DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Moin zusammen,

den Seiten von RailwayPro (14.09.2020) habe ich folgende Informationen entnommen:

"Die Europäische Kommission genehmigte eine Finanzierung in Höhe von 234 Millionen Euro aus dem Kohäsionsfonds für die Modernisierung von 117 km der Eisenbahnlinie Skawina-Zakopane in Südpolen.
Das Projekt wird die Qualität, Effizienz und Sicherheit des Eisenbahnverkehrs zwischen den Städten Skawina und Zakopane verbessern und darüber hinaus ein komfortables Reisen auf dem Korridor Kraków-Zakopane ermöglichen.
Dank dieser EU-Investition wollen wir die Pendler ermutigen, ihr Auto zu Hause zu lassen und stattdessen sichere, zuverlässige und komfortable Züge zu benutzen. Mit weniger Autos auf der Straße werden die Umweltverschmutzung und die Treibhausgasemissionen verringert. Darüber hinaus wird die neue Eisenbahninfrastruktur Menschen mit eingeschränkter Mobilität einen leichteren Zugang ermöglichen, ganz im Sinne des kohäsionspolitischen Mottos, niemanden zurückzulassen", sagte die für Kohäsion und Reformen zuständige Kommissarin Elisa Ferreira.
Das Projekt wird 2024 abgeschlossen sein.

Im Juni sind die Bauarbeiten zwischen Skawina und Sucha Beskidzka abgeschlossen und werden auf dem Abschnitt Chabówka - Zakopane fortgesetzt.

Im September beginnen die Modernisierungsarbeiten für den letzten Abschnitt zwischen Sucha Beskidzka und Chabówka, der die Modernisierung von 6 Bahnhöfen und Haltestellen sowie 46 Eisenbahn- und Straßenübergänge umfasst. Die Arbeiten umfassen auch den Ersatz von 32 km Gleisen durch die Oberleitung. Für einen effizienteren und sichereren Zugverkehr wird auch die Rekonstruktion von 120 Bauwerken, darunter 27 Brücken und 3 Viadukte, von Bedeutung sein.
Gleichzeitig werden die Arbeiten auf dem Abschnitt Chabówka - Zakopane fortgesetzt.

Im November 2019 unterzeichneten das Zentrum für EU-Verkehrsprojekte und der polnische Betreiber der Eisenbahninfrastruktur, PKP PLK, eine Vereinbarung über die Kofinanzierung der Modernisierung der Eisenbahnlinie Skawina-Zakopane, die durch Sucha Beskidzka und Chabówka führt.

1,1 Mrd. PLN (246,8 Mio. EUR) werden für die Modernisierung der Eisenbahnlinie Zakopianka im Rahmen der "Arbeiten an den Strecken nach Zakopane auf dem Abschnitt Skawina - Sucha Beskidzka - Chabówka - Zakopane" bereitgestellt.
Zwischen Skawina und Sucha Beskidzka nutzen die Reisenden bereits an 10 Bahnhöfen und Haltestellen modernisierte Bahnsteige, und die Züge fahren auf neuen Gleisen.

Das Projekt ist Teil der Modernisierung und Entwicklung des Eisenbahnverkehrs in Małopolska. Es wird auch eine kürzere Reisezeit von Krakau in den Süden Polens ermöglichen.
Die Fahrt von Krakau nach Zakopane wird um mehr als eine Stunde kürzer sein und etwa 2 Stunden und 15 Minuten dauern."


Hier der Link zu dem Artikel RailwayPro.com

Ahoi aus Hamburg, Interrail-Bingo

Übersetzt mit [www.DeepL.com] (kostenlose Version)
Vielen Dank für die Info. Es tut sich also mit EU-Geldern doch noch etwas bei der polnischen Eisenbahn.

Wird aber wohl in Teilen eine Seilbahn (!!!) werden, was ja topographisch bedingt nicht ungewöhnlich sein sollte: "... Ersatz von 32 Kilometer Gleisen durch die Oberleitung..."

Ein Lob geht an den Onlineübersetzer...!

Grüße vom 1800er

Ergänzungen + zusätzliche FRagen

geschrieben von: gbstngrtz

Datum: 15.09.20 13:27

Groß gebaut, bzw. saniert wird aktuell auch die Strecke zwischen Szczecin und Poznan. 2022 rechnet man damit mit den Arbeiten fertig zu sein. Aktuell gleicht das hier einer Großbaustelle.
Ein aktuelles Video einer Mitfahrt der Strecke Szczecin-Poznan findet man hier: [www.youtube.com] aufgenommen am 05. Juli 2020.

Arbeiten gibt es auch noch auf der Strecke zwischen Poznan und Wroclaw, wobei hier größtenteils die Strecke schon fertig ist bis auf den Abschnitt Koscian - Rawicz.
Ein aktuelles Video einer Mitfahrt findet man hier: [www.youtube.com] aufgenommen ebenfalls am 05. Juli 2020.

Ebenfalls so gut wie fertig scheint man auch endlich mit dem Abschnitt Katowice und Krakow zu sein.
Eine aktuelle Mitfahrt findet man hier: [www.youtube.com] aufgenommen am 06. Juli 2020.

Dazu Fragen von mir: Wie sieht es mit dem "Schleichabschnitt" zwischen Opole Glowne und Kedzierzyn-Kozle aus? Die Züge von Opole in Richtung Gliwice (-Katowice) umfahren diesen Abschnitt ja via Strzelce Opolskie.

Und wie sieht es aus mit dem Abschnitt Krakow Glowny - Tarnow via Krakow Plaszow?? Zur Zeit umfahren viele Züge den Bahnhof Krakow-Plaszow mit einem Fahrtrichtungswechsel im Krakow GLowny.

Danke & beste Grüße
Basti



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.09.20 14:35.

Re: Ergänzungen

geschrieben von: Pio

Datum: 15.09.20 20:13

Und auf der " Magistrale der Freundschaft" (für die jüngeren, Oderbrücke-Posen-Warschau-...) stehen auch überall Schilder, welche auf ein Kofinazierung der EU hinweisen.
Hier geht es aber um ETCS mit dem entsprechend Kommunikationsmittelausbau.

Zwei Trapeze pro Bahnhof statt zwei einfacher Weichenverbindungen !!!




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.09.20 20:13.