DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Guten Tag,

ich habe bisher nur wenige aussagekräftige Informationen zur (Teil-)Wiederinbetriebnahme der La Mure Bahn gefunden (geplant zur Saison 2021, falls Corona nicht dazwischen funkt :-( !).
Vielleicht kann hier jemand etwas zu folgenden Fragen sagen :

1. Grand Balcon : Bis dorthin soll ja von La Mure aus wieder gefahren werden. Ich gehe mal davon aus, dass die Strecke dort "stumpf" endet, also mit einem TFz vorne und hinten gefahren wird.
Dort soll ja eine Besucherplatform und ein Restaurant (??) entstehen. Gibt es irgendwo Bilder von den aktuellen Bauarbeiten, oder gibt es da erst einmal ein Provisorium ?

2. Wie weit ist der Umbau des Bahnhofs La Mure gediehen ? Dort soll ja auch eine neue Werkstatt entstehen.

3. Welche Tfz/TW verden wieder hergerichtet ? Ein Foto vom neu überholten T6 habe ich gefunden. Sind evtl. auch von den ex schweizer Fahrzeugen welche dabei ?

Danke für Hinweise und/oder weitere Links !
Hi,

schau doch mal beim Railwalker Christian [www.drehscheibe-online.de]

Das war in der Vorschau schon was über die Bahn.



Viele Grüße, Michael
Im 'Passion-Métrique' Forum gibt es den aktuellen Bauzustand (Anmeldung nicht nötig).

VG von Alex

Meine Bahnwelt :

[www.flickr.com]
Das Betriebskonzept wird "kommerziell", an historischem bleiben lediglich die Elloks (bis jetzt T7, T8 und T9), die Streckenführung und einige zweckentfremdete Gebäude erhalten. Als Rollmaterial wurden neue Gebrauchtwagen in der Schweiz gekauft (bei der MOB). Die historischen und die alten Schweizer Personenwagen in St-George wurden schon vor 1-2 Jahren aus dem Tunnel geholt und den Vandalen und Sprayern zu Verfügung gestellt, obwohl man sie auch im abgeschlossenen Tunnel hätte stehen lassen, ohne das dies dem Wiederaufbau des oberen Teil der Strecke geschadet hätte. Einzelne historische Gebäude entlang der Strecke wurden ebenfalls grundlos abgerissen, während andere (wie das kleine Wartehäuschen in La Mure) der neuen Infrastruktur aus dem Weg gemacht wurde. Ausserdem wurde (ganz illegal) Gleismaterial und Weichen vom unteren Teil der Strecke enfernt um den oberen Teil wiederaufzubauen.

Gruss, Thomas.
Ae4/7 schrieb:
Im 'Passion-Métrique' Forum gibt es den aktuellen Bauzustand (Anmeldung nicht nötig).

VG von Alex
Alex hat das Forum ja bereits erwähnt.
Im Bahnhof La Mure sind in den letzten Wochen einige der Lokomotiven eingetroffen. Im genannten Forum sind dazu viele Fotos.
Wo genau sich der neue Endpunkt der Strecke befinden wird, war im August 2020 bei meinem Besuch nicht zu erkennen. Die Trasse wird man auf den letzten Metern zu Fuß bis Streckenkilometer 14 begehen können. Die Schienen wurden vom letzten Bahnübergang bis zur bekannten Aussicht demontiert um die Trasse als Baustraße zu nutzen. Das neue Empfangsgebäude für die Besucher war im August fast fertiggestellt. Von dort geht es noch ca. 500m entlang der Strecke und durch einen Tunnel zu der bekannten Aussicht.
Das genaue Besucherkonzept und der Tag der Eröffnung sind mir nicht bekannt.

20200816_191507.jpg
Das neue Besucherzentrum auf der Bahntrasse.

20200816_191930.jpg
Die bekannte Kurve, Beginn der Aussicht auf den Stausee.

20200816_200122.jpg


20200816_195937.jpg
Der für Besucher zugängliche Abschnitt wird an dieser Plattform enden. Hier befand sich ein Streckenposten, der extra dafür abgerissen wurde. Weiter hinten ist der versperrte Tunnel zu sehen, auf dessen anderer Seite sich der Felssturz ereignet hat.


https://lh3.googleusercontent.com/ypq3husKcHtcnF3pwIH027KFmnLTg9tGQhm7rCqHzGAfI9sdLbSsgwC1i8FCrcfKwFtkUZmm65oKWAzykxRnMGxIMWRMfAs1MR1r37MTJgZML9TtnnXu_zPBKbeMt8Q8NPx9KIYS8i6xbyKYUGX7vJDiIerdh-fEWtEvRLQAzWZbVYZRQ92MLJ0aX1ah2Ot-V0329HXV4cSOcEH3hm2X69APLZgT5nKKbKBW1tZ43LL6Tgk_KMFlAzOgK3ismP9YkcX8EspaWj4BbX248VztWtUC0V-XWFtf0qoGfE_BAkWx0mfr6K0AoBdNkafPe_Zs5-Zoev0lCNGNuclrJfuKDDpRifXKWGdgNaY1TcLbOunKVDw5hI-I-5Oa5vO7CxvB6pUJiS3ohrGo4KNg42btky7qtufojipTubJ-8G-dfnKAZLc-6VLQ68bjRJj3QH08BcRmWdeaqydOHiOFVPoyeyLBAwi_2rqs9z3CnDs8puxzrxbAzzLaUZOgvUKPVg9THo91L9Y86t3KbAInxvYQR8taM2-xDnwp_FjOpSAa_B4-XFrTp-DBHSbWw9SJuDUaYklVV_ZI54kfB3Axr8BCcYHyXQU9MURJunfCub4FoOrMp9meXBU1p5z7nvtXZUsh=w1192-h796-no
So sah es hier 2017 aus.


https://lh3.googleusercontent.com/tVfjMEntk3tuCKBnxe9s5J_WuXUGDG-ajPCCNeZQds54e84tmY_GHaO9n1CbgXSgaluh-eMEMUujr0FYxaLJISRpE44HkJ2xu90IYld0qMH6BrD6rrMJjEFacySwKOM-v169BYhgHqwxAfd3vhpg9S7Xs4WuXz6EO0R0jfpT14hpksyIsoTsGYhVjefIS-jgkrACFp6_u0F_eyQjBBssd0tyi7sT40MeCaUmPLiffuHCw-iAhi6GtOBt10wx6fLBZnj1pxZRKTsPOe9KdpodaNpWmYL9p0E-imanj7dnO9oakgXZZYGLLEBKofQxIRNLBzuF1SWIAXUXlu3YT2YvYcoSDDgkXtY4Rl2tKYXoxgrL4XRfZXyTFixK_JaxGURbb4t1pzXdkLkSXwGTKIYqc_aEZvXUQXDXB-JO3NBt4RQXeeGIA4cSIHTdsbJh1BjcAsZIdpgv_AeZw6KVO6YoghiPfDFed1fPZcmGXcufbTFOUcBnh-C0c2acDeQ2swtCB0_lYkAe7Bo6WjGWBqHibkUrUKwi8eM7VKuGDhHCFkQ_wCfckPjJXi7BYeWzHXuWZTGqSvkCzYRJv2EDAUzGFGqVEy98_gJY36H6drLmpBw-PJtmk9YaLOynNPbFcyhn=w1080-h1052-no
So sah es noch viel früher aus.

Ein Video von den Bauarbeiten:
Quelle: YouTube

Und auf diesem Vidoe ist der etwas traurige Teil zu sehen: Der Abbau der unteren Trasse.
Quelle: YouTube

VG, Christian

Der Blog zu allen Streckenwanderungen : [www.railwalker.de]
https://lh3.googleusercontent.com/5LPU6QFgXarKMoatqUynVAEmkWSzPQ-8QG01EKTFVpv5h728EXC32ER6mLU9Fnip_b4ERTA7R8gWV1s=w400-h88
DSO-Beitragsverzeichnis [www.drehscheibe-foren.de]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.11.20 19:06.
Ebenfalls zu bemerken ist die "Rostarchitektur", die überhaupt nicht zu dieser Region Frankreich passt.

Gruss, Thomas.
tkautzor schrieb:
Ebenfalls zu bemerken ist die "Rostarchitektur", die überhaupt nicht zu dieser Region Frankreich passt.

Gruss, Thomas.
"Schön" ist in der Tat anders.
Das sieht ja alles eher deprimierend aus, wenn man die Bahn von "früher" kennt ... ! :-(
Genau das gleiche habe ich eben auch gedacht. Grauslich :-(
Kann die zerstörte Strecke nicht wieder aufgebaut werden ?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.11.20 22:56.
N'Ahmd,

Taunusbahner schrieb:
Das sieht ja alles eher deprimierend aus, wenn man die Bahn von "früher" kennt ... ! :-(
Wobei man allerdings fairerweise sagen muß, da auch da der Zustand nicht mehr der allerbeste war. Auch ohne die Streckenunterbrechung wäre die Frage gewesen, wie lange der Betrieb in der bisherigen Form noch funktioniert hätte. Wenn ich mir da so manchen Fahrleitungsmast angesehen habe, war es eigentlich nur noch Spekulation, wann die umkippen werden. So oder so hätte irgendwann die Entscheidung angestanden, zumachen oder (massiv) investieren.
Taunusbahner schrieb:
Das sieht ja alles eher deprimierend aus, wenn man die Bahn von "früher" kennt ... ! :-(
Naja, das hatte ich damals auch bein der CFV (Tournon - Lamastre) Streckenübernahme gedacht. Tatsache ist, dass der heutige CFV-Betrieb viel besser und fachmännischer als früher abgewickel wird. Damals war die Bahn wirklich eine dilletantische 'Eisenbahn-Amateure'-Affaire geworden. Jetzt sind dort sogar stilechte Fotozüge möglich - war damals mit den bunten Loks gar nicht möglich!

Also lassen wir und von der künftigen La Mure-Bahn überraschen. Nur mit der Architektur der neuen Gebäuden habe ich wirklich ein Problem...

VG von Alex

Meine Bahnwelt :

[www.flickr.com]
HGe 4/4 " schrieb:
Kann die zerstörte Strecke nicht wieder aufgebaut werden ?
Natürlich, die Firma die den oberen Streckenteil erneuert hat versprochen das zu tun nachdem sie bei der Zerstörung des unteren Teils erwischt wurde und ein Verein wurde sogar gegründet um das zu fordern, aber wer soll zahlen? Schon um die schlappen 26 Mio. Euros für den oberen Teil zu finden war es in Frankreich ein Problem.

Gruss, Thomas.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.11.20 15:18.

2008

geschrieben von: Taunusbahner

Datum: 18.11.20 16:55

Als ich 2008 das erste und einzige Mal mit dieser Bahn gefahren bin (ein unvergessliches Erlebnis !) war man aber gerade intensiv dabei, die Fahrleitung inkl. Masten zu sanieren. Gut - einiges sah schon noch ziemlich marode aus, aber der Wille zur Substanzsicherung und -verbesserung (auch am Oberbau) war m.E. deutlich erkennbar. Schon Tragisch, dass die damals investierten Mittel - gerade im unteren Teil der Strecke - fast komplett in den Sand gesetzt sind. Und so wie es auf den hier verlinkten Aufnahmen aussieht, werden auch am "Grand Balcon" selbst keine Züge mehr zu sehen sein, sondern vorher enden. Aber vielleicht gelingt es ja, eine neue "Touristenattraktion" mit den Resten der "alten" La Mure Bahn zu schaffen, aber mit der "historischen" Bahn, die es mal gab, hat das nur noch wenig zu tun.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.11.20 17:07.

Die Trümmer vom Bergsturz wegräumen ...

geschrieben von: Taunusbahner

Datum: 18.11.20 17:01

... und den Viaduc de la Clapisse mit den Tunneleingängen zu reparieren wäre wohl kein so großes Problem, aber es müsste vor einer Wiederinbetriebnahme die darüber befindliche Felswand aufwändig stabilisiert werden. Und möglicherweise gibt es in diesem Gelände noch einige ähnliche Stellen (?).



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.11.20 17:03.