DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

[B] DABbuzfa 760er Stwg. 50 80 36 - 33 098 - 5

geschrieben von: E40

Datum: 02.05.17 12:09

Hier ein Foto von DABbuzfa 760er Stwg. 50 80 36 - 33 098 - 5 was davon übrig ist .

20170427_121806.jpg

Aufnahme Datum / Ort : 27.4.17 Bw-Berlin Lichtenberg

Ich selber habe noch eine Frage , wie so wurde der 760er verschrottet .



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.05.17 12:12.

Re: [B] DABbuzfa 760er Stwg. 50 80 36 - 33 098 - 5

geschrieben von: BlackPearl

Datum: 02.05.17 23:45

Zitat:
Ich selber habe noch eine Frage , wie so wurde der 760er verschrottet .

Der Wagen hatte einen Unfallschaden.

http://www.homeofmartin.de/media/forum.jpg

Re: [B] DABbuzfa 760er Stwg. 50 80 36 - 33 098 - 5

geschrieben von: 141 414

Datum: 03.05.17 09:22

BlackPearl schrieb:

Zitat:
Ich selber habe noch eine Frage , wie so wurde der 760er verschrottet .

Der Wagen hatte einen Unfallschaden.

Was eigentlich genau?

Frage zu dieser Serie

geschrieben von: ET 403

Datum: 11.08.17 23:41

Mal eine Verständnisfrage:

Von den ganzen Steuerwagen der Reichsbahn ist dieser, bis auf die hässliche Front, denen der Westdostos am ähnlichsten, oder?

Und die Steuerungstechnik wohl auch?

Aber sonst wären das die einzigen Kandidaten die man modernisieren könnte?

Den restlichen DDR Kisten jammere ich wirklich nicht nach.

Re: Frage zu dieser Serie

geschrieben von: Kai Lahmann

Datum: 12.08.17 00:01

ET 403 schrieb:
Von den ganzen Steuerwagen der Reichsbahn ist dieser, bis auf die hässliche Front, denen der Westdostos am ähnlichsten, oder?

Eher andersherum: Es sind technisch noch voll und ganz DR-Dostos – bis hin zum KWS mit 36-poliger Steuerleitung. Nur die gewölbten Fenster im Oberdeck sind moderner.

Aber nachdem der Thread hier den Verbleib der 098 klärt, wo ist eigentlich die 021 geblieben? Dazu finde ich weder eine Verschrottungs-Meldung noch eine Abstellung irgendwo.

Gruß Kai

Re: Frage zu dieser Serie

geschrieben von: Bnrz436

Datum: 12.08.17 15:52

Kai Lahmann schrieb:

Eher andersherum: Es sind technisch noch voll und ganz DR-Dostos – bis hin zum KWS mit 36-poliger Steuerleitung. Nur die gewölbten Fenster im Oberdeck sind moderner.


34 Polig ;-)

Viele Grüße vom
http://abload.de/img/bild4310headb.jpg

Re: Frage zu dieser Serie

geschrieben von: MSS

Datum: 12.08.17 16:38

Wurde ich nicht sagen!

Gegenüber die alten DDR Dostos war die 760'er ein brandneuer Nachwende-Konstruktion, die auch als Urväter alle neueren Görlitzer Bauarten gesehen werden können. Also von DABz/DBz 751/756 vorwärts.

Die 760'er könnte wie die 761'er und alle andere Wagen aus die 90'er jahren grunderneuert und mit Klimaanlagen nachgerüstet noch viele Jahren eingesetzt werden. Nur wollte der DBAG es nicht.
Steuergelder gibt es in Deutschland offenbar reichlich...

MFG
Morten aus Dänemark

Meine eisenbahnfotos: [mortenschmidt.piwigo.com]
NEUESTEN BILDER:[mortenschmidt.piwigo.com]
http://mortenschmidt.piwigo.com/uploads/7/o/d/7odqzpartj//2017/05/29/20170529221833-f5aca47d.jpg

Re: Frage zu dieser Serie

geschrieben von: MD 612

Datum: 12.08.17 16:46

MSS schrieb:
Die 760'er könnte wie die 761'er und alle andere Wagen aus die 90'er jahren grunderneuert und mit Klimaanlagen nachgerüstet noch viele Jahren eingesetzt werden. Nur wollte der DBAG es nicht.
Ich würde eher sagen: Nur wollten das die SPNV-Aufgabenträger nicht. Nenne uns doch mal ein Beispiel, wo die Wagen nach Einbau einer Klimaanlage noch längerfristig eingesetzt werden könnten!

Gruß Peter

Was manche Menschen sich selber vormachen, das macht ihnen so schnell keiner nach.
Gerhard Uhlenbruck (* 1929), deutscher Immunbiologe und Aphoristiker

Re: Frage zu dieser Serie

geschrieben von: MSS

Datum: 12.08.17 17:13

Das ist ja genau Das Problem! In Deutschland gibt es keine gute beispiele -weil man es nicht wollen.
Deswegen wird Fahrzeuge verschrottet die grunderneuert noch viele Jahren in betrieb bleiben könnte.
Es ist und bleibt Wegwerfmentalität -sind etwas buchmässig abgeschrieben, hat es auch kein wert mehr.
Blödsinn!

MFG
Morten aus Dänemark

Meine eisenbahnfotos: [mortenschmidt.piwigo.com]
NEUESTEN BILDER:[mortenschmidt.piwigo.com]
http://mortenschmidt.piwigo.com/uploads/7/o/d/7odqzpartj//2017/05/29/20170529221833-f5aca47d.jpg




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.08.17 17:16.

Re: Frage zu dieser Serie

geschrieben von: MD 612

Datum: 12.08.17 17:34

MSS schrieb:
Das ist ja genau Das Problem! In Deutschland gibt es keine gute beispiele -weil man es nicht wollen. Deswegen wird Fahrzeuge verschrottet die grunderneuert noch viele Jahren in betrieb bleiben könnte.
Du hattest Deinen Vorwurf an die DB gerichtet. Und genau das war falsch. Das hat auch nichts mit irgendwelchen Beispielen zu tun.

Im Übrigen hatte ich Dich nach potenziellen Einsatzgebieten gefragt. Genau die gibt es aber nicht, und das aus einem ganz einfachen Grund. Die Steuerwagen wurden seinerzeit beschafft, um die zahlreichen Dioppelstockeinzelwagen der ehemaligen Reichsbahn als Wendezüge fahren zu können. Dafür gab es zwar Steuerwagen, im Verhältnis zu den Mittelwagen aber deutlich zu wenige. Das heißt, ein Einsatz der Steuerwagen wäre nur mit den alten Reichsbahn-Dostos möglich, weil alle späteren Doppelstock-Serien ausreichend Steuerwagen hatten. Nur wer will noch die DBuza einsetzen?? Also gibt es für die 760er einfach keine Verwendung mehr.

Gruß Peter

Was manche Menschen sich selber vormachen, das macht ihnen so schnell keiner nach.
Gerhard Uhlenbruck (* 1929), deutscher Immunbiologe und Aphoristiker

Re: Frage zu dieser Serie

geschrieben von: Kai Lahmann

Datum: 13.08.17 00:19

MSS schrieb:
Die 760'er könnte wie die 761'er und alle andere Wagen aus die 90'er jahren grunderneuert und mit Klimaanlagen nachgerüstet noch viele Jahren eingesetzt werden.

Erstmal müsste da ein ZWS rein (was ab der 761 alle Steuerwagen haben) und dafür wird sicherlich eine komplett neue Zulassung erforderlich sein, die dann wegen heutiger Crash-Normen wiederum einen völlig neuen Führerstand erfordert. Dann noch Klimaanlage und wenn man schon dabei ist, neue Drehgestelle vom Typ Görlitz VIII, wie sie von 761 bis 767 alle neueren Steuerwagen haben. Dann noch eine komplett neue Inneneinrichtung, damit die Wagen auch drinnen 25 Jahre jünger werden. Was bleibt? Ein Gerippe, welches immer noch 25 Jahre alt ist und ein Umbau, der wahrscheinlich mehr kostet als ein fabrikneuer Wagen.

Gruß Kai

Re: Frage zu dieser Serie

geschrieben von: Bnrz436

Datum: 13.08.17 00:49

Kai Lahmann schrieb:

MSS schrieb:
Die 760'er könnte wie die 761'er und alle andere Wagen aus die 90'er jahren grunderneuert und mit Klimaanlagen nachgerüstet noch viele Jahren eingesetzt werden.

Erstmal müsste da ein ZWS rein (was ab der 761 alle Steuerwagen haben) und dafür wird sicherlich eine komplett neue Zulassung erforderlich sein, die dann wegen heutiger Crash-Normen wiederum einen völlig neuen Führerstand erfordert. Dann noch Klimaanlage und wenn man schon dabei ist, neue Drehgestelle vom Typ Görlitz VIII, wie sie von 761 bis 767 alle neueren Steuerwagen haben. Dann noch eine komplett neue Inneneinrichtung, damit die Wagen auch drinnen 25 Jahre jünger werden. Was bleibt? Ein Gerippe, welches immer noch 25 Jahre alt ist und ein Umbau, der wahrscheinlich mehr kostet als ein fabrikneuer Wagen.

ZWS haben die Wagen.
Sie erfüllen aufgrund ihrer Führerstände lediglich nicht die Voraussetzungen, mit allen Baureihen uneingeschränkt einsetzbar zu sein. Ob das ein Ding der Unmöglichkeit ist das umzurüsten, ist fraglich - so waren von Dresden aus einmal bestimmte 760er für eine Zeit lang für den Einsatz mit der Baureihe 234 ertüchtigt.

Viele Grüße vom
http://abload.de/img/bild4310headb.jpg

Re: Frage zu dieser Serie

geschrieben von: Kai Lahmann

Datum: 13.08.17 01:08

Bnrz436 schrieb:
ZWS haben die Wagen.
Sie erfüllen aufgrund ihrer Führerstände lediglich nicht die Voraussetzungen, mit allen Baureihen uneingeschränkt einsetzbar zu sein.

Bisher war ich von gar nicht ausgegangen – allerdings klingt das hier auch nicht gerade motivierend:
[www.drehscheibe-online.de]

Würde gehen, aber nur mit den LEW-Loks, die sowieso DR-KWS hätten… Theoretisch ginge wohl noch die Baureihe 111 darüber – mag wohl nur niemand ausprobieren.

Gruß Kai

Re: Frage zu dieser Serie

geschrieben von: ET 403

Datum: 13.08.17 03:23

Prinzipiell sehe ich das ähnlich. Der Zug ist abgefahren für die Fahrzeuge.

Der Uhrvater für die Westdostos dürften die Schindlerwagen der SBB gewesen sein. Und wohl auch für den 760. Die müssten ja zur selben Zeit wie die Bundesbahn Dostos entstanden sein.

Beim Thema Modernisierung könnte man z.B auf die Rhein-Main-Bahn verweisen.

Allerdings ist ja auch dort demnächst Schicht für DB Regio.

Die passenden Loks fliegen aber dort ebenfalls langsam raus.

Das Ziel dürfte klar sein. Weg vom Lokführer zum Fahrer,da deutlich weniger Kenntnisse im reparieren abverlangt werden.

Und selbst der wird wohl irgendwann mal Geschichte sein.

Re: Frage zu dieser Serie

geschrieben von: MSS

Datum: 13.08.17 14:31

Danke für eure antworten.

Die viele vorzeitige Ausmusterungen von Wagen aus die 90'er Jahren sind also in allgemein die Ausschreibungen geschuldet, die nicht modernisierten Fahrzeuge zulässt.
Dieser Praxis sollte m.m.n. politisch geändert werden.
Das die 760'er für Zwischenwagen gebaut wurde die älter ist sind natürlich ein eigene Problematik. Wer es wollte könnte aber noch die Wagen modernisieren und mit neueren Mittelwagen einsetzen. Das macht aber nur sinn, wird der Ausschreibungspraxis geändert. Alles sehr kompliziert. Verschrotten scheint derzeit wirklich der viel einfachere Lösung zu sein.

MFG
Morten aus Dänemark

Meine eisenbahnfotos: [mortenschmidt.piwigo.com]
NEUESTEN BILDER:[mortenschmidt.piwigo.com]
http://mortenschmidt.piwigo.com/uploads/7/o/d/7odqzpartj//2017/05/29/20170529221833-f5aca47d.jpg

Re: Frage zu dieser Serie

geschrieben von: ET 403

Datum: 13.08.17 14:59

Was sicherlich auch ein Indiz sein könnte, ist die Tatsache das nicht mal die ehemaligen Ostblockstaaten diese Fahrzeuge mehr haben wollen und lieber n- oder y-Wagen nehmen.

Dort sind die Löhne ja bekanntlich oft niedriger und eine Modernisierung erschwinglicher...

Re: Frage zu dieser Serie

geschrieben von: MSS

Datum: 13.08.17 15:17

ET 403 schrieb:

Was sicherlich auch ein Indiz sein könnte, ist die Tatsache das nicht mal die ehemaligen Ostblockstaaten diese Fahrzeuge mehr haben wollen und lieber n- oder y-Wagen nehmen.

Dort sind die Löhne ja bekanntlich oft niedriger und eine Modernisierung erschwinglicher...

Haben wollen -oder kaufen können?

Wir weisst ja nicht, ob DBAG überhaupt die Wagen zum verkauf angeboten haben.

MFG
Morten aus Dänemark

Meine eisenbahnfotos: [mortenschmidt.piwigo.com]
NEUESTEN BILDER:[mortenschmidt.piwigo.com]
http://mortenschmidt.piwigo.com/uploads/7/o/d/7odqzpartj//2017/05/29/20170529221833-f5aca47d.jpg

Re: Frage zu dieser Serie

geschrieben von: MD 612

Datum: 13.08.17 15:20

MSS schrieb:
Wir weisst ja nicht, ob DBAG überhaupt die Wagen zum verkauf angeboten haben.
Was wollen die Südosteuropäer mit Steuerwagen ohne passende Mittelwagen und ohne passende Lok??

Was manche Menschen sich selber vormachen, das macht ihnen so schnell keiner nach.
Gerhard Uhlenbruck (* 1929), deutscher Immunbiologe und Aphoristiker

Re: Frage zu dieser Serie

geschrieben von: ET 403

Datum: 14.08.17 02:17

MSS schrieb:

ET 403 schrieb:

Was sicherlich auch ein Indiz sein könnte, ist die Tatsache das nicht mal die ehemaligen Ostblockstaaten diese Fahrzeuge mehr haben wollen und lieber n- oder y-Wagen nehmen.

Dort sind die Löhne ja bekanntlich oft niedriger und eine Modernisierung erschwinglicher...

Haben wollen -oder kaufen können?

Wir weisst ja nicht, ob DBAG überhaupt die Wagen zum verkauf angeboten haben.

Nicht haben wollen. Ich würde fast 99% sagen.

Heros bietet sowohl die Mittelwagen als auch Steuerwagen an.

Also ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass niemand mehr an diesen Wagen interessiert ist. Sicherlich tun auch die vielen verkauften Triebwagen ihr übriges.

In Deutschland hat man mit den Wagen keine Chance im Wettbewerb.

Vielleicht stellt man mal ein paar auf die Seite für Fußballsonderzüge.

Re: Frage zu dieser Serie

geschrieben von: Kai Lahmann

Datum: 14.08.17 03:06

ET 403 schrieb:
Was sicherlich auch ein Indiz sein könnte, ist die Tatsache das nicht mal die ehemaligen Ostblockstaaten diese Fahrzeuge mehr haben wollen und lieber n- oder y-Wagen nehmen.

Ich hab mir gerade mal die Situation in Tschechien angesehen: Dort sind von einst 50 "Bmto 292" wohl noch 28 (aus zwei verschiedenen Modernisierungs-Serien, Bdmteeo 294 und 296) im Einsatz, wobei die zweite Serie wohl "nur das nötigste" war.

Gruß Kai

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -