DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF
wenn Bahnfahren noch ein Abenteuer war ;-)

ÖBB 1042 685 und 14! Wagen am 18-08-1980 durch Bahnhof Hetzendorf, für die letzten Kilometer nach Wien Südbahnhof.


P05146.044.02.jpg

P05146.044.02.jpg

Gruss,
Ferry



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:07:28:13:12:17.

Re: Korrektur!

geschrieben von: Ferry

Datum: 28.07.12 13:47

Es ist ein ÖBB Leer-Zug nach meiner Meinung zusammengesetzt von diese Typ von ÖBB Wagen in Original grüne Lackierung.

Das Fehlen von Zuglauf-Schildern war bemerkenswert.

P05146.026.19.jpg

Re: Nein, ist nicht!

geschrieben von: HRad

Datum: 28.07.12 19:55

Hallo Ferry,

Dein erster Bild mit die 1042 zeigt eine Garnitur die überwiegend aus ÖBB UIC X Reisezugwagen mit die typische "kleine Schürze" und warscheinlich Wegmann-DG, alle noch in Tannengrün gehalten. Merke wohl, die Wagen haben Drehfalttüren, zumindestens die ersten.

Dein zweites Bild zeigt ein ÖBB RIC-Reisezugwagen aus die 1950ern, ein sogennanten UIC X Vorgänger. Diese hat weder Drehfalttüren (dafür Drehtüren) noch Schürze!

Gruß,

Horia Radulescu

Re: Nein, ist nicht!

geschrieben von: Ferry

Datum: 28.07.12 20:42

Hallo!

Danke.
Wenn ich entdeckte, dass es Österreichische Wagen sind statt osteuropäische Wagen, frage Ich mich, ob ich diese Dia bereits gezeigt haben. Ich weiss es nicht mehr.
Nur bei der Erhöhung entdeckte ich meine Fehler...

Du meinst diese Wagen in 2. Klasse?

P05146.026.15.jpg

Gruss,
Ferry

Re: Einigermassen...

geschrieben von: HRad

Datum: 28.07.12 21:10

Hallo,

Zitat:
Du meinst diese Wagen in 2. Klasse?


Dein Bild zeigt tatsächlich ein ÖBB UIC X in Reinorange (C1), aber kein Bm sondern ein ABm, ex AB4üh 21600 bis 21616 (später ABm 51 81 31-80 000 bis 016)! :)

Es handelt sich aber um diese Wagenfamilie wie die grünen Wagen, die vermutlich Bm 51 81 22-50 bzw. 22-80 sind, ex B4üh 31100 bis 142. Merkmale waren bei alle die Drehfalttüren und die markanten Wasserkasten auf den Dach. Die DG waren teilweise anders, ABm liefen auf SGP IV C und V A, Bm liefen sowohl auf Wegmann 15 als auch auf die zwei anderen genannten.

Gruß,

Horia Radulescu

Re: Einigermassen...

geschrieben von: Ferry

Datum: 28.07.12 22:18

Hallo Horia,

Das Bild war ein Beispiel. Ich wusste es war eine 1.und 2.Klasse Wagen (ABm)

Vielen Dank für die interessante Erklärung!

Gruss,
Ferry

Re: Gerne!

geschrieben von: HRad

Datum: 28.07.12 22:30

Hallo Ferry,

Mit die ÖBB-Reisezugwagen ist es nicht einfach - und da meine ich auch für mich. Wären nicht ein Paar Freunde, die teilweise auch hier bei DSO aktiv sind, da um meine Fragen zu beantworten gewesen, sowie ein Paar Bücher und andere Publikationen, wäre ich heute noch grossenteils im Dunkel!

Die ÖBB war in die 1950er bis 1960er "Arm" - Arm in wahrste Sinne des Wortes, und hat genauso wie manche Osteuropäische Bahnverwaltung heutzutage nur kleine, teilweise sehr kleine Serien Neubauwagen angeschafft, also manchmal sogar 15 Stk. Zuerst kamen die "kurzen" RIC-Wagen, die z.T. Vorkriegsbauprinzipien entsprachen (DRB Gruppe 39) aber schon mit Neuerungen wie Luftheizung usw., dann die UIC X-Vorgänger, schon 26.4m lang, dann ab 1962 die "echten" UIC X. Auch nach die Eurofima-Geschichte gingen die ÖBB eigene Wege, mit die Z-Wagen, Eurofima-ähnlichen Z1 Amz, ABmz, Bmz61 (sogar welche mit Drehfalttüren), WRmz, unklimatisierten Z2 Bmz51, BDmsz, Dmsz, dann Ende der 1980er mit die "druckdichten" Z1 und dann Modulwagen sowie jetzt die ähnlichen Railjets. Nicht unbedingt einfach. :)

Gruß,

Horia Radulescu