DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF

(3 Bilder) verschiedene Apmz 122 Wagen im Rheingold 83...

geschrieben von: Ferry

Datum: 01.02.12 20:31

** 2 Rheingold 83 Apmz 122 Wagen laufen versuchsweise auf MD52-Drehgestellen, die Geschwindigkeiten von 250km/h erlauben ** Ich las gestern.
Ich kenne diese Drehgestellen aber ich wusste nie diese Drehgestellen im Rheingold 83 Wagen verwendet wurden??

War das wirklich von 1983 bis 1987, oder vielleicht einen kürzeren Zeitraum?

Avmz 111 Wagen hatte in ihrer Karriere nimmer andere Drehgestelle erhalten, stimmt das?

Bild 1 und 2 die verschiedene Drehgestellen.

Bild 3 zeigt der schöne Rheingold 83 Avmz 111.1 in seiner schönsten Form!

Gruss,
Ferry

P1160858.JPG

P1160859.JPG

P05146.014.005 - kopie - kopie.jpg



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:01:21:13:22.
Hallo Ferry,

> ** 2 Rheingold 83 Apmz 122 Wagen laufen
> versuchsweise auf MD52-Drehgestellen, die
> Geschwindigkeiten von 250km/h erlauben ** Ich las
> gestern.
> Ich kenne diese Drehgestellen aber ich wusste nie
> diese Drehgestellen im Rheingold 83 Wagen
> verwendet wurden??
>
> War das wirklich von 1983 bis 1987, oder
> vielleicht einen kürzeren Zeitraum?

Es gibt keinen Zusammenhang mit dem Rheingold 1983. Die
Wagen 18-70 bzw. 18-90 085 und 086 wurden in der gerade
in Ablieferung befindlichen Serie der Apmz 122 ausgewählt
als Versuchsobjekte, um das neuartige Drehgestell MD 52 in
zwei unterschiedlichen Varianten im Alltagsbetrieb zu testen.
Das war 1976/1977 vor dem Hintergrund der Drehgestellauswahl
für die Bpmz 291/292-Vorserie, die dann 1979 ins Rollen kam.
So war beispielsweise der 18-90 085 auf der IVA in Hamburg
ausgestellt, damals noch mit schwarzer Schürze.

Die Avmz 111 wurden 1976 nicht mehr beschafft, taugten also
nicht mehr als Versuchsobjekt (man hätte in der Gewährleistungs-
phase Änderungen gemacht usw.). Die folgenden Avmz 207 waren
europaweit einheitlich mit FIAT-Drehgestellen ausgerüstet. Diese
vereinheitlichungstendenz mit neuen nationalen Entwicklungen zu
torpedieren hätte vermutlich Fragen provoziert, die niemandem
genützt hätten, so kam es dann zu den beiden 122ern mitten in
der Serie.

Beide Wagen haben diese Drehgestelle bis heute behalten und
so haben sie auch die Lackierungs- und Beschriftungswechsel
über sich ergehen lassen. Ob sie gesetzt waren für den Rhein-
gold 1983 oder das nur Zufall war - keine Ahnung.

Mehr zu den beiden Wagen u.a. hier etwas tiefer im Beitrag:
[www.drehscheibe-foren.de]

> Avmz 111 Wagen hatte in ihrer Karriere nimmer
> andere Drehgestelle erhalten, stimmt das?

MD 52 gab es unter den Wagen wohl nie. Manche Gattungen hatten
zeitweise Versuchsdrehgestelle (Bm 234, Bnrzb 725 ...). Bei den
Avmz 111 ist zumindest der 19-75 201 bekannt [www.revisionsdaten.de],
der aber spätestens 1984 als 19-90 201 (heute 19-91 301) wieder
ein "normaler" Serienwagen mit MD schwer-Drehgestellen wurde.
Ein Bild mit einem luftgefederten Versuchsdrehgestell aus 1978
findet sich im GeraNova Sammelwerk oder auch hier bei Rolf Schulze
hinter der Lok aus 1974: [www.traktionswandel.de]


Viele Grüße




TS-Sounddesigner
N Abend Ferry und alle anderen!

Wieder mal sehr schöne Fotos aus deiner Sammlung. Vielen Dank dafür!

Was den Apmz 122 angeht: ich hab letzten Oktober in München den Apmz 127, D-DB 61 80 18-90 185-9 fotografiert. Auch dieser Wagen besitzt MD 52-Drehgestelle:

http://farm7.staticflickr.com/6160/6249123223_1572382ca0_b.jpg


Kann es sein, dass es sich um den gleichen Wagen handelt oder gab es gar mehr von denen oder war der im Ausgangsbeitrag gezeigte Apmz 122 nur ein Testumbau, der bald (evtl. sogar noch während dem Rheingold-Einsatz) wieder rückgängig gemacht wurde?

Wer weiß mehr?

MfG, ICE 91 Prinz Eugen

Meine Fotodokus bei DSO >>KLICK<< (Neueste Doku vom 1.12.2018: Die RIB (Rame inox de banlieue) der SNCF)
Meine Nacht- und Autoreisezug-Sichtungen bei DSO >>KLICK<< (Neueste Sichtung vom 30.11.2018: EN 221 Paris-Venedig (25.11.2018))
Meine sonstigen Wagen- und Zugsichtungen bei DSO >>KLICK<< (Neueste Sichtung vom 10.7.2018: Wittenberger Kopf auf einem RE nach Ingolstadt)
Mein YouTube-Kanal >>KLICK<< (Neuestes Video vom 17.2.2019: Doku | IC-Vereinigen am Münchner Hbf)
Mein flickr-Fotostream >>KLICK<< (Neuestes Foto vom 19.2.2019: 145 063 mit Mischer gen Nürnberg Rbf)
Mein Instagram-Feed: >>KLICK<< (in der Regel alle zwei Tage ein neues Bild)
Hallo TS-Sounddesigner!

Was für ein WagenPuzzle, aber es wird langsam komplett!
Vielen Dank für die immer brillante Erklärung!

Gruss,
Ferry

Re: Schiebetüren??

geschrieben von: Ferry

Datum: 01.02.12 21:44

Hallo ICE 91 Prinz Eugen!

Danke für das Bild!

Das Bild setzt mich zum Nachdenken.

Alle ex Schiebetüren Avmz 111 Wagen haben ihre alten Türen wieder aber der Apmz 122 auf deine Bild hat immer noch Schiebetüren???
Werden diese Schiebetüren zunächst entfernt wie alle Schiebetüren Avmz 111 Wagen und später wieder montiert in einer neuen Version?
Auch die Tatsache dass beide Wagen aus der gleichen (Rheingold) Zeit Stämme.
Was ist der Grund??

Gruss,
Ferry



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:01:21:47:35.
@ICE 91 Prinz Eugen:

Ich habe für Dich mal die Historie des Wagens verfolgt:

Heute:

61 80 18-90 185-9 Apmz 127.1, ICE-Lack, UIC-Übergang, Redesign, FIS

Davor:

73 80 18-90 185-5 Apmz 127.1, ICE-Lack, Druckertüchtigung, SIG-Übergang, Redesign, FIS
73 80 18-90 785-2 Apmz 117.0, verkehrsrot (ab 2001 ICE-Lack), Druckertüchtigung, SIG-Übergang, Redesign
73 80 18-90 785-2 Apmz 117.2, orientrot, Druckertüchtigung, SIG-Übergang
61 80 18-90 085-1 Apmz 117.2, orientrot, Druckertüchtigung, SIG-Übergang
61 80 18-90 085-1 Apmz 122, TEE-Lack
61 80 18-70 085-5 Apümz 122.2, TEE-Lack

Du hast also einen der beiden ursprünglich mit MD52-Drehgestellen ausgerüsteten Wagen fotografiert. Lediglich die Wagennummer hat sich im Laufe der Jahre mehrfach geändert.

Gruß

Gregor



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:02:00:11:50.

Re: Schiebetüren??

geschrieben von: gvs

Datum: 02.02.12 00:21

@Ferry:

die ursprünglich im Apmz 122 eingebauten Schwenkschiebetüren wurden im Rahmen der Druckertüchtigung ab 1988 gegen druckfeste Türen getauscht. Ebenso wurden die Kopfstücke des Wagens verändert und andere Übergangstüren eingebaut. Ich würde mal nicht davon ausgehen, daß hier jemals Drehfalttüren eingebaut werden.

Gruß

Gregor

Schürzen (Edit mit Teilantwort)

geschrieben von: EKS.one

Datum: 02.02.12 00:23

Moin!

Was mir noch auffällt: die Rahmenschürze endet bei den Wagen unterschiedlich. Während der Wagen im ICE-Schema normal, also angeschrägt zum Drehgestell auslaufende Schürzen hat, hat der von Ferry gezeigte Apmz "abgeschnittene" Schürzen, die im rechten Winkel auf den Rahmen stoßen.

Hat sich dieses Detail bis heute halten können?

Ich meine mich zu erinnern, anfang der 2000er mal einen Apmz 117 mit MD 52 schon im ICE-Lack, aber mit eben der abgeschnittenen Schürze gesehen (und vielleicht auf fotografiert?) zu haben. Auch ist mir, als habe zumindest einer der Wagen eine Schlingerstoßdämpferkonsole nebst Dämpfer gehabt. Ohne jetzt stundenlang im Archiv/im Netz rumkramen zu müssen: kann einer von euch hierzu nähers beitragen?

Wurde dieser Unterschied angeglichen, oder lassen sich die beiden Wagen daran noch immer auseinanderhalten? Und weshalb wurde diese abweichende Ausführung vorgenommen?

Edit: habe nochmal rasch nachgesehen. Der 085-1 hatte das MD 52 offenbar ab Ablieferung ohne Schlingerdämpfer, der 086-9 mit Schlingerdämpfer. Ich habe hier auf die Schnelle zwei klar benannte Bilder des 086-9 aus 1988 und 1990 gefunden, da hatte der Wagen noch seinen Rheingold-Lack, grade Schürzenenden und eben Schlingerdämpfer zur Wagenmitte hin befestigt. Allerdings unterscheidet er sich in puncto Anschrift von Ferrys gezeigem Wagen. Statt des Schriftzugs "Hier Handbremse" an der linken Tür, hat er auf beiden Aufnahmen das entsprechende Piktogramm an dieser Stelle. Auch sind die Regenleisten über der Tür dunkel abgesetzt, während der von Ferry gezeigte Wagen dort eindeutig beige lackierte Leisten hat. Weitere Unterschiede: Der orange Zierstreifen läuft bei dem 086-9 mittig durch das Vierkantschloss, bei Ferrys gezeigtem Wagen sieht es so aus, als sei das Schloss mitten im Streifen. Außerdem hat das linke WC-Fenster beim 086-9 auf beiden Aufnahmen eine ungeweißte Lüftungsklappe. Möglich, dass der Wagen zwischen der Aufnahme von Ferry und den mir vorliegenden aus dem GN-Archiv in der Revision war und in den genannten Punkten verändert wurde, aber auch möglich, dass Ferrys Bild den 085-1 zeigt - was wiederum bedeuten würde, dass der Wagen zu einem späteren Zeitpunkt mit neuen Schürzenenden versehen worden ist. Zumal ich hier eine Abbildung des Drehgestells vom 085-1 habe, wo der wagen noch einen schwarzen Rahmen, keine Schlingerdämpfer und keine Konsole, aber auch keine schrägen Schürzenenden hat. Neue Frage: wann wurde diese Änderung vorgenommen - und wozu?


Viele Grüße,

Eike

http://img293.imageshack.us/img293/7161/bannertj1.png

"Dass durch das von Märklin gewählte Prinzip der Verkürzung die Fensterzahl des Speiseabteils nicht stimmt, ist natürlich logisch. Von "falsch" würde ich deshalb noch nicht sprechen"

(Beitrag in einem Forum über Vorbildtreue von Modelleisenbahnfahrzeugen. Diese Markenverbundenheit beeindruckt mich immer wieder!)




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:02:00:43:17.

Re: Schiebetüren??

geschrieben von: Albertje

Datum: 02.02.12 04:31

gvs schrieb:
-------------------------------------------------------
> @Ferry:
>
> die ursprünglich im Apmz 122 eingebauten
> Schwenkschiebetüren wurden im Rahmen der
> Druckertüchtigung ab 1988 gegen druckfeste Türen
> getauscht. Ebenso wurden die Kopfstücke des Wagens
> verändert und andere Übergangstüren eingebaut. Ich
> würde mal nicht davon ausgehen, daß hier jemals
> Drehfalttüren eingebaut werden.
>
> Gruß
>
> Gregor

Hinzu kommt, dass der Einbau Schwenkschiebetüren in den Apmz 122 nicht als (Groß) Versuch galt, wie es bei den 15 Avmz 111 der Fall war. Und gegebüber der Apmz 121 weist der Apmz 122 ja mehrere Änderungen auf im Tür-/Einstiegsbereich.

Albert

Kleine Historie

geschrieben von: MV

Datum: 02.02.12 09:04

Hallo Eike,

wie ganz richtig gesagt, hatten beide Wagen unterschiedliche Drehhemmungen: Der 085 (heute 185) mit mechanischer Drehhemmung (= ohne Schlingerdämpfer), der 086 (heute 186) mit Drehhemmung über seitliche Schlingerdämpfer. Die Wahl fiel für den Bau der Bpmz 291 dann auf die mechanische Drehhemmung ohne Schlingerdämpfer, als Weiterentwicklung der Drehgestelle unter dem 085 war somit das MD 522 geboren.

Bei den Bpmz und Apmz 119 (ex 123) wurden dann vor einigen Jahren die MD 522 aufgrund von Abzehrungen allesamt gegen neue Drehgestelle MD 523 getauscht. In diesen Tausch hat man auch die beiden Apmz mit einbezogen, da sie in Bezug auf ihre Drehgestelle absolute Einzelgänger waren (auch das Drehgestell des 085 mit mechanischer Drehhemmung weicht in etlichen Details vom Seriendrehgestell MD 522 ab).

Die beiden Apmz 127 mit den Nummern 185 und 186 sind von ihrem Drehgestell gesehen nun nicht mehr zu unterscheiden. Ob beim Drehgestelltausch auch die Seitenschürze des 186 mit der Konsole für den Drehhemmungsdämpfer angepasst wurde, kann ich aus dem Stehgreif nicht sagen. Ich werde mich aber mal schlau machen und die Frage nachträglich beantworten.

Viele Grüße,
Michael

Re: Kleine Historie

geschrieben von: EKS.one

Datum: 02.02.12 15:27

Hi Michael,

besten Dank für die schnelle und kompetente Antwort! :-)

Viele Grüße,

Eike

http://img293.imageshack.us/img293/7161/bannertj1.png

"Dass durch das von Märklin gewählte Prinzip der Verkürzung die Fensterzahl des Speiseabteils nicht stimmt, ist natürlich logisch. Von "falsch" würde ich deshalb noch nicht sprechen"

(Beitrag in einem Forum über Vorbildtreue von Modelleisenbahnfahrzeugen. Diese Markenverbundenheit beeindruckt mich immer wieder!)

Re: Schürzen Neu und Modernisiert!

geschrieben von: Ferry

Datum: 02.02.12 18:08

> von: EKS.one
Moin!

Was mir noch auffällt: die Rahmenschürze endet bei den Wagen unterschiedlich. Während der Wagen im ICE-Schema normal, also angeschrägt zum Drehgestell auslaufende Schürzen hat, hat der von Ferry
gezeigte Apmz "abgeschnittene" Schürzen, die im rechten Winkel auf den Rahmen stoßen.

Hat sich dieses Detail bis heute halten können?

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich hatte dies im vergangenen Jahr angegeben, es handelt sich um alte und neue Schürze.
alten (original) Apmz 121/122 Avmz 111 Schürzen können von den abgerundeten Ecken identifiziert werden.

Modernisierte Apmz 121/122 Avmz 111 Schürze durch enge Kurven und eine Rinne entlang der Länge erkannt werden

Bild 1 original, Bild 2 modernisiert.

Ich hoffe du verstehst was ich meine.

P05146.032.44.jpg

P05146.033.05 (2).jpg

P05146.040.28.jpg

Gruss,
Ferry



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:02:18:22:01.

Re: Schürzen Neu und Modernisiert!

geschrieben von: Ferry

Datum: 02.02.12 20:27

eine Ergänzung zur Geschichte der Modernisierte Schürzen:

Nur ein paar alte IC/TEE farbige Avmz/Apmz Wagen haben frühen Jahren 90 diesen Modernisierte Rinne Schürtzen auch erhielten.
vielleicht durch Korrosion der alten?

Der grösste Teil der Avmz Wagen von heute haben noch immer die Original Schürzen.
P1140316.JPG

Ein kleinerer Teil der neueren Rinne Version.
db618019913739_bk0704080011.jpg

Gruss,
Ferry



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:02:21:08:52.

Re: Kleine Historie

geschrieben von: Klippekort

Datum: 02.02.12 21:10

Hallo,

im Sommer habe ich den mittlerweile D-DB 61 80 18-90 186-7 genannten Wagen fotografieren können (wenn auch nur schlecht vom Bahnsteig):

http://img819.imageshack.us/img819/7342/img7429d.jpg

http://img842.imageshack.us/img842/6634/img7425l.jpg

Man erkennt die senkrechten Schürzen.

MfG klippekort

Wunderbar...

geschrieben von: MV

Datum: 03.02.12 08:55

... dann kann ich meine Recherche bzgl der Schürzen im 186 jetzt einstellen. Vielen Dank für's Zeigen, Klippekort!

Viele Grüße,
Michael