DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF

DDm 915 DB und ÖBB - Auflistung und Fragen

geschrieben von: tbk

Datum: 06.01.17 21:27

Zu den autotransportwagen sind bilder im netz, insbesondere der früheren einsatzjahre, sehr lückenhaft (wenn jemand was hat, würde ich mich freuen!)

Die DB hatte 165 DDm 915:
51 80 98-80 001 bis 040 (Graaff Elze 1969)
51 80 98-80 041 bis 165 (Düwag Uerdingen 1970 bis 1973)

Farbgebungen bei DB: chromoxidgrün, ozeanblau, fernblau, verkehrsrot - wann wurde jeweils der erste wagen so lackiert?
Wie sieht es mit verkäufen und verleih aus? Ich meine einmal gelesen zu haben, dass aus bremstechnischen gründen (magnetschienenbremse) irgendwann DB-wagen an die ÖBB verliehen wurden.
Ist aus diesem bestand überhaupt noch ein wagen irgendwo aktiv?

DDm ÖBB (wie es aussieht zeitlebens ohne schlusslicht, jedoch mit verdeckelten lampengehäusen):
51 81 98-80 000 bis 009 (Düwag Uerdingen 1971)
51 81 98-70 000 bis 079 (Jenbacher Werke 1982 bis 1990) - lizenzbau bzw. weiterentwicklung mit einigen formänderungen.
Ab 2011 wurden 13 DDm an die ČD und 3 an die ZSSK verkauft.
Außerdem liefen einige für DB AutoZug (A-DB DDm 915.2).

Farbgebungen bei ÖBB: reinorange, blutorange, verkehrsrot - jeweils bis/ab wann?
Da reinorange erst mitte der 1970er jahre eingeführt wurde, waren die Uerdinger DDm der ÖBB ursprünglich tannengrün? Gibts davon bilder?

Drehgestelle MD 44 (840-mm-räder, radscheibenbremsen) teilweise mit magnetschienenbremsen - welche wagen? Gab es da umrüstungen?

Wie lange hatten die wagen dampfheizleitungen?

Ergänzung: Manche modelle haben unten kein geländer, inwiefern ist das vorbildgetreu? (Kann ich anhand vorliegender vorbildaufnahmen nicht nachvollziehen, wurden die nachgerüstet?)

Danke und gruß, tobias

http://www.railfaneurope.net/pix/at/car/DDm/EN1236_Leb1.jpg

EN 1236 Roma Tiburtina - Wien Meidling mit sechs DDm (Jenbacher) am 2010-07-04 in Leoben Hbf. Das runde österreichische schlusszeichen dürfte seit Tarvisio dranhängen, in Italien wird wohl eine schraffierte rechtecktafel auf die kupplung gehängt.

mit den allerbesten grüßen aus der Obersteiermark, tobias

Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.




3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:01:07:17:49:33.

Re: DDm 915 DB und ÖBB - Auflistung und Fragen

geschrieben von: transporter.915

Datum: 07.01.17 17:06

Hallo,

ich habe erst 2014 mit dem Thema DDm angefangen, so das mir ebenfalls das Geschichtliche fehlt.

Nur mal soviel ...

Ur-Bestand = DB 165 (Liste 01.01.1997) ; ÖBB 90 (Liste 01.01.2011) = 255

DB 51 80 98-80 001 bis 040 Bj 1969 Graaff = 40
DB 51 80 98-80 041 bis 080 Bj 1970 Waggonfabrik Uerdingen = 40
DB 51 80 98-80 081 bis 089 Bj 1971 Waggonfabrik Uerdingen = 9
DB 51 80 98-80 090 Bj 1970 Waggonfabrik Uerdingen = 1
DB 51 80 98-80 091 bis 093 Bj 1971 Waggonfabrik Uerdingen = 3
DB 51 80 98-80 094 bis 125 Bj 1972 Waggonfabrik Uerdingen = 32
DB 51 80 98-80 126 bis 165 Bj 1973 Waggonfabrik Uerdingen = 40

ÖBB 51 81 98-70 000 bis 079 Bj 1982 - 90 Jenbacher Werke = 80
ÖBB 51 81 98-80 000 bis 009 Bj 1971 Waggonfabrik Uerdingen = 10

Wie sich die Baujahre der Jenbacher Wagen nach Nummern aufteilen ist mir leider nicht bekannt.

JZ 51 78 98-70 001 bis 020 Bj 1987 M I Nis 20
Diese Wagen sehen sehr ähnlich aus, nur mit Schutzgittern. Ob die wirlich etwas mit den DDm von DB/ÖBB zu tun haben ist mir nicht bekannt.



DB Wagen 021 bis 040 mit Magnetschienenbremsen (Mg).
ÖBB Wagen 053 bis 055 und 057 bis 079 mit Magnetschienenbremsen (Mg).

Neben den ÖBB Verkäufen an die DB (18), CD (13), ZSSK (3), sind auch 9 Wagen (die alten Uerdinger) an die EETC gegangen.

Mal sehen ob ich noch etwas zu den anderen Fragen finde.

Gruß

HŽ MDDlm

geschrieben von: tbk

Datum: 07.01.17 17:59

transporter.915 schrieb:

JZ 51 78 98-70 001 bis 020 Bj 1987 M I Nis 20
Diese Wagen sehen sehr ähnlich aus, nur mit Schutzgittern. Ob die wirlich etwas mit den DDm von DB/ÖBB zu tun haben ist mir nicht bekannt.


Zu den MDDlm 98-70 der HŽ steht auf [www.vagonweb.cz]

Mašinska Industrija Niš (licence Jenbacher Werke), pro JŽ 1987
Původně všechny vozy pro 160 km/h (51 72 98-70 200-219), od roku 2009 postupně snížena rychlost na 120 km/h a přeznačeny na 98-00.
Tento typ si objednalo pouze tehdejší ŽTP Zagreb, pro plánované mezinárodní výkony, jako náhradu vozů DDam (které pak sloužili, jako záloha).
Zakrytování dostaly vozy v průběhu roku 2000.


Versuch einer übersetzung:
Maschinenindustrie Niš (Lizenz Jenbacher Werke), 1987 für die JŽ
Ursprünglich wurden alle wagen für 160 km/h gebaut (51 72 98-70 200-219), seit 2009 wurde allmählich die geschwindigkeit auf 120 km/h reduziert und die nummer auf 98-00 geändert.
Dieser typ wurde nur von der bahnverwaltung Zagreb beschafft und ersetzte im internationalen einsatz die DDam, die danach noch als reserve unterhalten wurden.
Im jahr 2000 wurde das dach angebaut.

mit den allerbesten grüßen aus der Obersteiermark, tobias

Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.

Re: DDm 915 DB und ÖBB - Auflistung und Fragen

geschrieben von: jochen

Datum: 07.01.17 22:10

tbk schrieb:
Ergänzung: Manche modelle haben unten kein geländer, inwiefern ist das vorbildgetreu? (Kann ich anhand vorliegender vorbildaufnahmen nicht nachvollziehen, wurden die nachgerüstet?)

Hallo Tobias,
ja - die (DB?-) Ursprungsversion hatte nur auf der oberen Ebene Geländer, und das war auch so ausgeführt, dass der "Handlauf" immer auf gleicher absoluter Höhe verlief und damit im ansteigenden Bereich über den Drehgestellen relativ zur Fahrbahn sehr niedrig war (siehe altes Fleischmann-Modell). Ich habe je ein Bild vom 51 80 98-80 046-0 und vom 51 80 98-80 068-4 aus dem Jahre 1982, die das zeigen. Ich müsste allerdings erst eine Möglichkeit zum Scannen finden (evtl. nächste Woche). Ich denke, das untere Geländer wurde zeitgleich mit der Erhöhung der oberen Geländer in den Endbereichen nachgerüstet.
Gruß
Jochen

P.S.: Das obere Geländer der ÖBB- und DB-Version (spät) unterscheidet sich auch dahingehend, dass bei den DB-DDm 915 der zweite Pfosten auch noch die gleiche Höhe hatte und auf etwa 2/3-Höhe nach innen geknickt war - anscheinend dem Umgrenzungsprofil geschuldet. Roco hat das nie berücksichtigt, läßt sich aber leicht umbauen ;-)

Edit: Typo
Edit2: P.S.



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:01:07:22:26:54.

Re: DDm 915 DB und ÖBB - Auflistung und Fragen

geschrieben von: tbk

Datum: 08.01.17 00:04

Bei den ÖBB-wagen ging das in etappen, wie zwei bilder von 2002 zeigen, beide bereits mit unterem geländer:

http://www.railfaneurope.net/pix/at/car/DDm/51_81_98-80_007-1_Graz1.jpg
51 81 98-80 007-1 (Uerdingen), oben niedriges geländer

http://www.railfaneurope.net/pix/at/car/DDm/51_81_98-70_071-9.jpg
51 81 98-70 071-9 (Jenbach), oben hohes geländer (vielleicht bereits so ausgeliefert?)

Wie neuere aufnahmen zeigen, wurden die ÖBB-Uerdinger später den Jenbacher wagen angeglichen, mit den halbhohen säulen am ende.

Radvorleger sind nur auf neueren aufnahmen zu sehen; wurde ursprünglich etwa darauf verzichtet und nur auf die handbremse der verladenen Pkw vertraut?
Wagen von DB AutoZug (auch ex ÖBB) haben dann "Gitterkästen" zum verstauen der radvorleger gekriegt.

mit den allerbesten grüßen aus der Obersteiermark, tobias

Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.

Geländer unten

geschrieben von: murzinger

Datum: 08.01.17 13:09

Ich habe auf Aufnahmen aus Neu Isenburg aus den frühen Siebzigern und im DB-Fahrzeuglexikon keine Geländer gesehen. Die Roco-Modelle hatten auch in der grünen Version welche. ich kann mich noch gut erinnern, wie ich die entfernt habe. Wann allerdings die Nachrüstung kam, vermag ich nicht zu sagen.
Grüße zum Neuen Jahr,
Jens

Re: DDm 915 DB und ÖBB - Auflistung und Fragen

geschrieben von: Michael Sieß

Datum: 08.01.17 13:53

transporter.915 schrieb:
ÖBB Wagen 053 bis 055 und 057 bis 079 mit Magnetschienenbremsen (Mg).
Erst seit 2003-04. 073 hatte nie Mg, der ist bereits 1996 ausgeschieden.

Zitat:
Neben den ÖBB Verkäufen an die DB (18), CD (13), ZSSK (3), sind auch 9 Wagen (die alten Uerdinger) an die EETC gegangen.
Dazu 5 Wagen an Euro-Express.

mfg
MS




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:01:08:13:53:33.

51 80 98-80 068-4: Sorry - muss mich korrigeren

geschrieben von: jochen

Datum: 08.01.17 23:21

jochen schrieb:
Ich habe je ein Bild vom 51 80 98-80 046-0 und vom 51 80 98-80 068-4 aus dem Jahre 1982, die das zeigen. Ich müsste allerdings erst eine Möglichkeit zum Scannen finden (evtl. nächste Woche). Ich denke, das untere Geländer wurde zeitgleich mit der Erhöhung der oberen Geländer in den Endbereichen nachgerüstet.

Da hab ich wohl nicht genau hingeschaut, aber der 51 80 98-80 068-4 hat auf meinem Bild aus dem Juli 1982 unten bereits ein Geländer, obwohl er oben noch das gerade Geländer besitzt. Auf dem Foto scheint er gerade neu lackiert worden zu sein, ein davorlaufender, unbekannter grüner hat unten jedenfalls kein Geländer.
Gruß
Jochen
Hallo, hier die eingescannten Bilder.

DDm915_518098-80046-0_19820700_BZAMinden_Scan.jpg

DDm 915 51 80 98-80 046-0 bei einem Tag der offenen Tür im BZA Minden 1982

DDm915_518098-80068-4_19820700_Gensungen_Scan.jpg

DDm 915 51 80 98-80 068-4

Ich bitte die Qualität der Scans von Jahrzehnte alten Papierabzügen und noch ausbaufähiger Fotokunst zu entschuldigen.

Gruß
Jochen
Danke. Dass ein wagen 1982 noch chromoxidgrün lackiert wurde, erscheint nicht wirklich logisch, vielleicht eine ausbesserung?
Wann begann es wirklich mit den ozeanblauen DDm, wann war die erste sichtung?

tobias

Re: DDm 915 DB und ÖBB - Auflistung und Fragen

geschrieben von: nikola

Datum: 11.01.17 00:47

transporter.915 schrieb:
JZ 51 78 98-70 001 bis 020 Bj 1987 M I Nis 20
Diese Wagen sehen sehr ähnlich aus, nur mit Schutzgittern. Ob die wirlich etwas mit den DDm von DB/ÖBB zu tun haben ist mir nicht bekannt.
Welche Schutzgittern an JŽ Wagen?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:01:11:00:48:31.

Re: DDm 915 DB und ÖBB - Auflistung und Fragen

geschrieben von: transporter.915

Datum: 11.01.17 13:37

nikola schrieb:

transporter.915 schrieb:
JZ 51 78 98-70 001 bis 020 Bj 1987 M I Nis 20
Diese Wagen sehen sehr ähnlich aus, nur mit Schutzgittern. Ob die wirlich etwas mit den DDm von DB/ÖBB zu tun haben ist mir nicht bekannt.
Welche Schutzgittern an JŽ Wagen?

Hier mal reinschauen, Bilder sagen mehr als Worte.
[www.vagonweb.cz]

Re: DDm 915 DB und ÖBB - Auflistung und Fragen

geschrieben von: Michael Sieß

Datum: 11.01.17 14:08

transporter.915 schrieb:
Hier mal reinschauen, Bilder sagen mehr als Worte.
Ich glaube nikola wollte damit sagen, dass Dach und Gitter erst zu HZ Zeiten angebracht wurden.

@nikola Gibt es irgendwo eine Aufnahme im JZ Ursprungszustand?

mfg
MS




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:01:11:14:13:57.
Hallo Dirk,

kannst Du feststellen, ab wann das obere Geländer erhöht wurde?

Offenbar lief das bei der DB gleich wie bei den ÖBB Uerdingern, zuerst nur gerade Geländer oben, dann zusätzlich Geländer unten und zuletzt wurde das obere Geländer angehoben.

mfg
MS

Re: DDm 915 DB und ÖBB - Auflistung und Fragen

geschrieben von: transporter.915

Datum: 11.01.17 17:26

Michael Sieß schrieb:

transporter.915 schrieb:
Hier mal reinschauen, Bilder sagen mehr als Worte.
Ich glaube nikola wollte damit sagen, dass Dach und Gitter erst zu HZ Zeiten angebracht wurden.

@nikola Gibt es irgendwo eine Aufnahme im JZ Ursprungszustand?

Da habe ich ein Bild gefunden, klein aber erkennbar. [www.loco-photos.net] und [s1127.photobucket.com]


Der dortigen Landessprache bin ich zwar nicht mächtig, aber hier finden sich weitere Info`s, herauslesen kann man zumindest das nicht alle Wagen umgebaut wurden und sich die Nummern geändert haben (Seite 1). [www.zeljeznice.net]
Die sahen zu JZ Zeiten doch weitgehend wie die unseren aus.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:01:11:17:30:42.

Re: DDm 915 DB und ÖBB - Auflistung und Fragen

geschrieben von: nikola

Datum: 11.01.17 23:49

Als JŽ.
Rosenbach, 24.7.1989.
http://abload.de/img/1043003rosenbach24-07mds0o.jpg
[www.drehscheibe-online.de]
Spittal-Millstättersee, 1990.
http://oi64.tinypic.com/25smved.jpg
[forum.malezeljeznice.net]

Als HŽ.
Zagreb, 5.6.1996.
http://www.loco-photos.net/_datas/9/u/d/9udd5jt8ny/i/uploads/9/u/d/9udd5jt8ny//2015/03/04/20150304151400-635f77ba-me.jpg
[www.loco-photos.net]



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:01:11:23:59:35.

(M)DD(l)m JZ/HZ

geschrieben von: tbk

Datum: 12.01.17 00:45

Danke für die aufnahmen; das sind keine MD44-drehgestelle. Kennt jemand die bauart der jugoslawischen/kroatischen wagen?

mit den allerbesten grüßen aus der Obersteiermark, tobias

Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.

Re: (M)DD(l)m JZ/HZ

geschrieben von: nikola

Datum: 12.01.17 01:17

Drehgestelle werden bei Janko Gredelj in Zagreb gebaut. Wagen werden aber bei MIN in Niš gebaut. Drehgestellbauart ist JG8* (Görlitz V Lizenznachbau aber mit Oerlikon Scheibenbremsen; analog zu gleichzeitig bei Gredelj gebaute Post-, Pack- und Nahverkehrswagen).

*) JG = Janko Gredelj

JG8
http://i.imgur.com/l20mWOk.jpg
[www.zeljeznice.net]

Görlitz V
http://www.vagonweb.cz/fotogalerie/foto/201202/P1130888.jpg
[www.vagonweb.cz]



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:01:12:01:24:05.

Re: (M)DD(l)m JZ/HZ

geschrieben von: Sky

Datum: 12.01.17 01:18

tbk schrieb:

Danke für die aufnahmen; das sind keine MD44-drehgestelle. Kennt jemand die bauart der jugoslawischen/kroatischen wagen?

Bogies similar to Gorlitz V, but built in Janko Gredelj (Zagreb, Croatia), bogies type JG-8:

http://i.imgur.com/DQvYikU.jpg



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:01:12:01:35:12.

Re: DDm 915 DB und ÖBB - Auflistung und Fragen

geschrieben von: HPK

Datum: 12.01.17 16:03

Michael Sieß schrieb:
Erst seit 2003-04.

Bei einem oder zwei, ich meine es waren die beiden letzten, war bei Ablieferung oder knapp danach zumindest schon die elektrischen Ausrüstung und die erforderliche Batterie eingebaut. Dies beiden Wagen hatte auch elektrisches Zugschlusssignal.

mfG
HPK

Re: DDm 915 DB und ÖBB - Auflistung und Fragen

geschrieben von: Mr. Rail

Datum: 20.10.17 23:43

Hallo,

habe gerade diesen Thread entdeckt und mit Freude einige "alte Bekannte" DDm wieder getroffen :-) Selbst nach über zehn Jahren erinnert man sich noch genau an die eine oder andere Wagennummer...

tbk schrieb:
Wie lange hatten die wagen dampfheizleitungen?

Seit 1999 hatte ich mit DDm zu tun, da gab es noch Wagen mit Dampfheizleitungen. Nicht mehr viele und es wurden nach und nach weniger. Erst entfielen die Kupplungen, die Leitung an sich blieb oft noch lange drin (ist vielleicht bei manchen Wagen heute noch drin...).

Viele Grüße,

Simon