DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Hallo!

Ich plane Ende November/Anfang Dezember eine Reise nach Istanbul. Da ich möglichst viel mit dem Zug fahren möchte, aber trotzdem halbwegs schnell unterwegs sein möchte, würde ich gerne über Bukarest fahren. Hinreise mit Zug bis Bukarest und dann mit dem Bus nach Istanbul.

Nun zu meinen Fragen:
- Gibt es empfehlenswerte/abratenswerte Busfirmen für die Strecke? Die auf obilet angezeigten Busfirmen sind mir alle gänzlich unbekannt und preislich unterscheiden sie sich auch stark - von 250 über 320 bis 500 TL ist alles dabei. 3 der Busse gehen zur Station Aksaray (kennt die wer?) und der andere zum Esenler Busbhf.
- Da alle Busse zwischen 15 und 19.30 Uhr fahren, bin ich mir über die Anreise (Dacia/Ister) noch unschlüssig. Wie steht es aktuell um die Pünktlichkeit der beiden Züge und wie viel Puffer sollte man einplanen?
- Interessante Varianten für Retourreise (Reiseendziel Westösterreich, max. Zusatzaufwand für Umwege 1-1,5 Tag(e))? Bus Sofia-Wien, Zug Sofia-Vidin-Craiova, Zug Dimitrovgrad-Ruse-Bukarest bin ich schon gefahren.

Danke vorab für jeglichen Input!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.11.21 16:13.
Moin

Von wo soll es denn los gehen? Eine gute Verbindung von München oder Berlin nach Bucuresti ist mit EN 463 von München 23.20 nach Budapest 9.19 oder mit dem EN 40457 von Berlin 18.43 nach Budapest 8.35. Weiter mit dem IC 75 Budapest 10.10 nach Arad 15.43, weiter mir dem IR 1822 Arad 18.15 Bucuresti Nord 6.06 an. Ab Bucuresti Nord knn man auch mit etwas mehr Zeitaufwand über Sofia bis an die Bulgarisch Türkische Grenze mit dem Zug fahren und weiter mit Fußweg 1-2 km ab Edirne mit dem Bus nach Istanbul Esenler Otogar/Busbahnhof fahren. Ab Bucuresti fährt Metro nach Istanbul Esenler Otogar, Esenler Otogar ist auf auf der Europäischen Seite von Istanbul, sehr gut mit U Bahn und Marmarei zu erreichen.
Zurück mit 12704 (Istanbul) Halkali 7.25 nach Uzunköprü 12.15, Dolmus/klein Bus Uzunköprü Bahnhof Uzunköprü, Dolmus Uzunköprü Edirne Otogar, Dolmus Edirne Otogar Edirne Stadt und Dolmus Edirne Stadt Kapikule Grenze hört sich zwar schlimm an ist aber in 2-3 h zu schaffen.
Weiter 1-2 km über die Grenze zu Fuß, ab Bulgarischer Seite weiter mit Taxi. In Svilengrad übernachten Hotels siehe booking.com und am nächsten Tag über Plovdiv nach Sofia siehe bdz.bg.
Von Sofia im Schlafwagen nach Dobrich weiter mit Taxi nach Negru Voda Rumänien. Von Negru Voda fahren stündlich Busse nach Constanta. Von Constanta nach Bucuresti Nord siehe cfr.ro, weiter IR 78 Bucuresti Nord 22.05 Budapest k.p. 12.50 Liegewagen. Ab Budapest k.p. zurück mit EN nach Berlin/München siehe db.de. Alle Angaben noch nach Alten Fahrplan 2021.

Bf. Zingst Darßbahn



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.11.21 19:26.
Hallo Kai,
H. schreibt doch extra, er will halbwegs schnell unterwegs sein. Da scheint eine endlose Schienenkreuzfahrt durch Bulgarien, wie Du sie gerne machst, nicht ganz in seinem Sinne.

Hallo H.,

+ leider habe ich die Busfahrt Bukarest - Istanbul bisher auch immer nur im Kopfkino gemacht und habe mich ebenfalls stets gewundert über die unbekannten Busfirmen und die Preisspanne. Es gibt aber glaube ich noch einige weitere Firmen, die auf obilet nicht erscheinen, zum Teil als Minibusse verkehren und anderswo im weiteren Umfeld von Aksaray halten. Vielleicht lohnt sich eine weitere Suche.

Aksaray Emniyet ist vom Busbahnhof Esenler fünf U-Bahnstationen weiter Richtung Innenstadt auf der M1 A/B, in recht zentraler Innenstadtlage. Da bei der Ankunftszeit der Busse vermutlich noch keine U-bahn fährt und Du ein Taxi nehmen musst, würde ich, falls Du in einem Innenstadtbezirk übernachtest, sehr zum Endziel Aksaray Emniyet raten.

+ 2019 hatte der Ister meist 45-60 Minuten Verspätung, aber das war seinerzeit auch den ungarischen Umläufen geschuldet, die heutzutage nicht mehr dieselben sind. Insofern kann ich nichts aktuelles sagen.

+ Reist Du nach dem europäischen Fahrplanwechsel zurück? Dann gibt es eine neue Möglichkeit, für die ich hier bereits Werbung gemacht habe. Zwar bist Du schonmal über Vidin gefahren. Ich denke aber, mit Aussicht auf einen frühen Einstieg in den Dacia ist das doch attraktiv.

Istanbul Esenler ab 20.30 (Metro Turizm)
Sofia an 5.30
Sofia ab 7.35 (Schnellzug)
Vidin an 12.18
Vidin ab 12.45 (Bummelzug)
Craiova an 15.51
Craiova ab 17.23 (Dacia)
Wien Hbf an 8.21

Als Variante kann man natürlich auch, anstatt Istanbul-Sofia komplett im Nachtbus zu verbringen, eine Kombi aus Teilstrecke Bus, Teilstrecke Zug machen. Verschiedne Varianten dazu habe ich hier aufgelistet. Diese Kombis empfehlen sich eher tagsüber, darauf müsste dann eine Übernachtung in Sofia oder alternativ Vidin folgen.

"Die Eisenbahn ist eine heilige Fackel, die ein Land mit dem Licht der Zivilisation und des Wohlstandes erleuchtet." Mustafa Kemal A., Flugverweigerer
Hallo K., kannst Du uns noch mitteilen, für was Du Dich letztendlich entschieden hast? Wenn möglich mit einem kleinen Erfahrungsbericht? Zumindest ich und vermutlich auch Lai sowie der eine oder die andere der Mitleser sind vermutlich interessiert, wie man momentan angesichts des desaströsen Angebots diese Strecke am besten bewältigt.

"Die Eisenbahn ist eine heilige Fackel, die ein Land mit dem Licht der Zivilisation und des Wohlstandes erleuchtet." Mustafa Kemal A., Flugverweigerer
Was hältst du vom Optima-Express Edirne - Villach? Allerdings kenne ich die momentanen Verkehrstage nicht. Die Reise damit soll schon etwas von Abenteuer-Feeling a la Hellas-Express haben aber auch zuverlässig - abgesehen von üblichen Verspätungen - funktionieren. Für das Zugpersonal sollte man entsprechende Trinkgelder/Bakschisch in Euronen zur Komforterhöhung vorhalten. Man spricht da von 30 € zwecks Umsiedlung in ein Liegewagenabteil zur Alleinnutzung sofern der Zug nicht ausgelastet ist.
Da musst du dir nur den Vorlauf Istanbul - Edirne und den Nachlauf Villach - Irgendwo dazuplanen.
Zwischen Villach Optima Ankunft und Hbf musst du allerdings noch 2-3 km Fußweg oder Taxi einplanen.
Wolfgang
Ist leider vor etwa 2 Wochen das letzte Mal in dieser Saison verkehrt und macht jetzt Winterpause. Ansonsten wäre es für H. mit seinem Ziel West-Österreich natürlich optimal gewesen, bin selber gerade noch damit gefahren (s. Reisebericht).

"Die Eisenbahn ist eine heilige Fackel, die ein Land mit dem Licht der Zivilisation und des Wohlstandes erleuchtet." Mustafa Kemal A., Flugverweigerer
Danke für die Antworten noch!

Baron schrieb:
Hallo K., kannst Du uns noch mitteilen, für was Du Dich letztendlich entschieden hast? Wenn möglich mit einem kleinen Erfahrungsbericht? Zumindest ich und vermutlich auch Lai sowie der eine oder die andere der Mitleser sind vermutlich interessiert, wie man momentan angesichts des desaströsen Angebots diese Strecke am besten bewältigt.
Ich nehme an, du meinst mich?
Ich habe die Reise nun für Mitte Dezember geplant, aber aufgrund der aktuellen Corona-Lage weiß ich noch nicht, ob es bis dahin funktionieren wird, die Reise noch unter vertretbarem Aufwand durchzuführen.

Aktuell wäre meine Variante: 15.10 Uhr ab Budapest nach Bukarest. Dann von Bukarest mit dem Zug nach Ruse und dann ab dort mit Bus nach Istanbul.
Retour weiß ich noch nicht - Bulgarien verlangt nun ja von Geimpften auch einen Testnachweis zusätzlich und eventuell folgen in den nächsten Tagen/Wochen noch weitere Länder am Weg... deshalb hab ich mich noch nicht entschieden.

Falls die Reise stattfindet, werde ich natürlich im Nachhinein berichten.
Pardon, ich habe mich wohl vertippt. H. meinte ich natürlich, nicht K.
Schade, dass die Reisebedingungen sich doch rapide weiter verschlechtern. Von der bulgarischen Regelung hatte ich noch nichts gehört. Das Land hat wohl ein großes Problem mit gefälschten Impfnachweisen. Ich drücke dennoch die Daumen. ich würde für die Hinfahrt, falls Du es machst, vielleicht noch die Variante anregen, ab Ruse mit der Bahn nach entweder Varna oder Burgas zu fahren, dort zu übernachten und dann nur noch wenige Stunden mit dem Bus tagsüber fahren zu müssen, entweder mit Metro wieder oder mit Nisikli. Insbesondere ab Burgas sind es nur noch 4 Stunden bis Istanbul, Abfahrt tagsüber zB gegen 13 Uhr und die Bushalte sind unweit des Bahnhofs im Zentrum. In Ruse sind natürlich Busbahnhof und Bahnhof auch direkt beieinander, wenn auch nicht im Zentrum.
Vielen Dank auch für Deinen Sommerbericht! Sehr schöne Bilder.

"Die Eisenbahn ist eine heilige Fackel, die ein Land mit dem Licht der Zivilisation und des Wohlstandes erleuchtet." Mustafa Kemal A., Flugverweigerer