DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Re: Re:Dok 8122 und 8108

geschrieben von: biodiesel

Datum: 26.11.17 13:40

Lieber Matthias,
für Band 6 stand nur eine Übersicht aus Anfang oder Mitte 1990 zur Verfügung. Vor kurzem habe ich eine Aufstellung mit Datum April 1992 erhalten. Daraus die Zahl 341.
Die Aufstellung 1990 beinhaltete die Wagen nach Verwendungszweck, d.h. nach GSNR. Ich habe mich damals darauf konzentriert, die älteren Lieferungen auseinanderzudröseln. Vor allem die verschiedenen Lieferungen aus Rumänien 1957 - 1961 waren in den gleichen GSNR zusammengefasst, unabhängig von der Dok-Nummer. Da bei den Niesky-Wagen  in der GSNR 7965 nur eine Dok-Nummer enthalten war, bin ich zu dem Zeitpunkt davon ausgegangen, das ich die Zahl ohne Überprüfung übernehmen kann. Das sich die Lieferung der Wagen bis in das Jahr 1991 erstreckte, war mir damals nicht bewußt.
In diesem Zusammenhang interessant, wäre noch zu erfahren, wann denn die Wagen der GSNR 7966 geliefert wurden. Anscheinend sind die ersten Wagen 7965 350 - 363 fabrikneu für diesen Zweck beschafft worden. Lediglich für den 348 und den 349 kann ich einen Umbau aus der Dok 8225 bestätigen.
liebe Grüße aus Ostfriesland
Harald

Re: Re:Dok 8122 und 8108

geschrieben von: Matthias Muschke

Datum: 28.11.17 09:25

biodiesel schrieb:
Lieber Matthias,
für Band 6 stand nur eine Übersicht aus Anfang oder Mitte 1990 zur Verfügung. Vor kurzem habe ich eine Aufstellung mit Datum April 1992 erhalten. Daraus die Zahl 341.
Die Aufstellung 1990 beinhaltete die Wagen nach Verwendungszweck, d.h. nach GSNR. Ich habe mich damals darauf konzentriert, die älteren Lieferungen auseinanderzudröseln. Vor allem die verschiedenen Lieferungen aus Rumänien 1957 - 1961 waren in den gleichen GSNR zusammengefasst, unabhängig von der Dok-Nummer. Da bei den Niesky-Wagen  in der GSNR 7965 nur eine Dok-Nummer enthalten war, bin ich zu dem Zeitpunkt davon ausgegangen, das ich die Zahl ohne Überprüfung übernehmen kann. Das sich die Lieferung der Wagen bis in das Jahr 1991 erstreckte, war mir damals nicht bewußt.
Hallo Harald,

Danke. Das erklärt vielleicht auch den Wiederspruch zur Niesky-Zahl. Wann genau wurde denn der Verkauf der DR-Behälterwagen abgewickelt? Wurden dann vielleicht noch Wagen von Niesky direkt an die Käufer geliefert? Ein interssantes Thema, dass ich bei diesen Wagen so noch nie betrachtet habe. Die kommen hier leider wenig bis gar nicht vorbei. Auch die Zeiten der DOK 8105 und 8109 im Kraftstoffverkehr sind vorbei. Dafür gibt es einen Ganzzug nur aus diesen Wagen für irgendetwas seltenes (habe den Namen schon wieder vergessen).
Hat denn jemand die Niesky-Wagen mit Fabriknummern notiert?

MfG


"Die gebremste Ausführung hatte eine Handbremse, ob die Bremsklötze infolge Betätigung der Handbremse an den Rädern anlegt, kann wohl heute nicht so eindeutig geklärt werden. Der ungebremste Wagen verfügt auch über keine Bremsklötze."

Aus: [www.kleinbahnsammler.at]

(Muss man zweimal lesen, ist aber irgendwie genial... ;-))

Re: Re:Dok 8122 und 8108

geschrieben von: 155 237

Datum: 28.11.17 11:27

Hallo Mathias,

da muss ich dir widersprechen, die Zeiten der DOK 8105 und 8109 im Kraftstoffverkehr sind längst nicht vorbei. ;)
Im Osten sind diese Wagen noch sehr oft in Ganzzügen mit Ladegütern wie Benzin, Diesel/Heizöl und ähnlichem anzutreffen.
Beispielsweise die mehrmals täglich verkehrenden Dieselverkehre zwischen der Total Raffinerie Mitteldeutschland in Leuna (Bf. Großkorbetha) und Děčín hl.n.nkl.n., oder auch Großkorbetha - Oderbrücke (ITL-Leistung) sind typische Leistungen, welche mit Wagen der DOK 8105 und 8109 durchgeführt werden.
Desweiteren findet man auch noch viele dieser Wagen in Kraftstoffzügen in Südosteuropa, in Ländern wie Slowakei oder auch Rumänien und Bulgarien.
Auch Lotos aus Polen führt in den meisten ihrer Kraftstoffzüge Franco-Belge Zas in Kombination mit älteren polnischen und deutschen Modellen, sowie Neubaukesselwagen von Astra Arad mit.

Ein weiterer Ganzzug mit DOK 8105 und 8109 Wagen ist ein Orthoxylolzug von Stendell (PCK Raffinerie) in die Tschechische Republik.


Zu den Fabriknummern der Niesky Zas müsste ich heute nachmittag nochmal auf der Festplatte suchen, aktuell kann ich nur sagen, dass der Wagen 33 80 7965 018-4 vom Baujahr 1989 die Fabriknummer 30271 hat.

Gruß Pascal

Re: Re:Dok 8122 und 8108

geschrieben von: Matthias Muschke

Datum: 28.11.17 12:23

Das war auf die Züge bezogen, die ich hier fahre - in der Schweiz habe ich in den Ölzügen schon länger keinen mehr gesehen...
Orthoxylol ist das Zeug das hier auch fährt.

MfG


"Die gebremste Ausführung hatte eine Handbremse, ob die Bremsklötze infolge Betätigung der Handbremse an den Rädern anlegt, kann wohl heute nicht so eindeutig geklärt werden. Der ungebremste Wagen verfügt auch über keine Bremsklötze."

Aus: [www.kleinbahnsammler.at]

(Muss man zweimal lesen, ist aber irgendwie genial... ;-))

Re: Re:Dok 8122 und 8108

geschrieben von: biodiesel

Datum: 28.11.17 17:51

Lieber Matthias,
ich habe jetzt noch einmal in den Unterlagen, die ich vor einigen Monaten erhielt, nachgeschaut. Der Verkauf der DR-Beälterwagen erfolgte zum 31.10.1991.
Im Katalog sind für die GSNR die Nummern 7965 001 - 363 und 500 enthalten. In einem späteren Schreiben wird jedoch darauf hingewiesen, das die Wagen 342 - 363 nicht mehr gebaut werden. Ersatzweise sind die Chloratwagen, aus der GSNR 7981 umgebaut, auf einen Teil dieser Nummern umgezeichnet worden. Siehe auch beiliegende Kopien. Nicht in diesem Schreiben enthalten sind zwei weitere Chloratwagen, die die Nummern 348 und 349 erhielten, diese ohne Werbeanstrich. Also sind die Chloratwagen GSNR 7966 tatsächlich erst im Februar 1992 als Lückenfüller für nicht gebaute 7965 umgezeichnet worden.
Ich hoffe, das diese Informationen jetzt ausreichen. Die ehemaligen Franzosen Dok 8105 und 8109 sehe ich auch nur noch selten. Vorletzte Woche habe ich noch einige in einem Zug mit lauter alten Möhren aus den siebziger Jahren gesehen. Darunter auch einige der ANF-Wagen, die die EVA seinerzeit beschaffte.
viele Grüße aus Ostfriesland
Harald
Blatt 02.jpg
Blatt 03.jpg
Blatt 04.jpg

33 80 7868 246 und 33 80 7868 249

geschrieben von: GEFCO

Datum: 07.12.17 20:18

Hier noch zwei Bilder der beiden verschrotteten Zacs
786 8246.JPG
33 80 7868 246, Seelze West
786 8249.JPG
33 80 7868 249 Gremberg
Gruß

Re: 33 80 7868 246 und 33 80 7868 249

geschrieben von: 155 237

Datum: 09.12.17 21:44

Hallo Aljoscha,

danke für die tollen Bilder, du scheinst ja wirklich fast jeden alten Kesselwagen in Deutschland fotografiert zu haben ;)

Dem 246 könnte wohl die Umstellung der Acrylnitriltransporte von alten DR-Wagen und vorwiegend alten 80.000 Liter LHB Zacs [goederenwagens.nl] auf ehemals Österreichische 93.000 Liter Zacns [goederenwagens.nl], ebenfalls von der VTG, zum Verhängnis geworden sein.
Schade drum, denn optisch sind diese 93.000 Liter Zacns von Tatravagonka Poprad wirklich keine Augenweide :(

Gruß Pascal

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -