DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

[SE] Inlandsbahn ab 2022 auf neuen Wegen?

geschrieben von: teq

Datum: 22.04.21 18:49

Hallo,

der User Kippu hat im Postvagnen-Forum schon mal die Trassenvoranfragen diverser Unternehmen für den Fahrplan 2022 ausgewertet. Neben dem geplanten Vy-Nachtzug-Abstecher nach Skellefteå deutet sich eine weitere Reaktivierung für den Personenverkehr an.

Bislang fährt die Inlandsbahn als EVU jedenfalls im Personenverkehr nur auf der eigenen Infrastruktur, aber für 2022 hat man auch vier Fahrtenpaare M-F Storuman (an der Inlandsbahn) - Lycksele (mit Anschluss an den Norrtåg nach Umeå) angemeldet, und am Wochenende zwei Zugpaare Storuman - Lycksele bzw. Hällnäs (an der Stambanan genom Övre Norrland, auch Anschluss nach Umeå).

Vermutlich dürfte es sich hier um bestellten Verkehr handelt, den Norrtåg (bzw. Vy als beauftragtes EVU) nicht übernimmt, da kein weiteres Dieselfahrzeug zur Verfügung steht. Die Inlandsbahn hat hingegen einige arbeitslose LINT41, die sicherlich in der Hoffnung auf bestellten Nahverkehr im Süden der eigenen Strecke beschafft wurden, was aber bislang nicht geschah. Von den Umläufen her würde es allerdings auch gut passen, wenn es sich jeweils um durchgehende Züge Storuman - Umeå handelte ... warum dies dann genau so angemeldet wurde, ist eine andere Frage ...

[www.postvagnen.com]

(Edit hat verschiedenes ergänzt, was sich aus genauerer Diskussion im schwedischen Postvagnen-Forum ergab - oder anfangs schlicht falsch wiedergegeben war).



6-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.04.21 22:04.

Re: [SE] Inlandsbahn ab 2022 auf neuen Wegen?

geschrieben von: 242

Datum: 24.04.21 12:53

Wenn es in Storuman nicht mehr nur Anschluss-und Umsteigemöglichkeiten zu Busrouten gäbe, würde das die Attraktivität als Zwischenstopp deutlich erhöhen.
Noch schöner würde es, wenn es dann auch wieder das hochsommerliche Verstärkerzugpaar zwischen Östersund und Storuman gäbe mit abendlichem Halt auf freier Strecke zum Beerensammeln...