DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Streckenwanderung Aubigny-sur-Nere - Saint-Denis-Jargeau 14. Teil mit 48 Bildern


1. Teil https://www.drehscheibe-online.de/ Einleitung - Aubigny-sur-Nere (m52B)
2. Teil https://www.drehscheibe-online.de/ Aubigny-sur-Nere - Kilometer 79
3. Teil https://www.drehscheibe-online.de/ Kilometer 79 - Argent-sur-Sauldre
4. Teil https://www.drehscheibe-online.de/ Argent-sur-Sauldre - PN 102
5. Teil https://www.drehscheibe-online.de/ PN 102 - PN 95
6. Teil https://www.drehscheibe-online.de/ PN 95 - KM 62
7. Teil https://www.drehscheibe-online.de/ KM 62 - Villemurlin
8. Teil https://www.drehscheibe-online.de/ Villemurlin - PN 73
9. Teil https://www.drehscheibe-online.de/ PN 73 - Sully-sur-Loire - Pont sur la Loire
10. Teil https://www.drehscheibe-online.de/ Pont sur la Loire - PN 58
11. Teil https://www.drehscheibe-online.de/ PN 58 - Les Bordes - Bray-en-Val
12. Teil https://www.drehscheibe-online.de/ Bray-en-Val - Châteauneuf-sur-Loire
13. Teil https://www.drehscheibe-online.de/ Châteauneuf-sur-Loire - PK 145
14. Teil aktuell


Einleitung zur Streckenwanderung von Aubigny-sur-Nere nach Saint-Denis-Jargeau

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dPI0xC1WVvqFGoNhW-h5nltQGDXCTBJ3N_I-Bhuq9lZCb6cAPKZh2TpM7VJZP6LOWK7dReez_jCJN8yo9GL2T5F7SAJbK-RIGnW_FgGMyAYKByMtSq0d10ONJjPe2BZjRDjiQhSgNsHuWFX5R4t_laKw=w936-h592-no?authuser=0
Übersichtskarte der SNCF aus dem Jahr 2016. Auf der langen gestrichelten Linie fuhr 2011 der letzte Güterzug. Bedient wurde bis zuletzt ein Gaslager in der Nähe von Aubigny-sur-Nere. Einen Zeitungsartikel zu dieser letzten Fahrt gibt es hier: https://www.leberry.fr/ . Eine weitere Einleitung zur Strecke ist im ersten Beitragsteil zu finden > https://www.drehscheibe-online.de/


https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3cndjYSn7nysBm8aLzvw6xWvqUcoT9NWwXfPPwcIks4EuCARC3C-u1lR0WziL6vweZ9EDTeD4k9TYL1Hsw9mhxmdRdk9WsM11UKd7tyJDbaQXovdNm5n7zJFtwMYeG6N0riVJnLQQKh-At6XiJj1YFksg=w809-h648-no?authuser=0
Eine Übersicht aus einer wesentlich älteren Netzkarte. Der von mir bewanderte Streckenteil ist rot gefärbt. Das Netz in der Region war einmal bedeutend dichter, wurde aber stark zusammengestrichen.

14. Teil: PK 145 - Saint-Denis-Jargeau
Im 14. Teil endet heute die Streckenwanderung mit der Ankunft im Bahnhof Saint-Denis-Jargeau. Der Weg von Châteauneuf-sur-Loire dorthin führt durch einen Wald in dem die Bahnlinie teilweise auf einem Damm verläuft. Einige der Durchlasse und Unterführungen konnte ich mir ansehen. An einer Stelle klaffte im Bahndamm eine Lucke und eine angelegte Schneise im Wald deutet auf eine bald zu errichtende Umgehungsstraße hin. Wie weit die Arbeiten fortgeschritten sind, kann ich nicht sagen. Wird hier nach Fertigstellung der Straße eine Brücke für die Bahnlinie errichtet werden? Zumindest bis zum April 2020 war die Linie nicht stillgelegt, sondern nur ungenutzt. Auf den Bau der Brücke könnte damit eigentlich verzichtet werden. Wir werden sehen. Schön zu anzusehen war es, kurz vor der Unterbrechung im Bahndamm die vorschriftsmäßig ausgelegten Knallkapseln auf den Schienenköpfen vorzufinden - und zwar in beide Fahrtrichtungen. Schwellenkreuze und Prellböcke werden oft nicht alleinig ausreichend angesehen. Kurz vor Saint-Denis-Jargeau treffe ich hinter einem Schwellenkreuz wieder auf blanke Schienen. Die Bedienung eines Gleisanschlußes in Saint-Denis-Jargeau erfolgte noch im Mai 2019 regelmäßig. Größter Empfänger und Versender ist ein Betrieb der Güterwagen repariert. Am folgenden Bahnübergang 108 habe ich dann die Kamera eingepackt und meine Streckenwanderung beendet. Das Ende kam etwas plötzlich aber irgendwie brauchte ich auch eine Pause, die Aussicht auf eine warme Dusche am Campingplatz ließ mich die Dokumentation des Bahnhofes Saint-Denis-Jargeau vergessen. Abschließend liegen mir aber vier andere Bilder vor, die den Verlauf nach Orleans sogar mit ein paar Güterzügen zeigen. Die nächste Streckenwanderung wird sich mit dem Viadukt de Gien befassen.


https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3crI0NOwhWj-VHXGoupaLaAu1y9IddzEwNR75M5Dyk_Nxn6bY2tV3MfCnQmNq4yFu9QOZlzXIN0XMRMhAV1dvYCcdiDHr5Sjf3CRb7Ta0UKZb2vXmHUL_8qJvfFIIl3DhRfToZGYq6Z2PU43lLd3VRLjQ=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 1: Von Châteauneuf-sur-Loire nach Saint-Denis – Jargeau verläuft die Bahnlinie überwiegend durch den Wald. Auf dem mittleren Abschnitt wurde hierzu in Damm errichtet, auf dem die Bahnlinie verläuft.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3enfbiz5WmHZ0SWOsMErjfJB2iT9OENacNrwa96aJlLjm67b8LFlML6CRMMjm-5udgFrTpVQUQucsR9g1wSs6Hoa8yH1cfdH0GeMDJxnIRsNtpW1lar_tekNjddYelK4inDjgYIP2kxKQjkC_9uXgf0ew=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 2: Streckenkilometer 144. Weiterhin haben hier einige der Telegraphenmasten überlebt.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3eBgCqzYXY7C517lG0YtEDP5jwyV2XHb_M22qrX6oj7Vuw5KQa0Ago6K_wzas5FaY4dGJH7RSURCCBLcGKVPXA40QQeqcUCYB7l6DSyCZ7sY6Xp2leVfz-XmOQWtBh7w9jN1fbh676IQVeRzhG5nAb1kQ=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 3: Streckenkilometer 144

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3cqbBjGpnAMcHEoySAJTQ2cwckGlOstm83sLDmCSPs_2V5y_GAJy-9pwbkAw-uODLhOFTJJ-yL2HZWrXu8L3oxXb19Ck3oTMNZUh5ma9HVaG68rGvIvsvxpmg8oRk2LjCpFLFFscNWxHGAyHlLRTS7gxA=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 4: Eine kleine Baracke neben der Bahnlinie. Solche kleinen Unterstände wurden von vielen Bahngesellschaften und unterschiedlichsten Ausführungen errichtet.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3eI17Ntr66EYHkSqMK-rdx6TUDDKzZp1mcBXU2eizYM61EZHU9O5rphofIrREDqnzZMgLTqXNUCfnYZXTi80Hi_hRg4_w_j-xts9X-y-1UdKSU2cZO_QQ8GScBydYGpjH8xi_Kq8mHfAXnlt0VinD1IfA=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 5: Ein Aufenthaltsort und Unterstand für Gleisarbeiter.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dfWxfD9xAbAdlOceD3C-UzNvN5TFDJaeI7SkrAb7pU3-uo1oQZqTj0CDRkQXefE3g3MGz1EWvqB7tTAuQZQ0N7ccCGqb4mcgkkGi5EZJ0Y0FtavkrmCOBlnemVRdrc_xWX5nkDtLJLUMePC2I1SnM1dA=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 6: Ein Durchlass unter der Bahnlinie.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dVjG5Tp7Urs46nDJKQMy7beXdTb4o4aKFItWrjcAxFDka5OQP803HqiFYKl4BDq84tTKeTE3qkrPptdiCf4H7tmT7zBzgz31Nei8ZPug4O70RHYM0ZBB0LZfQXKcv6wsc__Cj7BpsBDxTcY21GbiCESw=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 7: Eine Allee vom Chateau de Chenailles kreuzt hier die Bahnlinie. Eine Brücke führt über diesen "Belle Allee" genannten Waldweg.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3f44Iz1RhCO1D5iUYvCB5WL-GNI94lKve4qJ_TBMXKRGvVqB3pUy0i43vHUePXYtOLi9qng-zXVvkwhMXCG5ZpDk9CI5yJCmRq9wXda0njE6sv9M4sqcqUfFQuaKc_V6A1pUBp5-aNon8Tx3d2TeBeywQ=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 8: Die Schienen hier stammen von der Firma Chiers, hergestellt im September 1923

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3eDS0Hx6QbdRAei0eR9Egx9Oc9MhS4hWhHOcDF02dh5hZ5CIGRQRk0HMNHgxg1swF0sywbQeJ_3kjVR6r__ojG-nvx2YUdBF64owsnLl90e8Geq4iv5b6490TouxNM-eIUCpVI6byB4-sfAeDrCVg1Mow=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 9: Die Brücke über die Belle Allee.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3fcJ2eNNqJZV6zmCUyHIpx7jkE6zc1L9nXtjXImBWOS1SNGDFpikiSQPZKeg_YMPJRfZCiikowTntckjevSuLKEze1vqXyrrZRql9jkbCEtllyuvZn2OKXaPZW4SDnAJpsAD84g7Ldw55vu05t4SACWUg=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 10: Blick zurück.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3cUGUkRl3rBFcf4YqOLyTGbhDECCxIMiE979bN1B_YN5wMyWp1wywHxnC5cvpLQgD4GczR6Q2vCjTzuy4Jj9MeO-eB3ezSMlQmvOcjFCaXODvwNxt0D78bd-NiW0w4Pbvj_vjZJTzpfh4GxLCjntY6YuA=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 11: Blick zurück.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3ez7gcVle_SW7FvIx-qYCFEW3yYxndwcQA7RTBrev_iRYJ9t331lnfz6sWnwDRMNnYVSciq8jXRlVRduR-mAUE1WJqBhq8knsoekcfrC9wlIL2zXNikBtxEobSvKjob-jVRh3y4DH5Jpo9FViDmLmgd5Q=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 12: Der Bach Ruisseau de l'Anche fließt unter dem Bahndamm hindurch.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3ejTbnHLhkTLFc0jz-um3U2xKaz9fpgXCPboiW1Q3U4c0OJMwx7Q1z1y1qwMr2f9iVZiHw-v3lwJ-noQilwu6H6XL9CDByFFGKAQGSpiXMATcjaEipQBHIM6G2zqXz84mjSG4Rs7gTuNnW8ObEB-An2gg=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 13: Eine Gruppe von mindestens 20 Wildschweinen läuft über den Bahndamm. Die Frischlinge konnte ich gerade noch fotografieren.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3eJGYCWYbtZJ9GUd7GcELPRRmynQZXiHCP0TggfCv6ywdCtJu_tKY5fYwg0SG2iyOyuSJ7bpUsHVPkh1DyNjbKLNCnDPSk2nrz92il0eTdh_mF1Tb14ds48E4oJFSi0lRjaurKMZpI_RVBo9GK32FxMfw=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 14: Blickrichtung Orleans.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3eI3-oso-nodoZVxLBkr64eihSfbgZzqRuWiLs2YSNwKpgZsizp07Q-ea4VLDcAcg8ryVjDsGYs2JnlXyBQQKymNcnByy14z4ASpcc0w7Ote_6LK3yWMJuikQs9Imy5opHCx5crHxmL9pmYg-VuU9gmfw=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 15: Eine Brücke über den Bahndamm

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3fxhAsu8aMk91zvG7t1iMnOhl2FtHoGjuNu2WwzhuxMKC24aw2teiu6t1SemmJUUr4t6ePiKepNenVSBSWDArZqwdSKPpbTVH2GIUIsy_sCxtV8lABzGryzOIFXHIgSL8XJC6yLjbiC4rifpsaXdbfoMw=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 16: Die Brücke wurde so angelegt, dass noch genügend Platz für ein zweites Streckengleis blieb. Das mittige Geländer entspricht denen der anderen Brücken und Viadukte. An den Seiten wurde ein höheres modernes Geländer errichtet.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3cXwHHs6acF3yLtH3FDcoofqcfOY2KSwmSBZ0LYcLOj_bzaJ6MfIaDKMKOX9D_vVAAiMgA2UxCmQGLAlbeIt-HoYoL2Mqjfw740pOY8x8T8dLbiT5Y9Xqbh_IZqlvZtXpaY0xxk5clCqUPSAmI8ums0BQ=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 17: Blick zurück. Direkte neben der Brücke steht bei einem Telegraphenmast die Kilometertafel 142

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3d_koojqo5kv4etC9tHFkV5CoNmc1Z7cJvlOCCuMz3-AJ4jNvu5Uc64g5R9IwSH1Zqf5N8t7FDgojKJ4Kabji8seDxmu7--6ku4vN-fFm_Dh4D5SjKxJl5Q87FCuRWBO5PDIrGKpJQHjJs6aYjF3SCXOw=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 18: Oben auf der Brücke. Alte Tore versperrten den Überweg. Offensichtlich wurde die Brücke bereits vor vielen Jahren versperrt und geriet in Vergessenheit. Die Zuwege von beiden Seiten sind vollständig zugewachsen.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3ec6uRaRGjSKnnbELlzfs0JxOSqDaQaDeVnGhACKuQTQf4J8JMOmQAXqsUuyCZpHEJJuxK4rP2tQUOCZ_rTTyPXDHhZy0fVzgc_UNkdygKNEdGFDcmoKSrmNLfsSIZDtA4oJLlk7W2z9l0953RbsyjBuA=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 19: Ausblick auf die Bahntrasse.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3fIf_Z9mg7FCGLR4wtnzu4Vq9fOw2Jv1-Bw7AmkIkPht-mpF9bHmKzHyg-0jzUC2baMs_hmL6Ck5lJhBxBc6lwaBDxWsbOFgR21ogCuCjApzU3AxbbIjUj5Ngwn2zja9sKa2ZS2iYkFNnfk4yCZeiTQnw=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 20: Am Geländer hat sich die ausführende Werkstatt verewigt.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dnXWDiTRl070dlYoiplG__NNkahwOtZPjOi4OSgv9chAUVelKGwUwdnu-de6D0ES8z6gNwCS5G7uSNtIhORbGMgOprNOxRK9goFXdd-lhwqgtofPB13oBcup8AiR0TjWc22vLPZ_x91PYIDFNlsLvyaQ=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 21: Kurz vor Bahnübergang 109

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3e-1FAAeYJ9JhYjKyIZG2Vb58drcssvUFjJG3cQDdMdv1-Qmlu5uYuEvgJ-pB04dcru9MWF_ym7Wx6tuWWf_9mYsuPUZp8MvM-0S0kKGXPzC5r65aJdQybOcys76w3vamwRJCRwsgpaX-eb4zadWslv-g=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 22: Bahnübergang 109 mit Schrankenwärterhaus.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dTcSggaxBaXlsHXNunhrji_VnLH9JNv9qoDcxc44roovS37ESDMOSivlny8l68cbZG1nHefAlENfx3ifTMBnxVwr39s-7giQZtCgx4wZbEt_ATOQRLSPjAeK6q5_Ys4xUQDa7IqL9l7oegbh4q6vWlrw=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 23: Bei Bahnübergang 109

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3fcjXSFjE2hDUQOVOMyQpe5Df_y-G9aAZTSRtf_Dunp2RzdrpVHTbyb4bGQWOBku-PuoSbixdTlZKCLiSraUvEOodb7oRf7MeetuSAEjrPmoqyfvBmxCuCKHEi7gAnh_KkFouJmRX5fBN1sMPWPSdaxyA=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 24: In etwas Entfernung steht die Gare-Tafel, die Ankündigung vom nächsten Bahnhof namens Saint-Denis - Jargeau. Gewöhnlich ist sie knapp 1000m von der Einfahrweiche entfernt.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dh8OtITTugt5HOrddJ06EIhab9NjyBo2MaCMMmXH2Nw2fUVjS6V0hxzxLUAhxF2f0wDwV6YQLYwq0d7D_jyWphleN_ituZzs7xzLHFziTf2PmC8jCps18C_ic-cDC1ZjFjER9w5qztLYRPoHg4GPgyKQ=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 25: Auf den Schienen sind zwei Knappkapseln ausgelegt.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3fDawSG4WytnFYKv0co0u3VCP1aMJXaLchSbPUT5AoLB4Zhkmd7FlZstMrsayt0dYdfQ2hT9SuVxkIXFfd5NCPGRh3rqugRzPYaP9G4bF3ngIVrd7gZRDYPDhon7gSRozs1MigBLDmPOtiAWidT6E7oRg=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 26: Knallkapsel auf dem Schienenkopf.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3eIetfYBP8p1lRD50Tt39e3vN8xtVHCxbLtlV7vgX6jdRZqWX8VIthJZfQ5PU8y0mox97IOH56ZY4kXl-dJITxxf31KNaM6nqYxQREL-8gNRzjaTTdiojLBaUabZtscI3hP1NOTppbbXCiPJNxzhnjcgw=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 27: Eine Lücke im Bahndamm. Ein Baukran steht unweit daneben. Vielleicht soll hier eine Brücke errichtet werden? Knapp 1 ½ Jahre später ist auf den Luftbildern hier eine geplante Umgehungsstraße zu erkennen.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dEP1oqNEx9oqILNHhHdWGUif-avxT36HtYBIxGsRfsAtfTQcFF4LxVLIWs5ELRynMGxlpy42qIXa4ufordr8PzZ_YlPissn9b6WL9b0_MRlRE3hHRQwNy1d50Hw4dd4WHlAPPa3qQzrZt15xkEKdGmlA=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 28: Das Fundament ist bereits gegossen.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3eKQ-TnGEfwk45ZAqyYbvizzynkqmsjph1ygqIDCSC6kegKkkerPq-7ImT0cBnODRHl7lu6vYnsh4rSPcmD6E0hFaWTOugsTq8Ptzzi1KLrAEwXrR2vAJXEAcAHQiSmpggmKMtyv9T7VHt3iaCAb4cUIQ=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 29: Es wurde eine Schneise durch den Wald geschlagen und der Bahndamm an dieser Stelle abgetragen.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3f1p1nXt7XweyHyNYuAaTWf65am07-P9cPnsYNN4E8qndv9Ybw7B82RNC2m2nWRsy1_LffeHnG6_02sdWgXRmhdZk2BTwAHXD6VEnBhefq3iHc1vdHRwPG9fYXII5oeEyTvEPXNanMfBYjdljYci7e0og=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 30: Auf der anderen Seite der Unterbrechungsstelle wurde ein Schwellenkreuz angelegt.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3faiwDz8YJWVsD_gjyCqjDCtghWHsIX_tUk7boFJ4VjoSsN6VcGTnZ_m7dxypSNyR98vEmuUgH6w5VtvdwhUvh2jjdTGg_qYKWD2CgzzZRVakczoYoliB5adbYLDv8eqcREVpqGqUdoyxIYQpKwClBigQ=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 31: Streckenkilometer 141

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3cCIFEkUJA3RX43pkZmkM5ldA9no2pKb6AtTkDOfVIx0DaX-33T2ZsitahgvRLzwZnonWoXKd5NUBqVi5aEccILmuJ9t1YHNl2KiNBW6FKle-WVCoB6E5AgztZYxdyVdb2TV81fFYZ_Cby52I1DnmPbOQ=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 32: Das Feuer zog auch den Telegraphenmast in Mitleidenschaft.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3d_uB5wcce7sEL_cBbIsMNC2ycoNya7VxpQTwDDhrJD0ssm1Gw-JevTgt2ZwF17LkYI9JIEZST0_ufeK8xXSYAP86NkHpSs-CNOUnvAfhn-OgXcruMiIyiCBIQ2PXeUXTx8XtZW2wYxU_Rh_ApE9-6_Ng=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 33: Erneut ist ein Schwellenkreuz im Gleis aufgestellt.Bis zu diesem Schwellenkreuz kann tatsächlich noch rangiert werden, weshalb gleich meine Streckenwanderung enden wird.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3e5KY5RWjkPXECjfbrV5-_LRbT6axobhwyk7Cq9LeNAaR9sRIweiS9xR-c69Eq1MeDEUlI84AGhL0vYud8q7hN8I-1J85fprNKTTLdbN2-JUHcO9X04v91Ls_sVpmClVkCbNO7uECVjgsvaHSUUymrQpg=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 34: Blick zurück. An der LM Tafel liegt das Schwellenkreuz.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dBo121QWfbmkMKhFQfn7LrRdEAQ3GeVxkbAKAlzd8kTunUuLjNY3DvDuqeyuuhleknekc8obW9Sfv4ZZnTIizqpOTcMYuO3yOcfEYKp0hplqSGevNEreZsFGJIm3ETYSk-mjrjAiB6rA6wfUW4C7YxWA=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 35: Installiertes Schwellenkreuz. Bis hierher können von Orleans noch Zugfahrten stattfinden.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3fQ5wYhso7IfiMC8DZEAEG_-Rqpd4efjiVkSkAmZdLqyFykx9DpAyD2TWC0Hy_yLArpGLCdI3sWvUavW4H9KUwltXWxLdncF2qPy0Ujb15_yWroX1ykICNi05uWmOthOo3wdI1Z7P-8riB0-UhV6XNqxQ=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 36: Schienen vom Stahlwerk Chiers, hergestellt im Dezember 1923

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dBuScVK_y71_oIjNzG9rsFyH5PBqD_-YS6_YThX5dGBklYaQZx7iFg9fOjp2pLYaQ8YhT3OBmCN5Tby0lLELkDtAkh5DLpptSYK3R_uqNiKjEuuWwNtfy7qOUB3mKkoqsqVUPWR4KFoPxR0HAGlCZwJA=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 37: Die Schienenköpfe weißen frische Spuren vom Zugbetrieb auf. Auch einige der Holzschwellen sehen noch ziemlich neu aus. Wir nähern uns dem Bahnhof Saint-Denis - Jargeau. Dieser wird noch als Satellit von Orleans aus bedient.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3fGsJkV9Wq0lhc121vcMOoN5iSKZ_1BgBsUdvyfuP8HRlJxcCsePlWkG-5D0hZpsWTJnn7jtW_ZkcrsZ5Cno08WPAV-a1axbo4-lxUuJG3pxr9e4JaIIN53Bo_omp1R2nlUnqhXh5KlMlc0VI15BOhO2Q=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 38: Noch vor dem folgenden Bahnübergang zweigt ein Gleis zu einem Firmengelände ab. Schon ist ein Kesselwagen zu sehen.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3csvezFnLNr8s-Iifp0If03Fu2rdipPOGWE4Lvkgyk1nYnHzu-0nvZp0U6Q51NrTu7bsnCqqm2BC4KM3AYPAlq_kX4ZNg_uUL49Yhf3fXH2KRhahJtkiqrvtgcR5ZOvBAUfJl1mSTkgprzejr0L5ra-9Q=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 39: Gusszeichen OUTREAU an der Weiche.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3f2q-461U_-vgbHhRreuK5HXbIKsWjOQ5MGYlzMammBSIiFylConTDK-fXfG3tb1ZdaHtlriBLyMDoPp9iU2HZN4M08w3fHW-0pmtl6elp85vfm83eNC-rqungsIsMhGAo87ZpzhDYiViKC1tbIA-ZcCQ=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 40: Schrankenposten 108

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3e1RJ1qksNZ36sZwOvU7zCK6ZZ1qc2JlaMc67BxbXO__-3QYKXi4MZGp65HM5xK0q6nKghLLjtNtj9JRvX2S2xZKtqm_jZfw6FirD4us3TUZghNsfhtkUYATAgkGIj2DAJ5bRiicUjLGO0Vnfs6kKfzGQ=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 41: Bahnübergang 108 an der Bahnlinie Orleans - Gien. Die Schranken hier schließen sich noch regelmäßig, wenn der hier ansässige Güterwagen-Reparaturbetrieb bedient wird.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3df_j85Xu2vn0EW_ZuXA2UMs_yNER6ZPE0DyY8tbyQl0XmKbzp7GKf2XgE0do03fmk63GlzlyzAmoRwIkk_8gfgTx8J54kyK0SVgtvJ_XrLpIvvC1PjEhru0kUAcb10Vb2q_ZeV53YflYDzcHqKhL5OKg=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 42: In Saint-Denis - Jargeau liegt ein großer Reperaturbetrieb für Güterwagen. Das Werk scheint gut ausgelastet zu sein. In welcher Regelmäßigkeit hier Wagen abgeholt und zugestellt werden, ist mir leider nicht bekannt.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3fg0V15jRJ_6dgzCmQLoAyzjxYIiw7rk7XtH0C0TaVRqCD1NeGiEwX7yTLMHcDThQJW-mnRWsJ2f9qyXn8WM0MZFRae3B0H205x3FNQhT9LFHk8BDyyuMAFD1gLqTTXvSo1T3am6wW5zFdyphHj8zZUYw=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 43: Blickrichtung Saint-Denis - Jargeau. Vom Bahnhof ist noch nicht viel zu sehen. Die Betriebsstelle existiert überwiegend für diesen Reparaturbetrieb der Güterwagen.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3fF5ClZx87sgIbUWUUdJA2GqYoLVjszpxiGUzcoEQ2cG40eusqBWSTbpm41x2XPCu3BVgup9voJ2McMW5FvfVMPTRkLHJ1OKr9RPExhiogMevChAvYnc73NtYtk8pEJ-Xr_4o1MLoi6JMkNlKZecgklzQ=w1205-h804-no?authuser=0
Foto 44: Auf dem Gelände ist neben den Güterwagen ein auch Personenwagen abgestellt. Da ab hier die Linie befahren wird, endet hier relativ meine Streckenwanderung recht unspektakulär. Vom Bahnübergang 108 führte mich mein Weg dann direkt zur Loire und von dort zum örtlichen Campingplatz. Insgesamt war die Wanderung auf der Strecke recht ernüchtern. Langweilige Streckenführung, wenige Bauwerke, schon viel zugwachsen – Tja, vielleicht hätte ich zwei Jahre früher herkommen sollen.

Die folgenden vier Aufnahmen stammen von Jochen Glatt, die er mir hier zum Zeigen geschickt hat. Sie zeigen teile der weiteren Strecke von Saint-Denis – Jargeau in Richtung Orleans. Auch heute fahren hier noch Züge. Ein paar letzte Anschließer garantieren einen Restverkehr.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3eZli0l1WEo_qITOwnFgJPO2Ol2fNAi-GYTmEc3cerItlOQwNIUZeRbcW9CMX0tF26BgihapT1tGfTKoSbev_--If9tL5UQYKHARIsB62ArFwXdgB6rdlSMTJXNCPTolOLK7xzWSIqos2ofS40QOYsVZQ=w1205-h782-no?authuser=0
Foto 45: Am 13. April 1985 im Bahnhof Saint-Denis – Jargeau. Der markante Wasserturm ist auch heute noch weithin zu sehen.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dBccqhCSFNaN22aX2w9P9WegLoTD00wenI4Ieo0PrW_1YfeNN32CsxI4jr-mNb_Sw8uUG_L3AFXVz24Zx9p8Nc6i19B74Osql2GXWXZ7E66bzJK0LCUih-Rq2G3RYKcrW1EacMhupvhQidiCpIO1CqFA=w1205-h780-no?authuser=0
Foto 46: Westlich von Saint-Denis – Jargeau am Bahnübergang 106. Das 1985 schon leerstehende Gebäude war 2019 nicht mehr vorhanden. Die Übergabefahrt hat eine Reihe verschiedenster Wagen am Haken und fährt in Richtung Orleans. Das abzweigende Gleis führt zu einem Gleisanschluß. Foto von Jochen Glatt.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3fMvYvSmGXvAhoS1FekPDolMe1Np6TH8lC_MIiPBNwSlqyFrqeFi-bTTQrKHtaYWpRTd9MB38-aSz39I-hb1C4twOSrkCI-OptZvsiBVyd2aYXxV1yGcMpADzM4vv3nm8RiZqnQn0KSDgg8pxuSWdfhyQ=w1205-h890-no?authuser=0
Foto 47: Diese Aufnahme entstand bei Bahnübergang 105. Auch dieses Postengebäude machte 1985 bereits einen verlassenen Eindruck und wurde später abgerissen. Der Güterzug ist auf dem Weg in Richtung Orleans

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3ellj14xCx5GtjXUwO2Bd79sLW1y6jGRuguCU_naaEjHK03qwPP6B5hSkfVwCj9mS5q-2GxexXdcLUOoFxO4bSXWoavMe0k6mV-7NdSG7V2tZU3rauD5MTN-mB5NQ0GcO96S2FakkEjc0-mFU3xVu9O7A=w1205-h1859-no?authuser=0
Foto 48: Im Winter 1985 im Bahnhof Saint-Jean-de-Braye.


Ende 14. und letzter Teil.
Hat es gefallen? Fragen, Wünsche, Anregungen?



1. Teil https://www.drehscheibe-online.de/ Einleitung - Aubigny-sur-Nere (m52B)
2. Teil https://www.drehscheibe-online.de/ Aubigny-sur-Nere - Kilometer 79
3. Teil https://www.drehscheibe-online.de/ Kilometer 79 - Argent-sur-Sauldre
4. Teil https://www.drehscheibe-online.de/ Argent-sur-Sauldre - PN 102
5. Teil https://www.drehscheibe-online.de/ PN 102 - PN 95
6. Teil https://www.drehscheibe-online.de/ PN 95 - KM 62
7. Teil https://www.drehscheibe-online.de/ KM 62 - Villemurlin
8. Teil https://www.drehscheibe-online.de/ Villemurlin - PN 73
9. Teil https://www.drehscheibe-online.de/ PN 73 - Sully-sur-Loire - Pont sur la Loire
10. Teil https://www.drehscheibe-online.de/ Pont sur la Loire - PN 58
11. Teil https://www.drehscheibe-online.de/ PN 58 - Les Bordes - Bray-en-Val
12. Teil https://www.drehscheibe-online.de/ Bray-en-Val - Châteauneuf-sur-Loire
13. Teil https://www.drehscheibe-online.de/ Châteauneuf-sur-Loire - PK 145
14. Teil aktuell

Der Blog zu allen Streckenwanderungen : [www.railwalker.de]
https://lh3.googleusercontent.com/5LPU6QFgXarKMoatqUynVAEmkWSzPQ-8QG01EKTFVpv5h728EXC32ER6mLU9Fnip_b4ERTA7R8gWV1s=w400-h88
DSO-Beitragsverzeichnis [www.drehscheibe-foren.de]




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.02.21 22:54.
Vielen Dank für Deine Mühe und Mitnahme der beschwerlichen Exkursionen!

(die Wildschweine waren wohl zu schnell?)

R.


Sau ani.gif
Hallo zusammen,

auch heute bin ich wieder gerne mitgewandert. Ich darf zum Waggonreparaturwerk noch folgendes ergänzen. War am 31.12.2014 vor Ort, mein Reisebericht gibt nachstehendes preis:

S. D. H. Ferroviaire , F-45550 St.-Denis-de-l’Hôtel
(Homepage) Das Unternehmen wurde 1944 als "La Route de France" gegründet. Von 1947 bis 1962 nannte es sich "Établissements industriels Bernard Richard", von 1962 bis 1989
"Cadoux International", von 1990 bis 1995 "Powell Duffryn Wagon SA, von 1995 bis 2014 "Saint-Denis-de-l'Hôtel ferroviaire ou SDHF". Seit 2014 trägt das Unternehmen den Namen
"S.D.H. Ferroviaire" und gehört heute zum Güterwagenvermieter Millet.

(MiVo 31.12.2014) Im Freigelände befanden sich neben Dutzenden von Güterwagen auch zwei ehemalige Lokomotiven, beide sahen abgestellt aus. Die Lokomotiven trugen Anschrift
sowie Reg.Nr. des Vorbesitzers, ebenfalls ein Waggonreparaturwerk. Aufgrund der engen Kurvenradien besitzen die Maschinen vergrößerte Puffer sowie verlängerte Schraubenkupplungen.
In einer Halle konnte man eine blaue Diesellok erkennen, augenscheinlich vom Hersteller MTE/Decauville, es dürfte die momentane Einsatzlok sein.
Ein Teil der Hallen steht leer und verfällt langsam.

Gruß von Michael

StDenisdelaHotel_01_31122014_01.jpg

Bild 1: St.-Denis-de-l’Hôtel , S. D. H. Ferroviaire , Lok Fauvet-Girel


StDenisdelaHotel_01_31122014_02.jpg

Bild 2: St.-Denis-de-l’Hôtel , S. D. H. Ferroviaire , Lok Fauvet-Girel
schöne Ergänzung zu Christians Beitrag.

Ja, spektakulär geht anders, aber auch ist Streckenalltag - egal ob in D oder der Grande Nation. Von daher merci bien für's Mitnehmen.

RUHRKOHLE - Sichere Energie

das war einmal :(
Ich bin wieder gerne mitgewandert. Schade das wir schon am Ziel sind.

Der Betonklotz auf Bild 28 ist schon rätselhaft. Zumal die Trasse heute wieder etwas aufgefüllt scheint. Könnte das Bauwerk und die Schneise im Wald eventuell mit der Kläranlage im Norden zusammenhängen?

In Orleans hatte ich einst bei der Straßenbahn SETAO zu tun. Das Kurvenquietschen dort hatte schon Köpfe gekostet...
Eine sagenhaft schöne Stadt!

Hast du auch die Reste der Aerotrain-Trasse im Norden aufgesucht. Ich war ca. 1995 oben auf der ehemaligen Platform in Chevilly. Vorher war mir das seltsame längliche Bauwerk in der Landschaft aufgefallen das an ein umgedrehtes T erinnerte. Bei der Straßenbahn hat man mich dann aufgeklört. Ein Kollege hat Tage später sogar ein Foto von dem "Triebwagen" mitgebracht. Leider habe ich damals noch nicht fotografiert :-( . War einfach zu banal...

Noch Fragen Kienzle?

Im Gedenken: Ulrich Kienzle *09.03.36 +16.04.20

https://www.nomegatrucks.eu/deu/service/download/no-mega-trucks-logo.jpg
cavemaen schrieb:
Vielen Dank für Deine Mühe und Mitnahme der beschwerlichen Exkursionen!

(die Wildschweine waren wohl zu schnell?)

R.

Danke Rudolf.

Tatsächlich war die Recherchearbeit hier noch recht überschaubar. So manche Strecke besuche ich gerne ein weiteres Mal. Dieser hier aber wohl nicht.
Mit dem heute gestarteten Ausflug zum Viaduc de Gien nicht zu vergleichen. Da musste ich viel mehr Quellen zu Rate ziehen:
https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?030,9620824

Viele Grüße, Christian

Der Blog zu allen Streckenwanderungen : [www.railwalker.de]
https://lh3.googleusercontent.com/5LPU6QFgXarKMoatqUynVAEmkWSzPQ-8QG01EKTFVpv5h728EXC32ER6mLU9Fnip_b4ERTA7R8gWV1s=w400-h88
DSO-Beitragsverzeichnis [www.drehscheibe-foren.de]
tram schrieb:
Ich bin wieder gerne mitgewandert. Schade das wir schon am Ziel sind.

Der Betonklotz auf Bild 28 ist schon rätselhaft. Zumal die Trasse heute wieder etwas aufgefüllt scheint. Könnte das Bauwerk und die Schneise im Wald eventuell mit der Kläranlage im Norden zusammenhängen?

In Orleans hatte ich einst bei der Straßenbahn SETAO zu tun. Das Kurvenquietschen dort hatte schon Köpfe gekostet...
Eine sagenhaft schöne Stadt!

Hast du auch die Reste der Aerotrain-Trasse im Norden aufgesucht. Ich war ca. 1995 oben auf der ehemaligen Platform in Chevilly. Vorher war mir das seltsame längliche Bauwerk in der Landschaft aufgefallen das an ein umgedrehtes T erinnerte. Bei der Straßenbahn hat man mich dann aufgeklört. Ein Kollege hat Tage später sogar ein Foto von dem "Triebwagen" mitgebracht. Leider habe ich damals noch nicht fotografiert :-( . War einfach zu banal...
Hallo tram,

leider gibt es von dieser omibösen Schneise im Wald noch keine neueren Luftbilder. Das stimmt, sieht schon etwas merkwürdig aus, vielleicht wird es ja doch keine Brücke.
Die Trasse des AeroTrain habe ich bisher nur aus dem Zug gesehen. Ich wußte damit nicht so recht was anzufangen, konnte mir aber bei der Durchfahrt einen Stationsnamen merken und die Geschichte hinter der Trasse dann googlen. Also nein, dort gewesen bin ich nicht.

Viele Grüße, Christian

Der Blog zu allen Streckenwanderungen : [www.railwalker.de]
https://lh3.googleusercontent.com/5LPU6QFgXarKMoatqUynVAEmkWSzPQ-8QG01EKTFVpv5h728EXC32ER6mLU9Fnip_b4ERTA7R8gWV1s=w400-h88
DSO-Beitragsverzeichnis [www.drehscheibe-foren.de]
Schienenmog416 schrieb:
Hallo zusammen,

auch heute bin ich wieder gerne mitgewandert. Ich darf zum Waggonreparaturwerk noch folgendes ergänzen. War am 31.12.2014 vor Ort, mein Reisebericht gibt nachstehendes preis:

S. D. H. Ferroviaire , F-45550 St.-Denis-de-l’Hôtel
(Homepage) Das Unternehmen wurde 1944 als "La Route de France" gegründet. Von 1947 bis 1962 nannte es sich "Établissements industriels Bernard Richard", von 1962 bis 1989
"Cadoux International", von 1990 bis 1995 "Powell Duffryn Wagon SA, von 1995 bis 2014 "Saint-Denis-de-l'Hôtel ferroviaire ou SDHF". Seit 2014 trägt das Unternehmen den Namen
"S.D.H. Ferroviaire" und gehört heute zum Güterwagenvermieter Millet.

(MiVo 31.12.2014) Im Freigelände befanden sich neben Dutzenden von Güterwagen auch zwei ehemalige Lokomotiven, beide sahen abgestellt aus. Die Lokomotiven trugen Anschrift
sowie Reg.Nr. des Vorbesitzers, ebenfalls ein Waggonreparaturwerk. Aufgrund der engen Kurvenradien besitzen die Maschinen vergrößerte Puffer sowie verlängerte Schraubenkupplungen.
In einer Halle konnte man eine blaue Diesellok erkennen, augenscheinlich vom Hersteller MTE/Decauville, es dürfte die momentane Einsatzlok sein.
Ein Teil der Hallen steht leer und verfällt langsam.

Gruß von Michael


Hallo Michael,

vielen Dank. Auf Deine Einträge zu Gleisanschlüßen und dort arbeiten Rangierlokomotiven ist immer Verlaß. Echt verblüffend wo Dich Deine Wege früher hingeführt haben. Wahrscheinlich kommt bei DSO nicht oft die Gelegenheit über solche weit ab der Städt liegenden Gleisanschlüße zu schreiben. Da zahlen sich Deine akribischen Aufzeichnungen nun wirklich aus. Wie bist du damals auf das Gelände gekommen, einfach durch fragen?

VG, Christian

Der Blog zu allen Streckenwanderungen : [www.railwalker.de]
https://lh3.googleusercontent.com/5LPU6QFgXarKMoatqUynVAEmkWSzPQ-8QG01EKTFVpv5h728EXC32ER6mLU9Fnip_b4ERTA7R8gWV1s=w400-h88
DSO-Beitragsverzeichnis [www.drehscheibe-foren.de]
Hallo Christian,

auch von mir vielen Dank für deine umfangreichen Streckendokumentationen, es ist immer sehr interessant und spannend deinen Ausführungen zu folgen!

Zu der Baustelle im Wald, wo der Bahndamm unterbrochen wurde, habe ich mal ein bisschen recherchiert. Hier wird bzw. wurde tatsächlich eine Brücke für eine Umgehungsstraße gebaut.
Auf den Aufnahmen von Google Street View, welche im August 2019 gemacht wurden, kann man von der südlich verlaufenden D960 die Brücke erkennen: Link zu Street View (ähnliche Perspektive wie Foto 29, nur weiter weg)

Zum Straßenbauprojekt gibt es auch eine eigene Internetseite. Dort findet sich auch ein Artikel mit Fotoserie zu der neuen inzwischen fertiggestellten Brücke: Link zum Artikel.
Die erste Aufnahme aus der Fotoserie (Direktlink) eignet sich schön zum Vergleich mit Foto 27.

Viele Grüße
Martin
Die SNCF ist für den Brückenbau übrigens zuständig. Das Geld dafür kommt aber vom Département.
Dann kann die SNCF nach Abschluss der Arbeiten die Strecke ja dann endgültig stilllegen ;/
DB-Keks schrieb:
Hallo Christian,

auch von mir vielen Dank für deine umfangreichen Streckendokumentationen, es ist immer sehr interessant und spannend deinen Ausführungen zu folgen!

Zu der Baustelle im Wald, wo der Bahndamm unterbrochen wurde, habe ich mal ein bisschen recherchiert. Hier wird bzw. wurde tatsächlich eine Brücke für eine Umgehungsstraße gebaut.
Auf den Aufnahmen von Google Street View, welche im August 2019 gemacht wurden, kann man von der südlich verlaufenden D960 die Brücke erkennen: Link zu Street View (ähnliche Perspektive wie Foto 29, nur weiter weg)

Zum Straßenbauprojekt gibt es auch eine eigene Internetseite. Dort findet sich auch ein Artikel mit Fotoserie zu der neuen inzwischen fertiggestellten Brücke: Link zum Artikel.
Die erste Aufnahme aus der Fotoserie (Direktlink) eignet sich schön zum Vergleich mit Foto 27.

Viele Grüße
Martin
Hallo Martin,

vielen Dank für Deine Recherche und die verlinkten Informationen. Den Straßenverlauf (als Umgehungsstraße) hatte ich in etwa erwartet, nicht aber noch dazu eine Brücke über die Loire. Die Planung laufen bestimmt seit vielen Jahren und bevor man unerwartet die Kosten nach oben anpassen muss, hat man einfach die Brücke der Bahnlinie mit eingeplant - egal ob die SNCF da noch fährt oder nicht. Sollte die Stilllegung noch kommen, wird man die Köpfe darüber schütteln, aber so ist es nun mal.

Viele Grüße,
Christian

Der Blog zu allen Streckenwanderungen : [www.railwalker.de]
https://lh3.googleusercontent.com/5LPU6QFgXarKMoatqUynVAEmkWSzPQ-8QG01EKTFVpv5h728EXC32ER6mLU9Fnip_b4ERTA7R8gWV1s=w400-h88
DSO-Beitragsverzeichnis [www.drehscheibe-foren.de]