DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF

In Algerien gebaut: Ein Gbs 265 (mit 5 Bildern)

geschrieben von: Harald Dinges

Datum: 05.03.17 16:11

Hallo!

Im Februar 2004 entdeckte ich im Wormser Güterbahnhof einen Gbs 265 und machte 5 Fotos davon. Dieser Wagentyp wurde laut dybas zwischen 1987 und 1989 in Algerien von der Firma Ferrovial in einer Stückzahl von 500 für die DR gebaut. Im Jahr 2010 waren nur noch 8 Wagen im Einsatzbestand.
Hier ist ein Link zu dybas: [dybas.de]

Bild 1:

http://abload.de/img/zimage0208bgbs265wormc0sdc.jpg

Bild 2:

http://abload.de/img/zimage0209bl6jqr.jpg

Bild 3:

http://abload.de/img/zimage0210bs2kiw.jpg

Bild 4:

http://abload.de/img/zimage0211bypxca.jpg

Bild 5:

http://abload.de/img/zimage0212bhnkor.jpg

Gruß

Harald

Re: In Algerien gebaut: Ein Gbs 265 (mit 5 Bildern)

geschrieben von: Peter

Datum: 05.03.17 18:58

Hallo!

Sehr interessant!
Interessant, was es alles gibt.

Danke!

Peter

Ich will gar nicht, dass mich jeder mag - im Gegenteil: Die Sympathie oder Zuneigung gewisser Menschen waere mir hochgradig peinlich.

Wenn Sie Rechtschreibfehler finden, so beachten Sie bitte, dass diese beabsichtigt sind.
Es gibt immer Menschen, die nach Fehlern suchen. Und ich versuche, allen Lesern etwas zu bieten.

Fuer manche Menschen gehe ich bis ans Ende der Welt, fuer manche nicht mal bis zur Tuer.

Re: In Algerien gebaut: Ein Gbs 265 (mit 5 Bildern)

geschrieben von: G1206-Lrf

Datum: 06.03.17 12:11

Moien!

Mir ist 2005 auch so ein Wagen begegnet, und beim Betrachten des Fabrikschildes hatte ich mich etwas gewundert, dass die DR damals Wagen in Algerien bezogen hatte.

Gbs 265 01 80 155 5 154-4, Dillingen/Saar, 13.01.2005

https://abload.de/img/sdl13.03.2005027iys8z.jpg

Anschriften:

https://abload.de/img/sdl13.03.2005028wssbz.jpg

Fabrikschild:

https://abload.de/img/sdl13.03.20050310zsyk.jpg

Und noch mal ganz:

https://abload.de/img/sdl13.03.2005041bus4r.jpg

Grüsse, G1206-Lrf

Re: In Algerien gebaut: Ein Gbs 265 (mit 5 Bildern)

geschrieben von: 219 027-0

Datum: 08.03.17 18:36

Die DR hatte sich im gleichen Zeitraum aus heimischen Gefilden (RAW Leipzig) auch noch Güterwagen beschafft.
Es waren Wagen der Gattung Hbs/Hbs-t (27 50 230 0xxx bzw 27 50 231 1xxx) , welche mit hochgeklappten Bettgestellen
und Rauchabzug (für Mannschaftstransporte der NVA/Sowjetarmee) ausgestattet waren. Diese Wagen hatten die kürzeste Lebensdauer,
da sie nach der politischen Wende mit als erstes wieder ausrangiert wurden.

http://loksounds.eu/banner.jpg
===============>>> DIESELPOWER <<<==============




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.03.17 18:39.

Kompensationsgeschaeft?

geschrieben von: Peter

Datum: 08.03.17 20:27

Hallo!

G1206-Lrf schrieb:
(...) hatte ich mich etwas gewundert, dass die DR damals Wagen in Algerien bezogen hatte.
So ungewoehnlich war das nicht. Mitunter handelte es sich um Kompensationsgeschaefte, etwa Rohstoffe gegen Fertigprodukte o. dgl.
Die DDR hat z. B. auch IFA-LKW und PKW in aller Herren Laender exportiert - vielleicht hat man sich im Gegenzug mit Waggons bezahlen lassen (keine Wechselkurs-Schwankungen)?

G1206-Lrf schrieb:
Grüsse, G1206-Lrf
Besten Gruss zurueck

Peter

Ich will gar nicht, dass mich jeder mag - im Gegenteil: Die Sympathie oder Zuneigung gewisser Menschen waere mir hochgradig peinlich.

Wenn Sie Rechtschreibfehler finden, so beachten Sie bitte, dass diese beabsichtigt sind.
Es gibt immer Menschen, die nach Fehlern suchen. Und ich versuche, allen Lesern etwas zu bieten.

Fuer manche Menschen gehe ich bis ans Ende der Welt, fuer manche nicht mal bis zur Tuer.

Re: Kompensationsgeschaeft?

geschrieben von: Bnrz436

Datum: 08.03.17 20:34

Peter schrieb:

So ungewoehnlich war das nicht. Mitunter handelte es sich um Kompensationsgeschaefte, etwa Rohstoffe gegen Fertigprodukte o. dgl.
Die DDR hat z. B. auch IFA-LKW und PKW in aller Herren Laender exportiert - vielleicht hat man sich im Gegenzug mit Waggons bezahlen lassen (keine Wechselkurs-Schwankungen)?

Guten Abend,

Ich weiß nicht, ob es damit etwas zutun hat, aber könnte es sein, dass eventuell die Produktionskapazitäten in Frankreich nicht verfügbar waren und Frankreich einen eventuellen DR-Auftrag an Algerien weitergegeben hat?
Die DR hat einen sehr großen Teil ihrer Güterwagen (u.a. Fcs, Facs, Tads, Eas, Uaoos, diverse Kesselwagen...) in Frankreich beschafft - könnte es hierbei einen Zusammenhang geben?

Viele Grüße vom
http://abload.de/img/bild4310headb.jpg

Re: Kompensationsgeschaeft?

geschrieben von: Norbert Bank

Datum: 08.03.17 20:58

Bnrz436 schrieb:

Ich weiß nicht, ob es damit etwas zutun hat, aber könnte es sein, dass eventuell die Produktionskapazitäten in Frankreich nicht verfügbar waren und Frankreich einen eventuellen DR-Auftrag an Algerien weitergegeben hat?
Die DR hat einen sehr großen Teil ihrer Güterwagen (u.a. Fcs, Facs, Tads, Eas, Uaoos, diverse Kesselwagen...) in Frankreich beschafft - könnte es hierbei einen Zusammenhang geben?

Hallo,

es ist nicht bekannt das die D(DR) Gbs aus Frankreich bezogen hat.
So ein Gbs ist auch nichts kompliziertes, im Gegensatz zu den von Dir genannten Bauarten aus Frankreich.
Das die DR dafür bewusst Devisen bekommen hätte kann ich mir auch nicht vorstellen.
Um die Zeit konnte man gebrauchte Gbs ( Gos/ Gs) für kleines Geld in Westeuropa kaufen, also mehr Wagen für weniger Geld.
Der Gedanke an ein irgendwie gestricktes Kompensationsgeschäft ist da schon recht naheliegend.

Gruß

Norbert

Re: Kompensationsgeschaeft?

geschrieben von: Heizer Jupp

Datum: 08.03.17 22:29

Ich denke auch eher in Richtung Kompensationsgeschäft/politisch motivierte Handelsbeziehung.

Algerien war ja mal eine Zeit lang auf so einer Art sozialistischem Trip, gerade während der Loslösung von Frankreich.

Solche Länder, besonders auf dem afrikanischen Kontinent, wurden von der DDR wie verrückt protegiert bzw. Entwicklungshilfe geleistet, in dem Leute aus diesen Ländern in der DDR ausgebildet, technische Produkte (wie z.B. der LKW W50) geliefert und die Wirtschaft im "befreundeten" Land durch Aufträge angekurbelt wurden.

So waren in den 1970/80er Jahren viele Algerier in der DDR. Einige führten sich mit ihren Devisen zwar auf wie die Paschas, aber es gab auch viele anständige Kerle. Manche blieben sogar, und einer ist jetzt mein Schwager.

So kann ich mir gut vorstellen, daß man Algerien ganz bewußt den Auftrag zum Bau der Wagen gegeben hat. Erstens, um Devisen zu sparen und zweitens, um aller Welt zu zeigen, zu welch tollen Leistungen ein Land des (beginnenden) Sozialismus schon in der Lage ist. Es kann sogar ein kleiner Seitenhieb auf Frankreich gewesen sein, so nach dem Motto: "Ätsch, bald sind wir nicht mehr auf euch teuere und böse Kapitalisten angewiesen, sondern euere ehemalige Kolonie kann das unter dem Sozialismus auch!"

Solche Gedanken gab es tatsächlich!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.03.17 22:30.