DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

[FR] « Le Train »

geschrieben von: European Rail News

Datum: 30.04.21 19:38

Future open access operator.

"La compagnie envisage d’utiliser « une dizaine » de rames à grande vitesse de 350 places

...

Alain Getraud n’a pas souhaité s’étendre à ce stade sur la façon dont « Le Train » se les procurera."

[www.ouest-france.fr]

Re: [FR] « Le Train »

geschrieben von: X73900

Datum: 30.04.21 22:06

Hallo,

danke für den Hinweis auf die Ankündigung.

In Frankreich muss man, wie auch in vielen anderen EU-Ländern, geplante Open-Access-Verkehre bei der zuständigen Regulierungsstelle ART vorher ankündigen. Wenn man dort mal reinschaut, findet man gleich 14 Anmeldungen von "Le Train" für unterschiedliche Zugläufe an unterschiedlichen Verkehrstagen.

Wenn man mal versucht, die Anmeldungen irgendwie zusammenzufassen: Folgende Strecken sollen bedient werden, wobei nicht alle Zugläufe die Gesamtstrecke fahren sollen:

Rennes - Nantes - Angers - St Pierre des Corps - Bordeaux - Pessac - Arcachon
La Rochelle - Niort - Poitiers - Angoulême - Bordeaux
Poitiers - Angoulême - Bordeaux - Pessac - Arcachon
Poitiers - Bordeaux - Pessac - Arcachon
Ruffec - Angoulême - Bordeaux - Pessac - Arcachon

Laut Anmeldung ist "Le Train" noch nicht als EVU zugelassen. Gefahren werden soll mit TGV Réseau, falls man diese beschaffen kann, über die Neubaustrecke.

Ein paar Fahrzeitbeispiele:
Poitiers - Bordeaux (ohne Halt): 55 Minuten
Poitiers - Bordeaux (mit Halt in Angoulême): 1:16 Stunden
Rennes - Bordeaux (mit Halt in Nantes, Angers, St Pierre des Corps): 3:27 Stunden

Die Anmeldung bei der ART beinhaltet noch keine Trassenbestellung, d.h. es ist noch ziemlich unverbindlich. Mal sehn, was daraus wird...

Gruß
X73900
X73900 schrieb:
Rennes - Nantes - Angers - St Pierre des Corps - Bordeaux - Pessac - Arcachon
La Rochelle - Niort - Poitiers - Angoulême - Bordeaux
Poitiers - Angoulême - Bordeaux - Pessac - Arcachon
Poitiers - Bordeaux - Pessac - Arcachon
Ruffec - Angoulême - Bordeaux - Pessac - Arcachon
Wenn ich es richtig sehe hat einzig Nantes etwas mehr als 300.000 Einwohner. Das sind vielleicht alles Städte, die einen Fernverkehrshalt wert sind, aber was fehlt, scheint mir eine Metropole, die das nötige Verkehrsaufkommen generiert. Aber trotzdem viel Glück bei dem Projekt!

Bordeaux hatte am 1. Januar 2018 257.068 Einwohner

geschrieben von: Thomas_Lammpe

Datum: 02.05.21 09:22

internaut schrieb:
Re: Bordeaux wird angefahren - Re: Es wird keine echte Metropole angefahren. owT
Laut Wikipedia hatte Bordeaux am 1. Januar 2018 257.068 Einwohner. [de.wikipedia.org]

Sicher eine Großstadt, aber Metropole?

Re: Bordeaux hatte am 1. Januar 2018 257.068 Einwohner

geschrieben von: internaut

Datum: 02.05.21 09:37

Thomas_Lammpe schrieb:
internaut schrieb:
Re: Bordeaux wird angefahren - Re: Es wird keine echte Metropole angefahren. owT
Laut Wikipedia hatte Bordeaux am 1. Januar 2018 257.068 Einwohner. [de.wikipedia.org]

Sicher eine Großstadt, aber Metropole?
selbst Lyon und Marseille sind nach solchen Statistiken keine Millionenstädte. Nur Paris hat gut 2 Mio Einwohner . Wenn man aber die urbane Agglomeration anschaut, sieht das schon anders aus.
Die Skepsis ist schon berechtigt.
Erstmal muss man natürlich den Hut abziehen, dass ein Privatunternehmen vor allem im HG-Bereich erstmals darauf abzielt, nicht wie üblich einfach die gut frequentierten Strecken doppelt und dreifach zu bedienen (also Mailand-Rom, Barcelona-Madrid, Berlin-Köln so etwa, was in Frankreich wohl auf Paris-Lyon-Marseille hinausliefe), sondern tatsächlich neue Verbindungen zu schaffen. Aber gerade im Westen Frankreichs fehlt es tatsächlich an richtigen Großstädten (also sagen wir mal 500.000+). Bordeaux hat nominell 250.000 Einwohner, auch wenn die Agglomeration vielleicht deutlich größer ist. Nantes und Rennes bewegen sich auch eher in dieser Kategorie. Toulouse, das als einzige Stadt im Westen nah an die 500.000 kommt, ist nicht in den Plänen inkludiert.
Alle angedachten Ziele spielen zwar auch im Sommertourismus eine bedeutende Rolle, aber dafür sind ja auch vor allem die Strecken rein und raus aus Paris (oder auch London, Brüssel) relevant. Außerdem ist Urlaubsverkehr saisonal und nicht das richtige, um eine mittelgroße TGV-Flotte das ganze Jahr auszulasten.
Man kann dem Unternehmen viel Glück wünschen, aber noch muss vermutlich das betriebswirtschaftliche Konzept noch ausreifen.

"Die Eisenbahn ist eine heilige Fackel, die ein Land mit dem Licht der Zivilisation und des Wohlstandes erleuchtet." Mustafa Kemal A., Flugverweigerer
Thomas_Lammpe schrieb:
X73900 schrieb:
Rennes - Nantes - Angers - St Pierre des Corps - Bordeaux - Pessac - Arcachon
La Rochelle - Niort - Poitiers - Angoulême - Bordeaux
Poitiers - Angoulême - Bordeaux - Pessac - Arcachon
Poitiers - Bordeaux - Pessac - Arcachon
Ruffec - Angoulême - Bordeaux - Pessac - Arcachon
Wenn ich es richtig sehe hat einzig Nantes etwas mehr als 300.000 Einwohner. Das sind vielleicht alles Städte, die einen Fernverkehrshalt wert sind, aber was fehlt, scheint mir eine Metropole, die das nötige Verkehrsaufkommen generiert. Aber trotzdem viel Glück bei dem Projekt!
Wozu? Ist das Pflicht?

Die Gegend um Arcachon ist ein beliebtes Tourismusziel.
Rennes, Nantes, Angers, Bordeaux, La Rochelle, Poitiers und auch Angoulême sind alles rech große Städte mit entsprechenden Passagierquellen.

Man versucht hier eine Nische zu besetzen, auf denen es keine Direktverbindungen im Fernverkehr gibt.
Man macht also genau das richtige und kopiert nicht einfach oder fährt gar in direkter Konkurrenz zum Mitbewerber.

Re: Bordeaux hatte am 1. Januar 2018 257.068 Einwohner

geschrieben von: X73900

Datum: 02.05.21 11:05

Thomas_Lammpe schrieb:
internaut schrieb:
Re: Bordeaux wird angefahren - Re: Es wird keine echte Metropole angefahren. owT
Laut Wikipedia hatte Bordeaux am 1. Januar 2018 257.068 Einwohner. [de.wikipedia.org]

Sicher eine Großstadt, aber Metropole?
Also Bordeaux ist schon eine der größten französischen Städte. In Frankreich gab es ja keinerlei Eingemeindungen wie in Deutschland, was dazu führt, dass viele Stadtteile eigene Gemeinden sind, mit ohne Unterbrechung ineinander übergehender Bebauung. In Frankreich hätte auch Berlin nur vielleicht 400.000 Einwohner, mit den selbstständigen Städten Charlottenburg, Schöneberg, Neukölln, Köpenick, Weißensee usw. nebendran.

In Frankreich gibt es stattdessen Gemeindeverbände für die Großstadtregionen. Der Gemeindeverband "Bordeaux Métropole" hat 791.598 Einwohner.

Aber es stimmt schon, ob jetzt Angoulême (141.776 Einwohner im Gemeindeverband), Ruffec oder Arcachon (außer am Wochenende im Sommer) genügend Potential haben, da habe ich auch gewisse Zweifel.

Gruß
X73900

Re: Bordeaux hatte am 1. Januar 2018 257.068 Einwohner

geschrieben von: l0wside

Datum: 02.05.21 11:22

X73900 schrieb:
Zitat:
Aber es stimmt schon, ob jetzt Angoulême (141.776 Einwohner im Gemeindeverband), Ruffec oder Arcachon (außer am Wochenende im Sommer) genügend Potential haben, da habe ich auch gewisse Zweifel.
Nantes-Bordeaux als Rennstrecke, und dazu noch Arcachon in den Sommerferien. Viel mehr ist da halt nicht drin. Im Sommer allerdings füllt sich ein TGV nach Arcachon wahrscheinlich quasi von selbst.
In Deutschland könnte man Nantes-Bordeaux das grob mit Frankfurt-Hannover vergleichen, auch das wäre nicht notwendigerweise unprofitabel.

Poitiers kommt mit Müh und Not auf 200.000 EW, also in etwa die Größe von Kassel. Der Vergleich mit Kassel ist nicht zufällig :)

Re: Bordeaux hatte am 1. Januar 2018 257.068 Einwohner

geschrieben von: djvanny

Datum: 06.05.21 11:21

La Rochelle ist doch bein absoluter Touristebnmagnet. Das Ziel dürfte nicht zufällig gewählt sein.

X73900 schrieb:
Thomas_Lammpe schrieb:
internaut schrieb:
Re: Bordeaux wird angefahren - Re: Es wird keine echte Metropole angefahren. owT
Laut Wikipedia hatte Bordeaux am 1. Januar 2018 257.068 Einwohner. [de.wikipedia.org]

Sicher eine Großstadt, aber Metropole?
Also Bordeaux ist schon eine der größten französischen Städte. In Frankreich gab es ja keinerlei Eingemeindungen wie in Deutschland, was dazu führt, dass viele Stadtteile eigene Gemeinden sind, mit ohne Unterbrechung ineinander übergehender Bebauung. In Frankreich hätte auch Berlin nur vielleicht 400.000 Einwohner, mit den selbstständigen Städten Charlottenburg, Schöneberg, Neukölln, Köpenick, Weißensee usw. nebendran.

In Frankreich gibt es stattdessen Gemeindeverbände für die Großstadtregionen. Der Gemeindeverband "Bordeaux Métropole" hat 791.598 Einwohner.

Aber es stimmt schon, ob jetzt Angoulême (141.776 Einwohner im Gemeindeverband), Ruffec oder Arcachon (außer am Wochenende im Sommer) genügend Potential haben, da habe ich auch gewisse Zweifel.

Gruß
X73900