DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF
Salut zusammen,

Ich staunte da nicht schlecht, als ich bei Ebay ein Bild von einem Schürzenwagen mit Schiebetüren und Klappfenster, siehe [i.ebayimg.com] was mich da einbisschen an die 23,5m langen Bautzener Prototyp-Schnellzugwagen aus dem Jahre 1956 sowie an die LOWA E5-Wagen aus den 1950er Jahren der Deutschen Reichsbahn erinnerte. Ich sah, dass dieser Wagen offenbar vom VEB Waggonbau Görlitz hergestellt wurde und und im Jahre 1950 gebaut wurde. Höchstwahrscheinlich mutierte dieser Wagen bei der Deutschen Reichsbahn zum einen der bekannten Modernisierungswagen der DR. Es zeigt wieder einmal, dass man manchmal was dazu lernt, was die Geschichte der DR-Reisezugwagen betrifft. Weiss jemand zufällig von euch, was dieser Wagen ab 1958 für eine Wagenbetriebsnummer hatte?

Mit freundlichen Grüßen

Florian Schulze

Es gibt nichts bequemeres als, Byu 438/By439

[www.myspace.com]

Ein schönes Werksfoto!
Hier die Daten des Wagens, nach meinen Unterlagen:
"14 359", ABC4ü-36, Wegmann, 1938, Versuchswagen
"242-120", D R
"51 50 38-43 178-6", D R
Wann wurde dieser Wagen bei der DR ausgemustert und gibt es auch Aufnahmen von dem Wagen, wo er die Wagennummer "242-120", D R und wo er die Wagennummer "51 50 38-43 178-6", D R trug?

Mit freundlichen Grüßen

Florian Schulze

Es gibt nichts bequemeres als, Byu 438/By439

[www.myspace.com]

Hallo Florian.

Mehr habe ich über diesen Wagen leider nicht.
Aber da kann hier durchaus noch was gehen / kommen.
Abwarten.
Ich bin auch jederzeit für weitere Informationen dankbar.
Vor einiger Zeit tauchte der "Schwesterwagen" (14 360) vom gleichem Hersteller hier auf.
Daher: Kommt Zeit, kommt Rat.
Hallo,

im Gera Nova Wagenarchiv findet sich das gewünschte Foto von 242-120.

Es zeigt aber einen völlig anderen Wagen.

Was nicht verwundert ,handelt es sich doch um einen "Umbau/Neubau " der DR, der sogar vor 1958 noch die alte Nr. in Zweitbesetzung trug.

Siehe auch bei W.Diener "Reisezugwg.u.Triebwagen DRG 1930" die 3.Auflage mit Ergänzungen zur DR.

MfG

lbwettin
lbwettin schrieb:
Hallo,

im Gera Nova Wagenarchiv findet sich das gewünschte Foto von 242-120.

Es zeigt aber einen völlig anderen Wagen.

Was nicht verwundert ,handelt es sich doch um einen "Umbau/Neubau " der DR, der sogar vor 1958 noch die alte Nr. in Zweitbesetzung trug.

Siehe auch bei W.Diener "Reisezugwg.u.Triebwagen DRG 1930" die 3.Auflage mit Ergänzungen zur DR.
Hallo,

doch das verwundert mich... Das Görlitzer Werkfoto von 1950 (ich habe das Bild bei Ebay gekauft), belegt ja das der originale 14359 bei der DR verblieben ist und es da noch keine Zweitbesetzung war. Ich halte es für unwahrscheinlich, dass man später in Delitzsch die kompletten Einstiege abtrennt und den Wagen auf Klapptüren rückbaut... Also muss die Zweitbesetzung erst nach 1950 auf dem Plan erschienen sein. Die Angabe im Diener (von Olaf Bade) besagt ja auch nur "eventuell", aber wie man nun sieht - 1950 war das in jedem Fall der Originalwagen...

MfG

Edit: Das Raw Delitzsch gibt auf der 1963 erstellten Karteikarte den Hersteller mit "Görlitz" an, was die Theorie der Zweitbesetzung nach 1950 wohl festigt.

"Weiss jemand ob DR Kesselwagen auch durch die BRD gefahren sind. Von Güterwagen weiss ich, dass sie auch in der BRD unterwegs waren, aber Kesselwagen ?"
Aus: [www.stummiforum.de]
(:-O???)
meine aktuelle Hymne: [www.youtube.com]




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.03.18 17:46.
Hallo Matthias,

diese ganzen Umbauten fanden ja wie Du weisst,meist ca.Mitte der 50er statt.
Am Interessantesten ist ja der Verbleib des Ursprungswagens,der offenbar unbeschadet den WK II überstanden hat.
Als Basis für die Zweitbesetzung könnte ja auch ein anderer Wagen gedient haben. Warum auch den super erhaltenen Erstwagen zerlegen ?
Aber wo ist der dann geblieben? 1950 noch eine Reparation ? oder ein Unfall ?

fragt sich
Lutz



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.03.18 18:27.
... oder sie hat einen Vorkriegsprototyp umgebaut (oder ggf. (Kriegs-)Schäden beseitigt) um neue Komponenten zu testen ....? ... ich dachte an den hier:
C4ü-39-Prototyp I.jpg
Siehe meinen Beitrag weiter oben ("Schwesterwagen 14 360")!
Ebenfalls Leichtbau Versuchswagen C4ü-36 Wegmann



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.03.18 22:38.
Hallo,

lies doch erst alles, bevor du so Halbsätze hinwirfst...

Wegmann baute 14359 und 14360 1936 als windschnittige Versuchswagen mit Schiebetüren.
14359 blieb bei der DR und wurde 1958 242-120. Vom 242-120 gibt es ein Claus-Bild (im GN-Sammelwerk veröffentlicht), dass ihn als normalen 36er mit neuen Fenstern zeigt. Aufgrunddessen ging man wohl davon aus das der Wagen eine Zweitbesetzung war. Nun gibt es dieses Görlitz-WF, dass beweist das der originale 14359 bei der DR blieb und 1950 in Görlitz bereits mit neuen Fenstern aufgearbeitet wurde.
Die Frage iśt jetzt - wurde der originale 14359 strinseitenmässig rückgebaut, oder gab es später wirklich eine Zweitbesetzung. Es gab ja bis Ende der 50er noch ausreichend Schadwagen und es ist aus Verwaltungssicht sicher einfacher eine bestehende Nummer weiter zu verwenden. In den 50er Jahren gab es ja mehrere schwere Unfälle, bei denen sicher der eine oder andere Wagen abzuschreiben war.

MfG

"Weiss jemand ob DR Kesselwagen auch durch die BRD gefahren sind. Von Güterwagen weiss ich, dass sie auch in der BRD unterwegs waren, aber Kesselwagen ?"
Aus: [www.stummiforum.de]
(:-O???)
meine aktuelle Hymne: [www.youtube.com]
Moin Matthias.

Nach meinen Forschungen ist es tatsächlich so, das, wenn ein Wagen der DRB (bis 1945) zur DR (Ost) kam, seine Nummer behielt.
Später bekamen die DR-Wagen ja andere Nummern ("xxx-xxx").
Mit dem blauen F-Zug Netz der DB, und Abschaffung der 3. Klasse wurden Wagen teilweise umgenummert. So das es bei der DB dann Wagen Nummern "xx xxx II" gab.
Laut [www.revisionsdaten.de] entnehme ich, das der original "14 359" bei der DR (Ost) blieb, und das es einen "14 359 II" bei der DB gab.
Nur schweigt man sich dort über die genaue Herkunft aus. Lediglich "C" ist zu lesen.
Besonders bei "Schürzenwagen" C4ü-38, deren ursprüngliche Nummer "214 5xx" waren, wurden bei der DB zu "14 xxx"!

Aber ich lasse mich gerne weiter informieren!
Es bleibt spannend!


1x Beitrag ergänzt



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.03.18 09:39.
41 052 schrieb:
Moin Matthias.

Nach meinen Forschungen ist es tatsächlich so, das, wenn ein Wagen der DRB (bis 1945) zur DR (Ost) kam, seine Nummer behielt.
Später bekamen die DR-Wagen ja andere Nummern ("xxx-xxx").
Mit dem blauen F-Zug Netz der DB, und Abschaffung der 3. Klasse wurden Wagen teilweise umgenummert. So das es bei der DB dann Wagen Nummern "xx xxx II" gab.
Laut [www.revisionsdaten.de] entnehme ich, das der original "14 359" bei der DR (Ost) blieb, und das es einen "14 359 II" bei der DB gab.
Nur schweigt man sich dort über die genaue Herkunft aus. Lediglich "C" ist zu lesen.
Ich habe irgendwo die Umzeichnungsliste aus den 50ern als Kopie. Keine Ahnung wo der 14359² bei Revisionsdaten herkommt. In den Umzeichnungen bei Wolfgang Diener gibt es keinen 14359², nur einen 14358², das war mal der 14348, dieser wurde 1955 umgezeichnet.

MfG

"Weiss jemand ob DR Kesselwagen auch durch die BRD gefahren sind. Von Güterwagen weiss ich, dass sie auch in der BRD unterwegs waren, aber Kesselwagen ?"
Aus: [www.stummiforum.de]
(:-O???)
meine aktuelle Hymne: [www.youtube.com]