DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Hallo zusammen,

unser letzter Tag in Omsk war schon wieder gekommen und das Wetter spielte passend zum programmfreien Tag mit, so dass dem Hobby gefröhnt werden konnte. In mehreren Gruppen konnten wir das Omsker ÖV-Netz erkunden. Nach den teils recht bahnfreien letzten Beiträgen also nun nochmal ÖV und Bahn zum Abwinken und Abschied nehmen von dieser Stadt.

Hier nochmal die vorigen Teile:

Teil 1: Von Dresden nach Lemberg - 25.+26.08.15
Teil 2: Unterwegs in Lemberg - 27.08.15
Teil 3: von Lemberg in die russische Nacht - 28.08.15
Teil 4: Wieder einmal in Moskau - 29.08.15
Teil 5: Monorail und Transsib - 30.08.15
Teil 6: Ein Tag im Zug - 31.08.15
Teil 7: Tagestour in Jekaterinburg (1/2) - 01.09.15
Teil 8: Tagestour in Jekaterinburg (2/2) - 02.09.15
Teil 9: Wieder mal Omsk – 03.+04.09.15
Teil 10: Besuch auf der Straußenfarm - 05.09.15
Teil 11: Stadt- und Unirundgang in Omsk - 06.+07.09.15
Teil 12: SibADI und Omski Avangard - 08.09.15


Mittwoch, 09. September 2015

Vor dem Ausführen der Kamera wurde erst nochmal Wäsche in die bewährte Wäscherei gebracht, denn mit frischer Wäsche reist es sich doch angenehmer weiter in die Weiten Kasachstans. Gegen 11 Uhr brach ich dann alleine Richtung dem nahe gelegenen Straßenbahnbetriebshof auf, wo ich auf einen Mitreisenden traf, mit dem ich dann eine Weile unterwegs war.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3fMQWPdUd8WtJCAEUhmYXO51MD3R4473Mv-wY_bC2h7AWJTO2A0QHSgOu70A8cp77lD4fmF4swjXH4kxJ49EeBxo4rd9vitC-J--LkyAuUf5X4rNK6uKBpdGzOW27Pi97uHGvBx_BO7fc5RhvXE82GXqA=w1280-h853-no?authuser=0
Neben dem Betriebshof quert die Straßenbahnstrecke, die in der Nähe des Bahnhofs in einer großen Schleife endet, den Karl-Marx-Prospekt. Die Stele im Hintergrund markiert die Grenze zum zentralen Stadtteil (Zentralny Rajon).

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3e8o70tXB6E9gSBcBg3kxCrC_bs_C1DuafwJwvdHZx_UKH6-mezoqQgaTSOtUG4XA7yEnyTUlfE4v1KIusQEuEZKqOOJe4tHPfYjpk81t8CNVcA4cSxU1Yqc8Fqv29gMsq1ncpiIPO5HERPGz0FMxC_xA=w1280-h853-no?authuser=0
Sehr gepflegt kommt dieser KTM-5 daher.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3ei7NAsv602FTEG2K8AM98A1QKwmqJFJNESlS7aBu0NXSPcpDuW3tNA970n_xHe912FCouqcCf6roRC9s8miY-u4mgrA9WBlW1mSv6QRKuRvYjkYleioZTJ3wtKwAAs_Lwkdcm5XMa8bmoUkgZoEZLAnA=w1280-h720-no?authuser=0
Unterschiede im Detail bei der Frontlackierung zeigt der nächste Wagen. Ein wahres Strippenwirrwarr zeigt sich hier an der Kreuzung von Tram und Trolleybus, zudem spannt man in Russland ja auch so gern ein paar Leitungen extra und baut alte, kaputte nicht gleich zurück.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3evkqWnIvC5T-D0gloIMOMKIXCSTZpWea4BstpjpPFSUvVP_vXUphsodHm4ENI7PundRpHjy-kbdTuN3ZahKctNzzMJ-lOceeIPDGkteRi6nR1c_vrc98jQ_REbAyTk0GtjMw9Tk5Fjt1D0dQCPOeVqmA=w626-h938-no?authuser=0
Eher durch die Hinterhöfe führt die Strecke weiter. Im Vordergrund der Abzweig in den Betriebshof, der lichttechnisch ungünstig lag und auch nur durch ein großes Tor bestach. Erkennbar hält der Herbst schon Einzug in Westsibirien.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dOaMvvTtXXEr17Q2nLb3M1TYGrRjKgHPCycrDttBk_fEbCEzJUr_BrAHTagjVi22WeVzePNmfpRkZcg_OsuwQqYu1KVdXhS8Ga3pxU9JbZSP8iymvq1vJqQwUNAHkOITmuPvGtGpHDN-xVxLLL5OT8XQ=w1280-h853-no?authuser=0


https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3drH5wS8o4qWn7ElEQcayuseXiUsjdNiBZ_rG_GU3-V2sQNvTzZv15ZEm0dtooxDZFuCW8q9MNnbH2k-O52re2P0f5hnEUsJslDD7qgi476unMxBjM0hWQzCtMhPWvH0HcuGkx7Ut7fqigXqB-CXz47Mg=w1280-h853-no?authuser=0
Blick auf eine manuell betätigte Straßenbahnweiche.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3cI-ltI18YLulyi1mTb-AHDDl50g4DXBnQYI3OCYyht1yGvIkqWNQLUvi00jl-AyDjmh30rWccS4P1VkpyOsi_1hA1AV9q4qOmmYsOaiyzVWWDw63gKDYiArBY9TtdX9a0uZX88u04qTi7M-PYmZKbOtw=w1280-h853-no?authuser=0
Auch auf der anderen Seite des Hofes befindet sich noch eine Einfahrt an dieser 90°-Kurve.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3efzkvd4FqNfUslI7gAcIytn2m4UuGTQzk2UxV9qXrtwON7cLuUhDYDAvDo5J6EaZMqs5glR70ncD6YnGf4KsksOD9-CQBbdSbo1rZT-WkdCx5VX37dk3HRRjcDlcm0a83hSBbgNJQVSqm6hlfV6MIyFQ=w1280-h853-no?authuser=0
Wagen 26 auf der Linie 9 an der Haltestelle Uliza Kotelnikova, die stadteinwärts immerhin etwas Wetterschutz bietet.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3cDC3i-ds45Dpq-Ko1v_jL704yDQS9mxOkH5xwfGTCOZ7DAWCgGxbFl_BljxoNMukuPdThZPJ3lqMziHtiwU6afnJhkNOQOZcfr7sbugH2H-abk1dYl9XMyBW_sN8iIgvV8Al2zt5VS8vQueh_DJTVyeg=w1280-h853-no?authuser=0
Vier Linien sind hier unterwegs. Auf einem extra Schild ausgewiesen sind die Fahrten mit Fahrzeugen mit behindertengerechter Einrichtung, wobei ich nicht weiß, wie sich diese damals bei einem reinen Hochflurbetrieb darstellte, denn einen Hublift hätte ich nie entdeckt. Gerade auf der Linie 4 sollte man als Gehandicapte(r) sehr genau wissen, wann man fahren will... Ob die untenstehenden Telefonnummer aus dem Rollstuhl heraus überhaupt entzifferbar ist?

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3fryIKyXqB_kL6S8Dldm4geW4S5p8ygjFH2VaKqHZJC6I9bnjBuTUVzzzQvMVUxnCYHPWqEY6J_sEQFj70wwhtc1C_EjK0NaM33WBaTipO9oP-Gt4yCh6dSTCXrjCQUp6KuWuJwInYh0RpaoZHHZ_KTgw=w626-h938-no?authuser=0https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3eY0tySW8MJl9H5FS6_USZd-E4ewtUcH3tVa2fdPbPmbyne8DcqDT3NtxOb1Y-d1AwSWIAFu2sufrpS4jD-SJ1ifv0XkXnk4xujUVnxsCW7XHB4RQSSngMYgG7N-zLMocQFhvweWnUkfdjM6B7W4cZSWw=w626-h938-no?authuser=0
Um die nächste Kurve führte die Strecke weiter. Blanke Schienenköpfe zeugen von einem regen Betrieb. Wenig später folgte ein Gleisdreieck mit klassisch über Oberleitungs-Kurzschlussschaltung betätigten elektrisch angetriebenen Weichen. Neben mir lungerte ein Invalide herum, der mich als Deutschen identifizierte und mir mit verstohlenem Stolz seine sonst in der Tasche geschützte Bierflasche einer pseudodeutschen Marke zeigte, deren Name ich mir nicht notiert hatte. Die kurze Konversation hierzu: ich: „Es gibt hier viel deutsches“ - er: „sehr viel“.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3f8yM2G4-9S4KZzR9Z_q0jsk92mLOKxSIdGwbaaNnnndelNUDSIiEAAj3Ea2q64P-g7UUH9gnyVZle53_XXaJIuo0z4fm2BmRFjGhSquYWqoYsWu5SdJtHYamw9bwLfHA11ziY7_zRZCd-7m3ZKVX_LUQ=w1280-h853-no?authuser=0
Diese Gleisverhältnisse muss ein Straßenbahnwagen in Omsk locker abkönnen. Immerin Rasengleis.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3cs5TPUXfkEAPMVfbRkvw-f7CJx7XmDEfob4pIGvjtnuKIJVTDbQvlOqY4pL0u-4CoyQMGTS44cBjEAs-AE7Ie53sCljjRJVhE9LO84-u1QFi-Z-kdqKnWUjB1AUGy5xxfYAgjlE0BzY01bLta3zpx6bQ=w626-h938-no?authuser=0https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3fI2YKTMHPGeDSlocdY1OCOr6iVCGd8bbnOJxFrgcwpzVJVobrIVQPpcd8KWyty7WAhW6_plPLscRgBEYnE56zA-1ulSUfCIRNuBtbBfeMDNkeMUPo1PN0njrPNfHsR88-irKTiSvBRozLtyO4VHe66jw=w626-h938-no?authuser=0

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3eKUPuBJnWvVSAxsIPqK7VWVQDZgzBal-KlbZc7RBHuB2ervG4swzJg-zF9e0XnxDlDlfMm8Gin5OZN6aXIlz7biQ2Cgqgt41roAoy0dtqLntoOQEWG5Kt5QhgWN2kkJrcYYIu_UwmvdkfwUD0buSY87A=w1280-h853-no?authuser=0
Ja, wir haben uns doch nicht weiter bewegt, sondern wieder ein Stück zurück. Nun ging es mit der Straßenbahn allerdings weiter. Da ich meine Notizen manchmal erst Tage später mache, fehlt hier leider die Aufstellung, mit welcher Linie, mutmaßlich aber der 2. Zur Abwechslung mal ein KTM-8.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3c_vAvMLeFLb6-I0Ab_UaFQPNLon_4-SJ3vKnD9zkTRRBvNYq6nTN2ZBgoZa4JgsHNPEzANnJcib0GHORavH2CtR9xPqQ2OxjfE-s7Bs70VKLFkPt789tADLLyySJdqPaDA2x7AYbH25BTzWUeh-oQuiQ=w1280-h853-no?authuser=0
Im inneren eines KTM-5 geht es rustikal zu. Im Gegensatz dazu steht der Schaffner mit seinem Thermodrucker und privatem Smartphone, wo zwei Jahre zuvor noch alte Mütterchen Abreißfahrkarten von der Rolle verkauften.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3eBoe7oxEvBUSpv_Si9GwARxHsNPnPAJx3-ipSttK4Lk0gsx2qCPGA4_Do488jjO23zSEaec21ZK1WCZitUj9pFHx-PI8gNS130m8M1vOnVokbrh8dNbe3ke9yy3z8J1AKBizANxexbCtAcH02bdJGspA=w670-h938-no?authuser=0https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3eHTZoqTkv7gEru4aSUDT2nef3fWWOJUJTmRC7DLBhZvtVo_m05G7DYKuuysM4ABddsbaWeOYmpqJ_0PtJ5ElELTY0sDLeCm45jkZjvjsfwZ0DhCTLrZ13pvo45Yzo8WdWQLnCrz3Hkn5b5OKvHn5zPVQ=w670-h938-no?authuser=0
Tarif und Liniennetz der Straßenbahn, letzteres mal wieder in einem eigenen interessanten Stil, dafür aber mal von der Himmelsrichtung her genordet und ganz gut erkennbar. Was dieses erkennbar nicht aus Omsk stammende Stadtbahnfoto mittig links soll, weiß ich nicht, ggf. kann jemand ja identifizieren, wo das ist.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3d6_twHn1LK5t4Z7s820yg5F9L0u5miza-q68tN4EKd-aUljxEFDp4-MxYIUsYhSmL1oS2pU9iOmkNcUGqeHMJ8iaKE-DV4gbGbV7s4lGdsJd1o1OqV-uy1AWFgXV7rtSkyT24coT-zHBqos7aAovUEcg=w1280-h853-no?authuser=0
Idyllisch liegt diese Wendeschleife, es müsste der Endpunkt der Linien 2 und 8, PO Poljot, sein.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3duGALR41BSPIYbrpgilKzVTCaHWPdooWoSEMxIVRZE9o1jBR6C88-daykveSNz3eTXFM5EHoQrUKCCTcgGbchmnDhBSwiSwp5Q5CqsBTdFMPnuiU3lGAAUKn0XCZh2TZXIdcrQhKEhuEEb4oGabQCHHQ=w1280-h853-no?authuser=0
Auf der Linie 2 ergab sich auch diese hübsche Begegnung mit dem Wohnhaus mit (ungenutztem) Eckturm.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3em6_Vdb1-UpH-LK-sj0dQ3oSWUBCucombZ6nzKaIi7cwwJTot0xT0bsQFmn6Zu9amPddZo7gIdCFwESje7mm4ctCa9M36JhOEYqDVIiMq8nox6LV1fqF0Mjxf2_aJ4ALXegmirjTLSd7nyusSBuWq-bQ=s938-no?authuser=0

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3cs7UeGA342E4FhsoCYHMFNeWSt8b8uG2aCm15suMWcv3X1swTuo9fP5deqx1yPsQeOcdinV9Ha6Wkmvh6anQlyaOxPwd51x7myxwVuT9byyEv6Ji3Op5Y0NYkaF63SOP7Q0eAx_6X45jOVRK8UaaLxEA=w1280-h853-no?authuser=0
Entlang der Straße führt hingegen die Linie 8 in nördlicher Richtung, wohin wir dann auch weiterfuhren, denn dort liegt jenseits des Flüsschens Om dann auch eine große Holzhaussiedlung, die auch viel Motivpotenzial hat.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3es7YINLZ5UHaoZ-1kycKeQ0NcZYcA7NjFW7i0FpwV4fmP_poDxqg8L806HdT-NVOVqS7anOINWkXFo5N9Juilwn_4Xf5nWa579HY4DS343G7rJF8y46Jp2ZS6yabHYLMeAiNninItLaoekvHnbYXipGg=w1280-h853-no?authuser=0
Auf der Linie 1 kommt ein KTM-8 des Weges, wieder klassisch rot-weiß.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3c2bi0V-fbe-3BGaONgvkzVb0X2RtLuvgN-3_dpKI1jL-z3x0WMVV__OOq7PEW-p78gVbz_rUGuGAGBSkbfK1MDjiJ8smYRyE1hWu4-BDC_YevxbF6kBsAup3SuxVaCBrcxVHNOCXABxNc8d9XDQufQ1w=w1280-h853-no?authuser=0
Die Zirkus-Werbetram muss warten, bis dieses illustre sowjetische Duo passiert hat, auch wenn ich es nicht ideal getroffen habe. Die Zirkus-Tram in voller Pracht gibt's in der Galerie.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3ew5Fb0yZZ_qUuyspcLNzFdXS6LubN7J45JQfwNY4HoJk5ulR2oMm3L045IE43fTFt71lW_yySUCyBK78Byhp6dinO_V6NGrsdVJcWtidUj1IIYwtDH6ANS40YVzxVEbem48nOoTm7TUynvpWxxnjx7jg=w1280-h853-no?authuser=0
Nun ging es aber mit der Tram in Richtung der Holzhaussiedlung jenseits des Om.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3epQxjXQD4GJXQRql4FLsCsLWVowXxq3pGFUgWO8XG1ojzWJNluYhnuEI1XlOzlXaL8x0OmYHlUMYjCjnFKOsMIVkC7F9G2Mj-Bxf8RfbhDlqg4jCDpi_TOpqHBbnBbsxwqdvgnYbso8DDInvW-ortRpw=w626-h938-no?authuser=0
Hier gab es mal wieder eine wesentlich schlichter gehaltene Darstellung des Liniennetztes wie auch eine Einzeldarstellung der Linie 1, die in der Gesamtübersicht fehlt.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dQpFzo2oc2NHVsXjb01aB9q-h_Ki1owNnlAnYj95mRaSg7MRHRW3qzSA1yu59spSuZ1plnzyk3uSNnJnThXE4kEkNU0Ttb2g03tG41LSmm58DeEgdLoBDz5JN6TmIjMFMU5ShXznHxsDZTm9cU9ML0WQ=w1280-h853-no?authuser=0
Im Tal des Om, über das eine große kombinierte Straßen- und Trambrücke führt, befindet sich eine große Datschensiedlung, wobei der Übergang zur Siedlung nebenan als fließend zu betrachten ist.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3eNQNGpbnShBKJPXxN_2KnNIu2hGf_plbVg2nYGY8U0JjvLvgWI829tu7L_J48RTs_cKYPMBVXIaoX_NX6qoEPQ8IpcXPzZiBVsFBb7d5JaSfIhmKGQ_kPSAX2asU6X3WpKEL6uwtSwbWnKj0DBz0VSPw=w1280-h853-no?authuser=0
Straßenbahnsightseeing am Rande einer Millionenstadt.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3fj90hNzuJC431tn_lkPPLjUnZD7NEmfIEILLHdk7qBZpxseqEZ-2M5wUsqWxECiRQmRXvsN3o6lEPDL7T9NhDeWm2nvEoz6nE9qqnGSSacKksUTSweQHZx06d163o0nYcy_--xWRhiglv2259yd9wtSQ=w1280-h853-no?authuser=0
Mitten auf der Brücke befindet sich auch eine Haltestelle mit Treppenabstieg hinuntern zu den Datschen.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3cfHjvUwYFRHMt0bEgNmuQs7ar8DXdgdfnBTvGdlHo18ubfNBkcjGY-Y8nKiakasliBH2EEzKzhGrHPqyZlJfOLIK7A4e03IW3TlHCg838ep-EEqAGZUAEIM3ZecQI0QxR4lvcFcWVTSmVCB9XZzzPdEw=w1280-h853-no?authuser=0

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dPov5KlNyJ1uteRswoiNmaa4JAVrsC8E-xzcjWW3e3BQRirmyzTmTqwz5PrTOIDwgXPaD3TZAWgtXDl8xDWKMJERCWkPy5fCEXEUixK1XywP6xRjKsSRyqVxDT2x_HWouhNk4bI4DJAJvAYrLKSVNRvg=w1280-h853-no?authuser=0
Zahlenmäßig sind die Straßenbahnwagen hier wahrlich nur eine Randerscheinung.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dVn4OzoIcEZYoAWzTskFRmZU9aWSVwC9eyPq-i1rjIPYt8S4twcaV8zjVcjy-iFCHgYL0iZxmr_LeYG8TMpMY_0k_9hJkTcyscBKM9sWxuyGTqDFCFet7kzTgifruMr3Bzqjz6oU-dXbK9nyhv9RnHew=w1280-h853-no?authuser=0

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dHHi2DhnN7fx6jBKCqoIL11jXOqae4TJNagUX_CxTLEVcp25e-85UDi6FqHWTgKmb2qf3ThQALOfP2oiM0PBHwXWms8hnv-ZKQZ3OTmd-w43YgHhNY3NqXaXACv1-9AJCFd1A-hYaiVcfA-XaHVMyL8w=w1280-h853-no?authuser=0
Ein Bad im Om empfiehlt sich an dieser Stelle wohl eher nicht.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3ecROE_0bf4l2qx9zQiF9HTnWKChcJcTKuX0xcthPWGrCAY-4lMn9E-I7yfRNrDYO-zZLE_KYvhTiAzckbfxbD3OSxNlBYJRHafllIFzoewKxIziohqK2OJWmBgvQQ60jpYIOLGnOMhIm9asQMbPhTmWA=w1280-h853-no?authuser=0
Nutzt man den Fußgängerweg auf der anderen Brückenseite, kann man vom Brückenkopf aus diesen Blick Richtung Zentrum "genießen".

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3eweKd6Twa8AV7jg2wQZIJlPzMeEq0nMzfqIxsPMdNikBkcz_g57E7pNdMe0j5uj2SYcoY_AmNoteKlhw0rCCcZNdLze5LoPIvcSpCsjKtLxo1Ocfu5spbtacN1kBJo26vIX5JxOdfY02hect3uWayYcw=w1280-h853-no?authuser=0

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3d3lye-UJT80w9zi8MTsImj436Zi1Hxy82Rpn1hqDpyiied1vtGAFdUYinRZQjRPL7zKy70hQax3lzEny1aXxT5oCypgK9z08PBw8aX7waewxepGBgsTTmLQyCrLnI9vNNRywnLpv9nTdvxY-AW9kwzFg=w1280-h853-no?authuser=0
Leider war es schon etwas bedeckt, aber Schattenwurf ist doch noch erkennbar. Hier ein anscheinend modernisierter oder der letzten Bauserie(n) entstammender KTM-5 mit glatten Seitenwände, eckigen Scheinwerfern und Klapptüren. Ggf. der Kurs für Mobilitätseingeschränkte, da es sich um die Linie 4 handelt und ich mich jetzt nicht an die Mitfahrt in einem so "modernen" Gefährt erinnern könnte.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3cjM2n_mtxNUWUDefs9tJUPL8FkV19yI4MYnUvNeEoe5RkHQVICC5eDXlu1sd5sBsmk5hINW4OBw6w_2k62Cs045bhA8GC1zu0Lhz66obLoqBp7t1pLOLQwyp9nxi3UHyoRnDs1SBjaeh-v1QTtDK1zvA=w1280-h853-no?authuser=0
An der Grenze zwischen Armut und Idylle.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3cF0H8pF0-N3ruz22sId295c4xmKq3LsqEbvDnDsajk0aaYgA6gfD3Kz8QZj8lKHj9sFfowuqBnNkn7NcWmNRPihnXjJ9x1glpWgRC48X-xN1DrhLys2VhUZWYiTE23mKI60UPm9XtrIW1vLg2hCIF_JQ=w1280-h853-no?authuser=0
Bei diesem Wettrennen habe ich auch ästhetischen Gründen die Tram nochmal etwas zurückgesetzt. Dynamisch legt sich der Fake-Audi in die Kurve.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3fjmCQUI_8haGvMBkXe-KIPFthAOTEfHah-eaSjgv3s69NiXfbdfFtz_Y_IrMWKahhC3aYHt3Q2RU69FxaGB3OI8OKDi8Rq-3rxpbnbtTMXz3SpkrxDbHF2l_KYvWeNRHC_7VWeYCdJOE_48LZX-4aZFQ=w1280-h853-no?authuser=0
So ein KTM-5 voll im Bogen macht doch aber auch was her und ist gar nicht mal so schlecht besetzt.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dGnZDs0VDPgxNqMpMZkAdO1GDNr0D0BzWr2zRaZDHj75hTXQNOqpgSoCVlNQN4fRzSAvu92Lq_lqo7zKDYI5_gtwhLzLrk459usUEbz20pefaW8C7mO1auumG1hE5srkNpH2apdF5xpYRZGNn8tsXGqw=w1280-h853-no?authuser=0
Aus der Lugansker Straße biegt dieser schon etwas ramponierte Schiguli heraus.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3cpNFEF8wUFExlaWhc2CLCTGuoC7BLt3oydn8VFRWXyBeaE4KDMkgYfi15H-vmL9JRZigzIiigKSSQwZ2S8qrklbg3vngXiBs3hfVVCE7tOTP5sN1v9iEcnBuBCJVVrwpaEql6AciPDpCBVIzSm-4yRDA=w1280-h853-no?authuser=0
KTM-5 neben Holzhaus in modern/saniert.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3cm0Latqd2aAfiD2_X07N5sotNGk_800BI1HSmPzbBVD9xteWk72x_ISuLRwkdZMYmFfXnt637cJz68EWTTIwBtDyvKe3YNzPJdxSIBHM8twyFpuckWpGkhHkWjS7yCYr7X5PaJJ1-CKwsKur1tmQks_A=w1280-h853-no?authuser=0

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3chEJggZDTZNgPkLk-MuzABmd1poMe7-RUELkAb8yd3peqOiCPSPHIod1Wsy8cv3CyFokcmIPSCE626Ms2LKJXMnsdeArcwSX1Ku2hmcmzF4v00Vi6vGM2zp_S95ycR7v45CHx9ZsOfVabb9aftKcgmtw=w1280-h853-no?authuser=0

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3e5lkMAOKeOSbPb2VUdyeFlX1oc67bQggSLj2hWDJd9pPXcMievkNEs7N3W2KNgqMUk1whBGZFKhZN1F7PyQwQFz23DyeU6GCjg9ZxWBZazT74NaF-5-O-2x5h0kG5nSPtzQ3_DrFlJtezbNObYVQz69w=w1280-h853-no?authuser=0

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dBshKe1ofU131CYYHbzuVupxJe_mqj1gMYWlW4iEPkpXTeNwzl9vX6EczC2KEnnHDdpt9svNGjaUGZT3dkJxngRpGaH78VqmNKnBbCl-JIo_KmBoH5mexTSJ425NXfj0XWCeZaMXtml8hYzpkd51kJWw=w1280-h853-no?authuser=0
Knallig gelb in Vollwerbung präsentiert sich Wagen 47, ein KTM-8, ggf. auch KTM-8M, schon mit Innenschwenktüren. Im Hintergrund eine Investitionsruine.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3e-kuEkMZPMffQmsxdT9UF0XafvdZ3JV_9jqpatbT6q0SkI3RjCpMFcShVFSMlPpSYQrpChe5kXrdHM48Q252OSJnxLRBHRW2m98v9ju8cW-YnCZ7lKR7gK8Ssx2KaHPi8o__g3oNO94unvEWqSLpJJQw=w1280-h853-no?authuser=0
Wagen 52 auf der 1 ist auch wieder aus der Stadt zurück.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3eCyjZ-ZMSZQvnSNULP94LKe_9zLjlxWBXwUzWkduLL9gLBa0kk6WkoPncS6MYUZerNJ4wPqmiOgJM7UD0GECdYpl6fK9p80muySpHUh_dLe6hetnbOAfrXUxC00IKjM52WBwSrAiszRQd9FUI3altK7g=w1280-h853-no?authuser=0
An dieser Kreuzung gibt es schon wieder ein größeres Wartehäuschen. Die Linie 7 führt gefühlt "am Rande der Peripherie" entlang, denn sie führt m.W. nicht Richtung Zentrum.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3fSdxTFqFCd1sMpVbgZ7yA0uzM4lZ_24vCII1C4Um9bEO5Fur_aMu3knC76RYQ8b1rnm6qAU0XknockUbstwyrKIRroayQFSJ3V2g4yVWpKnKXGjGvktQ777MEbj9612xOpjVQr_VJnpSPoBCy-a6G72Q=w1280-h853-no?authuser=0
Fabian hat noch diese nette Stelle entdeckt.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3cjPBICqdABj0PUxOjQVSWHAMVwLvnwG9rgIcgcoM8hevE04jIvKHolh9gCoz5iSPPGso7npqjYBiDreBXRrjfBIS1iG54-v7dc1QybRMKzyMQrS742xlaDEsaHmHtc9GP3Dpb-_0OrUt8wjHF7v1NSlQ=w1280-h853-no?authuser=0
Ja, hier hätten sich an sich noch mehr Motive geboten, Jiri war hier ja auch schon unterwegs, wenn auch ein paar Jahre später. Nach lokaler Wirtschaftshilfe in Form eines Einkaufs in einem kleinen Lebensmittelladen drängte dann aber doch langsam die Zeit, denn die Wäsche musste ja noch geholt werden und irgendwann sollte es zum Bahnhof gehen. Wohl auch aufgrund des mittlerweile bedeckten Himmels wurde daher die nächste Tram Richtung Zentrum bestiegen, wobei sich die Fahrt dann doch bald eine gute Stunde hingezogen haben dürfte.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3ca-_4S5ElWu_EZRbMp6sgyrhIID26annC3ZTTJLLsUIDPdQbkGY1JaNLr8OmQU7Rsg7Gwa9pHEAW-ZGtIISL4D77TpEocpu8iVJBUYjEASeU7ekvxACiEOylYg3Vt1kt_XkNMs4McDdwHvBmcsx2kmsg=w1280-h853-no?authuser=0
Im Zentrum gab's dann immerhin aber noch Abendsonne an der großen Wendeschleife unweit des Bahnhofs.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3fozJGpLEumtNOhvf_Kl6VT8tfrqF7ooIf1VqrfJFB9SdvxDICvLeCIV7496V0zK2qIZXSI_yw-PbrMebR1TmRx2VzY9esFIBFmqq9FrZ-WPdelYCRjutlM7zI4fdqZpr7lpr79yq7BGVyz1K1jq-CpAA=w1280-h853-no?authuser=0
Auch der Zirkus begegnet uns wieder. Mehrere Linien sorgen für reges Aufkommen, eine richtige Stammstrecke.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dSaqkD4cHBxrk_4fU2XnBWlqcmvAv7pZPQfzlLmiY7Mef5vVBqa94Ol0rc9G5H27Lq4tit9W1FmY498teLmF15uGt7clbnMH2RnrMi_U-cGbmBkXX0jLhCNsQEuaJYcnUlN-fgpy1KFVe1rcfqK8pPqA=w1280-h853-no?authuser=0
Mittels eines S-Bogens verschwenkt sich die Straßenbahntrasse um einen Block und ermöglicht so den Blick in Richtung Bahnhof. Rundherum ist Markt.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dHWG6Dnn6LbZkJ8zcNp1VQZ2xd0g5RJAXH7Vyf2SG_U-9a1vq9O7j8d8RuZ9nkF_aGk2zamSfeOk7tkOFbdJ8K5wS-77nAHDs_19H1yMw9aJhHr3QAnKEHvIlAogyCPuFKyHK5US3qquh7hE8p2pmXrQ=w1280-h853-no?authuser=0

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dZr0ywlvu1SoCp33e_558rv8kROHb8vTQH7rWoeuDjNvZgRMeXLJHCV0yLba3SiUdcy8N-Sk0u0px2Ve4fjoCyshVx1leXU63NpRrDZUedKbnWSTOb_W5-kE4AB0pCCZEaJDZLzgJ-WE9Zmdx_03JiSQ=w1280-h853-no?authuser=0
Trolleybusfahrgäste werden etwas bahnhofsnäher befördert und das sogar mit kostenlosem WLAN.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dD7smc1-hFUiGVvQ1mSQi2gQDB3PbOFM5ruhow3zqW3qUdySs7gjSCnxK8u7YlmgqybgDKqRaIbQYalf9fltQa4Lw-cc4PcPfR08oqPoeD3L0TzGdgBEoCEL2AtzlT8gh9IWT5TEz1nHe-ZdSNfs2RUA=w1280-h853-no?authuser=0
Weitere Vorteile präsentiert das Heck. Und es hat sich sogar mal wieder ein Radfahrer aufs Bild verirrt.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dcIjdcJln-0pCmJUGTR3uY6iVgQ30E-P_aZegONba-ZF0ADda3kYjLM1K0ntXQj4oAqZ7cQFl4VBVVx1A6masaZ19Oa4Q59O8m-ltm5V-s86nxgMgtKDUPZMwAC8ImjD9oOyku_LPxlICHNoIQqaBQrw=w1280-h853-no?authuser=0
Ein klassischer Nachkriegsbau ist das Empfangsgebäude, genauso typisch ist dieses mintgrün, welches auch nur im Osten zu finden ist.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3cvUath0mYMMZ5ciE1F9lIoFBa-B8nXCdFVBhftkPcj5VhXBdI1MrAVUyB3rElN799YrZ2eP4fKSlnjmhenS-WVk0MN7udo9Wjn7FBiEzsKeURPCXbeqhnZHrb-fEkxaNca2iCrqN6PmLN6NcB83dghGA=w1280-h853-no?authuser=0
Für die Anzahl an Gleisen auf der anderen Seite wirkt es dagegen überdimensioniert, denn Omsk hat lediglich fünf Bahnsteigkanten zu bieten. Daneben schließt sich direkt das Depot an.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3fW0pC9xdO5b9gBCXi1qPOFsT6tLmcjgEiyMJ7aYytmafVWCBuN3JLGyKSIaO4LUOGN04fabBwB4XeKIhi7_hZlWOr4XYErfiKkUuO_muMYvXaAbJFyuFLpJ-PNUlB2B8_hIVDYxwLE1YPNbyJFVnokwg=w1280-h853-no?authuser=0

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3c_EqSOUFWwa6zfKewRq3Xktii3kgRIeOcUHsjCduB_oFfdFy6GZVPYObvpfd9aTiJbd6pIS-MqYA1aoCNf7A0Z4LvU30qE9CjiwQ2w9heJ7MaEHT_Ev_eMZ3zwzp2il8cv1sUFdovzSmlfR3mHfcTyAQ=w1280-h853-no?authuser=0

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dQkg4T5NsrIyZnbCZEhHtWn0ZUPwUbT9Jp3K6jGHVotiz4JJnW0IkGFKhf4lIgrVjhB3vYBoc1EpScO6nVv9lZtr3h3hmnd4ZWP3eQflKPczp2VcwO6cV57cvmkc2HrgnV39rEUwg7i6_GxcaeZrlB4Q=w1280-h853-no?authuser=0
In diesem Abschnitt der Transsib ist die EP2K stark vertreten. Während EP2K-127 mit Zug 109 gerade den Startbahnhof auf ihrem Weg nach Rubzovsk verlässt und dabei sogar eine modellbahngerechte Garnitur am Haken hat, fährt links am Hausbahnsteig gerade ihre von der Ordnungsnummer her doppelt so hohe Schwester 254 mit einem typischen Transsibzug ein, der an der Spitze direkt zwei Pack-/Postwagen aufzuweisen hat.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3eLcC9wGkQaIKrd4RKeNYwkw0HKUKEjZnFgc-2U5d0WOFP9J-EDsxR-3T7mB3MShUW74BiqBDm3AdEBFoGP246cXE030VCRWIkB5r7dwddgoq_kdFXM3voAcpTTy-jb_SbYRtVtLKiJJhyY5HvCrDbytA=w1280-h853-no?authuser=0
Nach diesen Fotos geht es zur Wäscherei und zurück ins Wohnheim zum Packen. Ich bekomme noch Abschiedsbesuch mit Abschiedsgeschenk, eine andere Bekannte erscheint noch kurz vor der Abfahrt auf dem Bahnsteig.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3eyHIJ1upSJpBd--q8QqvxhTEIm2OP7inXsG7iTaJNWdCWytp5mdL5Gt2ScYI8oQmUj7FeuO4mbKPPdkwRnCPZuzHOQ4Bpttek9F4RE5yDDNp-456vcOuVqtlbzuJvM5ZiWYeQi2ifHlWd0pfA5yrZKyA=w1280-h853-no?authuser=0
Eine Karte, wie ich sie mir auch gerne aufhängen würde: leider finde ich derzeit nicht mal mehr meinen auf dem gleichen Kartenamaterial basierenden Taschenatlas vom Omsker Geografischen Institut. Wer genau hinguckt, kann Omsk auch recht gut erkennen, denn es liegt schön an der Kreuzung zweier Strecke nördlich vom grün eingefärbten Kasachstan. Gut ersichtlich ist auch, dass von Westen her nur eine Strecke im Inland bleibt während die südlichere Route durch Kasachstan über Petropavlovsk führt und auch unser Weg sein wird, bevor wir Richtung Landesinneres gen Astana abbiegen werden.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3cN1ALvINbBD0C7ooXwQ_af8JQkzQPhofTRhgc_ms-8CgFnwAeHIBnAU009ZrUNgpqL_diwQE5dRidl2lKPzqb6qHOpYGtyskahkmfijunqZc6iuTVFjMbzJV-LYLjsJU7xlzCg5JODAhT74se1dOgSoA=w1280-h853-no?authuser=0
Abschlussrunde im Bahnhof. Unser Zug nach Kasachstan, Nr. 145 nach Karaganda, ist an zweiter Stelle angeschlagen.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3fVQMwf0WLagogksS3-sdZw2hS6GQBBlQ2eTbB2_wOnvAg46SjWs8lS3KqGgyOPyg1NahvipHGqm7UbQ_-bGY1NBKqayP_LcrTckYbhvtdQc6J_5cLFpTCAFfOcdsRU66eW1R30MbtY-NETwcgy3ZZHsA=w1280-h853-no?authuser=0
EP2K-042 ist noch nicht in den RZD-Einheitsfarbtopf gefallen und darf unseren farblich schon ganz gut zum Empfangsgebäude passenden Zug der kasachischen Staatsbahn KTZ bespannen während links noch eine Elektritschka durchs Bild huscht.

Die kasachischen Wagen zeigen sich vom Zustand her wieder ordentlicher als die ukrainischen und russischen, auch wenn auf dem Klo eine Antirutschmatte schon angenehmer gewesen wäre. Die Einreisekontrolle nach Kasachstan findet im fahrenden Zug statt, es gibt nur einen technischen Halt von einer Minute am Grenzbahnhof. Etwas undurchsichtig ist die Stempelung, denn während ein Teil der Gruppe im einen Abteil einen Stempel mehr erhält und damit schon als registriert gilt, muss die andere Gruppe dies noch in Almaty bei der Polizei nachholen, darunter ich. Das sollte sich aber fotografisch im Nachhinein noch als Vorteil herausstellen, doch dazu zu gegebener Zeit. Mit dieser Episode verlassen wir nun Russland, auch wenn ich es auf dem Heimflug noch einmal im Transit überqueren werde, aber die formelle Ausreise beschließt nun dieser Teil.

Na swidanie,
Hannes





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.11.20 19:13.
Hannes Ortlieb schrieb:
Tarif und Liniennetz der Straßenbahn, letzteres mal wieder in einem eigenen interessanten Stil, dafür aber mal von der Himmelsrichtung her genordet und ganz gut erkennbar. Was dieses erkennbar nicht aus Omsk stammende Stadtbahnfoto mittig links soll, weiß ich nicht, ggf. kann jemand ja identifizieren, wo das ist.


Hallo,
ersteinmal vielen Dank für den Bericht.
Auf dem Foto zu sehen ist ein M6S der Bogestra auf der Linie 310 in der Fußgängerzone von Witten genau zwischen Berliner Straße und Bahnhofstraße.

VG
Hallo Hannes,

herrliche Fotos, mein Highlight der jüngsten Omsk-Serie. :) Vielen Dank! Dieser Netzplan mit dem Foto aus Witten hat mich erstmal ganz schön verwirrt, bis ich bemerkt habe, dass es die Linien 5 und 10 bei meinem ersten Besuch in Omsk 2019 schon nicht mehr gab. Sehr kreatives Design auch.

Schöne Grüße
Jiří