum: 27.03.18 17:25

O ja mein Herr und Meister!

Entschuldige, wenn ich nur aus einem, nur für die profana Öffentlichkeit bestimmten Buch Daten übernommen habe!
Gegen einen "Herrgott" kommt man nun nicht an. Sei es als "Schürzenwagen" oder eben "Kanzleirat"!
Du hast bisher noch nie zu einem Beitrag was Gescheites beigetragen!
Nur "hochnäsiges Gemecker"!
Auch per PN hast Du mir schon so einiges versprochen.
Aber gekommen ist bisher nie was!
Also:
Entweder kommt von Dir mal was brauchbares, oder behalte Dein angebliches, geballtes Wissen für Dich!
Denn genutzt haben Deine bisherigen Beiträge hier im gesamten DSO Wagenforum noch nie einem!
Egal, um was für Wagen es sich handelt.
Es gibt nicht viele, die hier mal was über frühere Wagen einstellen.
Du bist sofort dabei, um hochnäsig Einwände zu geben, statt mal "Butter bei die Fische" zu geben.
Geh in Deine Ecke, und denke mal drüber nach!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.03.18 17:25.

Re: 105062 Bln; SalMaschPw4ük-37

geschrieben von: 41 052

Datum: 27.03.18 22:29

D A N K E !!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.03.18 22:29.
(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Ich antworte keinen anonymen Forenteilnehmern mehr.

Wenn die DSO-Teilnehmer nur über das schreiben, was sie begreifen, dann würde das DSO sehr schnell geschlossen werden.
[Frei nach Albert Einstein]

Toller Link!

geschrieben von: Peter

Datum: 27.03.18 23:14

Hallo!

Toller Link - vielen Dank fuer diese geballte Information!

Gruss

Peter

Ich will gar nicht, dass mich jeder mag - im Gegenteil: Die Sympathie oder Zuneigung gewisser Menschen waere mir hochgradig peinlich.

Wenn Sie Rechtschreibfehler finden, so beachten Sie bitte, dass diese beabsichtigt sind. Es gibt immer Menschen, die nach Fehlern suchen. Und ich versuche, allen Lesern etwas zu bieten. Zudem biete ich Patenschaften fuer meine Fehler an.

Fuer manche Menschen gehe ich bis ans Ende der Welt, fuer manche nicht mal bis zur Tuer.

Re: 105 062, Sal.Masch.Pw4ük-37 (m.v.B:)

geschrieben von: Anschlussbahn

Datum: 28.03.18 00:16

Hallo,

das muesste doch der Wagen sein, oder?

http://www.muehlenroda.de/p-wagen/2018_03/DSC_0941a.JPG

Ich war im Juni 2011 auf der Durchreise und durfte mir die Wagen bei der DEW anschauen. Leider war der etwas unguenstig eingeparkt. Ein weiterer Wagen war als 105 066 Bln Sdr Masch Pw 4ü beschriftet und gruen lackiert, auch noch vorhanden. Als Eigentuemer war der Eisenbahnclub Aschersleben angechrieben. Da der Wagen extrem beschmiert war, zeige ich das Bild nicht.


Armin

[www.muehlenroda.de] (Muehl privat)
[www.museumsstellwerk.de] (Museumsstellwerk Rheine e.V.)

Re: 105 062, Sal.Masch.Pw4ük-37 (m.v.B:)

geschrieben von: 41 052

Datum: 28.03.18 10:02

Hallo Anschlussbahn.

Ja, genau!
Das Foto zeigt den Wagen vor seiner neuen Lackierung (meine Fotos).

Der Wagen aus Aschersleben war der "105 066".
Masch.Pw4ü-43, LHW, Breslau, 1943.
Der verblieb nach 1945 bei der DR und diente dort als Meßwagen (mit Stromabnehmer -E-Lok Meßwagen-).
Die Wagennummern dort waren:
701-992, Dst.
864-611, Dst.
60 50 99-66 665-9. Dst.5ü
Er hat bei der DR auf einer Wagenseite ein 3-achsiges Drehgestell erhalten.
Der Wagen ging nach der Ausmusterung an den EC Aschersleben.
von dort an DEW in Stadthagen (Privatmann).
Dort verkam er immer mehr, und wurde 2016 oder 2017 an einen Privatmann in Bielefeld-Hillegossen weiter verkauft.
Du hast ihn also dort 2011 noch erwischt.
Ich dachte ihn dort auch bei meinem Besuch dort an zu treffen.
Aber da war er schon nicht mehr dort.

Beitrag berichtigt / ergänzt



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.03.18 10:06.
Wie?
Jetzt schmollend aus der Ecke zurück gekommen?
Wegen "Majestätsbeleidigung" eingeschnappt?
Dein Name ist ja auch nicht komplett "halfname-user".

Meinst Du, das das "plötzliche Erscheinen" Deines kompletten Namens jetzt was ändert?



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.04.18 18:55.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -