DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Hallo,

letztes Jahr konnte man die Reservierungen zum Interrailticket innerhalb von Frankreich als Online Ticket kaufen.
Jetzt gibt es nirgends mehr die Möglichkeit diese bei der SNCF als online Ticket zu buchen.

Gibt es da noch eine "geheime Seite", oder die SNCF dieses abgeschafft.
Gibt es andere Möglichkeiten das online zu machen, wo man die ggf. auch zurück geben kann.
Das Interrailticket selber ist schon vorhanden.

Gruß und Danke für sachdienliche Hinweise.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.04.21 15:43.

Re: [FR] ? Reservierungen für Frankreich online kaufen

geschrieben von: M-AG

Datum: 30.04.21 17:25

die SNCB - Europe müsste es können, aber verlangt glaub ich seit letztes Jahr zusätzlich eine kleine Gebühr. Sonst Interrail.eu Reservation Service (mit ztl. Gebühr).

Und sonst bei der SNCF hier, aber irgendwie komme da nicht weiter bei der Buchung.
M-AG schrieb:
die SNCB - Europe müsste es können, aber verlangt glaub ich seit letztes Jahr zusätzlich eine kleine Gebühr. Sonst Interrail.eu Reservation Service (mit ztl. Gebühr).

Und sonst bei der SNCF hier, aber irgendwie komme da nicht weiter bei der Buchung.
Bei SNCB gibt es keine Ermäßigung Interrail.
Bei Interrail.eu. hatte technische Störung, kam ich nicht weiter.

Die Seiten der SNCF kennen ich aber in diesem Jahr gibt es bei denen auch kein Interrail mehr, früher ging es auf den ausländischen Seiten, nur auf der französischen nicht, da war es letztes Jahr dann auch möglich.
Auch die extra Seite für Interrail verlinkt bei nur Reservierung auf die normale Verkaufsseite.

Aber Danke für die Antwort.

Re: [FR] ? Reservierungen für Frankreich online kaufen

geschrieben von: M-AG

Datum: 30.04.21 19:20

Probiers mal auf der Eurail/Interrail App, dort wird u.a. direkt zur Reservierungsseite von B-Europe verlinkt.

Du findest die Reservierungen unter More > Seat reservations > France (Powered by SNCB), ich kann leider den Link nicht finden/lesen und somit auch nicht Teilen.
M-AG schrieb:
Probiers mal auf der Eurail/Interrail App, dort wird u.a. direkt zur Reservierungsseite von B-Europe verlinkt.

Du findest die Reservierungen unter More > Seat reservations > France (Powered by SNCB), ich kann leider den Link nicht finden/lesen und somit auch nicht Teilen.
Da bekommt man zumindest mal was angezeigt aber z.B. noch nicht im Juni.
Aber mein Fall ist das nicht mit einer App zu buchen, man muss doch auch was anders bekommen können.

Re: [FR] ? Reservierungen für Frankreich online kaufen

geschrieben von: rvdborgt

Datum: 30.04.21 19:54

EK-Wagendienst schrieb:
M-AG schrieb:
die SNCB - Europe müsste es können, aber verlangt glaub ich seit letztes Jahr zusätzlich eine kleine Gebühr. Sonst Interrail.eu Reservation Service (mit ztl. Gebühr).

Und sonst bei der SNCF hier, aber irgendwie komme da nicht weiter bei der Buchung.
Bei SNCB gibt es keine Ermäßigung Interrail.
Hier schon:
[www.b-europe.com]

Pro Buchung kommt aber 4 Euro dazu. Und funktioniert nur für Thalys und Eurostar.

Gruß,
Rian
rvdborgt schrieb:
EK-Wagendienst schrieb:
M-AG schrieb:
die SNCB - Europe müsste es können, aber verlangt glaub ich seit letztes Jahr zusätzlich eine kleine Gebühr. Sonst Interrail.eu Reservation Service (mit ztl. Gebühr).

Und sonst bei der SNCF hier, aber irgendwie komme da nicht weiter bei der Buchung.
Bei SNCB gibt es keine Ermäßigung Interrail.
Hier schon:
[www.b-europe.com]

Pro Buchung kommt aber 4 Euro dazu. Und funktioniert nur für Thalys und Eurostar.
Genau diese Züge werde ich nicht nutzen, es geht um TGV innerhalb von Frankreich.
Und von Belgien fahre ich mit dem Nahverkehr bis Lille, diese Extra Kosten spar ich mir, dass ich dann länger unterwegs bin, ist mir egal, und man sieht viel mehr.

Re: [FR] ? Reservierungen für Frankreich online kaufen

geschrieben von: Amz

Datum: 30.04.21 23:49

Ist die Funktion Interrail Reservierungen auf der SNCF Seite zu buchen jetzt komplett weg? Wie kommt man jetzt an TGV Reservierungen, außer über den Interrail Reservierungsservice?

Sind die noch bei DB Reisezentren buchbar?

Re: [FR] ? Reservierungen für Frankreich online kaufen

geschrieben von: roomette

Datum: 01.05.21 00:05

Vielleicht folgt die Französische Bahn Trenitalia nach. Da ist es auch nicht mehr möglich online Reservierungen zu machen, nur noch am Schalter. Man würde fast denken: “Interrail unerwünscht”. Hoffentlich wird es doch noch gelöst!

Re: [FR] ? Reservierungen für Frankreich online kaufen

geschrieben von: M-AG

Datum: 01.05.21 08:56

roomette schrieb:
Vielleicht folgt die Französische Bahn Trenitalia nach. Da ist es auch nicht mehr möglich online Reservierungen zu machen, nur noch am Schalter. Man würde fast denken: “Interrail unerwünscht”. Hoffentlich wird es doch noch gelöst!
Oder Interrail.eu will einen Monopol aufbauen für Reservierungen. Ist nicht gerade jemand von Trenitalia chef von Eurail/Interrail?

Re: [FR] ? Reservierungen für Frankreich online kaufen

geschrieben von: X73900

Datum: 01.05.21 11:17

Hallo,

aktuell besteht ja in Frankreich ein weitgehendes Reiseverbot, ohne besondere Gründe darf man sich von seinem Wohnort nur maximal 10 km entfernen. Der Fernverkehr fährt daher nach einem stark reduzierten Fahrplan.

Vielleicht besteht hier ein Zusammenhang zur momentanen Nichtbuchbarkeit von Interrail-Reservierungen, auch wenn ich technisch keinen echten Grund sehe. Jedenfalls dürfte momentan praktisch niemand mit Interrail in Frankreich unterwegs sein, da kümmert sich die SNCF vielleicht nicht mit hoher Priorität darum, diese Buchungsfunktion am Laufen zu halten.

Gruß
X73900
X73900 schrieb:
Hallo,

aktuell besteht ja in Frankreich ein weitgehendes Reiseverbot, ohne besondere Gründe darf man sich von seinem Wohnort nur maximal 10 km entfernen. Der Fernverkehr fährt daher nach einem stark reduzierten Fahrplan.

Vielleicht besteht hier ein Zusammenhang zur momentanen Nichtbuchbarkeit von Interrail-Reservierungen, auch wenn ich technisch keinen echten Grund sehe. Jedenfalls dürfte momentan praktisch niemand mit Interrail in Frankreich unterwegs sein, da kümmert sich die SNCF vielleicht nicht mit hoher Priorität darum, diese Buchungsfunktion am Laufen zu halten.
So eine Vermutung habe ich auch, ich werde es einfach weiter beobachten.
Die Lockerungen gehen bald los.

Auch den anderen schön mal vielen Dank.

Re: [FR] ? Reservierungen für Frankreich online kaufen

geschrieben von: rvdborgt

Datum: 04.05.21 23:08

X73900 schrieb:
aktuell besteht ja in Frankreich ein weitgehendes Reiseverbot, ohne besondere Gründe darf man sich von seinem Wohnort nur maximal 10 km entfernen. Der Fernverkehr fährt daher nach einem stark reduzierten Fahrplan.

Vielleicht besteht hier ein Zusammenhang zur momentanen Nichtbuchbarkeit von Interrail-Reservierungen, auch wenn ich technisch keinen echten Grund sehe. Jedenfalls dürfte momentan praktisch niemand mit Interrail in Frankreich unterwegs sein, da kümmert sich die SNCF vielleicht nicht mit hoher Priorität darum, diese Buchungsfunktion am Laufen zu halten.
Damit hat es nichts zu tun. Die Buchung über die Interrail-App (es wird die Website der belgischen Bahn angezeigt) funktioniert, oder zumindest sehe ich dort Interrail-Reservierungen für 10 EUR pro Sitz plus 4 EUR pro Buchung. Ich vermute, die SNCF hat ihre eigene Website für Interrail-Reservierungen kaputt gemacht. Vielleicht merken sie es, wenn sich genug Leute darüber beschweren.

Gruß,
Rian
habt ihr es bei der sncf denn auch bei den verschiedenen Seiten und Apps ausprobiert? Teilweise habe ich den Eindruck, dass bestimmte Buchungen nur auf der frz-sprachigen Seite funktionieren aber nicht bei der deutschen (trotz gleichem login werden die einzelnen Buchungen später ja auch nur in der Sprachversion angezeigt, in der gebucht wurde - da war zumindest letztes Jahr einiges im Argen.
internaut schrieb:
habt ihr es bei der sncf denn auch bei den verschiedenen Seiten und Apps ausprobiert? Teilweise habe ich den Eindruck, dass bestimmte Buchungen nur auf der frz-sprachigen Seite funktionieren aber nicht bei der deutschen (trotz gleichem login werden die einzelnen Buchungen später ja auch nur in der Sprachversion angezeigt, in der gebucht wurde - da war zumindest letztes Jahr einiges im Argen.
Ja, das habe ich gemacht,
bis vor einiger Zeit gab es die Interrailreservierungen bei der SNCF nur auf den ausländischen Seiten, aber nicht auf der französischen,
aber bei keiner ist als Ermäßigung Interrail zu finden.
Diese [de.oui.sncf] anwählt wird man nach Eingabe der gewünschten Verbindung hier hin [de.oui.sncf] weitergeleitet.

Wenn man aus der Adresse https:// de.oui.sncf/de/pass/seat-reservation das de. entfernt klappt auch nicht, Seite gibt es nicht.
Gestern habe ich mal versucht für Strecken innerhalb Frankreichs Reservierungen zu kaufen.

Strecke ist Nachtzug Cebère - Paris und dann nach 3 Stunden Aufenthalt Paris - Sète mit dem TGV geplant.

Der erst bekam es nicht hin, hat erstmal meine auf Papier vorgelegte Strecke nochmals ausgedruckt, und mit den Tipp gegeben das man von Cebère auch direkt nach Sète fahren kann.
dann musste ich aber abbrechen, weil mein Zug fuhr.
An dem 2. Reisezentrum musste ich die Dame erst mal davon überzeugen, dass es in Frankreich 1. Klasse Liegewagen gibt, und sich entgegen zur CNL unterschiede bei den Wagen und Fahrkarten gibt, und nicht in der zu nutzenden Liegen in einem Abteil.
Sie hat es aber nicht hinbekommen, und es wurde dann die Aussage getätigt das man die Reservierungen nur zusammen mit der Fahrkarte bekommt,
und sonst nur über das Internet, aber das Thema hatten wir hier ja schon.

Wer sich damit auskennt, kann bitte mal die Codezahl hier einstellen, ich habe da was von 45 im Kopf, aber da soll sich auch alles geändert haben.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.05.21 10:54.
EK-Wagendienst schrieb:
Gestern habe ich mal versucht für Strecken innerhalb Frankreichs Reservierungen zu kaufen.

Strecke ist Nachtzug Cebère - Paris und dann nach 3 Stunden Aufenthalt Paris - Sète mit dem TGV geplant.

Der erst bekam es nicht hin, hat erstmal meine auf Papier vorgelegte Strecke nochmals ausgedruckt, und mit den Tipp gegeben das man von Cebère auch direkt nach Sète fahren kann.
dann musste ich aber abbrechen, weil mein Zug fuhr.
An dem 2. Reisezentrum musste ich die Dame erst mal davon überzeugen, dass es in Frankreich 1. Klasse Liegewagen gibt, und sich entgegen zur CNL unterschiede bei den Wagen und Fahrkarten gibt, und nicht in der zu nutzenden Liegen in einem Abteil.
Sie hat es aber nicht hinbekommen, und es wurde dann die Aussage getätigt das man die Reservierungen nur zusammen mit der Fahrkarte bekommt,
und sonst nur über das Internet, aber das Thema hatten wir hier ja schon.

Wer sich damit auskennt, kann bitte mal die Codezahl hier einstellen, ich habe da was von 45 im Kopf, aber da soll sich auch alles geändert haben.
Ich kann die Bahn-Agentur Lennestadt empfehlen:
[www.lennestadt.de]
Man kennt sich aus und wenn es Probleme gibt, dann fragt man den Helpdesk.
Keine zusätzlichen Kosten und die Reservierungen werden gerne gebahntixt.

Gruß,
Rian
rvdborgt schrieb:
EK-Wagendienst schrieb:
Gestern habe ich mal versucht für Strecken innerhalb Frankreichs Reservierungen zu kaufen.

Strecke ist Nachtzug Cebère - Paris und dann nach 3 Stunden Aufenthalt Paris - Sète mit dem TGV geplant.

Der erst bekam es nicht hin, hat erstmal meine auf Papier vorgelegte Strecke nochmals ausgedruckt, und mit den Tipp gegeben das man von Cebère auch direkt nach Sète fahren kann.
dann musste ich aber abbrechen, weil mein Zug fuhr.
An dem 2. Reisezentrum musste ich die Dame erst mal davon überzeugen, dass es in Frankreich 1. Klasse Liegewagen gibt, und sich entgegen zur CNL unterschiede bei den Wagen und Fahrkarten gibt, und nicht in der zu nutzenden Liegen in einem Abteil.
Sie hat es aber nicht hinbekommen, und es wurde dann die Aussage getätigt das man die Reservierungen nur zusammen mit der Fahrkarte bekommt,
und sonst nur über das Internet, aber das Thema hatten wir hier ja schon.

Wer sich damit auskennt, kann bitte mal die Codezahl hier einstellen, ich habe da was von 45 im Kopf, aber da soll sich auch alles geändert haben.
Ich kann die Bahn-Agentur Lennestadt empfehlen:
[www.lennestadt.de]
Man kennt sich aus und wenn es Probleme gibt, dann fragt man den Helpdesk.
Keine zusätzlichen Kosten und die Reservierungen werden gerne gebahntixt.
Danke,
aber nachdem im VRR Bereich in vielen Bahnhöfen die DB Automaten abgebaut wurden, geht das auch nicht mehr.
Ich werde dran bleiben, ist noch Zeit, noch habe ich nur diese eigene Fahrt Datumfest geplant.
Die SNCF hat die Züge im Binnenverkehr aus dem europäischen Reservierungssystem genommen. Da kommt man im DB Reisezentrum nicht weit. Es können noch ausgewählte Globalpreise gebucht werden, ähnlich wie auf bahn-international.de.

Re: [FR] Reservierungen für Frankreich bei der DB kaufen

geschrieben von: X73900

Datum: 12.05.21 22:17

Die im Reisezentrum erhältlichen SNCF-Fahrkarten sind im Dokument [www.bahn.de] erläutert. Es sind die gleichen Fahrkarten, die auch direkt bei der SNCF erhältlich sind. Von Interrail-Aufpreisen/Reservierungen ist aber dort nicht die Rede. Insofern vermute ich, dass im DB-Reisezentrum keine Interrail-Aufpreise/Reservierungen für den französischen Binnenverkehr erhältlich sind.

Für internationale TGV-Verkehre, z.B. Frankreich - Spanien, sind dagegen laut diesem Dokument Interrail-Aufpreise auch im DB-Reisezentrum zu bekommen.

Paris - Figueres müsste somit eigentlich erhältlich sein. Ist aber vermutlich etwas teurer als Paris - Sète, wenn bei der SNCF gekauft.

Gruß
X73900



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.05.21 22:20.
Es ähnelt zunehmend dem, wovor ich Angst habe: Die Flexibilität von Interrail ist nicht mehr erwünscht. Machen Sie das Reisen mit dem Interrail so schwierig wie möglich, dann verschwinden diese Interrailer automatisch!
Herre Elk schrieb:
Die SNCF hat die Züge im Binnenverkehr aus dem europäischen Reservierungssystem genommen.
Aus welchem europäischen Reservierungssystem? Was ist dafür deine Quelle? Die SNCF hat doch ihr eigenes Reservierungssystem, worin auch andere reservieren können.

Herre Elk schrieb:
Da kommt man im DB Reisezentrum nicht weit. Es können noch ausgewählte Globalpreise gebucht werden, ähnlich wie auf bahn-international.de.
M.W. akzeptiert die SNCF im Binnenverkehr keine ATB-Tickets mehr, oder das hatte sie zumindest mal angekündigt (vielleicht nur Binnenfernverkehr - das weiß ich nicht mehr). Dann muss man PDF-Tickets ausstellen, aber die DB macht das m.W. am Schalter (noch?) nicht und dann wird dort das Angebot viel kleiner.

Gruß,
Rian



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.05.21 00:52.

Re: [FR] Reservierungen für Frankreich bei der DB kaufen

geschrieben von: X73900

Datum: 13.05.21 13:36

rvdborgt schrieb:
M.W. akzeptiert die SNCF im Binnenverkehr keine ATB-Tickets mehr, oder das hatte sie zumindest mal angekündigt (vielleicht nur Binnenfernverkehr - das weiß ich nicht mehr). Dann muss man PDF-Tickets ausstellen, aber die DB macht das m.W. am Schalter (noch?) nicht und dann wird dort das Angebot viel kleiner.
Bei der SNCF gibt es im Binnenfernverkehr nur noch E-Tickets. Alle Fahrkarten sind personengebunden und bestehen eigentlich nur noch aus einem Buchungscode (Référence de dossier). Bei der Buchung, auch z.B. am Fahrkartenautomaten, gibt man seinen Namen und seine E-Mail-Adresse an und erhält dann den Buchungscode per einfacher E-Mail zugeschickt.

Die E-Mail enthält einen Link, um selbst einen Buchungsbeleg mit QR-Code auszudrucken. Alternativ kann man mit dem Buchungscode sein Ticket in die SNCF-App laden oder an SNCF-Automaten jederzeit einen Buchungsbeleg ausdrucken (auch mehrmals).

Im Zug muss man den selbst erstellten Ausdruck, einen Ausdruck vom Automaten oder das Ticket in der App vorzeigen.

Laut dem oben verlinkten DB-Dokument können DB-Reisezentren diese Tickets ausstellen, mit entsprechendem E-Mail-Versand. Im DB-Reisezentrum müsste also das komplette bei der SNCF online erhältliche Fernverkehrs-Ticketangebot ebenfalls zu bekommen sein.

Ich hänge unten mal einen Auszug aus einer typischen SNCF-Bestätigungs-E-Mail an.

Gruß
X73900


Billet1.jpg

[...]


Billet2.jpg

Re: [FR] Reservierungen für Frankreich bei der DB kaufen

geschrieben von: ABomz

Datum: 13.05.21 13:55

Kann die SNCF selbst auch nur das verkaufen, was online geht und was demzufolge auch am DB-Schalter geht?

Gibt es IR-Reservierungen, Surclassements (auch i.V. mit Espace-Privatif-Zuschlägen), FIP-Globalpreise und -Reservierungen überhaupt nicht mehr, oder geht das zumindest in Frankreich noch?

Wer hat Erfahrungen mit telefonischer Buchung von o.g. Spezialtickets bei der SNCF-Hotline?

Wenn o.g. bei SNCF noch erhältlich ist, könnte ein Weg sein, erstmal online Abo-Forfait-Reservierungen zu kaufen, diese dann vor Ort kostenfrei zu stornieren und gleichzeitig bei SNCF das zu buchen, was man braucht. Würde zumindest das Risiko des Ausgebucht-Seins ausschalten.

Vllt. kann ja jemand eine funktionierende Forfait-Nummer zu diesem Zweck hier posten.

Re: [FR] Reservierungen für Frankreich bei der DB kaufen

geschrieben von: X73900

Datum: 13.05.21 22:01

ABomz schrieb:
Kann die SNCF selbst auch nur das verkaufen, was online geht und was demzufolge auch am DB-Schalter geht?

Gibt es IR-Reservierungen, Surclassements (auch i.V. mit Espace-Privatif-Zuschlägen), FIP-Globalpreise und -Reservierungen überhaupt nicht mehr, oder geht das zumindest in Frankreich noch?
Also ein SNCF-Schalter kann sicher mehr verkaufen als das was online erhältlich ist. Es gibt ja noch diverse Sondertarife, z.B. Militärfahrkarten (auch für Familienangehörige von Soldaten) oder eine speziellen Tarif für Jugendgruppen, die nicht über das allgemeine SNCF-Onlineportal erhältlich sind. Wobei ich nicht weiß, ob es da womöglich mittlerweile spezielle Buchungsportale nur für Militär usw. gibt.

Da die SNCF Interrail noch anbietet und anerkennt, wird sie auch noch IR-Reservierungen verkaufen müssen.

Ich nehme aber an, dass die DB wirklich nur das verkaufen kann, was auch auf dem SNCF-Online-Buchungsportal angeboten wird.

Gruß
X73900
ABomz schrieb:
Kann die SNCF selbst auch nur das verkaufen, was online geht und was demzufolge auch am DB-Schalter geht?
M.W. sind die Möglichkeiten der SNCF-Website wesentlich beschränkter als am SNCF-Schalter.

ABomz schrieb:
Gibt es IR-Reservierungen, Surclassements (auch i.V. mit Espace-Privatif-Zuschlägen), FIP-Globalpreise und -Reservierungen überhaupt nicht mehr, oder geht das zumindest in Frankreich noch?
Ich wüsste nicht, warum es die am SNCF-Schalter nicht mehr geben sollte.

ABomz schrieb:
Vllt. kann ja jemand eine funktionierende Forfait-Nummer zu diesem Zweck hier posten.
Die braucht man nicht, um eine Forfait-Reservierung zu machen. Und Interrail ist doch eigentlich auch ein Forfait...

Gruß,
Rian



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.05.21 22:14.

Re: [FR] Reservierungen für Frankreich bei der DB kaufen

geschrieben von: ABomz

Datum: 14.05.21 12:31

rvdborgt schrieb:
Zitat:
Die braucht man nicht, um eine Forfait-Reservierung zu machen.
Bei mir schon:

https://www.bilder-hochladen.net/files/big/kn9y-2q9-4065.jpg
ABomz schrieb:
rvdborgt schrieb:
Die braucht man nicht, um eine Forfait-Reservierung zu machen.
Bei mir schon:
Ich sehe es jetzt auch. Vor wenigen Tagen war das noch nicht so. In der App stand sogar dabei, die Nummer eintragen war optional. Aber jetzt nicht mehr: man kommt in der Tat nicht mehr weiter, ohne die Nummer einzutragen.
Schade, aber ehrlich gesagt erwarte ich das schon seit Jahren.

Gruß,
Rian
Ich verfolge diese Diskussion mit Interesse Also online reservieren Inland TGV usw. geht nur über Interrailapp? Und damit über SNCB?
roomette schrieb:
Ich verfolge diese Diskussion mit Interesse Also online reservieren Inland TGV usw. geht nur über Interrailapp? Und damit über SNCB?
So sieht's zur Zeit wohl aus.
Vielleicht, wenn genug Leute sich bei der SNCF beschweren, dass die Interrail-Reservierungsmöglichkeit auf deren Website verschwunden ist, werden die das als Problem sehen und das reparieren.

Gruß,
Rian
roomette schrieb:
Ich verfolge diese Diskussion mit Interesse Also online reservieren Inland TGV usw. geht nur über Interrailapp? Und damit über SNCB?
Man könnte auch einfach in Paris anrufen.
Ich kann eine solche Nummer nicht finden, höchstens eine Art E-Mail-Dienst, auf den man innerhalb von zwei Stunden einen Antwort erhält. Was ist das für eine Nummer? Hat jemand Erfahrung damit? Wird man auf Englisch oder Deutsch beantwortet? Gibt es eine Warteschlange und wenn ja, wie lange ist sie? Kann man Präferenzen angeben (Vis à vis, tisch, Nichtwandfensterplatz)?
Hallo,


X73900 schrieb:
Da die SNCF Interrail noch anbietet [...]
bietet síe es denn noch an? Alle oui.sncf-Unterseiten zu IR verweisen entweder auf interrail.eu oder darauf, dass der Pass derzeit nicht verfügbar ist und man sich mit Minipris-Angeboten zufrieden geben soll:

[lu.oui.sncf]
[ch.oui.sncf]
[be.oui.sncf]
[en.oui.sncf]
[es.oui.sncf]
[it.oui.sncf]

Bezeichnend auch, dass es offenbar auf der originären SNCF-Seite für den französischen Markt ohne vorangehenden Ländercode überhaupt keine Infos zu Interrail gibt. Über die Google-Seitensuche finde ich jedenfalls nichts.

rvdborgt schrieb:
roomette schrieb:
Ich verfolge diese Diskussion mit Interesse Also online reservieren Inland TGV usw. geht nur über Interrailapp? Und damit über SNCB?
So sieht's zur Zeit wohl aus.
Vielleicht, wenn genug Leute sich bei der SNCF beschweren, dass die Interrail-Reservierungsmöglichkeit auf deren Website verschwunden ist, werden die das als Problem sehen und das reparieren.
Hab' ich gemacht und erst einmal allgemeine Hinweise zur Fahrradmitnahme in Frankreich erhalten. ;-) Nun gut, dann folgt eine zweite Runde. Falls es auch noch jemand versuchen möchte, es gibt auch eine Mail-Adresse: customer.service@oui.sncf. Über die Homepage/App findet sich ja nur ein Kontaktformular.

Gruß
Thomas

Re: [FR] Reservierungen für Frankreich bei der DB kaufen

geschrieben von: X73900

Datum: 17.05.21 21:42

Hm, ja, auf der oui.sncf-Seite für den französischen Markt scheint es wirklich keinerlei Infos zu Interrail zu geben. Hier gibt es nur "L'Europe avec TGV INOUI". [www.oui.sncf]

Auf sncf.com gibt es aber noch Interrail-Infos: [www.sncf.com]

Wobei das dort herunterladbare PDF-Faltblatt mit Preisen usw. von 2016 ist. Haben sich die Preise für Interrail seitdem wirklich nicht erhöht? 1 Monat global als Erwachsener wird dort mit 632 € veranschlagt.
medias.sncf.com/sncfcom/pdf/guides/Guide_Interrail.pdf

Gruß
X73900
Hat diese Link hierunter etwas zu tun mit die in dieser Thread genannte Probleme?


[www.tom.travel]
In die oben genannte Link wird gesprochen von einer Umstrukturierung det Reservierungssysteme der SNCF. Das Datum ist 18-5-2021

Re: [FR] Reservierungen für Frankreich bei der DB kaufen

geschrieben von: ggd

Datum: 20.05.21 17:57

Laut diesem Bericht handelt es sich aber wahrscheinlich um eine bewusste Entscheidung wegen der Pandemie:

[twitter.com]

Seat reservation with Interrail Pass has been suspended on [alc.cx] website and we do not yet know when the service will be available again. This decision is probably related to the different restrictions between European countries due to the health crisis.
ggd schrieb:
Laut diesem Bericht handelt es sich aber wahrscheinlich um eine bewusste Entscheidung wegen der Pandemie:

[twitter.com]

Seat reservation with Interrail Pass has been suspended on [alc.cx] website and we do not yet know when the service will be available again. This decision is probably related to the different restrictions between European countries due to the health crisis.
Danke, es gibt also keinen technischen Grund. Meine Vermutung: die IR-Reservierung wird erschwert, um mehr Einnahmen zu generieren.

Gruß,
Rian

Re: [FR] Reservierungen für Frankreich bei der DB kaufen

geschrieben von: X73900

Datum: 20.05.21 20:00

roomette schrieb:
Hat diese Link hierunter etwas zu tun mit die in dieser Thread genannte Probleme?

[www.tom.travel]

In die oben genannte Link wird gesprochen von einer Umstrukturierung det Reservierungssysteme der SNCF. Das Datum ist 18-5-2021
Danke für den Link, interessant. Das schon für Ouigo, Eurostar und Thalys genutzte System wird also künftig auch für die "normalen" TGVs verwendet.

Auch wenn es nicht direkt zum Thema dieser Diskussion gehört, hier ein Zitat:

Zitat:
Pour conserver les voyageurs, la SNCF a tout intérêt à proposer les prix les plus attractifs. C’est là que la nouvelle plateforme S3 Passenger entre en jeu. Contrairement à Résarail, elle permet de faire du yield management, c’est-à-dire d’adapter les prix en fonction de la demande.
Das neue Reservierungssystem kann also im Gegensatz zum bisherigen Yield management machen. Nun ist ja Yield management bei der SNCF an und für sich nichts Neues. Ich nehme daher an, dass das so zu verstehen ist, dass das System selbst, ohne menschlichen Eingriff, das Yield management betreibt. Wenn es also gerade viele Buchungen gibt, gehen die Preise hoch, wenn Flaute ist, gehen sie von alleine runter...

Gruß
X73900



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.05.21 20:01.

Re: [FR] Reservierungen für Frankreich bei der DB kaufen

geschrieben von: X73900

Datum: 20.05.21 20:05

rvdborgt schrieb:
Zitat:
Laut diesem Bericht handelt es sich aber wahrscheinlich um eine bewusste Entscheidung wegen der Pandemie:

[twitter.com]

Seat reservation with Interrail Pass has been suspended on [alc.cx] website and we do not yet know when the service will be available again. This decision is probably related to the different restrictions between European countries due to the health crisis.
Danke, es gibt also keinen technischen Grund. Meine Vermutung: die IR-Reservierung wird erschwert, um mehr Einnahmen zu generieren.
Eine anderer Grund könnten noch die zahlreichen Zug-Annulierungen während der mehrfachen, meist erst kurz vorher bekannten Lockdowns und Reiseverbote in Frankreich sein. Wenn man die Online-Reservierung sperrt, spart man sich den Aufwand für die dann fälligen Stornierungen und Umbuchungen. Am Schalter werden Interrail- und Eurail-Reservierungen vermutlich meist erst kurz vor der Reise erworben, wenn das Zugangebot schon feststeht.

Gruß
X73900
X73900 schrieb:
rvdborgt schrieb:
Zitat:
Laut diesem Bericht handelt es sich aber wahrscheinlich um eine bewusste Entscheidung wegen der Pandemie:

[twitter.com]

Seat reservation with Interrail Pass has been suspended on [alc.cx] website and we do not yet know when the service will be available again. This decision is probably related to the different restrictions between European countries due to the health crisis.
Danke, es gibt also keinen technischen Grund. Meine Vermutung: die IR-Reservierung wird erschwert, um mehr Einnahmen zu generieren.
Eine anderer Grund könnten noch die zahlreichen Zug-Annulierungen während der mehrfachen, meist erst kurz vorher bekannten Lockdowns und Reiseverbote in Frankreich sein. Wenn man die Online-Reservierung sperrt, spart man sich den Aufwand für die dann fälligen Stornierungen und Umbuchungen. Am Schalter werden Interrail- und Eurail-Reservierungen vermutlich meist erst kurz vor der Reise erworben, wenn das Zugangebot schon feststeht.
Danke für die weiteren antworten,
das hört sich erst mal logisch an, da ich aber erst in vier Wochen nach Frankreich komme, kann ich nicht in Erfahrung bringen, ob man am Schalter die Reservierungen bekommt.
Ich beobachte es weiter, und wenn sich was neues ergibt, werde ich ich natürlich hier schreiben, da es ja mehrere interessiert.

Ein Mail an die SNCF zu schreiben, mit fast keinen französisch Sprachkenntnis, halte ich nicht für zielführend, da manche Übersetzprogramme es auch nicht so gut können.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.05.21 07:24.
Hallo,

EK-Wagendienst schrieb:
Ein Mail an die SNCF zu schreiben, mit fast keinen französisch Sprachkenntnis, halte ich nicht für zielführend, da manche Übersetzprogramme es auch nicht so gut können.
das würde ich so nicht sagen. Nach dem ersten Fehlversuch erhielt ich vorgestern eine Mail und (!) einen Rückruf von einem sehr gut Deutsch Sprechenden in dieser Angelegenheit. Grundsätzlich können sie derzeit aber auch nur auf die Buchungsmöglichkeit bei interrail.eu verweisen. Das Backoffice habe ihm aber gesagt, dass das nach einem Relaunch der Website wieder implementiert werden soll.

Wie belastbar das ist, wird die Zukunft zeigen. Aber mit Blick auf "steter Tropfen höhlt den Stein" schadet es sicher nicht, das Thema bei der SNCF aktuell zu halten. So eine Mail ist ja schnell geschrieben, Mailadresse findet sich in oben verlinktem Beitrag...

Gruß
Thomas
Timodore schrieb:
Hallo,

EK-Wagendienst schrieb:
Ein Mail an die SNCF zu schreiben, mit fast keinen französisch Sprachkenntnis, halte ich nicht für zielführend, da manche Übersetzprogramme es auch nicht so gut können.
das würde ich so nicht sagen. Nach dem ersten Fehlversuch erhielt ich vorgestern eine Mail und (!) einen Rückruf von einem sehr gut Deutsch Sprechenden in dieser Angelegenheit. Grundsätzlich können sie derzeit aber auch nur auf die Buchungsmöglichkeit bei interrail.eu verweisen. Das Backoffice habe ihm aber gesagt, dass das nach einem Relaunch der Website wieder implementiert werden soll.
Danke für die Infos. Das hat dann weiniger mit Corona als mit der neuen Buchungsplattform (und dem Websiterelaunch) zu tun.

Gruß,
Rian

Re: [FR] Reservierungen für Frankreich bei der DB kaufen

geschrieben von: ggd

Datum: 21.05.21 12:46

rvdborgt schrieb:
Meine Vermutung: die IR-Reservierung wird erschwert, um mehr Einnahmen zu generieren.


Finde ich momentan noch zu zynisch. Die SNCF mag halt Fragmentierung, was man an alles bemerkt von den Zuggattungen bis zur Organisationsstruktur. Bei der Weiterentwicklung der Buchungsplattform für so eine fragmentierte Organisation ist es dann leicht die Anomalien wie Interrail entweder zu übersehen oder bewusst erst später zu implementieren, auch ohne bösen Absichten. Egal ob der Grund nun softwaremäßig, praktisch oder gesundheitlich/gesetzlich ist...

Womit ich übrigens keinesfalls behaupte dass das Erleichtern vom Reisen mit Interrail jemals Priorität war für die SNCF - ich denke nur dass es eine relativ kleine, schwierig einzupassende und leicht zu übersehene Einnahmequelle ist.
ggd schrieb:
rvdborgt schrieb:
Meine Vermutung: die IR-Reservierung wird erschwert, um mehr Einnahmen zu generieren.
Finde ich momentan noch zu zynisch. Die SNCF mag halt Fragmentierung, was man an alles bemerkt von den Zuggattungen bis zur Organisationsstruktur. Bei der Weiterentwicklung der Buchungsplattform für so eine fragmentierte Organisation ist es dann leicht die Anomalien wie Interrail entweder zu übersehen oder bewusst erst später zu implementieren, auch ohne bösen Absichten. Egal ob der Grund nun softwaremäßig, praktisch oder gesundheitlich/gesetzlich ist...

Womit ich übrigens keinesfalls behaupte dass das Erleichtern vom Reisen mit Interrail jemals Priorität war für die SNCF - ich denke nur dass es eine relativ kleine, schwierig einzupassende und leicht zu übersehene Einnahmequelle ist.
Ja, ich war etwas voreilig. Inzwischen hat sich herausgestellt, dass es wohl mit der neuen Buchungsplattform und einem Websiterelaunch zu tun hat: [www.drehscheibe-online.de]
Das Sozialemedienteam der SNCF weiß (wusste?) das offenbar nicht: meine Frage über Facebook ist bis heute unbeantwortet und auf twitter haben sie offenbar nur spekuliert.

Gruß,
Rian

[FR] SNCF-Reservierungen telefonsich kaufen

geschrieben von: Herre Elk

Datum: 22.05.21 21:00

Diese Nummer habe ich in meinem Unterlagen als SNCF Reservierungshotline gefunden:

+33 1 84 94 36 35
Herre Elk schrieb:
Diese Nummer habe ich in meinem Unterlagen als SNCF Reservierungshotline gefunden:

+33 1 84 94 36 35
Hallo,

Danke für die Rufnummer.
Ich habe da heute mal einen Franzosen anrufen lassen (damit kein Sprachproblem).
Reservierungen zum Interrailticket gibt es nur am Schalter in Frankreich, und es ist auch nicht bekannt, ob es wieder online möglich wird.
Als Grund wird gesagt, das hängt mit den gesetzlichen Vorgaben zusammen, das jeder Reisende bekannt sein muss, und somit einer Datenschutzerklärung zustimmen muss.
Das ist wohl inzwischen so bei allen Ermäßigungskarten man bekommt dann einen zu nutzenden Code.
Das macht die Nutzung von Interrail in Frankreich nicht einfacher.
Ich kann damit leben, weil ich das planbar hin bekomme.
EK-Wagendienst schrieb:
Herre Elk schrieb:
Diese Nummer habe ich in meinem Unterlagen als SNCF Reservierungshotline gefunden:

+33 1 84 94 36 35
Ich habe da heute mal einen Franzosen anrufen lassen (damit kein Sprachproblem).
Reservierungen zum Interrailticket gibt es nur am Schalter in Frankreich, und es ist auch nicht bekannt, ob es wieder online möglich wird.
Als Grund wird gesagt, das hängt mit den gesetzlichen Vorgaben zusammen, das jeder Reisende bekannt sein muss, und somit einer Datenschutzerklärung zustimmen muss.
Das halte ich nicht für einen plausibelen Grund. Dann wäre die Buchung sämtlicher Binnen-TGVs im Ausland (auch ohne Interrail) nicht mehr möglich.

Gruß,
Rian
rvdborgt schrieb:
Das halte ich nicht für einen plausiblen Grund. Dann wäre die Buchung sämtlicher Binnen-TGVs im Ausland (auch ohne Interrail) nicht mehr möglich.
Das ist die Aussage aus Paris, ohne das es eben ein Sprachproblem gibt.
Evtl weiß man da auch nicht mehr was geplant ist.
Fakt ist es geht nicht, die Seite zum reservieren ist auch noch online, nur man kommt da nicht weiter:
[de.oui.sncf]

Bei einer Fahrkarte muss man inzwischen auch am Schalter der DB immer den Vornamen und Namen und eine Mailadresse angeben, nichts sicheres.
Aber auch angemeldet bekommt man über Interrail.eu in Frankreich auch keine Reservierung hin.

Habe da alles eingeben, auch die Pass Cover Nummer.

Dann bekommt man den Hinweis, dass der Pass nicht gültig sei.

Hier ein Versuch für eine ganz einfache Strecke.
Bild_2021-05-31_130901.png
EK-Wagendienst schrieb:
rvdborgt schrieb:
Das halte ich nicht für einen plausiblen Grund. Dann wäre die Buchung sämtlicher Binnen-TGVs im Ausland (auch ohne Interrail) nicht mehr möglich.
Das ist die Aussage aus Paris, ohne das es eben ein Sprachproblem gibt.
Evtl weiß man da auch nicht mehr was geplant ist.
Das halte ich für wahrscheinlicher. Siehe auch: [www.drehscheibe-online.de]
Über die Interrail-App (die auf die Buchungswebite der belgischen Bahn weiterleitet; leider weiß ich nicht welcher URL dort benutzt wird) komme ich bis zur Bezahlung und das heißt normalerweise, dass der Tarif auch tatsächlich verfügbar ist. Inkl. 4 Euro Buchungsgebühr natürlich :/

Gruß,
Rian
Hallo EK-Wagenmeister, danke für deine Info’s. Hat diese “Unmöglichkeit” online zu reservieren etwas zu tun mit Corona/Covid19-Beschränkungen oder neue Masstäbe in Sachen Privacy? (Wird immer strenger in Europa). Oder in dieser Zusammenhang mit Missbrauch. (Scheinbar die Ursache dass es nicht mehr möglich ist über Trenitalia platzgenau zu reservieren). Entschuldige bitte Sprachfehler!
roomette schrieb:
Hallo EK-Wagenmeister, danke für deine Info’s. Hat diese “Unmöglichkeit” online zu reservieren etwas zu tun mit Corona/Covid19-Beschränkungen oder neue Masstäbe in Sachen Privacy? (Wird immer strenger in Europa). Oder in dieser Zusammenhang mit Missbrauch. (Scheinbar die Ursache dass es nicht mehr möglich ist über Trenitalia platzgenau zu reservieren). Entschuldige bitte Sprachfehler!
Hallo roomette,

das weiß ich auch nicht, ich glaube eher das man einfach wissen möchte wer dort fährt, kein anonymes fahren mehr.
Ist eine Vorgabe des französischen Staates.

Mit Covid wird das nichts zutun haben, man mag diese Art von Fahrkarten halt nicht mehr in jedem Land.
EK-Wagendienst schrieb:
roomette schrieb:
Hallo EK-Wagenmeister, danke für deine Info’s. Hat diese “Unmöglichkeit” online zu reservieren etwas zu tun mit Corona/Covid19-Beschränkungen oder neue Masstäbe in Sachen Privacy? (Wird immer strenger in Europa). Oder in dieser Zusammenhang mit Missbrauch. (Scheinbar die Ursache dass es nicht mehr möglich ist über Trenitalia platzgenau zu reservieren). Entschuldige bitte Sprachfehler!
das weiß ich auch nicht, ich glaube eher das man einfach wissen möchte wer dort fährt, kein anonymes fahren mehr.
Ist eine Vorgabe des französischen Staates.
Diese Vorgabe gibt es schon länger und man musste vorher auf der SNCF-Website m.W. auch schon seinen Namen eingeben. Damit hat es also auch nichts zu tun.

Gruß,
Rian
rvdborgt schrieb:
Das halte ich für wahrscheinlicher. Siehe auch: [www.drehscheibe-online.de]
Über die Interrail-App (die auf die Buchungswebite der belgischen Bahn weiterleitet; leider weiß ich nicht welcher URL dort benutzt wird) komme ich bis zur Bezahlung und das heißt normalerweise, dass der Tarif auch tatsächlich verfügbar ist. Inkl. 4 Euro Buchungsgebühr natürlich :/
Mit der App komme ich nicht klar, und es hat auch noch niemand wirklich durchgeführt, angezeigt wird immer mal wieder was, und ich sehe nicht ein da noch 4€ extra zu zahlen, aber die Pässe werden wie Sauer Brot angeboten.
Ich werde meine Reservierungen in Frankreich kaufen und gut ist es, ganz Spontan bin ich nicht unterwegs. Hat dann auch den Vorteil, das keiner langfristig sich Plätze zu reservieren kann, erst vor Ort.
Sind bei mir sowieso nur Lustreisen, einfach Eisenbahn fahren, was in Deutschland keine Spaß mehr macht.
Direkt über SNCB buchen geht auch nicht, es gibt da auch kein Interrail.
Aber die Info sollen auch anderen helfen.
rvdborgt schrieb:
Diese Vorgabe gibt es schon länger und man musste vorher auf der SNCF-Website m.W. auch schon seinen Namen eingeben. Damit hat es also auch nichts zu tun.
Ich habe da ein angelegtes Kundenkonto, hilft aber auch nichts.
Es gibt es einfach nicht.
Wenn die Franzosen was nicht wollen, dann wollen sie nicht, egal was Europa so da sich ausdenkt,
und dann Träumen die Politiker über Internationalen Zugverkehr.
EK-Wagendienst schrieb:
rvdborgt schrieb:
Das halte ich für wahrscheinlicher. Siehe auch: [www.drehscheibe-online.de]
Über die Interrail-App (die auf die Buchungswebsite der belgischen Bahn weiterleitet; leider weiß ich nicht welcher URL dort benutzt wird) komme ich bis zur Bezahlung und das heißt normalerweise, dass der Tarif auch tatsächlich verfügbar ist. Inkl. 4 Euro Buchungsgebühr natürlich :/
Mit der App komme ich nicht klar, und es hat auch noch niemand wirklich durchgeführt, angezeigt wird immer mal wieder was, und ich sehe nicht ein da noch 4€ extra zu zahlen, aber die Pässe werden wie Sauer Brot angeboten.
Ich werde auch genau deswegen die App nicht für IR-Reservierungen benutzen.

EK-Wagendienst schrieb:
Ich werde meine Reservierungen in Frankreich kaufen und gut ist es, ganz Spontan bin ich nicht unterwegs. Hat dann auch den Vorteil, das keiner langfristig sich Plätze zu reservieren kann, erst vor Ort.
Die Interrail-Reservieringen können aber schon ausverkauft sein (bzw. die IR-Reservierungen von 10 Euro), wenn es viele andere Buchungen gibt. Es ist ja keine fixe Anzahl an IR-Reservierungen verfügbar, sondern die liegen normalerweise zusammen mit einigen anderen Tarifen im gleichen Kontingent. Es kann also durchaus vorkommen, dass gar keine IR-Reservierungen verkauft wurden und nur noch welche von 20 Euro verfügbar sind (bis dann der Zug voll ist).

EK-Wagendienst schrieb:
Direkt über SNCB buchen geht auch nicht, es gibt da auch kein Interrail.
Es gibt für IR-Reservierungen zwar [www.b-europe.com] aber dort kann man nur Thalys und Eurostar buchen.

Gruß,
Rian
rvdborgt schrieb:
EK-Wagendienst schrieb:
Zitat:
Direkt über SNCB buchen geht auch nicht, es gibt da auch kein Interrail.
Es gibt für IR-Reservierungen zwar [www.b-europe.com] aber dort kann man nur Thalys und Eurostar buchen.
Das bringt mir aber nichts, wenn ich mit der SNCF fahren möchte,
Das die für 10€ weg sind kann passieren, aber wer soll im Moment in Frankreich Interrail Reservierungen im Juli und August kaufen.
Da ich Rundfahrten mache, kann ich die Tage noch schieben.

Mit der App habe ich es auch nicht hin bekommen, nachdem ich dann mich da mal einloggen konnte.

Das hier dient auch zur Info für andere, die auch so ein Problem haben könnten.
Kann ja auch noch jemand anders mal nachfragen, vielleicht hilft nerven etwas, was ich aber bei der SNCF nicht glaube.

Re: [FR] SNCF Interrail Reservierungen nur in FR möglich

geschrieben von: alexti

Datum: 31.05.21 19:51

Interrail ist eben out, insb. für Frankreich;

Lieber den Interrail-Anteil abkassieren, dafür aber kaum Leistung erbringen: nicht online/im Ausland buchbar + keine Kontingente für volle Züge + den Interrail-Reisenden dazu zwingen lieber zusätzlich einen Globalpreis zu kaufen;



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 31.05.21 19:55.
Traurig! Interrail:DAS Ticket das Europa kann symbolisieren. Und das in EIN Europa! Im Jahr der Eisenbahnen 2021! Ich fahre auch gerne Auto aber noch lieber Bahn mit die Flexibilität des Interrail. In NL gibt es ein Fernsehprogramm mit unglaublichen Erfolg seit viele Jahre: “Railaway”, die Einladung slechthin zum Eisenbahnferien, ich höre das oft im meiner nur autofahrenden Bekanntenkreis. Das endet fast alles in einer Sackgasse. Eisenbahn wird immer mehr nur Transport, kein Ferien. Leider.
EK-Wagendienst schrieb:
Herre Elk schrieb:
Diese Nummer habe ich in meinem Unterlagen als SNCF Reservierungshotline gefunden:

+33 1 84 94 36 35
Hallo,

Danke für die Rufnummer.
Ich habe da heute mal einen Franzosen anrufen lassen (damit kein Sprachproblem).
Reservierungen zum Interrailticket gibt es nur am Schalter in Frankreich, und es ist auch nicht bekannt, ob es wieder online möglich wird.
Als Grund wird gesagt, das hängt mit den gesetzlichen Vorgaben zusammen, das jeder Reisende bekannt sein muss, und somit einer Datenschutzerklärung zustimmen muss.
Das ist wohl inzwischen so bei allen Ermäßigungskarten man bekommt dann einen zu nutzenden Code.
Das macht die Nutzung von Interrail in Frankreich nicht einfacher.
Ich kann damit leben, weil ich das planbar hin bekomme.
Hallo,

habe soeben in Luxemburg Stadt am Automaten der SNCF, hier gibt es im Bahnhof 2 davon,
meine ersten Reservierungen zum Interrailticket in Frankreich lösen können.
1x Liegewagen zu 21,50€ und 1x TGV zu 10€.
Man muss da so einiges an Daten eingeben wie Name und Geburtsdatum, auch Handynummer und Mailadresse, aber es geht.
Es kommt eine SNCF Fahrkarte heraus, und gleichzeitig bekommt man es auch als Mail gesendet.
Da ist dann die Fahrkarte zum Ausdrucken als Anhang dabei und folgender Text:

Wichtig : Diese E-Mail-Benachrichtigung ist eine Reisebestätigung. Sie ersetzt auf keinen Fall Ihr Ticket1.

Vor dem Antritt meiner Reise :

Ich lade mein Ticket auf einer mobilen SNCF-App herunter oder ich drucke es aus.
Ich vergesse nicht, mein Gepäck zu beschriften, das ist Pflicht.
Ich habe meinen Ausweis (Original und gültig) und meine Rabattkarte dabei, falls ich am Bahnsteig und/oder an Bord kontrolliert werde.

Damit geht es an jedem Fernverkehrsautomat der SNCF.

Damit kann ich jetzt leben.

Da ich den Automaten auf Deutsch umgestellt hatte, ist auch die Mail in Deutsch gekommen


Nachtrag:
Am Automaten habe ich das ohne Kundenkonto anmelden gemacht,
also neutrales Buchen oder so, und dann findet man unter Ermäßigungen unter den weiteren, auch Eurrail und Interrail.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.06.21 20:55.
Hallo EK-Wagendienst,
Danke für dein Bericht! Auserdem: ein schöne Fahrt mit Interrail in Frankreich! (Und bleib gesund!)
Ich habe das noch nie gemacht, eine Interrailreservierung am Automat. Ist es möglich platzgenau zu reservieren? (Wegen “Wandfensterplätze”), oder wenn nicht ein Fensterplatz, Tischplatz usw. usw.?
Vielen dank!
roomette schrieb:
Hallo EK-Wagendienst,
Danke für dein Bericht! Auserdem: ein schöne Fahrt mit Interrail in Frankreich! (Und bleib gesund!)
Ich habe das noch nie gemacht, eine Interrailreservierung am Automat. Ist es möglich platzgenau zu reservieren? (Wegen “Wandfensterplätze”), oder wenn nicht ein Fensterplatz, Tischplatz usw. usw.?
Hallo roomette

Man kann am Automaten Wünsche angeben, aber nicht platzgenau, sondern bei der Liege unten / oben
bzw. beim TGV auch diverse Platzarten, aber nicht einen gezielten Platz.

Die ersten 3 Tage habe ich bis heute mal in BENELUX genutzt, bleiben noch 12 Tage für Frankreich.
Wenn ich weiteres raus bekomme werde ich es schreiben, bin ab Ende der Woche dann in FR.
Danke für den Hinweis! Die Möglichkeit des Kauf am Automaten war mir noch nicht bekannt. Ich muss mal schauen, ob es einen solchen auch an "meinem" SNCF-Bahnhof in St-Louis gibt. Würde schon mal einiges vereinfachen...
Mit der am Automaten gekauften Fahrkarte (Reservierung) kann man aber auch fahren.
Also nicht nur mit dem in die App geladenen Code, oder der online Ausdruck.
Ich hatte jetzt 2 erst am Vorabend gekauft, u.a. für den ersten Zug am nächsten Morgen,
damit keine Möglichkeit diese als online Ticket auszudrucken.
Aber mit der Fahrkarte aus dem Automaten, kommt man ganz normal durch die Sperren, bzw. wurde vom Zugbegleiter an der Sperre normal gelesen und für gut befunden.
Abgestempelt hatte ich sie auch nicht, was soll das bringen, wenn man auch mit dem online Ticket fahren kann.
Man muss es aber immer mit der Reservierung machen, das Interrail Ticket muss ggf. nur vorgezeigt werden manchmal auch nicht.


Ferner wurde ich auch im Vorortverkehr von Paris kontrolliert, auf der Fahrt von Versailles Chantiers - nach Paris Austerlitz, da wurde das IR Ticket anerkannt, ist ja ein Zug der SNVF, weil es mal hieß dort gilt es nicht. Natürlich immer nur in Zügen der SNCF und nicht der RATP.