DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Am Samstag, dem 5. September, reiste ich nach etwas mehr als 30 km entfernte Szolnok. Mein Ziel war der Bahnhof der Stadt, an dem ich habe mich mit einem Freund getroffen, aber neben ihm hatte ein Rendezvous auch mit einigen alten Damen. Eine dieser Damen wartete bereits am Bahnhof die weitere zwei kamen mit dem Zug aus Budapest an, genauer gesagt, die Damen haben diesen Zug gezogen. Ich bin kein veraltete Casanova, sondern nur ein Bahn-Enthusiast, und die Damen sind Vertreterinen der legendären ungarischen Dampfloksbaureihe 424.
Im September 2016 wurde in Szolnok ein einzigartiger Ausstellungsstelle für Luftfahrtgeschichte in Mittel- und Osteuropa eröffnet, namentlich das Museum "Reptár". Dieser Name ist ein unübersetzbares Wortspiel, das Wort kann Flugzeug-lagerungsstelle bedeuten, gleichzeitigs ähnelt der häufig verwendeten Kurzform des Wortes Flughafen (Flughafen ungarisch repülőtér, kurz reptér). Am 2. September 2018, anlässlich des 170. Jahrestages der Bahnlinie Pest - Cegléd - Szolnok (dies ist der zweite in Ungarn eröffnete Bahnstrecke), die mit der Veranstaltung Tag des Stadtes Szolnok zusammenfiel, kündigte die Nosztalgia Kft den Verkehr eines dampfgezogene Sonderzuges an. Das Interesse an diesem Reisen hat alle Erwartungen übertroffen, so viele Leute haben sich für diesen Zug beworben, daß endlich ein zweiter Zug organisiert wurde. Nach der Zeremonie am Bahnhof fuhren beide Züge weiter zum Reptár, sowie zur Eisenbahn-Fahrzeugreparaturwerkstatt. Die Verbindung zwischen dem Luftfahrtmuseum und der Eisenbahn besteht darin, daß sich das Ausstellungsgelände am ursprünglichen Endpunkt der Eisenbahnlinie befindet. Dank des Erfolgs dieses Bahnfahrtes im nächsten Jahr, im 2019 fuhr auch am ersten Samstag im September wieder Mal ein Nostalgiezug nach Szolnok, und zum Glück konnte ein Dampfsonderzug auch in diesem Jahr für den großen Tag starten. Die Züge selbst waren jedes Mal etwas anders. Zum ersten Mal wurde einer der Züge von der stromlinienförmigen 242 001 und der andere von der Ia 204 gezogen, zum zweiten Mal die Ia 204 an der Spitze des Zuges stand, während ihm hinten die M61 019 half. Die Sensation der diesjährigen Veranstaltung war, daß als Zugloks waren zwei Dampflokomotiven geplant, die 424 247 und die neu renovierte 424 009.
In diesem Jahr die Wende von Sommer zu Herbst folgte der Papierform. Am letzten Tag im August und der Schulferien war es immer noch eine Hitzewelle, eine echte Strandzeit. Dann fegte während der Nacht ein riesiger Sturm über das Land und lähmte auch den Schienenverkehr an mehreren Stellen. Und dann, am ersten September gingen die Kinder bei einem unangenehmem, kühlem Wetter zur Schule. Glücklicherweise hat sich das Wetter stetig verbessert und am 6. September, also am Tag der oben erwähnten Veranstaltung hatten wir bereits einen angenehmen sonnigen Tag.
Ich kam ziemlich früh in Szolnok an, spazierte zuerst am Bahnhof und sah mich um. Die derzeitige Anlage wurde 1975 anlässlich des 900. Jahrestages der Gründung der Stadt übergeben. Zu dieser Zeit galt es als der modernste Bahnhof Mitteleuropas, und obwohl es bereits eine größere Renovierung wert wäre, könnte es dennoch einen guten Standard für den Personenverkehr bieten. Dieses Bild zeigt die Ankunft des von Miskolc nach Budapest-Nyugati pu fahrende Takta IC. Im Hintergrund dominiert der ebenfalls 1975 erbaute Stellwerkturm, aus dessen in 6. Etage befindliche klimatisierte Raum der Verkehr des ganzen Bahnhofs kontrolliert wird.
http://www.kepfeltoltes.eu/images/2020/09/12/9340156885037.jpg

Dann kam auch mein Freund an, und da wir noch viel Zeit hatten, im Bistro neben dem Bahnhof wir ein Krug Bier "Borsodi" tranken. Nachdem wir uns betankt hatten, gingen zum Einführungsabschnitt des Bahnhofs um den ankommenden Dampfzug zu fotografieren. Wir hielten gegenüber dem Bahnbetriebswerk an, die Gesundheit meines Freundes erlaubte leider keinen längeren Spaziergang. Das Bw Szolnok beherbergt hauptsächlich Vorortloks der BR 432, und weil es an den Wochenenden weniger Vorortzüge verkehren, gab viele Lokomotiven in der Anlage.
http://www.kepfeltoltes.eu/images/2020/09/12/4080287172898.jpg

Während wir dort warteten, fuhren mehrere Züge vor uns vorbei, einer war der von Temeswar nach Budapest-Keleti pu. verkehrende Körös IC, der von der 480 003 Hl. Stephan-Lok gezogen wurde. Das Interessante der Zusammenstellung des Zuges ist, daß die inländische Wagengruppe wurde von den Schlieren-Wagen des Nosztalgia Kft gebildet. Diese Bahngesellschaft baute ihre eigene Wagenflotte aus den verschrotteten, aber in gutem Zustand befindlichen Wagen der österreichischen Eisenbahn auf, die Fahrzeuge verkehrten nach einer kleinen Renovierung in ihren Erlebniszügen. Zur Zeit mietet MÁV-Start einige Wagen, die fahren auf der Strecke Budapest - Békéscsaba - Lőkösháza.
http://www.kepfeltoltes.eu/images/2020/09/12/2640379982871.jpg

Gerade als der Zug weg war, war der in die entgegengesetzte Richtung, nach Kronstadt fahrende IC Fogaras bereits angekommen, angeführt von der 477 895 der rumänischen nationalen Personenbahn CFR Calatori. Die Lok war eine Überraschung für mich, ich hatte nicht erwartet auf eine solche Maschine zu stoßen.
http://www.kepfeltoltes.eu/images/2020/09/12/3220453864369.jpg

Einige Minuten später folgte eine weitere Überraschung: aus dem Bahnbetriebswerk rollte schweigend die 753 609 der Bahngesellschaft CER. Es gibt nur zwei der Effiliner-1600 Triebfahrzeuge in Ungarn, dies, also die 753 609 der CER sowie die 753 608 der PSŽ, das heißt, man kenn diesen Loktyp bei uns ziemlich selten sehen. Die Maschinen werden in Fabrik CZ Loko in der Tschechischen Republik auf der Basis verschiedener "Taucher" (BR T478, später 750/753/754 der tschechisch/slowakischen Bahn) mit völlig neuem Inhalt und Aussehen gebaut. Die ungarische Bahnfreunde haben den slowakischen Spitznamen , der sich auf das robuste Äußere eines Fahrzeugs bezieht übernommen: Bizón = Bison.
http://www.kepfeltoltes.eu/images/2020/09/12/4860503793271.jpg

Nicht lange danach, hörten wir das charakteristische Geräusch der Pfeife einer Dampflokomotive, dann ein paar Minuten später erschien der Zug selbst. Mit den beiden Dampflokomotiven der BR 424 an der Spitze war der Zug äußerst imposant. Die erste Maschine war die 424 009 aus dem Jahr 1924, sie wurde 1986, anlässlich des 125 jährigen Bestehens der ehemalige Südbahngesellschaft in seinem ursprünglichen Aussehen - ohne Rauchabweiser - wiederhergestellt. Ich war selbst bei dieser Veranstaltung anwesend und erinnere mich, wie überraschend das Erscheinungsbild der äußerst imposanten Maschine war. Die Lok war bis 2008 betriebsfähig, dann wurde sie diesen Sommer von seinem 12 jährigen untoten Zustand im Sommer dieses Jahres wiederbelebt. Der Sonderzug kam übrigens nur 20 Minuten zu spät in Szolnok an.
http://www.kepfeltoltes.eu/images/2020/09/12/7030667986050.jpg

Nachdem wir das obige Foto gemacht hatten, gingen zurück in den Bahnhof. Wie üblich, kam der Dampfzug auf dem Gleis 1 an, wo wir haben eine große Menschenmasse gefunden. Zu Ehren der Veranstaltung fand eine kleine Zeremonie statt, bei der Kränze auf der anlässlich des 170. Jahrestages der Einweihung der Bahnlinie errichtet Gedenktafel angebracht wurden. Während der Generaldirektor von MÁV seine feierliche Rede hielt, gingen wir zu den Lokomotiven, aber aufgrund der vielen Menschen war es fast unmöglich fotografieren.
http://www.kepfeltoltes.eu/images/2020/09/12/6280798605002.jpg

Da wir zu diesem Zeitpunkt sehr erschöpft waren, folgte ein weiteres Auftanken, was fand wieder im Bistro neben dem Bahnhof statt. Dann ich habe zum nächsten Fotopunkt gegangen, zur Abzweigung vor der Fahrzeugreparaturwerkstatt. Leider konnte aber mein alter Freund wegen seiner sich verschlechternden Gesundheit der Spaziergang von mehr als 2 Kilometern nicht unternehmen. Nach dem ursprünglichen Plan hätte sich die Fahrt nach dem Richtungswechsel auf der zum ehemaligen Bahnhof Szolnok-Teher führende Verbindungsgleis fortgesetzt, aber diese Gleis wurde von den Einwohnern mit allerlei Dingen gefüllt, aher war es einfacher, durch die Fahrzeugreparaturwerkstatt zu fahren. Hier kam eine weitere Überraschung: Nur eine Dampflok, die 424 247 kam mit dem Schubfahrt verkehrenden Zug an. An der Abzweigung gab es einen Richtungswechsel, dann fuhr der Zug wieder mit der Lok an der Spitze durch die Fahrzeugreparaturwerkstatt in Richtung Museum Reptár.
http://www.kepfeltoltes.eu/images/2020/09/12/3880811103087.jpg

Ich habe gerade einige Fotos gemacht, als mein Freund, der blieb am Bahnhof, telefonierte, daß die 424 009 weg sei. Aber keine Angst, hat sie die Erde nicht verschluckt, etwa zehn Minuten später auf dem Weg zum Bahnhof sah ich ihn plötzlich am Eingang des Bw-s, mir gegenüber. Jetzt befand die Maschine sich mit seinem Schornstein in Richtung Budapest, das heißt, wie ich glaube, daß in der Zwischenzeit ist sie zur nächsten Station Szajol gegangen und wurde dort auf dem Gleisdreieck gedreht. Was mir überhaupt nicht gefallen hat war, daß sie von einer Diesellok gezogen wurde. Ich fand später heraus, sie auf dem Hinweg einen kleineren technischen Fehler hatte, aber es konnte keine große Sache sein, da die 478 223 vor dem Bw abgekoppelt wurde und die Dampflok bereits von selbst eingerollten war.
http://www.kepfeltoltes.eu/images/2020/09/12/4070945386436.jpg

Nach diesem kurzen Intermezzo ging ich wirklich in den Bahnhof. Für diejenigen, die mit der Umgebung des Bahnhofs Szolnok nicht vertraut sind, verrate, daß ich zusammen mit den anderen Bahnfotografen kam und ging auf einem Pfad neben den Schienen zur und von der Fahrzeugreparaturwerkstatt, der Bw befindet sich auf der anderen Seite der Gleise. Dies ist keine offizielle Straße, wird aber normalerweise auch von der dort lebende Menschen benutzt. Am Personenbahnhof gab gerade keine Bewegung, aber standen einige Fahrzeuge dort, darunter zwei russische Triebwagen der BR 416. Ich zeige jetzt den 416 017.
http://www.kepfeltoltes.eu/images/2020/09/12/5811093568328.jpg

Treffen der Generationen am Bahnhof Szolnok: neben der zwei Jahre alten 193 837 der GYSEV-Cargo ist die 1976 "geborene" 431 261 an der Spitze des nach Lőkösháza fahrende IC-Zuges Békés zu sehen (hinter der Lok befindet sich ein mit einem Fahrradabschnitt ausgestattete brandneuer IC-Wagen). Diese Dualität ist sehr charakteristisch für die ungarischen Eisenbahnen, da die Fahrzeuge von fast musealem Wert und die modernsten gut zusammenpassen.
http://www.kepfeltoltes.eu/images/2020/09/12/6671127354025.jpg

Ich habe sogar eine dritte Dampflok der BR 424 überprüft. Mußte mich aber nicht beeilen, da sie nirgendwo hinging, obwohl das Formsignal ihm ein freies Signal zeigt. Die 424 320 steht seit langem auf einem Denkmalsockel am Ende eines Dienstgebäudes der Station. Früher befand sich auch ein museale Reisezugwagen dahinter - weshalb der darunter liegende Gleisfeld so lang ist -, der jedoch bereits entfernt und betriebsbereit gemacht worden war.
http://www.kepfeltoltes.eu/images/2020/09/12/7631290012879.jpg

Ich war bereits auf dem Weg zum Zug um nach Hause zurückzukehren, als ich versehentlich das Rangierpersonal sprechen hörte: "wir müssen zur zweiten Dampflok gehen". Also ich habe meine Heimreise etwas verschoben und in wenigen Minuten stand ich zum dritten Mal gegenüber dem Bahnbetriebswerk. Dort wartete bereits die 424 009, und diejenigen auf dem Führerstand, die in ein lebhaftes Gespräch vertieft waren, erkannten nicht, daß sie auf Signal des Rangierleiters zum Bahnhof fahren mußten. In der Zwischenzeit fuhr der Personenzug von Záhony nach Cegléd vor mir vorbei, gezogen von der Traxx 480 008, aber ohne mich.
http://www.kepfeltoltes.eu/images/2020/09/12/6451381247152.jpg

Schließlich bemerkte der Lokpersonal das Signal des Bahnarbeiters, und die Maschine endlich auf einer der hinteren Gleise des Personenbahnhofs ausgerollt war. Dort wartete sie auf der Vorbeifahrt einen Schnellzug von Békéscsaba nach Budapest Keleti pu., fuhr dann los und überquerte die Bahnlinien von Újszász, Cegléd und Lakitelek zum Museum Reptár. Ich sah nach der sich entfernten 424 009 und nachdem sie in der Kurve verschwunden war, ging wieder zum Bahnhof zurück und fuhr mit dem nächsten Zug nach Hause.
http://www.kepfeltoltes.eu/images/2020/09/12/4111401903221.jpg

Für mich waren die Ereignisse vorbei, aber es gab noch ein mehrstündiges Programm für die Fahrgäste des Zuges. Ich weiß nicht, ob der geringfügige Fehler der 424 009 beseitigt wurde, ich hörte jedoch, daß am Abend, auf dem Rückfahrt nach Budapest die andere Maschine, die 424 247 war die Vorspannlok. Glücklicherweise war es trotz der wachsenden Epidemie möglich, sowohl die Ereignisse, als auch die Reise beizubehalten. Das Wetter war auch ausgezeichnet, alle Bedingungen waren da, damit sich alle wohl fühlten.
Als Kleinkind brachte mich mein Großvater fast jeden Sonntag zum Bahnhof, wo ich mit offenem Mund auf die Bewegung der riesigen Loks starrte. Seitdem sind viele Jahre vergangen, und vielleicht haben diese alten Sonntagnachmittage auch dazu beigetragen, mich zu einem Eisenbahnfan und -Fotograf zu machen. Viele Dinge, eigentlich mein ganzes Leben, haben sich seitdem geändert, aber eines bleibt: ich empfinde immer noch die gleiche Bewunderung und den gleichen Respekt für Dampfloks und seine Betreiber, wie damals. Deshalb waren diese paar Stunden, die ich in Szolnok verbracht habe, eine großartige Erfahrung für mich, da ich für eine kurze Zeit fast in meine Kindheit zurückflog.
Hallo auch!
Interessante Lackierungsvariante der 432er auf dem 2. Bild.
Das kannte ich bislang auch nicht.
Vielen Dank für den schönen Bilderbogen
Gruß, TDCI

Sehr schön, danke! :-) (o.w.T)

geschrieben von: Roni

Datum: 12.09.20 20:34

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
lg, Roni - [raildata.info] - Folge auf Twitter: [twitter.com] - Meine DSO-Reportagen Teil 1 (2005 bis 06/2019): [www.drehscheibe-online.de] - Meine DSO-Reportagen Teil 2 (neueste): [www.drehscheibe-online.de]
http://raildata.info/raildatabanner1.jpg
Hallo,

dieses, zum Aussehen von der Vorortzüge passende, sogenannte Schwalben-Lackierung wird seit einigen Jahren auf der 432-ern angewendet.

Beste Grüße aus Ungarn




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.09.20 07:21.