DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -

Klimawagen oder Temperierungswagen Eisenbahngeschütz Dora gesucht

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 04.03.08 15:59

Hallo
Ein Bekannter möchte das Eisenbahngeschütz Dora inklusive aller Begleitwagen nachbauen. In der Literatur stolperte er über einen Klima- oder Temperierungswagen für die Kartuschen. Verfügt jemand über Informationen , Bilder, Beschreibungen selbiger Wagen und könnte dies zugänglich machen, auch ein Hinweis betreffs der Fundstellen wäre nett.

Danke im vorraus

Dirk

es ist manchmal anders als es scheint

Munitionswagen

geschrieben von: Jo

Datum: 04.03.08 21:51

Hallo Dirk,

in den 1990er Jahren stand noch ein Munitionswagen dieses Geschützes in Halle (nahe der VES M). Von einem Bekannten habe ich das hier gezeigte Foto erhalten. Bei einem Besuch in Halle konnte ich noch selbst ein Farbdia machen, welches sich in meiner umfangreichen und leider unsortierten Dia-Sammlung befindet.

http://www.technikmuseum-online.de/sonstiges/munitionswagen.jpg

Später - so hörte ich - wurde der Waggon an den Eisenbahn Club Aschersleben verkauft, der dieses historische Fahrzeug leider verschrottete.

Noch existent sein könnte einer der 8 Unterwagen des Geschützes. Ebenfalls in den 1990er Jahren zeigte es mir ein Bekannter auf dem Gelände der ehemaligen Zuckerfabrik Nörten-Hardenberg, wo ein Kieswerksbesitzer namens Oppermann es aufbewahrte. Vorsicht, die Leute sind etwas allergisch gegen Eisenbahnfreunde! Leider hatte ich damals keine Kamera mit.

Hier habe ich einen Beitrag mit Bildern gefunden: [drehscheibe-online.ist-im-web.de]

Der Unterwagen trägt noch lesbar die Bezeichnung: Essen 510468

Als Quelle empfehle ich das Buch:

Gerhard Taube
Deutsche Eisenbahn Geschütze
Stuttgart 1991

Viele Grüße

Jo

[www.technikmuseum-online.de]



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2008:03:04:22:04:51.

Re: Klimawagen ist richtig

geschrieben von: SchrankenThomas

Datum: 05.03.08 14:45

Hallo,

die Bezeichnung Klimawagen ist richtig.Die Kartuschen mit der Treibladung wurden in diesem Mk Wagen "temperiert", das heisst auf eine gleichmäßige Temperatur von +15 Grad Celsius gebracht.Danach konnte die Treibladung mit dem Geschoß in das Geschützrohr geladen werden.Alleine für diesen Mk-Wagen waren 6 Soldaten nötig.....
Hallo.

Es könnte sein, das ein solcher Wagen noch bei den sächsischen Eisenbahnfreunden in Bw Schwarzenberg steht.

Ich erinnere mich dunkel, so einen Waggon letzes Jahr (2007) in Schwarzenberg auf dem Rand gesehen zu haben??

Viele Grüße


Peles

Munitionskühlwagen beim VSE in Schwarzenberg

geschrieben von: Ralph Mildner

Datum: 05.03.08 19:27

Hallo miteinander,

Ein Munitionskühlwagen wird beim VSE im Eisenbahnmuseum Schwarzenberg erhalten.
Letzte Nummer 30 50 973 0702-2

http://img181.imageshack.us/img181/592/panzerwagenpm5.jpg

Grüße
Ralph

PS: 01. Mai 2008 Fotofahrten mit 112 326, 112 646 und 112 516 übers Markersbacher Viadukt.
Mehr unter [www.eisenbahnmuseum-schwarzenberg.de]

Ralph

Re: Munitionskühlwagen beim VSE in Schwarzenberg

geschrieben von: qualle

Datum: 08.03.08 08:51

Hallo zusammen,

weiß vielleicht jemand, für welchen Zweck die DR den Wagen als Bahndienstwagen genutzt hat?
Die Wagennummer weist auf die Rbd Dresden hin und die rote Farbgebung evtl. auf einen Feuerlöschzug. Letzteres ist aber nur eine Vermutung meinerseits.
Danke im voraus für Antworten.

Gruß aus Berlin
Thomas (Neuer Nick: Thomas Linberg)


http://www.bahndienstwagen-online.de/allgemein/banner2.jpg

Letztes Update: 22.10.2011

Re: Munitionskühlwagen beim VSE in Schwarzenberg

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 08.03.08 10:25

Hallo nach Spree-Athen,

das war der Beförderungswagen für SED-interne-Post von Bezirksstadt zu Bezirksstadt .....

Grüße Schürzenwagen.

n.b.: Man kann aber auch ihn als Feuerlösch-Gerätewagen einordnen ;-]

Re: Munitionskühlwagen beim VSE in Schwarzenberg

geschrieben von: qualle

Datum: 08.03.08 16:54

>
> das war der Beförderungswagen für SED-interne-Post
> von Bezirksstadt zu Bezirksstadt .....
>
Ach so, deshalb auch der rote Komplettanstrich ;-)

Gruß aus Berlin
Thomas (Neuer Nick: Thomas Linberg)


http://www.bahndienstwagen-online.de/allgemein/banner2.jpg

Letztes Update: 22.10.2011

Re: Munitionskühlwagen beim VSE in Schwarzenberg

geschrieben von: Foo'bar

Datum: 23.11.08 14:33

Die "Eisenbahnstiftung Joachim Schmidt" hat ein Bild im Programm, auf dem ein Teil eines solchen Temperierwagens im Einsatz zu sehen ist.

Verweis: Eisenbahngeschütz "Dora" (13)

Gruß Peter

http://www.mexxoft.com/Signaturen/Sig_Fooblog_08.jpg
Hallo ,

im Alten Lager in Jüterbog stehen auch noch Fragmente eines solchen Wagens herum.
Leider kein Bild dabei wenn man dem Link zum dortigen Verein folg:
[www.oldi-auktion.de]

man sieht dort aber Bilder von einen Glt DRESDEN und einen Hkms , ex OSCHERSLEBEN

! Antwort

geschrieben von: Peter

Datum: 29.08.11 17:57

Hallo Qualle!

Manchmal dauert die Antwort eine Weile, doch hier ist sie: [www.drehscheibe-foren.de]

Bremswagen auf der Spreetal-Flügelbahn in Bautzen.

Gruss von

Peter

Ich will gar nicht, dass mich jeder mag - im Gegenteil: Die Sympathie oder Zuneigung gewisser Menschen waere mir hochgradig peinlich.
(Merke: Fuer manche Menschen gehe ich bis ans Ende der Welt, fuer manche nicht mal bis zur Tuer)

***** Friends help you move. True friends help you move bodies. *****

Wenn Sie Rechtschreibfehler finden, so beachten Sie bitte, dass diese beabsichtigt sind: Es gibt immer Menschen, die nach Fehlern suchen - und ich versuche, allen Lesern etwas zu bieten. Seit einiger Zeit biete ich sogar (gegen einen kleinen Obolus) auch Patenschaften fuer meine Fehler an.

Re: ! Antwort

geschrieben von: Foo'bar

Datum: 17.06.13 13:21

Ich hole dieses Thema mal nach oben, ob es vielleicht schon neue Erkenntnisse gibt. Die letzten erhaltenen Originale dürften inzwischen wohl alle verschrottet worden sein, und das macht die Rekonstruktion dieses Wagentyps nicht gerade einfacher. Insbesondere äußere Abmaße, Gattung, Farbgebung und Anschriften (bis 1945) sind mir völlig unklar.

Kann jemand inzwischen dazu etwas beitragen?

Gruß Peter

http://www.mexxoft.com/Signaturen/Sig_Fooblog_08.jpg




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:06:18:07:10:18.

Re: ! Antwort

geschrieben von: Thomas Linberg

Datum: 17.06.13 17:10

Hallo zusammen,

ist denn der Wagentorso im Alten Lager auch verschrottet worden? Den haben die doch mit viel Mühe irgendwo ausgebuddelt und der sollte - soweit ich weiß - doch irgendwie in die Ausstellung integriert werden.

Pulvertemperierwagen__20110924_Altes_Lager__01.jpg
Altes Lager, 24.09.2011

Gruß aus Berlin, Svetlana
http://www.bahndienstwagen-online.de/allgemein/banner2.jpg

Letztes Update: 14.02.2021








Re: ! Antwort

geschrieben von: Foo'bar

Datum: 18.06.13 06:04

Hallo Thomas,
ist das in Jüterbog?

Gruß Peter

http://www.mexxoft.com/Signaturen/Sig_Fooblog_08.jpg




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:06:18:06:06:18.

Re: ! Antwort

geschrieben von: Thomas Linberg

Datum: 18.06.13 06:38

Foo'bar schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo Thomas,
> ist das in Jüterbog?

Fast - Altes Lager ist ein Ortsteil der Gemeinde Niedergörsdorf (seit den 90er Jahren), das wiederum gleich neben Jüterbog liegt.

Und hier habe ich auch noch eine Innenaufnahme des Wracks

Pulvertemperierwagen__20110924_Altes_Lager__02.jpg

Gruß aus Berlin, Svetlana
http://www.bahndienstwagen-online.de/allgemein/banner2.jpg

Letztes Update: 14.02.2021








Re: ! Antwort

geschrieben von: Foo'bar

Datum: 18.06.13 06:43

Super, hab mal gegugelt: demnach ist das der Garnisonsgeschichtsverein St. Barbara? Dann weiß ich ja schonmal, wohin ich meine nächste Motorradtour plane. (Memo an mich: Zollstock nicht vergessen!)

Danke!

Gruß Peter

http://www.mexxoft.com/Signaturen/Sig_Fooblog_08.jpg

Re: Klimawagen ist richtig

geschrieben von: Foo'bar

Datum: 18.06.13 06:53

Hallo SchrankenThomas, ist Mk die korrekte Gattungsbezeichnung für diesen Wagen? Ich dachte, dass die Hauptgattung "M" im Krieg für Behelfsreisezugwagen stand? Ich hätte jetzt auf irgendwas mit GGkt getippt, war ja schließlich ein vierachsiger Güterwagen (Kühleinrichtung, Stirnwandtüren).

Jemand eine Idee, welchem Gattungsbezirk diese Wagen zugeordnet gewesen sein könnten?

Solche Wagen waren nach meinen Erkenntnissen keine Besonderheit der 80cm-Artillerie, sondern wurden u.a. auch bei den viel häufigeren 28cm-Kanonen eingesetzt.

Hier noch drei weitere Bilder, die ich auf Tinypic (leider ohne weiteren Kontext) gefunden habe. Das Moirée lässt darauf schließen, dass die Bilder aus einem Buch abgescannt wurden:

http://i7.tinypic.com/2z3qsz6.jpg

http://i15.tinypic.com/2gsoj06.jpg

http://oi1.tinypic.com/2hfnt08.jpg

Jemand eine Idee, welches Buch das sein könnte?

Gruß Peter

http://www.mexxoft.com/Signaturen/Sig_Fooblog_08.jpg




5-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:06:18:10:31:18.

Re: Klimawagen ist richtig

geschrieben von: Wolfram D.

Datum: 18.06.13 13:24

Hallo,

diese Wagen waren nicht wie Güterwagen des freien Verkehrs in einem Gattungsbezirk eingeordnet, sondern waren als Privatwagen eingereiht. Ergo gibt's auch kein Gattungszeichen.
Die Fahrzeuge des ersten Dora-Geschützes sind alle in der RBD Essen im Nummernbereich 5xxxxx eingereiht (Einsteller: Friedr. Krupp AG, Heimatbahnhof Essen Hbf) gewesen. Kann damit zusammenhängen, daß angeblich das erste Geschütz ein Geschenk der Fa. Krupp an den Fxxxxxx gewesen sei. Ob man das später auf das nachstehend beschriebene Muster geändert hat weiß ich nicht. Die einzelnen Nummern sind im Motorbuch-Buch aufgeführt, ob man die Temperierwagen auffindet weiß ich frühestens heute abend.

Ordentlicherweise sind die Eisenbahngeschütze und deren Drehscheiben und sonstiger Plunder unter reichseigenen Fahrzeugen eingestellt gewesen, einstellende Direktion war Berlin, Einsteller Dessart (Deutsche schwerste Artillerie), Heimatbahnhof Wustermark, Nummernbereich irgendwas mit 9xxxxx.
Es ist nicht auszuschließen, daß der Zweck (Temperierwagen) der Einfachheit halber außen angeschrieben war, Fotos liegen mir leider nicht vor.

Gruß
Wolfram



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:06:18:20:59:38.

Re: Klimawagen ist richtig

geschrieben von: Foo'bar

Datum: 18.06.13 20:23

Danke für diese Erklärungen.

Jedenfalls gab es offensichtlich sowohl zwei- als auch vierachsige Klimawagen/Temperierungswagen. Die Stirntüren der Vierachser waren höher (mit trapezförmigen Sturz), warum auch immer. Auf [www.k5e.nl] gibt es Bilder der Zweiachser, teilweise sogar mit lesbaren Anschriften. Die Zweiachser waren wohl in Verbindung mit der 28cm-Kanone anzutreffen, während die Vierachser bei der Dora eingesetzt wurden. Jedenfalls scheinen die Wagen Überbreite gehabt zu haben.

Ich erlaube mir mal, eine Ausschnittvergrößerung einzustellen. Ich lese auf der Seite:
Ladegew 11 000 kg
Gew d W 24 650 kg
L.ü.P. 12,1 m

rechts vom Schriftgitter dann:
Dessart Berlin W (wahrscheinlich W 35)

Unten links am Aufstieg:
x39 716
darunter das Privatwagen-P

Andere Meinungen?

http://www.sowskins.com/bilder/Zweiachser.jpg

Gruß Peter

http://www.mexxoft.com/Signaturen/Sig_Fooblog_08.jpg




6-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:06:19:10:43:19.

Re: Klimawagen ist richtig

geschrieben von: Wolfram D.

Datum: 18.06.13 20:58

So, hier kommt noch ein Teil der Wahrheit:

Im Fuhrpark von Dora sind zwei Kartuschwagen (Essen 510456P und 510457P) eingestellt.
Weiterhin werden in diesem Zug eine fahrbare Klimaanlage (Essen 510445P) und vier Geschoßwagen (Essen 510460P - 510463P) mitgeführt. Mit einem Om als Flakwagen (wahrscheinlich 1 x 2cm Flak 30 oder 38) und einem C für Mannschaften ist der "Munitionszug" (Zug 5) komplett.

Gruß
Wolfram
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -