DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF

? Neuenhagen (b. Berlin) 90er Jahre

geschrieben von: qualle

Datum: 29.01.08 13:36

Hallo zusammen,

wenn ich mich recht erinnere, standen in den 90er Jahren in Neuenhagen (b. Berlin - Strecke Berlin - Strausberg) direkt hinter dem Bahnhof und dem Bahnübergang zwei oder drei Wagen in Richtung Strausberg rechts neben den Gleisen. Die sind m. E. als eine Art Kantine oder Kiosk genutzt worden. In meiner Erinnerung ist hängen geblieben ein vierachsiger Reisezugwagen und mind. ein Bahndienstwagen Bauart Uckro (kann mich aber auch täuschen - ist schon soooo lange her). Hat vielleicht jemand von diesem Ensemble Bilder gemacht oder kann mir zumindest die Wagennummern nennen?

Schon mal vielen Dank für eure Bemühungen.

Gruß aus Berlin
Thomas (Neuer Nick: Thomas Linberg)


http://www.bahndienstwagen-online.de/allgemein/banner2.jpg

Letztes Update: 22.10.2011

Re: ? Neuenhagen (b. Berlin) 90er Jahre

geschrieben von: dampflok-sven

Datum: 29.01.08 22:33

Hallo,
die Nummern habe ich leider auch nicht, aber es sind ein DRG Eilzugwagen und ein "Uckro" die auch heute vorhanden sind! Viele Grüße Sven aus Strausberg

Re: ? Neuenhagen (b. Berlin) 90er Jahre

geschrieben von: qualle

Datum: 05.02.08 07:16

Hallo zusammen,

dann muss ich mir die Frage wohl selber beantworten, wenn ihr nicht wollt. ;-)

Dank Sven, der bestätigt hatte, dass die beiden Wagen noch vorhanden sind, habe ich mich mal auf den Weg nach Neuenhagen gemacht und folgendes "ermittelt":

Beim Uckro konnte man noch eine Nummer erkennen: 60 50 99-93 203-6, Heimatbahnhof Walddrehna, Dienststelle ... Tiefbau Walddrehna (den Anfang konnte man nicht mehr sehen, da eine Art Blechschrank davor gebaut wurde). In Walddrehna waren meines Wissens auch Eisenbahnpioniere der NVA zu Hause. Der Wagen ist von einer Seite vollgraffitiert und mit der anderen Seite steht er fast an einer Hauswand dran.

Der Vierachser dagegen hat nichts von seiner Wagennummer verraten. Es muss sich aber um einen DB-Wagen handeln, denn an der Stirnseite war noch zu lesen: Anstrich 4.74 Aw Lb sowie Ausgeb. Aw Lb 5.80. Der Wagen steht auf Schwanenhals-Drehgestellen und ist von einer Seite vollgraffitiert und von der anderen Seite rot lackiert.

Würde mich freuen, wenn doch noch jemand weitere Informationen zu den Wagen hat.

xxx__030208_Neuenhagen__03.jpg

Übrigens: Öffnungszeiten Mo-Fr 7.30 bis 14.00 (falls jemand Interesse hat)

Gruß aus Berlin
Thomas (Neuer Nick: Thomas Linberg)


http://www.bahndienstwagen-online.de/allgemein/banner2.jpg

Letztes Update: 22.10.2011

Re: ? Neuenhagen (b. Berlin) 90er Jahre

geschrieben von: wr4üe

Datum: 05.02.08 16:34

Der Sitzwagen ist definitiv ein ehemaliger DB-Wagen - erkennbar an den Schlussscheibenhaltern auf Winkelblechstreifen. Die Bauart ist etwas schwierig zu bestimmen, da Dach(35er) und Kopfgestaltung(32er) nicht zusammenpassen wollen. Der angebaute Gummiwulst lässt auf eine spätere Verwendung als Dienstwagen schliessen, planmässig eingesetzte Altbauwagen mit Gummiwulst gab es nur als Schlaf-, Speise- und Gesellschaftswagen. Die Drehgestelle sind nicht original, aber es gab einzelne Wagen der Bauarten 28 bis 37 mit amrikanischen Drehgestellen. Die Fenster sind recht groß - es war wohl ursprünglich kein Wagen mit 3. Klasse. Aber aus der Perspektive ist das schwierig.

Bitte keine persönlichen Foren-Nachrichten senden, die Nutzung dieses Namens ist beendet. Kontaktmöglichkeiten sind über den Usernamen "Halbspeisewagen" weiter möglich.

Re: ? Neuenhagen (b. Berlin) 90er Jahre

geschrieben von: falk

Datum: 06.02.08 07:14

In Walddrehna waren nicht auch die Eisenbahnpioniere, da waren nur sie. Die typischen Wohnwagen, die auch bei der Eisenbahn eingesetzt wurden, hatten auch die Wohnlichkeit einer Kaserne, mit den typischen Feldbetten und Soldatenschränken. Die einzige Verbesserung war, dass man in einem Wagen nur vier Eisenbahner untergebracht hat - statt (angeblich) acht Soldaten.
Einige dieser Wohnwagen waren auch freundlich oliv lackiert.

Falk (nur zwei Monate Wohnlager)

Re: ? Neuenhagen (b. Berlin) 90er Jahre

geschrieben von: qualle

Datum: 07.02.08 16:37

Danke für den Hinweis Will. Die Vermutung ex-Bahndienstwagen hatte ich auch schon, die ozeanblaue Zeit hat er dann aber nicht mehr erlebt, denn die Stirnseite zum Uckro hin ist noch grün mit der oben genannten Lack-Anschrift. Auf der anderen Seite sind noch alle neun Fenster vorhanden, allerdings vergittert und wie schon gesagt komplett zugeschmiert. Sollte er vorher wirklich als Bahndienstwagen genutzt worden sein, dann doch höchstens als Aufenthaltswagen oder ähnliches, denn bei den Wohnschlafwagen war ja das eine oder andere Fenster verblecht. Macht man sich für einen Imbiss die Mühe, das wieder alles rückgängig zu machen? Der Imbiss steht m.E. seit Anfang der 90er Jahre dort, gab es da noch Bdw-Vierachser, die noch nicht ozeanblau waren? Zumindest ich habe solche nicht mehr (bewusst) erlebt. Wo war der Wagen dann in grün die ganze Zeit abgeblieben? Vielleicht aus einem Eisenbahnmuseum?
Leider konnte ich den Besitzer nicht erreichen, da die Telefonnummer, die ich über google herausgefunden habe, anscheinend veraltet ist. Schade, vielleicht hätte man so noch etwas mehr erfahren können.

@falk
Danke für die Konkretisierung und die Infos

Gruß aus Berlin
Thomas (Neuer Nick: Thomas Linberg)


http://www.bahndienstwagen-online.de/allgemein/banner2.jpg

Letztes Update: 22.10.2011