DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

[ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: Nachtzug

Datum: 12.09.20 09:17

Hallo zusammen,

da meine Frau und ich nächsten Monat nach Sizilien fahren möchten, habe ich mal ein paar Fragen zum Nachtzug Mailand - Palermo.

1. Sind die Schlafwagen tatsächlich so gedreht, dass die Abteilseite immer zur Küste geht? Ansonsten wäre ja der Liegewagen ggf. besser, weil man bei geschlossener Abteiltür auch durch die Gangfenster schauen kann, im Schlafwagen aber nicht.

2. Prinzipiell stellt sich die Frage, ob man im Liegewagenabteil durch die z.Z. mögliche Zweierbelegung ohnehin mehr Platz als im Schlafwagenabteil hat.

3. Lassen sich die Fenster im Schlafwagen / Liegewagen teilweise öffnen?

4. Laut Fahrplan hat der Zug, mal abgesehen vom Trajektaufenthalt, nirgendwo länger als 2 bis 3 Minuten Aufenthalt. Das macht mich bei 21 Stunden Fahrzeit schon ein bisschen stutzig. Gibt es hier Erfahrungswerte zur Pünktlichkeit?

5. Wie ist die Verpflegung im Schlafwagen?

Danke im Voraus für Tipps

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: Tobi K.

Datum: 12.09.20 10:06

Servus,

zu 1.) bei meinen Fahrten bis jetzt war es tatsächlich immer so - aber man kann auch mal anders sein
zu 2.) weiß ich nicht - bin immer Schlafwagen gefahren. (wobei momentan vmtl. nur komplette Abteile verkauft werden - heißt ihr hättet das Abteil sehr wahrscheinlich allein)
zu 3.) beides mal "nein"
zu 4.) Zug ist in der Regel pünktlich und hat auch Puffer im Fahrplan
zu 5.) es gibt im keine (außer eine Pfütze Kaffee und 7-Days Croissant zum Frühstück)

Gute Fahrt
Tobi K.

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: Wrzlbrnft.

Datum: 12.09.20 12:02

Pünktlichkeit: In Richtung Süden habe ich den Zug gerne mal um bis anderthalb Stunden verspätet erlebt. Nach Norden hin scheint er enorm viel Puffer zu haben und kam in meinem Fall über eine halbe Stunde zu früh in Milano an.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.09.20 12:02.

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: Stupor Mundi

Datum: 12.09.20 12:16

Verpflegung gibt es dann nur auf der Fähre, dort hat man Zugang zu einer voll ausgestatteten Bar.

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: m1999

Datum: 12.09.20 12:31

Hallo,

die Bar auf der Fähre ist allerdings nur manchmal geöffnet - ein System habe ich nicht erkennen können.

Mein Verspätungsrekord südwärts ist übrigens irgendwas mit gut drei Stunden, wir waren dann kurz nach 19 Uhr in Siracusa...

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: warakorn

Datum: 12.09.20 14:22

Zitat
Verpflegung gibt es dann nur auf der Fähre, dort hat man Zugang zu einer voll ausgestatteten Bar.

... die aber unüblicherweise nur Bargeld annehmen zu scheint.

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: Stupor Mundi

Datum: 12.09.20 14:38

Und wo ist das Problem? Ohne Bargeld zu verreisen in den Mittelmeerraum macht wohl keiner und ist auch keine gute Idee, da man in I aber die gleiche Währung hat wie bei uns braucht es noch nicht einmal einen Geldwechsel.
Der Zug ist derzeit mit 73 min Verspätung Richtung Norden unterwegs,was nichts über die Ankunftszeit in Mailand aussagt.(Viaggiatreno.it)
Zweimal gefahren im Schlafwagen richtung Süden: einmal Abteil Bergseite und einmal Küstenseite.Einmal relativ sauber und einmal schmutzig im Abteil. Die Bettwäsche ist aber immer sauber.
Vielen Dank für die Informationen bis jetzt.

Mir scheint es besser zu sein den Liegewagen zu nehmen, hier hat man doch mit zwei Leuten auch tagsüber wesentlich mehr Platz und zu Corona Zeiten kann man auch mit zwei Leuten ein Liegewagen-Abteil für sich alleine reservieren.

Auf das minimalistische Frühstück im Schlafwagen kann man durch aus verzichten. Das einzige positive wäre ja ein eigenes Badezimmer, das gibt es aber bei den Schlafwagen in diesem Zuge Ja nicht.

Im Liegewagen hat man zudem definitiv die Chance auf der langen Tagesfahrt auch bei geschlossenen Abteiltüren auf das Meer zu schauen bei (da muss man nämlich keine Maske tragen).

Wie gesagt, vielen Dank bis jetzt.

Gruß Nachtzug

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: Fastrider

Datum: 13.09.20 01:06

Wrzlbrnft. schrieb:
Pünktlichkeit: In Richtung Süden habe ich den Zug gerne mal um bis anderthalb Stunden verspätet erlebt. Nach Norden hin scheint er enorm viel Puffer zu haben und kam in meinem Fall über eine halbe Stunde zu früh in Milano an.
Nordwärts braucht er auch 2 Stunden länger von Livorno nach Milnano. Zwischen Palermo und Livorno sind die Fahrzeiten in beiden Richtungen etwa gleich.


Gruss, Fastrider

Treno Verde statt QdLT und Ländertickets

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: FCM Thomy

Datum: 13.09.20 07:46

Stupor Mundi schrieb:
Und wo ist das Problem? Ohne Bargeld zu verreisen in den Mittelmeerraum macht wohl keiner und ist auch keine gute Idee, da man in I aber die gleiche Währung hat wie bei uns braucht es noch nicht einmal einen Geldwechsel.
Ich mag solche Kommentare, weder beantwortet er eine Frage, noch ist deine Behauptung schlüssig. Ich habe generell sehr wenig Bargeld dabei, egal wo auf der Welt und es funktioniert sogar.

Zum Thema, was kostet denn die Fahrt im Liege bzw Schlafwagen?
Tolle Fahrt und super Eindrücke !

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: Stupor Mundi

Datum: 13.09.20 10:04

Wenn du auf einer Reise kein Bargeld mit nimmst, dann ist dies dein Problem, das gehört hier aber nicht breit getreten! Gerade wenn du weist das es z.B. in Italien nicht überall mit Karte regeln kannst, weshalb dann hier so ein Faß draus machen und nicht einfach ein paar Scheinchen mitnehmen?

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: Nachtzug

Datum: 13.09.20 12:11

FCM Thomy schrieb:
Zum Thema, was kostet denn die Fahrt im Liege bzw Schlafwagen?
Tolle Fahrt und super Eindrücke !
Liegewagen kostet Privatabteil 139,80 für 2 Personen und Schlafwagen 159,80 für ein Double.

Aber wie gesagt, Liegewagenabteil ist natürlich wesentlich größer als ein Schlafwagenabteil. Hier hast du in der Tagstellung 6 Plätze, im Schlafwagen 3 Plätze.

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: FCM Thomy

Datum: 13.09.20 21:17

Nachtzug schrieb:
FCM Thomy schrieb:
Zum Thema, was kostet denn die Fahrt im Liege bzw Schlafwagen?
Tolle Fahrt und super Eindrücke !
Liegewagen kostet Privatabteil 139,80 für 2 Personen und Schlafwagen 159,80 für ein Double.

Aber wie gesagt, Liegewagenabteil ist natürlich wesentlich größer als ein Schlafwagenabteil. Hier hast du in der Tagstellung 6 Plätze, im Schlafwagen 3 Plätze.
super und danke dafür, dass macht tatsächlich Lust auf solch eine Reise, ich wünsche total viel Spaß und super schöne Eindrücke.

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: HGe 4/4 "

Datum: 13.09.20 22:07

Drei Fragen zum Fährbetrieb:

Kann man während der Fahrt der Fähre im Zug verbleiben ?

Sind Masken im Aussenbereich der Fähre obligatorisch ?

Ist die Bar auf der Fähre geöffnet ?

Besten Dank für eure Antworten.

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: Meyer-schlom

Datum: 13.09.20 23:25

Auch wenn ich noch nie mit der Fähre gefahren bin, Frage 1 und 3 kann ich aus Erfahrung von DSO beantworten:

Kann man während der Fahrt der Fähre im Zug verbleiben ?

Ja, wenn auch nicht interessantes unten passiert.

Ist die Bar auf der Fähre geöffnet ?

Das ist Glücksache, wenn ja, dürften die Preise durchaus im höheren Bereich liegen.

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: Martin Sch.

Datum: 14.09.20 07:01

Meyer-schlom schrieb:
Ist die Bar auf der Fähre geöffnet ?

Das ist Glücksache, wenn ja, dürften die Preise durchaus im höheren Bereich liegen.
Nein. Vielleicht für Süditalien ganz leicht überdurchschnittlich, aber für deutsche Verhältnisse sehr günstig.

M.
der nordwärts mal knapp sechs Stunden Verspätung hatte wegen eines von Streikenden besetzten Bahnhofs. Das konnten wir bei unserer Ankunft in Mailand dann bereits in der Zeitung nachlesen und ist sichlerlich die absolute Ausnahme.

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: dacia

Datum: 14.09.20 07:12

Meyer-schlom schrieb:
Zitat:
Ist die Bar auf der Fähre geöffnet ?

Das ist Glücksache, wenn ja, dürften die Preise durchaus im höheren Bereich liegen.
Also bei mir war die Bar immer geöffnet und ein Espresso kostet einen Euro.

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: Wrzlbrnft.

Datum: 14.09.20 09:14

Bei mir war die Bar in zwei Fällen mit eher kleinem Angebot geöffnet, in einem dritten Fall war sie geschlossen.

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: warakorn

Datum: 14.09.20 16:28

Zitat
Ist die Bar auf der Fähre geöffnet ?

Das ist Glücksache, wenn ja, dürften die Preise durchaus im höheren Bereich liegen.

Auf Youtube sind überraschend viele Reiseberichte zu dieser Verbindung in 2020 aufgetaucht. Das Feedback zu der Bar auf der Fähre ist grundsätzlich eher negativ (wenig Auswahl, nur Bargeldannahme, Schlange, geschlossen).

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: pelzer

Datum: 14.09.20 19:03

warakorn schrieb:
Zitat
Ist die Bar auf der Fähre geöffnet ?

Das ist Glücksache, wenn ja, dürften die Preise durchaus im höheren Bereich liegen.

Auf Youtube sind überraschend viele Reiseberichte zu dieser Verbindung in 2020 aufgetaucht. Das Feedback zu der Bar auf der Fähre ist grundsätzlich eher negativ (wenig Auswahl, nur Bargeldannahme, Schlange, geschlossen).
Bei unserer Fahrten war die Bar geöffnet und es herrschte kaum Andrang. Das wunderte uns aber nicht, das der Zug nur sehr schwach belegt war.
Es gab Kaffee, belegte Brote, Chips und allerlei Süsskram. Das Pesonal war gut gelaunt und wir bezahlten mit Euros (Fremdwährungen wurden nicht angenommen)

Gruss Pelzer

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: bollisee

Datum: 14.09.20 21:00

Nachtzug schrieb:
Hallo zusammen,

da meine Frau und ich nächsten Monat nach Sizilien fahren möchten, habe ich mal ein paar Fragen zum Nachtzug Mailand - Palermo.

1. Sind die Schlafwagen tatsächlich so gedreht, dass die Abteilseite immer zur Küste geht? Ansonsten wäre ja der Liegewagen ggf. besser, weil man bei geschlossener Abteiltür auch durch die Gangfenster schauen kann, im Schlafwagen aber nicht.

2. Prinzipiell stellt sich die Frage, ob man im Liegewagenabteil durch die z.Z. mögliche Zweierbelegung ohnehin mehr Platz als im Schlafwagenabteil hat.

3. Lassen sich die Fenster im Schlafwagen / Liegewagen teilweise öffnen?

4. Laut Fahrplan hat der Zug, mal abgesehen vom Trajektaufenthalt, nirgendwo länger als 2 bis 3 Minuten Aufenthalt. Das macht mich bei 21 Stunden Fahrzeit schon ein bisschen stutzig. Gibt es hier Erfahrungswerte zur Pünktlichkeit?

5. Wie ist die Verpflegung im Schlafwagen?

Danke im Voraus für Tipps
Wenn Dir die Aussicht wichtig ist und Du früh morgens bereits aus dem Fenster schauen willst, dann ist eventuell auch der Nachtzug Turin-Reggio interessant. Denn der fährt nicht über die Neubaustrecke in Kalabrien sondern über das Capo Vaticano. Diese Strecke ist zwichen Lamezia Therme und Rosarno überaus reizvoll, via Pizzo, Tropea, Nicotera führt das etwa 100-200 über dem Meer einer Felsenküste entlang. Günstigstenfalls mit wunderbarer Strombolisicht und Sicht auf den Aspromonte. Führt allerdings nicht nach Palermo, da wäre Umsteigen auf die Fähre angesagt statt sitzenbleiben im kuscheligen Abteil...

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: Nachtzug

Datum: 14.09.20 22:23

bollisee schrieb:
Nachtzug schrieb:
Hallo zusammen,

da meine Frau und ich nächsten Monat nach Sizilien fahren möchten, habe ich mal ein paar Fragen zum Nachtzug Mailand - Palermo.

1. Sind die Schlafwagen tatsächlich so gedreht, dass die Abteilseite immer zur Küste geht? Ansonsten wäre ja der Liegewagen ggf. besser, weil man bei geschlossener Abteiltür auch durch die Gangfenster schauen kann, im Schlafwagen aber nicht.

2. Prinzipiell stellt sich die Frage, ob man im Liegewagenabteil durch die z.Z. mögliche Zweierbelegung ohnehin mehr Platz als im Schlafwagenabteil hat.

3. Lassen sich die Fenster im Schlafwagen / Liegewagen teilweise öffnen?

4. Laut Fahrplan hat der Zug, mal abgesehen vom Trajektaufenthalt, nirgendwo länger als 2 bis 3 Minuten Aufenthalt. Das macht mich bei 21 Stunden Fahrzeit schon ein bisschen stutzig. Gibt es hier Erfahrungswerte zur Pünktlichkeit?

5. Wie ist die Verpflegung im Schlafwagen?

Danke im Voraus für Tipps
Wenn Dir die Aussicht wichtig ist und Du früh morgens bereits aus dem Fenster schauen willst, dann ist eventuell auch der Nachtzug Turin-Reggio interessant. Denn der fährt nicht über die Neubaustrecke in Kalabrien sondern über das Capo Vaticano. Diese Strecke ist zwichen Lamezia Therme und Rosarno überaus reizvoll, via Pizzo, Tropea, Nicotera führt das etwa 100-200 über dem Meer einer Felsenküste entlang. Günstigstenfalls mit wunderbarer Strombolisicht und Sicht auf den Aspromonte. Führt allerdings nicht nach Palermo, da wäre Umsteigen auf die Fähre angesagt statt sitzenbleiben im kuscheligen Abteil...
Das ist natürlich auch eine sehr interessante Alternative

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: roomette

Datum: 14.09.20 22:52

Bolissees’ Vorschlag ist sehr interessant. Das ist das Schöne an einem solchen Forum. Vielen Dank!

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: Peter Johann

Datum: 15.09.20 18:36

Als ich im Frühjahr letzten Jahres mit diesem Zug nach Palermo fuhr, kam ich 10 min zu früh an, aber ich hatte in den vergangenen Jahren auch schon bis zu zwei Stunden Verspätung und habe diesen Zug wohl schon etwa zehn Mal benützt.

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: Nachtzug

Datum: 15.09.20 21:35

Peter Johann schrieb:
Als ich im Frühjahr letzten Jahres mit diesem Zug nach Palermo fuhr, kam ich 10 min zu früh an, aber ich hatte in den vergangenen Jahren auch schon bis zu zwei Stunden Verspätung und habe diesen Zug wohl schon etwa zehn Mal benützt.
Ist und bleibt halt ein Kultzug.

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: Bainee

Datum: 16.09.20 08:23

Moin Allerseits
Bin gerade von Vorgestern auf Gestern Milano -Taormina gefahren, sind mit +135 angekommen, die Bar auf der Fähre war geschlossen. War trotzdem eine wunderschöne Reise, nur schade das offenbar tatsächlich kaum mehr 656er unterwegs sind hier in Sizilien..
LG Bainee

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: Nachtzug

Datum: 16.09.20 08:59

Bainee schrieb:
Moin Allerseits
Bin gerade von Vorgestern auf Gestern Milano -Taormina gefahren, sind mit +135 angekommen, die Bar auf der Fähre war geschlossen. War trotzdem eine wunderschöne Reise, nur schade das offenbar tatsächlich kaum mehr 656er unterwegs sind hier in Sizilien..
LG Bainee
Wie ist denn die Auslastung des Zuges momentan?

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: Bainee

Datum: 16.09.20 10:28

Am Anfang gut besetzt, wenn auch nicht voll. Auf der Fähre waren dann gefühlt nur noch eine Handvoll Mitreisende dabei. Sind wohl viele schon unterwegs in Kalabrien ausgestiegen.
Nachtzug schrieb:
Bainee schrieb:
Moin Allerseits
Bin gerade von Vorgestern auf Gestern Milano -Taormina gefahren, sind mit +135 angekommen, die Bar auf der Fähre war geschlossen. War trotzdem eine wunderschöne Reise, nur schade das offenbar tatsächlich kaum mehr 656er unterwegs sind hier in Sizilien..
LG Bainee
Wie ist denn die Auslastung des Zuges momentan?

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: Alter Köpenicker

Datum: 16.09.20 18:05

Nachtzug schrieb:
1. Sind die Schlafwagen tatsächlich so gedreht, dass die Abteilseite immer zur Küste geht? Ansonsten wäre ja der Liegewagen ggf. besser, weil man bei geschlossener Abteiltür auch durch die Gangfenster schauen kann, im Schlafwagen aber nicht.
Auf meiner Fahrt im letzten Jahr hatte ich das Vergnügen, in Richtung Süden das Landesinnere bestaunen zu dürfen, während ich auf der Rückfahrt den Blick auf das Meer mit wunderschönem Sonnenuntergang genossen habe.


Nachtzug schrieb:
2. Prinzipiell stellt sich die Frage, ob man im Liegewagenabteil durch die z.Z. mögliche Zweierbelegung ohnehin mehr Platz als im Schlafwagenabteil hat.
Selbstverständlich hast Du im Liegewagenabteil mehr Platz, es ist ja immerhin doppelt so groß, wie ein Schlafwagenabteil. Allerdings ist kein Waschbecken vorhanden und nach meinem Dafürhalten sich die Betten im Schlafwagenabteil bequemer, als die Liegen.


Nachtzug schrieb:
4. Laut Fahrplan hat der Zug, mal abgesehen vom Trajektaufenthalt, nirgendwo länger als 2 bis 3 Minuten Aufenthalt. Das macht mich bei 21 Stunden Fahrzeit schon ein bisschen stutzig. Gibt es hier Erfahrungswerte zur Pünktlichkeit?
Der Zug steht doch mitten in der Nacht eine ganze Weile in und um Rom herum. Ich entsinne mich an einen längeren Aufenthalt in Roma-Tiburtina. Hier mal der Fahrplan mit den Betriebshalten:

| Livorno Centrale | 00:14| 00:17|
| Campiglia Marittima | 01:03| 01:28|
| Civitavecchia | 03:26| 04:01|
| Roma Ostiense | 04:37| 04:39|

| Salerno | 07:09| 07:11|



dacia schrieb:
Also bei mir war die Bar immer geöffnet und ein Espresso kostet einen Euro.
Der kostet überall in Italien einen Euro, maximal 1,20.


Ich wollte eigentlich auch nochmal nach Palermo dieses Jahr und habe gerade mal wieder nach Verbindungen geschaut. Dabei fiel mir auf, daß es die Kategorie "Super Economy" bei Trenitalia gar nicht mehr gibt und auch der Preis in der Kategorie "Economy" gestiegen ist. Das günstigste Angebot im Schlafwagen Single ist nun für 89,95 buchbar. Immer noch sensationell günstig, aber immerhin ganze 20 Euro mehr, als noch bis vor Kurzem.

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: rvdborgt

Datum: 16.09.20 18:27

Alter Köpenicker schrieb:
Ich wollte eigentlich auch nochmal nach Palermo dieses Jahr und habe gerade mal wieder nach Verbindungen geschaut. Dabei fiel mir auf, daß es die Kategorie "Super Economy" bei Trenitalia gar nicht mehr gibt und auch der Preis in der Kategorie "Economy" gestiegen ist. Das günstigste Angebot im Schlafwagen Single ist nun für 89,95 buchbar. Immer noch sensationell günstig, aber immerhin ganze 20 Euro mehr, als noch bis vor Kurzem.

Unglaublich. Der Interrail-Zuschlag soll 122 Euro kosten:
[www.interrail.eu]

Gruß,
Rian

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: Herre Elk

Datum: 16.09.20 21:08

rvdborgt schrieb:
Alter Köpenicker schrieb:
Ich wollte eigentlich auch nochmal nach Palermo dieses Jahr und habe gerade mal wieder nach Verbindungen geschaut. Dabei fiel mir auf, daß es die Kategorie "Super Economy" bei Trenitalia gar nicht mehr gibt und auch der Preis in der Kategorie "Economy" gestiegen ist. Das günstigste Angebot im Schlafwagen Single ist nun für 89,95 buchbar. Immer noch sensationell günstig, aber immerhin ganze 20 Euro mehr, als noch bis vor Kurzem.

Unglaublich. Der Interrail-Zuschlag soll 122 Euro kosten:
[www.interrail.eu]

Gruß,
Rian
Für ein Single sind 100-120 EUR in Westeuropa üblich.

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: Alter Köpenicker

Datum: 16.09.20 21:47

Herre Elk schrieb:
rvdborgt schrieb:
Alter Köpenicker schrieb:
Das günstigste Angebot im Schlafwagen Single ist nun für 89,95 buchbar.
Unglaublich. Der Interrail-Zuschlag soll 122 Euro kosten:
Für ein Single sind 100-120 EUR in Westeuropa üblich.
Eben. Was soll denn daran "unglaublich" sein?
Mit Interrail zahlt man doch in den meisten Fällen drauf. Das ist eben ein besseres Quer-durchs-Land-Ticket nur mit größerer Reichweite. Nahverkehrszüge lassen sich damit bequem nutzen, alles andere ist mit Reservierungsstress und hohen Kosten verbunden. Bei den meisten meiner größeren Europa-Reisen habe ich spaßeshalber mit Interrail gegengerechnet und hätte jedesmal draufgezahlt.

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: portbou

Datum: 17.09.20 20:11

Alter Köpenicker schrieb:
Hier mal der Fahrplan mit den Betriebshalten:
| Livorno Centrale | 00:14| 00:17|
| Campiglia Marittima | 01:03| 01:28|
| Civitavecchia | 03:26| 04:01|
| Roma Ostiense | 04:37| 04:39|
| Salerno | 07:09| 07:11|

Interessante info. Wo kann ich diese Betriebsfahrpläne finden ?

Alter Köpenicker schrieb:
Der kostet überall in Italien einen Euro, maximal 1,20.

Am Piazza San Marco in Venezia mal Kaffee getrunken ?

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: Alter Köpenicker

Datum: 17.09.20 21:28

portbou schrieb:
Wo kann ich diese Betriebsfahrpläne finden ?
Einfach bei der DB-Verbindungssuche den Zuglauf anzeigen lassen (dazu die Zugnummer anklicken) und in der Adresszeile den Abschnitt /dn/ in /dl/ ändern. So werden sämtliche Halte mit Ankunft und Abfahrt angezeigt.


portbou schrieb:
Alter Köpenicker schrieb:
Der kostet überall in Italien einen Euro, maximal 1,20.
Am Piazza San Marco in Venezia mal Kaffee getrunken ?
Nö, da war ich noch nicht. Ich kann mir aber nicht vorstellen, daß ausgerechnet in einer so prominenten Gegend gegen das Kaffeepreisgesetz verstoßen wird. In Italien legt jede Kommune den Höchstpreis für einen Espresso "al banco" gesetzlich fest, in Venedig liegt er zurzeit bei 1,10 Euro, wenn ich das auf die Schnelle richtig herausgelesen habe. "Al banco" bedeutet im Stehen am Tresen. Wenn Du Dich hinsetzt und Dich bedienen läßt, mußt Du quasi Kellner, Tisch und Sitzplatz auch noch bezahlen, da kann dann schon einiges zusammenkommen und die Preise sind nach oben offen.

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: tkautzor

Datum: 17.09.20 23:13

Alter Köpenicker schrieb:
portbou schrieb:
Alter Köpenicker schrieb:
Alter Köpenicker schrieb:
Der kostet überall in Italien einen Euro, maximal 1,20.
Am Piazza San Marco in Venezia mal Kaffee getrunken ?
Nö, da war ich noch nicht. Ich kann mir aber nicht vorstellen, daß ausgerechnet in einer so prominenten Gegend gegen das Kaffeepreisgesetz verstoßen wird. In Italien legt jede Kommune den Höchstpreis für einen Espresso "al banco" gesetzlich fest, in Venedig liegt er zurzeit bei 1,10 Euro, wenn ich das auf die Schnelle richtig herausgelesen habe. "Al banco" bedeutet im Stehen am Tresen. Wenn Du Dich hinsetzt und Dich bedienen läßt, mußt Du quasi Kellner, Tisch und Sitzplatz auch noch bezahlen, da kann dann schon einiges zusammenkommen und die Preise sind nach oben offen.
Genau so ist es, im Caffé Al Todaro, dem wohl bekanntesten am Piazza San Marco, kostet ein Espresso an der Theke auch 1 Euro (und 1,50 zum mitnehmen), siehe [al-todaro.it]

Nur wenn man sich hinsetzt und sich diesen bringen lässt kostet dieser fast das fünfache [al-todaro.it]

Gruss, Thomas.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.09.20 23:13.

Re: [ I ] Frage zu ICN Mailand - Palermo

geschrieben von: portbou

Datum: Gestern, 00:30:15

Vielen Dank für die Antworten bzgl. Betriebshalten und Kaffee, war mir neu.