DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Hallo Zusammen,

"The Man in Seat 61" hat offenbar Infos über die Wagenreihung, Verkehrstage und Zeiten des Nachtzuges Paris-Wien bekommen:
[...]It'll initially run 3 times per week, Paris Est dp 19:58 Tue/Fri/Sun, Vienna ar 09:50. Vienna dp 19:10 Mon/Thur/Sat, Paris Est 09:40. Will also serve Strasbourg, Munich Ost & Salzburg, but not Munich Hbf.[...]
https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.6435-9/176870143_10159119727053498_6886609402888881601_n.png?_nc_cat=107&ccb=1-3&_nc_sid=730e14&_nc_eui2=AeGRwWb7800rB_Asg0sjQ622CF33tg_JEhAIXfe2D8kSED4J9qhzTsaPPAOLhT3fdjM4_S1qasaBAWHzKvuOa1bp&_nc_ohc=XEBvbY-IPJEAX8PIP6i&_nc_ht=scontent-frt3-1.xx&oh=4f2a2dbd2513cdd76fa69a0c8a86ac50&oe=60A8E84F
Quelle: [www.facebook.com]

Demnach verkehrt der Zug zwischen Karlsruhe und Paris mit einer Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h und ist dennoch deutlich schneller als der frühere "Orient Express", das finde ich sehr bemerkenswert. Ich bin gespannt ob er einen Verkehrshalt im Raum Stuttgart bekommt. Ich habe leider keine andere Quelle als diesen Facebook-Beitrag gefunden.

Gruß
Hadufuns



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.04.21 13:10.
The Man in Seat 61 hat drunter kommentiert:

Zitat
It will call at Paris, Nancy, Strasbourg (00:33) then no passenger stops to Munich Pasing (around 05:30). It won't call at places like Stuttgart at 3am!
Das ist etwa eine Stunde langsamer, als meine Vorkalkulation für so eine Verbindung... aber interessanterweise kommt dieses Zeitunterschied nicht auf dem französischen Gebiet aus, Teufel soll sich innerhalb Deutschlands stecken.

Stuttgart wird wohl nicht drinnen sein, auch wenn das erst für 2023 bestimmt ist... bis dahin sei S21 gewiß nicht fertig. Jedenfalls wäre es zwischen 2 und 4 Uhr in beiden Richtungen, das macht wenig Sinn.

Übringens eine stolze Garnitur... in der ersten Hälfte der 2000er bestand der Orient-Express aus sechs Wagen (3 Sitz, 2 Liege, 1 Schlafwagen), ab ca. 2000 um einen Sitzwagen weniger. Hoffentlich bestehe wirklich so eine große Nachfrage, und auch die Wagen seien verfügbar.

Davon ergibt sich aus, daß ÖBB mit den ex-DB Liegewagen auch längerfristig plant, und die Umbauten nicht als ihr Ersatz dienen sollen.
interessanter Beitrag. Aber bist du wirklich sicher, dass Parteizugehörigkeit und - vorlieben hier hingehören?
no-night schrieb:
Das ist etwa eine Stunde langsamer, als meine Vorkalkulation für so eine Verbindung... aber interessanterweise kommt dieses Zeitunterschied nicht auf dem französischen Gebiet aus, Teufel soll sich innerhalb Deutschlands stecken.

Stuttgart wird wohl nicht drinnen sein, auch wenn das erst für 2023 bestimmt ist... bis dahin sei S21 gewiß nicht fertig. Jedenfalls wäre es zwischen 2 und 4 Uhr in beiden Richtungen, das macht wenig Sinn.

Übringens eine stolze Garnitur... in der ersten Hälfte der 2000er bestand der Orient-Express aus sechs Wagen (3 Sitz, 2 Liege, 1 Schlafwagen), ab ca. 2000 um einen Sitzwagen weniger. Hoffentlich bestehe wirklich so eine große Nachfrage, und auch die Wagen seien verfügbar.

Davon ergibt sich aus, daß ÖBB mit den ex-DB Liegewagen auch längerfristig plant, und die Umbauten nicht als ihr Ersatz dienen sollen.
1. Zeitpuffer kann nicht schaden
2. irgendwann sollen sich die Züge Berlin - Brüssel/Paris und Wien - Brüssel/Paris in Mannheim treffen, um die Zugteile zu tauschen.

So gesehen ist auch die Zeitlage der Züge gut gewählt, indem an den Tagesrändern Österreich mit München sowie ganz Frankreich zu christlichen Zeiten ganz abgedeckt werden.
Talgo1 schrieb:
interessanter Beitrag. Aber bist du wirklich sicher, dass Parteizugehörigkeit und - vorlieben hier hingehören?
Eine Parteizugehörigkeit ging daraus ja nicht hervor. Du warst dann wohl der, der Meldung gemacht hat.
Respekt! Solche Menschen wir dich brauchen wir ;)



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.04.21 20:12.

Danke für die Ergänzung! (o.w.T)

geschrieben von: Hadufuns

Datum: 24.04.21 19:59

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Mülheimer Eisenbahn schrieb:
1. Zeitpuffer kann nicht schaden
2. irgendwann sollen sich die Züge Berlin - Brüssel/Paris und Wien - Brüssel/Paris in Mannheim treffen, um die Zugteile zu tauschen.

So gesehen ist auch die Zeitlage der Züge gut gewählt, indem an den Tagesrändern Österreich mit München sowie ganz Frankreich zu christlichen Zeiten ganz abgedeckt werden.

Zu viel Bewegungsraum gab es in der Zeitlage nicht. Vor 15 Jahren hieß es Wien 20:35, Strasbourg 6:00, Paris 10:25 - zurück Paris 17:15. Strasbourg 21:45, Wien 8:30. Das mit An/Abkuppeln in Salzburg, Kopfmachen in Stuttgart sowie Lokwechsel (und vermutlich An/Abkuppeln) in Strasbourg. So interessanterweise sei es bei der Hinfahrt langsamer als früher, zurück dagegen deutlich schneller

An Infrastruktur wurde seither abgesehen von München-Augsburg nur wenig ausgebaut... jedenfalls wird dieser Zug für 200 km/h geeignet sein, das schuf sein Vorgänger nicht.

Berlin-Paris kommt in einer zweiten Etappe dazu, bis dahin sei es lohnender, den Brüsseler Zugteil weiterhin mit dem Amsterdamer Zug zu führen... was hier angekündigt wurde, fahre nicht über Mannheim, und die Brüsseler Wagen von Karlsruhe (evtl. Bruchsal) aus alleine hoch seien viel zu kostspieliger, egal ob über Aachen oder - wie auch hier in DSO darüber nachgedacht - Luxemburg.
no-night schrieb:
[...]Berlin-Paris kommt in einer zweiten Etappe dazu, bis dahin sei es lohnender, den Brüsseler Zugteil weiterhin mit dem Amsterdamer Zug zu führen... was hier angekündigt wurde, fahre nicht über Mannheim, und die Brüsseler Wagen von Karlsruhe (evtl. Bruchsal) aus alleine hoch seien viel zu kostspieliger, egal ob über Aachen oder - wie auch hier in DSO darüber nachgedacht - Luxemburg.
Ist in diesem Kontext eigentlich eine Kooperation mit der RZD geplant?
Zitat:
Zitat:
Ist in diesem Kontext eigentlich eine Kooperation mit der RZD geplant?

Aus einer gemeinsamen Führung mit den Russen entstünde zu langer Zug. Und sie haben ganz andere Komfortkategorien als bei nightjets üblich... hinzu noch können sich die Verkehrstage nicht jedenfalls überschneiden. Berlin-Paris soll genauso nightjet sein.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.04.21 22:40.

Fast 20 Jahre....

geschrieben von: BR 103 235-8_2

Datum: 24.04.21 23:49

Nur altes Zeug, wie oft redesignt... Aber über Bimz von Flixtrain wird sich aufgeregt.... Ich fliege lieber...

Tu, was du nicht lassen kannst.

geschrieben von: gastronomie1916

Datum: 24.04.21 23:55

BR 103 235-8_2 schrieb:
Ich fliege lieber...
Kleiner Tipp: vielfliegertreff.de könnte für dich das geeignetere Forum sein.

Re: Fast 20 Jahre....

geschrieben von: nozomi07

Datum: 25.04.21 00:40

BR 103 235-8_2 schrieb:
Nur altes Zeug, wie oft redesignt... Aber über Bimz von Flixtrain wird sich aufgeregt.... Ich fliege lieber...
Wen interessiert das Alter des Wagenkastens, wenn die Einrichrichtung modern und bequem ist?

Ich finde es logisch, ein neues Angebot erst mal mit vorhandenem Material zu testen.

Re: Fast 20 Jahre....

geschrieben von: J-C

Datum: 25.04.21 08:15

Ach der Bimz bietet Klimaanlagen und halbwegs komfortable Liegeabteile? Ich glaube dann würden sich weniger beschweren.

Ernsthaft, die Polen haben derweil aus alten unklimatisierten Abteilwagen, die 30-50 Jahre alt sind moderne, klimatisierte Großraumwagen mit zeitgemäßer Ausstattung gezaubert. Das Alter des Wagenkastens kann da ziemlich irrelevant sein.

https://abload.de/img/dwaminic8pum.jpg

Re: Fast 20 Jahre....

geschrieben von: no-night

Datum: 25.04.21 09:49

Mit so alten Wagen ist das etwa wie "Axt meines Urgroßvaters, was auch ich noch zu Holzfallen nutze - lediglich wurde inzwischen Kopf dreimal und Griff zweimal getauscht." Zwar sind Schienenfahrzeuge langlebiger als Busse, und Flugzeuge, bleiben bei manchen Umbauten nur die Wagennummer übrig... oder wegen Umzeichnungen sogar nur die Papiere. (Nur siehe einige tschechischen T3 oder die Rekowagen von Eisen- und Strassenbahn...)

Auch die betroffenen Fahrzeuge haben eine so grundlegende Modernisierung hinter sich, was vielleicht nur Untergestell, Dach und Eckträger von Altwagen übrig ließ. Hinzu auch Drehgestelle, die jedoch seither ausgetauscht wurden.

Natürlich geschah auch das vor etwa 25 Jahren, Veraltung ist aber lieber an Kleinteilen zu spüren, von welche Nachwuchs schwieriger zu haben sei, wie auch Ersatz mit moderneren Stücken...

Re: Tu, was du nicht lassen kannst.

geschrieben von: Tz 4683

Datum: 25.04.21 11:52

gastronomie1916 schrieb:
BR 103 235-8_2 schrieb:
Ich fliege lieber...
Kleiner Tipp: vielfliegertreff.de könnte für dich das geeignetere Forum sein.
Da wird er eh nicht reinschauen, er postet hier lieber weiter sein wirres Zeug - Einfach ignorieren...

Gruß
Tz 4683
___________________

Mein Youtube-Kanal: [www.youtube.com]

Mein Beitragsverzeichnis: [www.drehscheibe-online.de]
Hej,

da entsteht ja langsam wieder ein brauchbares Nachtzugnetz.

Finde ich gut, mal schauen ob sich mal eine Mitfahrt ergibt.

Gruß
Tz 4683
___________________

Mein Youtube-Kanal: [www.youtube.com]

Mein Beitragsverzeichnis: [www.drehscheibe-online.de]

Laut ÖBB zu hohe Stationsgebühren

geschrieben von: ChrisM

Datum: 04.05.21 18:02

Die ÖBB haben bestätigt, dass Stuttgart und Ulm nicht bedient werden. Neben den ungünstigen Abfahrtszeiten seien es auch die hohen Stationsgebühren, die zu dieser Entscheidung geführt haben. Lokwechsel ist in Karlsruhe.

[www.stuttgarter-nachrichten.de]

Re: Fast 20 Jahre....

geschrieben von: bergeundmeer83

Datum: 04.05.21 19:22

na ja, die Lufthansa hat auch Fluggerät mit fast 30 Jahre Einsatzzeit im Betrieb. Also da würde ich dann doch lieber auf ein anderes Verkehrsmittel setzen, nicht das du noch vom Himmel fällst

SG Norbert

Bahn benutzen - nicht nur fotografieren!
Ein eher kurzer Zug. 1-2 Wagen aus Prag würden ihm perfekt passen, leider scheint der Übergang weder in Linz/Salzburg noch in München möglich zu sein.

Re: Über 50 Jahre alte, Wagen... Gute N8 Marie...

geschrieben von: tbk

Datum: 05.05.21 10:48

Mittelfristig könnten aus Bmz (1990er jahre) umgebaute liegewagen mit fahrrad- und rollstuhlbereich die Bvcmbz ersetzen. Aber davon gibt es (wenn überhaupt) bis jetzt nur einen unvollständigen prototypen; ein aktuelles einführungsdatum ist mir nicht bekannt.

Immerhin haben die Bvcmbz in den nullerjahren (als sie aus 60er-jahre-Bcm entstanden) MD52-drehgestelle bekommen, die wohl etwas komfortabler laufen. Klimaanlage haben sie seitdem auch, die nach meiner erfahrung zuverlässig funktioniert. Je nach spenderwagen hätten die umbau-liegewagen die gleiche drehgestellbauart (oder SGP 300).

mit den allerbesten grüßen aus der Obersteiermark, tobias

Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.05.21 10:51.
T. schrieb:Zitat:
Ein eher kurzer Zug. 1-2 Wagen aus Prag würden ihm perfekt passen, leider scheint der Übergang weder in Linz/Salzburg noch in München möglich zu sein.
...und ČD hat auch keinen Wagen dazu. Von 9 Liege- und 12 Schlafwagen (hinzu noch die 9 WLABmee, welche nach Westeuropa ungeeignet, aber in den mitteleuropäischen Einsätzen unentbehrlich sind) werden die Verkehre nach Budapest, Krakau, Košice/Humenné und Zürich knapp erwirtschaftet.

Frage sich, warum nicht ÖBB ein Umlauf mache? Dazu wäre auch nicht mehr reichen.

Re: Über 50 Jahre alte, Wagen... Gute N8 Marie...

geschrieben von: no-night

Datum: 05.05.21 13:20

tbk schrieb:Zitat:
Mittelfristig könnten aus Bmz (1990er jahre) umgebaute liegewagen mit fahrrad- und rollstuhlbereich die Bvcmbz ersetzen. Aber davon gibt es (wenn überhaupt) bis jetzt nur einen unvollständigen prototypen; ein aktuelles einführungsdatum ist mir nicht bekannt.
Gerüchte sagen Ersteinsätze in September hervor, vorerst nach Bregenz. Aber sie sollen weniger als Ersatz gelten: es gibt zu viele nightjets, wo keine rollstuhlgängige Wagen zu finden sind - darunter z.B. Italien komplett. Zu manche Reiseziele - insb. Niederlände - fehlt auch Fahrradtransport schmerzhaft, so werden wahrscheinlich Bvcmbz einerorts abgelöst, aber diese in anderen Zügen weiterverwendet.

Re: Laut ÖBB zu hohe Stationsgebühren

geschrieben von: Ulf Kutzner

Datum: 06.05.21 08:15

ChrisM schrieb:
Die ÖBB haben bestätigt, dass Stuttgart und Ulm nicht bedient werden. Neben den ungünstigen Abfahrtszeiten seien es auch die hohen Stationsgebühren, die zu dieser Entscheidung geführt haben. Lokwechsel ist in Karlsruhe.

[www.stuttgarter-nachrichten.de]

Untertürkheim ginge doch auch, muß nicht immer Esslingen sein?

Anbindung ist so oder so um die Zeit eher mäßig.

Gruß, ULF

Re: Fast 20 Jahre....

geschrieben von: TorbenHoffman

Datum: 07.05.21 12:39

BR 103 235-8_2 schrieb:
... Ich fliege lieber...
Kriegst du da neueres Material? :D Flightradar24...