DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Hallo zusammen,

wir waren schon etwas in Omsk und sogar außerhalb unterwegs, heute verlassen wir die Stadt nicht.

Hier nochmal die vorigen Teile:

Teil 1: Von Dresden nach Lemberg - 25.+26.08.15
Teil 2: Unterwegs in Lemberg - 27.08.15
Teil 3: von Lemberg in die russische Nacht - 28.08.15
Teil 4: Wieder einmal in Moskau - 29.08.15
Teil 5: Monorail und Transsib - 30.08.15
Teil 6: Ein Tag im Zug - 31.08.15
Teil 7: Tagestour in Jekaterinburg (1/2) - 01.09.15
Teil 8: Tagestour in Jekaterinburg (2/2) - 02.09.15
Teil 9: Omsk again – 03.+04.09.15
Teil 10: Besuch auf der Straußenfarm – 05.09.15

Sonntag, 06. September 2015

Morgens treffen wir uns am Wohnheim mit Sascha und Stanislaw, letzteren habe ich auch schon in Dresden herumführen dürfen. Wir begeben uns bei herrlichem Sonnenschein ans Irtischufer. Die Stadt schläft auch gegen 10 Uhr noch, es ist kaum etwas los auf den Straßen.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dr_2ptC9YGWVNE2VeMa0lrvnW1u_q0mPkXf2FmidfO9Gmk4UBFy_lBJJ8uj_oOa9nVCcC15rZT68mzFcPzLSmU6n5MMmIzr-GtR0I8soPn2wZJyqYyw1YHq3Ht1pUyzDvaLshxVfonGQCRgWgQKk1R1g=w1280-h853-no?authuser=0
Solowagentreff mit Strom und Diesel auf dem Karl-Marx-Prospekt.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3ediI-jyJJH0WK9VgF-nSA4txi9Vt6TD0jYELe9NQoBMV895qbr5l5dFpOHzktHNPngvUGO_WJIl3uyRtjjFekCb8JjClddrZvShLBJ88cR6o49KfiD7RTYbqp5_FP7-Uu9qMUFck6z2jHb40ihhmRdsA=w1280-h853-no?authuser=0
Zwei Jahre zuvor war hier noch Baustelle, nun war das "Gaspromgässchen" fertig, denn m.W. wurde diese kleine Fußgängerzone von Gasprom gesponsert. Die tollen Pavillons schützten aber meist nur Bluescreens.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3d_rULC3ak_oqUv7yUnTU-25TLFDKARF_mzTeiXAUMtko6HETz3uQ7_gHuY380o5BO3wEjxcT1waC_vNK9lsLNSh-4HhR5PbK56bqPaH0cozG2exefCaA-b1LX08T09waB4Llo-DAalY4TMMxCU6r0cow=w1280-h853-no?authuser=0

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3enN0sB7Z-JsffrQZKMdt9Xdx-r7thTz_I1wvjg7_eML9FxZn6wf9DTysK5lRPC9JqP4FNwyZWNa_LDgjeyQNA5D_WMMVF_8bRwywzKyAFfIc5sv2_1iZmT1xjhLsGhsJIAvdanmZ20gb8-zJv7ZPXF5A=w1280-h853-no?authuser=0
Auch am Irtyschufer geht es noch sehr übersichtlich zu, vor allem Angler haben sich schon positioniert. Hinter dem towerähnlichen Gebäude im Hintergrund fließt der Om in den Irtysch und das kleine Tor jenseits des Zuflusses markiert die Stelle, an der einst ein Fort die Stadtgründung von Omsk vor über 300 Jahren bedeutete.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3cmRgAbavnTV-WeksdWN3knX4g6slWTDnIwchvuogjR-ThFYcIc6rJwZQWHOUf8LdSlTYu8sj8CeGub-JLj6ISNOgfRxZtuV86gvLKZfzQIKgCb-aZMcnf8hwRHHwggkfqW0zbGcRiKPFya12OzyxGpTg=w1280-h853-no?authuser=0

Nach dieser Frischluftepisode geht es zum Heimatkundemuseum, welches wir auch schon 2013 besucht hatten. Diesmal ist der Besuch jedoch etwas anders vom Ablauf her und wir werden direkt geführt und haben weniger Zeit, das Museum alleine zu erkunden.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3ddTzja3xhjjhFoSJllXCQ3xMrd7c8xOMkhMGH0ynQrMThqkgtrlgxzzHvs_79DuJrZ02QKpxiyW6ecPoFE0Or-EwqWaedV90KZLl5L9oFwaHZb7YMALqOMmsdii90fILZuxYCutMHTEDw6OQ4MC4djLQ=w1280-h853-no?authuser=0
Unweit des Eingangs positioniert sich das "Kollektiv" des Museums direkt mal für den (damaligen) Amtsinhaber des Gouverneurspostens der Oblast Omsk, Nasarov. Wie auch hierzulande mittlerweile mancherorts in modernen Wahlkämpfen üblich wird keine Partei angegeben.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3c9rdh_2ENwlMnzHKQMMS4ra9rmlpvhjum9bHt9DP_8-Tuzvde8sYS95uYFrFkliRNEZpM2-sdg2dc3gKCEyOWRi_KXJBfS-u5KL0gZUC1mvwlP52V7yjn8FKoBni_23sxERz_v6MPEJKTrayVVSdEkmQ=w1280-h853-no?authuser=0
Auf typisch russischer Art geht es durchs Museum, hier sind wir in der wolgadeutschen Abteilung. Der Vortrag, mutmaßlich auf russisch und dann übersetzt, stößt - ggf. aufgrund mangelnden Sprachverständnisses - auf geteiltes Interesse.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3cxd0FO8TACmcCo4R22ilZ8PoDQKACyuiqaZ-T3v4wB4pwxCgBo4TaPjP_fCEG5d2Ue5f5VOaWeVO5ormHxakvnCizE1OagIcTk4IMTrVEGYkiHKKrgGQKSGRySSAOQstmgo69TJxXlEc9aqq7JpCuH6Q=w1280-h853-no?authuser=0
Andere Volksgruppen sind hier auch vertreten.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3etIpg004uAD4cqrl4f72V6J5wI3K-ykMjWwNaP6LGSco-nKxps70KVX7B9aVM502jyAqGNXdqTLXDOZncqdONR2n_IdJ1A6s8rvxOcAGJdCQR24YZaqCi0oGVsj8OnX3CaoQaKBIeSetRcCi7e-MXeQw=w1280-h853-no?authuser=0

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3cGLz1XLoAiXbzEzYNHl7q-MQS-wurQouQ8g1ex3MpNPbQmIfWgf7uGzBV1VaemQKN4rD8joPPaRpiaEOVgF8oxMB5xiXJCYECDyUCCQKMQXBEtrDjG8nUCuWmgX5hfkwU4F-P3xV9EV8TM33yggZg4nQ=w626-h938-no?authuser=0https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3cNOix-0DmlkwS_VVb2Vt9EW1kZHIz2NBF8RCr3jbsUJEQPqKwoAAIGv27rUfVbF5jMN1zFXQjjs99s7Qod_5WClyS7QMzzGMh4HG-DR-9znODfkqxY4W5TIP2TqRzWtmVrwsUIBcnS04wHtDzteKjZDA=w626-h938-no?authuser=0
Politische Propaganda aus der Vergangenheit ist ebenso zu sehen: Links "Willst du auch so sein - trainiere!", rechts die Ordnung der Oktober-Pioniere.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3eCClqwi_BNRoKxyML-Usy5ZHQarXAiezMKbH4RKy6JARFADbbV8NTk19Ryr_UEOm4BiAlEdN5jYEgLsQ32ioAgXASDkjZMKdnicXgFTChxvQ2H9kRpXGtTeLLCSkHhvyZf2R-usriC7__adppwRsifrg=w1280-h853-no?authuser=0
Deutlich älter ist dieses Mammutskelett.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3cq0j_EPWau-8jMjIxJ4lwPBS3sYl_G1HG4E4BGNOYWOlyGIiOpOiVsPZS28FOW4j1gmcxAjYpbzqh43ppiY2q5oSgL_fg4B-ztYYkvNiCY4JQgITo7pPG_rcaOWihvIqMXc9NORVB299bcxjXuGkovJQ=w1280-h853-no?authuser=0
Die örtliche Leninstatue darf natürlich auf einem Stadtrundgang nicht fehlen, wobei diese recht unspektakulär daherkommt und auch an einer nicht ganz so belebten Stelle steht. Davor wartet eine Armada Straßenbaugeräte eindeutig deutsch-schweizerischer Provinienz auf weitere Einsätze.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dFLzAXQLEmDf7lEKqLz63Xf1sdxf0b6Ho55C406Evbc8kFoIRk5aCtlYvFnQMESQZbKqyKMCGbEgjX0Iz9XZaeDmTxlZPsmjCj-RL2rEquioMZx8T75Jobi-FqKCpuAk-_QgdkK-_1qi8hZrt14TqGCA=w1280-h853-no?authuser=0
Im Russischen gibt es ja manchmal schon ganz schöne Akronyme, aber Omskoblavtotrans dürfte doch in einer höheren Liga spielen. Auf deutsch gesagt haben wir es hier mit der Busverkehrsgesellschaft der Oblast Omsk zu tun.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3e8ja6XbKp45iaJ07TCcW4MHD5f_K0vFNOujj38I3FJ9gN5By-UYz5912Tl3qXQoTZHlkOHzvkbe-AlURsOqchf0mKxKR4zxHq68mrudw6KUb2vXH6_CWlt__v3gvYkoaW25PEyVv4WeWxt2g91M1GmHQ=w1280-h853-no?authuser=0
Nahe des Om gab es auch schon fast ein Hipsterviertel, wobei Viertel doch übertrieben wäre, denn an sich war es nur eine Häuserzeile. Deutschland lässt aber auch hier grüßen.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3cinozs8NDlG5K3gjhqzMg3EXXGkytJ2uBHziLL_e25mCtFJmV_gJHId4gk7DkA6DFgKFQfmqRFHdhOkduw_HVITlZSZdu6FwXSWmeNppiXIWPw1b8b4WQL4740ps182xJdAKtUk4W5YDrxTwt27oPeDA=w1280-h640-no?authuser=0
Wieder am Irtysch angelangt, haben wir hier einen Blick auf die kombinierte Metro-Straßen-Brücke, die dank ihrer kombinierten Bauform wenigstens einem der beiden angedachten Zwecke dient, denn die Metro wird es ja so bald mit Sicherheit nicht in Betrieb geben.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3djqc-zpWpDIBbEK67CcUTA_CHMXV1sE4vn34nSGPFsnqtJNw8acYOceAkBpoH-dTUlJ2dOVw7zAAFHQQbHvL12E_W5LHkUiuHigCyO-Kzj-5m-8VCq0DPNg9J_VUT3PCX-HIcEi4FvhnVVzZUZXjEIBQ=w1280-h853-no?authuser=0
Ein Tor erinnert an dieser Stelle an den Gründungsort der Stadt.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dEZnmxOQ2QFEopunVS0s91t6knuIPpTo5LOdTTw65THtd5kVelMQNWnvTXhfrs54NOGToy9MfgI5oGBwLZmVAfxrkGmsOl-5kuaPRXPX9AK5G-mTWUIds221rnrDaEuTsAzdpvakGIOQ6fuCwg6uXq1A=w1280-h853-no?authuser=0
Drumherum ein Sammelsurium aus Sanierung und Sanierungsstau.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3cvsqAE8piG6ln7nNHGz3ZzOjDbn0cuDT6WmR1czEm3IvkXVwHL5esa9R6OqX43t0O8tN2CvqAW4fmTqpLQJCqs1GiUgj6BWfYh2LphDKai79ljciJNzdwfaKMknpD6-km3es_AZXQDB3oWeHDWhlADnQ=w1280-h853-no?authuser=0

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3fZv98xXV8wTRBRX6BmAofiMVc2KI2De8-WuoT5nQ2-jFUMxa9DIS11ceJEltcQjcE9IqPm_qa8jqr1vfT8ZhpFZAaBWRQk8trC9QM70FJLwaL9RbqiAmG_NNEhmx0KAfgIpocMExnQN0GrVFnHWgiEHg=w1280-h853-no?authuser=0
Dostojewski war auch mal in Omsk, aber unfreiwillig für vier Jahre. Nichtsdestotrotz hat man ihm ein Denkmal gesetzt. Das Zarenreich und seine Nachfolger gehört ja durchaus zu den Gegenden auf der Welt, wo eine Inhaftierung als Auszeichnung für kritisches Denken verstanden werden darf ;-)

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3cwWoUJriW1zHXAjwkRxddLk7vy_pROCXXtCJClIoxgZ-RDpJ-TOCi91UNLhIXpQpdMgCutx2iLDR43JbvbiWjB8otQCWxZUcgZIHJGdHhUGO9g3ZAr87pQ1I63TpF5NaUMqO7EFR8-06xgT80CFKrCxg=w1280-h853-no?authuser=0
Wir kamen auch wieder an der orthodoxen Kathedrale vorbei, die wir 2013 spontan besucht hatten.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dZvgql7l7sdKRLqs8hu-nZr1ruExXHmvFjqpGokDACKvsQpv2dHTMpZ34RPt1WUV-UHMAPUlzN8N0AG_tuP_2YdNKnoQLyM1kJO03_O-6JSq7QXcTVWOWqCli-5wRVC85JujEzLFirObTjZek8o8KiDQ=w1280-h853-no?authuser=0
Auf Einladung der OmGUPS waren wir dann zum Mittagessen am Nachmittag im ukrainischen Restaurant "Ukrainski Schinok", das wirklich sehr zu empfehlen ist.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3edQHMoYw7mKr9V3f3ta4tlwQw6Rcz7Rt_YguV_aLZ2Nj_wJ9xYc47UM4KmA0o-CY8f-aWnk3me4HrBgp9oKnKpD3usW5erkLrmmwm8eTqBLVnYDHVRKoqMkOov2Xq2jMbczXPgMeNWn5vhWGziLaOPjw=w626-h938-no?authuser=0https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3fPYtXxENxpT84M4jIcIft92nrOWwZl8Ws_byVkVmdUaIMqXPJEIxtLwYqLPKm0sA-2j5xzRHqskwZa97ZV6G3iYNxACxGZ6FMrE8uPdwje_jLRKyIMx5H7HSk5WZdtXj-8NOXkszY-iPfrxFAp4txVPw=w626-h938-no?authuser=0
In trauter Einigkeit hängen hier die beiden Flaggen, während man einige tausend Kilometer südwestlich doch darüber streitet, wer wo seine Fahne stecken darf.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dlgX70nRo5AovTxGRl3jEDFS0iluVkbUcSgp5Sro4uCSPRwJ-dlkiGSf2p6bmrPBm7XVtQkk5DcLBaq7mqV2cjRRBW1D-_abPjzlOL5TUr3z3BoWgAe-VSiAPpsQDrVA3IvqgLUaosMPGZbwtwMxlqUg=w1280-h853-no?authuser=0

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dmYUsO54Jb__wIwG4UkqtjXoOcXLGVDZCuWejQVPGXCBkSKOSdfmhf6O0SVNPtWNcsPDJcY3BPzHYEIl5o35HZhhHFzbti6sacEwPf3eUWOmOFvK9ZC5Ed03TOpwgDLRqJoxvMWGoM1mXY1QmQg_pfDQ=w1280-h853-no?authuser=0

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3eGm_GWb8XcLl9x8OUrDms89p7vV-M-kXK5VBZ5N_4Nepgz9FFFJ964m5Jxld2DkrKC-xspgchC74OsecHWiPE0h0w8XxQRuyG_hHn95hvaT5QwerRL8TNkPEEJzTfnYLorBR43fFLYQGSydPkb2sdLlg=w626-h938-no?authuser=0
Unweit des Restaurants und des wunderbar entlehnten "Glavpotschtamt" (Hauptpostamt) befindet sich noch dieser auf den ersten Blick verirrte Leuchtturm, der jedoch einmal der Omsker Feuerwehr gehörte und als Schlauchtrocknungsturm diente.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3cAfZNXDhVZZhhcyDQpemCi-F42hKhrYH2BYM2T_4t2nph4Ubxykkwcwkq7BYWgzlI-wdzsnW7zxUxo5Rdn8I_MNdEPf-We9uQr-12j84aI7RaNoVW6zwS0JQnRtpY1b0dqq-Xu0NuGCJrydyunYeSxbQ=w1280-h853-no?authuser=0
Mal in einer anderen Farbe ist die Marschrutka-Linie 222 unterwegs.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3ddDuyK82kRpWIlFkYWnxrwdWWGJOBYvlrKH3azRwAcYj2dgzbmdC9Figiwr2ow8sGyNooBZr4_qjD62WjtH_tuiFQ7WFKdInLsTlAqUH6luLxoUZXYCr1mMIWguR7HwArjEZRJ9YN5cJpfMXIBLhoeIQ=w1280-h853-no?authuser=0
Noch weniger als ein Jahr war es bis zum 300-jährigen Stadtjubiläum, auf das dieser Countdown hinweist. Allgegenwärtig neben den Farben der russischen Flagge ist auch der gelb-schwarz gestreifte Banner des Sieges im Großen Vaterländischen Krieges.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3eTABcLWXIBSlzEytciQnghdBE_YJWrsSTMCs9w1hW48uBOdsJ-jyWFJtyvSxQOZcOklq0P1iVclcinKt1sItrZ_E9ce89ACRoeU3wLV3m04_fMZLuhDbKefVK7nNA8pzEiQ7EwcLg8X2SlRHMcIaBXBQ=w1280-h853-no?authuser=0
Auf der Linie 24 von Omsk-Transport darf dieser Lias-Bus mit doppelt angebrachter Ordnungsnummer seinen Dienst tun.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dbIrX-h4iBv_FY4qBLUkvusQeZhXvTHaIe3QmFKwB2xDGDsQGhg0LOj9zxsvwVEA1l1VM2xSVw-XeK4jNdp96aPAK6C1rfVs18WJSklWtg-lbi_E8Pms5fPirhj7zirsIhwndKXKmlsVFwpb2r5hUubg=w1280-h853-no?authuser=0
Auf der nur halb so hohen Liniennummer 12 wird dagegen elektrisch gefahren, drumherum drängeln sich wieder gelbe Marschrutkas.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3czIenPrFc-VTddZUVPpN18qloiB4zw0G8x2f0nVUAY63A_uyKKfuxYJ9RYnaNSdPpxasvCJ7FPjEp3qkUzYO_FRRCQnxgaX6zJsQxrgYqj8yy29AMZ8TPTDt4ltsushyRvAD2JR5-qwlIlDwW4whjxdA=w1280-h853-no?authuser=0
Während mein Fokus auf dem Bus lag, ist auch die Werbung am Rande interessant, denn wer Zeit hat, soll doch Mutter werden und im Vordergrund wirbt Doktor Rubel.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3c-Mb0E-v1rtpYoP8_eD5DgVJKuq-FxMazXsKVi2SDy2xA9NxfpiCLDYoFSWiiT9Wy_ScFeyG3MiuOQ5aXg7CkuILv4bZCmn9fvNbBn0m61YV4NY2rLk3JPIEAazht4T6Icp4MjGqwEPj4uZPKF-GHlEg=w626-h938-no?authuser=0https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dN84zBBQCUSPodezr-OLXtPS2JJpGtrgsUBljoVTPH2zbubzLmpCgQ1cUxerWIP4FZNwlZy4CL_4cNYlIR8k85iO_WfuCBXRd8thy3rttCCpy7oLdI7mTGyuVHhLh_1IYCctX5VAqsx0lwrISqKf5C7w=w626-h938-no?authuser=0
Ein hübsches Gebäude am Karl-Marx-Prospekt ist dieser stalinitisch angehauchte Komplex mit Ecktürmchen, an dem Radio Sibir wirbt. Im Vordergrund surtt AutoJack wieder auf der Linie 12 durchs Bild. Ein paar Meter weiter wirbt das Reisebüro "Neue Welt" für Reisen nach Deutschland. Merke: Nach Russland mit Verkehrte Welt, in die Gegenrichtung mit Neue Welt ;-)

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3copHzbG9wUMutzCk2RLPzbidv4MOpgoOHJDF9NlZhjmVLRKnpN4xKNnJ5HB9qdictlywwAkjgO7eURvynJfba-mZtd3kQVY4UZXdQ0SEoSLRvNCezHCFjPZ9pvUPgloBwZaphApVGA0GEkEDoMArsGDA=w1280-h853-no?authuser=0
Dieselbusse gibt's auch in gelb und recht gepflegt, hier an der Haltestelle Akademia Transporta stadtauswärts.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3eRQV6g37SBjDIoE6_4OoaALuXKfOkG_l-IjsnqDqG3KTM_DytMezVdNq2UqsdyXv_7cfFmn4PCTIfDrV5Bv5PpY87YxmsXCQKIv0Ow87boMpHC8TUgA_hx1uNCACRmiink2Z3keSwy1_fo1j8yiHlyTQ=w1280-h853-no?authuser=0
Den Klassiker des sowjetischen Trolleybusbaus gibt's hier antürlich auch, z.B. auf der Linie 3 zum Bahnhof.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3cj4O6y9E2ywjNsTM5yPgJR1FCcgMyKWC04Fd3s9FqNLct7TjhGt2QQIlJSuBq-L7YLc3JWbVQGszM6cvptKcm8ThJmAqlRqcNp35uqV81wA6OfbFlTdb2KafOa9nuWduAQc9Gk7EeE8tfbPC_1nfo4MQ=w1280-h853-no?authuser=0
Nach einer Pause im Wohnheim begab ich mich am Abend nochmal an die Marschall-Schukow-Straße, wo die Straßenbahn auf eigener Trasse entlangführt.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3duOf793Z1t4ytRtzJ5i9pElWyWsU4HLhM_TP8TUc33rM8cFixV8o3GPO9htePR9aeC4UJ2sX4U-La_jh-nABINlk4D76Xikwq0ZJA0nAyCkLkrRg2jyu8znAujheotbfBYGgJ4MTKyun9WkXxdiNkK6g=w1280-h853-no?authuser=0

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dwSWmgzV7M539Dg3VfwZzJW70iRN6RzTrEpblDdd3gtYHNhh0KCU4R_hbIPpqa8uwLeKwVzVdbtpvkTKCJSwn2O748-s9BiGVqHkt78pmo2jFOGpvc3Ug8iUy_SJKqdwwDqLuvd80e-d7tesNzj3M5KQ=w1280-h853-no?authuser=0
Als Querschuss gab's dieses architektonische Ensemble aus traditioneller Bauweise, wenn auch schon mit steinernem Erdgeschoss, links einem sozialistischen Wohnblock und im Hintergrund einem typischen Bau unserer Zeit. Zeitlos ist dagegen das direkte Spannen von Stromleitungen wie auch irgendwie ja der KTM-5.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3eSqXQR19XcAZTav8n16-1HMvdnXmjk8HZllwI38ZZEa0EYu_QlTG3VcNSgMXjaS1Er0VlCQx56YT1lBSl-QpAiSum8_JQiik9XTmEyJ7XpGg_hvzGDRIme2rS7Rcp9BWjWJpSzDQ1LoSm8A2Igj2EC2A=w1280-h853-no?authuser=0
Ansonsten wachsen hier auch fleißig die Wohnblocks, die auf diesem Bild wohl alle kaum älter als fünf bis zehn Jahre gewesen sein dürften.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3f--KTMcjcJ9wvMptWY1CCdavizkzM4SRVmzVgbysxg44tcZhe2j9_x-5OS8Fvp8M5RWFCBd8g5mketG2_MUAg8C8DNWgeUuOfWeqsinX1ckf1CZ11w8kaGLyYQgBKFiyOvFm8_xHtVx5QcDfFFygtx1w=w1280-h853-no?authuser=0
Wieder zurück über die Querstraße ging es Richtung Wohnheim. Der Campus beginnt mit dem Häuserblock links.

Der Abend im Wohnheim wird wenig spektakulär in einem Fernsehzimmer verbracht, das natürlich picobello rechtzeitig geräumt werden muss.

Montag, 07. September 2015

Heute war wieder "richtig" universitäres Programm angesagt: Am Vormittag gab es das internationale Kolloquium, im Anschluss für uns den Campusrundgang.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3elxBgaZhAtpCgjrIaNgGUIYYuTuyaX1uUDiwafTU1rVaWZoN-JIqR68GqaXM7NwXYzjNq7segzoWxtMOA0cEFGcxQwdwQwa1njfF3MMhyzvasK0Sra1GLmlooo5fr9l-vtbpl1wiCxpmUoPJIleeApHw=w766-h938-no?authuser=0
"Meschdunarodni Seminar Studentov i Aspirantov - Aktualnie Problemi Transporta | Internationales Seminar der Studenten und Doktoranden - Aktuelle Probleme des Verkehrs"

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dwy-KAT1IxdQznp6isSSjOUs5iw2vBnHDYrXQNR2VgY0A91x2gICn_HJW9dtKzl1D-TOOG22A-qkBxadpUZSnCYRd4ls1nmBPWDkyWY_61PLmAC3Voo6uO2nABCjF87OeaoE6vaW2qNnW074nE5PG8yQ=w1280-h853-no?authuser=0
Von beiden Seiten wurden Fachbeiträge beigesteuert, hier z.B. über die Neue Seidenstraße von unserer Seite.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3f1r-vht4zVx7_2yYh6oMFKSn5qGg1sXJDUcNg0mdyTgzkpqOzf1vKg0dHLstNZ6b6KBHsmYFEnOAKWgzJKDQ5AmkKrZSZ3z0_7YMbcgjeY5L2G5_KaNtEZiWoi0F8J-bqlFfE0iKw3el_nMOT45BP5Vg=w1280-h853-no?authuser=0

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3f5sUCiY6qKyrPhkY8lsMDUhU0_1fFKddI89llSBAriVOaN9ONcRraX4eMnUDxUJ3UaLgw9Xpt8_mKUz1_cVzzXUoSa1Gu99SRGdvjN_qQk0kCa8Irjjds9GpnugJ-4nJKgq-QNTj48JOT4NcnAIEK1Dg=w1280-h853-no?authuser=0
Der nicht allzu große Raum war gut gefüllt (worden) - inwieweit das für manche eine Pflichtveranstaltung war, kann ich nicht sagen.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3eF20vYOAOE2qdFtMQt0GoY7gHxKlNt6bbpVIq2JSdgl76rtvAcsb_l57YH__Zvo85foX92rvPl3DG1WEu50zJg79kElsq5tf6j-EsiCWR-JzvHFGfZjcLmU47MSBRMU2ezumxSnD79Cs_9eykeA7gbrg=w1280-h853-no?authuser=0
Extra für uns auf Deutsch hielt dieser Doktorand seinen Vortrag mit dem etwas sperrigen Titel im Bild. Neben Eisenbahnthemen war auch die "Straßenuni" SibADI (Sibirski Gosudarstweni avtomobilno-doroschni Universitet - Staatliche Sibirische Universität für Automobil- und Straßenwesen) vertreten, die u.a. auch wiederum einen gut auf Deutsch gehaltenen Vortrag zum Nahverkehr in Omsk präsentierten.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3eXKFNYkd_Ox-1t9tw07R-lWzhZBELAFBEZ2Te7KojUJsxRGCdhmGvs-rGcuaD2ONSA7hC4Tg9Uq4OB54Yz4hybf5-OtRHMioOtWAVD0yMl_XOKj69sQP516TTjprWHUPx4OPYRqbMXcOhOMu6D9G842w=w1280-h853-no?authuser=0
Gruppenfoto zum Schluss muss natürlich sein. Im Hintergrund das Streckennetz der in Omsk ansässigen Westsibirischen Eisenbahn.

Beim Mittagessen in der Mensa landeten wir voll in der Stoßzeit, weshalb es etwas dauerte. Im Anschluss ging es dann durchs Freigelände und in die Labore.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dlfVOFJkudSeawmwC6ghe-AfPXmExFe5-ZPpDfHwm0rSr8zMTJLPcLF_8UHXCRz1bEZYchHcNm6nGT1LX8k0eq2vBsqcBZZboQeMkegiwb63II1YGlQtlyy5aRVDlMGgpgt5Bk--vPVEZexpT2_wTHYA=w1280-h853-no?authuser=0

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3cBjvQOOcxCwSBveyCirFH2rc8q1j0vJjE-0keUMKWm4psg79aupUOcfTFsONTCVCOgLYKm7qC-IYeF0fWn9nW59kpKGbWzzlaMYpCv-NirTq0F1IMHuwOLpFDageHYdCY8DTdf5P79ywIOLHI1A27nDw=w1280-h853-no?authuser=0
Technischer Aufbau eines Weitstreckenpersonenwagens.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dylfN6gFIzqM_xnfvdj0ueL05cgrcvq_nCiJWMJUaBW8BvqYAMfjPkEQR9F4v7UPb6OsshUTKOeEhRa7siXkaiYVgU6o6NL3ccYIKZXCx2q9LalRQgRYUzBTgX6pY3CiNwwMivGB_DCm_tvQ4alOq_3Q=w1280-h853-no?authuser=0
Gleisbaulabor.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dvkiegA_st5Xk9PpKnXdPhVtxWHhDdWJM7PMGCj2zxJeUXuUJe9aD0Znz4PLg9QR-1gC5VOWqxRf4W9ZUgz3pL_aZlr78JvD0XJFCPgZNc2jZxA6mNnAyZ83f1ZUN0SjIF-wiP6AsPBluZcUWUdth4Xg=w626-h938-no?authuser=0

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3cilzOqD3leh7T6R-62YpY4Cp59CGUuhIOvpQ5XKeQF2HTU8H_BkeqCEvKDyGMPnGlqksgM8GoeeYXTs4qybuQioYeUdOlr21v3O_fB-i9khPN6PjagkrpPcriLGNFtIqyLtEBuXoiEpWyVHeDsDpS7Fw=w1280-h853-no?authuser=0
Der Fahrsimulator musste natürlich auch getestet werden.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3enza7SRemnn7Ws43jIjbnzJnQGjGeUlAfydZp9mrg-tVeW2l_SdVk1S3pGu3ugMaCAVSFge8xIm50Sk-T_ESINpqaqp9HR6S6SKb29ofVfTqox625HwnVE7lYOtnBXdRL31JCw7xZR7GjMXiMuRMzTRg=w626-h938-no?authuser=0https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3fSRSMvf_GT4B3cOHIe2tAGjsKWwb4dhAwjs86JyTT8Q5v2a9f5b9hn00qMtZAUwYxFHeQrUBNRUldij6J3rJts6Pb2hWSTh6sZJXQM3GWJbNLCjCSYLow4d9xGb3L2XrgPAPuaLOg301ukhibYttA0hw=w626-h938-no?authuser=0
Im Oberleitungslabor wurde die Lehrveranstaltung unterbrochen und wir erhielten auf gutem Englisch einen Vorstellung der Einrichtung durch einen Dozenten...

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3cPvgEvMr9B-mfdMgPTJG3YLAKSIyr6A0DcVD_Bt4aefbufW3ZIRREZ5_ZMQ8NuW-DxUNv2kncUtQksFXKAxctGRXzZyyZoyCr4e60UQXop6-UGEMsjDZQW-CwAn39JdpcFjYs2yp6nYFLgBu2yLrQPIA=w1280-h853-no?authuser=0
...der auch schon mal zu Gast in Dresden war.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3fIPQpu9FL3f5PLsa2dHgYPVA6a4wpKbALE7WqhXFZhu5-n_toDqF6Bq2l9lXEQ04zu82l-tAnQLw4R5nXZlwWMRN7k3CyFTCVUPu1C0nrzIoZrRKDrvS9ilMBGuJ-ERc3X6kUXjMI53hvf0YgGmT1cHw=w1280-h853-no?authuser=0
Besonders stolz war man auf das neue Sicherheitstechniklabor.

https://lh3.googleusercontent.com/pw/ACtC-3dKkFxp2Gq4hlmUqHF8Ws1gWHo9W_WIahwzWmGZZZx7jlHYan717uuSoaQV32vXWcFB4gujlJzC432VD8mqrMpVKdzvc_UU97ZvqeFOa9K0CQPkf8JgGwVJw2_9h4lOeApkybNUFWCCjRLs1kjYs7CrIA=w1280-h853-no?authuser=0
Dafür hatte man natürlich auch einen Pseudo-Bombergürtel am Start. Zum Glück keine Realität wurde bisher die Prophezeiung, alle Bahnhöfe in Hochsicherheitstrakte aufgrund der Terrorgefahr umzuwandeln, auch wenn die Metalldetektoren schon lange Standard sind. Da solche Technik ja aber nicht für alle kleinen Stationen möglich sei, könnten Fernzüge mit einem Sicherheitswagen ausgestattet werden, durch den alle unterwegs Zusteigenden geprüft werden könnten. Welche fahrplantechnischen Auswirkungen das hätte, mag man sich lieber nicht vorstellen, auch nicht, durch einen 20 Wagen langen Fernzug dann im Zweifel bis zu seinem Platz mit Gepäck zu rammeln. Realität geworden sind solche Hirngespinste ja zum Glück (noch?) nicht.

Der restliche Tag verlief ohne hier zeigenswerte Fotos und endete mit dem Besuch einer Karaokebar :-)

Na swidanie,
Hannes

Wieder sehr nett, danke! :-) (o.w.T)

geschrieben von: Roni

Datum: 19.11.20 11:02

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
lg, Roni - [raildata.info] - Folge auf Twitter: [twitter.com] - Meine DSO-Reportagen Teil 1 (2005 bis 06/2019): [www.drehscheibe-online.de] - Meine DSO-Reportagen Teil 2 (neueste): [www.drehscheibe-online.de]
http://raildata.info/raildatabanner1.jpg