DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -

[DK] "mundbind" jetzt auch in Dänemark

geschrieben von: ccar

Datum: 31.07.20 13:52

Hej,

auch in Dänemark redet man jetzt von Corona-Gesichtsmasken ("mundbind"), allerdings (bislang) nur als Empfehlung im ÖPNV zur Hauptverkehrszeit, wenn man den Mindestabstand nicht einhalten kann. Immerhin ein erster Schritt.

Quelle (auf Dänisch):
[www.dsb.dk]

Christoph





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 31.07.20 13:53.

Aber keine "Alltagsmasken"...

geschrieben von: 1.Bauserie

Datum: 31.07.20 14:30

Hallole!

> Sundhedsstyrelsens anbefalinger til mundbind:
- Brug kun engangsmundbind og helst et med elastikker til ørerne
- Mundbindet bør være af medicinsk/kirurgisk kvalitet - dvs. fabriksfremstillet og CE-godkendt

Selber nähen ist in Dänemark nicht erwünscht (auch wenn es "bør"="sollten" heißt).

Gruß
1.Bauserie


Fahr lieber mit der BUNDESBAHN

Re: [DK] "mundbind" jetzt auch in Dänemark

geschrieben von: WN

Datum: 31.07.20 15:15

ccar schrieb:
Immerhin ein erster Schritt.


... damit auch hier der ÖV an einen Fahrgastschwund leiden wird.

Re: [DK] "mundbind" jetzt auch in Dänemark

geschrieben von: Wrzlbrnft.

Datum: 31.07.20 15:57

Gibt es eigentlich eine Übersicht, in welchen Ländern im öffentlichen Verkehr eine Maske verpflichtend ist und wo nicht?

Re: [DK] "mundbind" jetzt auch in Dänemark

geschrieben von: RhB WR 3811

Datum: 31.07.20 16:21

WN schrieb:
ccar schrieb:
Immerhin ein erster Schritt.


... damit auch hier der ÖV an einen Fahrgastschwund leiden wird.
Moin,

man muss schon ein sehr großer Ignorant sein, wenn einem im Zusammenhang mit Mund-Nasen-Schutz als erstes der Fahrgastschwund im ÖPNV einfällt.

lg RhB WR 3811

Re: Aber keine "Alltagsmasken"...

geschrieben von: 111 111-1+111 111-1

Datum: 31.07.20 16:23

...das "CE" Kennzeichen sagt gar nichts aus. Es ist kein Prüfsiegel etc. sondern es wird vom Hersteller angebracht da das Produkt die Bestimmungen der EU einhält.

Es gibt genug Beispiele und Reportagen, wo der größte Schrott das Siegel trug. Und findet mal den Hersteller in China oder Bangladesch...

Ich kann auch auf meine aus einer Unterhose geschneiderte Maske das "CE" Zeichen drucken...

Re: [DK] "mundbind" jetzt auch in Dänemark

geschrieben von: kmueller

Datum: 31.07.20 18:13

RhB WR 3811 schrieb:
WN schrieb:
... damit auch hier der ÖV an einen Fahrgastschwund leiden wird.
man muss schon ein sehr großer Ignorant sein, wenn einem im Zusammenhang mit Mund-Nasen-Schutz als erstes der Fahrgastschwund im ÖPNV einfällt.
MIr fallen immer sofort Nachtklubs und ähnliche Einrichtungen an, wo man dank einer 100%ig effizienten Virenabwehr des Betreibers weder Masken noch sonstige Vorsichtsmaßnahmen braucht. Und natürlich die Unterkünfte für Wanderarbeiter.

Re: [DK] "mundbind" jetzt auch in Dänemark

geschrieben von: aw1975

Datum: 31.07.20 19:53

Und da dieser Beitrag wohl wieder einmal zu endlosen (und zwecklosen) Debatten und schon dutzendfach hier gelesener Theorien führen wird, wäre meine Bitte an die Moderation, einfach nach dem ersten Beitrag zu schliessen!

Danke!

Re: Aber keine "Alltagsmasken"...

geschrieben von: JoergAtDSO

Datum: 31.07.20 21:07

Hallo,
111 111-1+111 111-1 schrieb:
Zitat:
Ich kann auch auf meine aus einer Unterhose geschneiderte Maske das "CE" Zeichen drucken...
Du kannst kannst auch in der 30er Zone mit 250km/h fahren - aber Du verstößt dann genauso gegen Gesetze, wie wenn Du das CE Zeichen unberechtigt verwendest.

Kriminelle können alles machen - da hilft es auch nicht, wenn der TÜV geprüft hat, ob der Tacho den richtigen Wert anzeigt.

Gruß Jörg

Dann melde doch einfach diese Beiträge

geschrieben von: HLeo

Datum: 31.07.20 21:45

aw1975 schrieb:
Und da dieser Beitrag wohl wieder einmal zu endlosen (und zwecklosen) Debatten und schon dutzendfach hier gelesener Theorien führen wird, wäre meine Bitte an die Moderation, einfach nach dem ersten Beitrag zu schliessen!

Danke!


Glaubst du ernsthaft, ein Moderator liest deinen Beitrag und erhört deine Bitte? Insbesondere, wenn du nicht mal den Betreff angepasst hast?

Für deinen Wunsch gibt es die Meldefunktion. Sie funktioniert. Suchet, so werdet ihr finden ...

Re: [DK] "mundbind" jetzt auch in Dänemark

geschrieben von: RhB WR 3811

Datum: 31.07.20 23:06

kmueller schrieb:
MIr fallen immer sofort Nachtklubs und ähnliche Einrichtungen an, wo man dank einer 100%ig effizienten Virenabwehr des Betreibers weder Masken noch sonstige Vorsichtsmaßnahmen braucht. Und natürlich die Unterkünfte für Wanderarbeiter.
Natürlich sind dort auch Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Lg RhB WR 3811

Re: [DK] "mundbind" jetzt auch in Dänemark

geschrieben von: PKP-modelarz

Datum: 01.08.20 12:37

Ja, man muss ein Ignorant sein, um diesen Zusammenhang nicht wahrhaben zu wollen! Als Nutzer des ÖPNV sehe ich komischerweise die gleichen Gesichter wie früher- nur eben im Auto auf der parallelführenden Straße....

Re: [DK] "mundbind" jetzt auch in Dänemark

geschrieben von: JensH

Datum: 01.08.20 22:10

Ich denke die Leute fahren Auto weil sie Angst haben sich im ÖPNV anzustecken. Das liegt sicherlich auch zum Teil daran, dass einige das Tragen des Mund/Nase-Schutz nicht ernst nehmen.


Viele Grüße
Jens

Meine (Reise-)Berichte DSO:[www.drehscheibe-online.de]


Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Art.1(1) Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland

Re: [DK] "mundbind" jetzt auch in Dänemark

geschrieben von: PKP-modelarz

Datum: 02.08.20 10:59

Latürnich könnte das ein Grund sein, aber ich kenne etliche Kollegen die sich weigern, mit dem "Fressendeckel" mit dem Zug/ Straßenbahn zu fahren... da werden längere Reisezeiten und Umwege in Kauf genommen.
Und- der ÖPNV-Kunde, der aufs Auto umgestiegen ist, wird die "Öffentlichen" auch nicht wieder nutzen.
Ich sehe hier einen direkten Zusammenhang zwischen "Fressendeckel" und Nichtnutzung des ÖPNV. Größenordnungsmäßig würde ich, für die von mir genutzten Bahnen, einen Fahrgastrückgang von etwa 60- 70% schätzen. Verglichen mit einen beliebigen Tag im Januar

Link-Übersicht zu meinen Beiträgen [www.drehscheibe-online.de]

Re: [DK] "mundbind" jetzt auch in Dänemark

geschrieben von: bahnfan87

Datum: 02.08.20 11:27

PKP-modelarz schrieb:
Latürnich könnte das ein Grund sein, aber ich kenne etliche Kollegen die sich weigern, mit dem "Fressendeckel" mit dem Zug/ Straßenbahn zu fahren... da werden längere Reisezeiten und Umwege in Kauf genommen.
Und- der ÖPNV-Kunde, der aufs Auto umgestiegen ist, wird die "Öffentlichen" auch nicht wieder nutzen.
Ich sehe hier einen direkten Zusammenhang zwischen "Fressendeckel" und Nichtnutzung des ÖPNV. Größenordnungsmäßig würde ich, für die von mir genutzten Bahnen, einen Fahrgastrückgang von etwa 60- 70% schätzen. Verglichen mit einen beliebigen Tag im Januar
Diese sehr steile These werden wir ja in ein paar Wochen überprüfen können. Dazu schauen wir uns dann an, wie sich die Fahrgastzahlen in Dänemark durch den Beginn der Pandemie und durch den Beginn der Maskenpflicht entwickelt haben. Ich bin gespannt, ob die Fahrgastzahlen jetzt gegenüber den letzten Wochen mit Pandemie aber ohne Maskenpflicht um 60-70 Prozent zurückgehen. Ich wage zu prognostizieren, dass die Einführung der Maskenpflicht die Fahrgastzahlen in Dänemark gar nicht reduzieren wird. An einer kleinen Wette interessiert? ;-)

Viele Grüße
Peter

Re: [DK] "mundbind" jetzt auch in Dänemark

geschrieben von: PKP-modelarz

Datum: 02.08.20 12:07

Nicht steile These, sondern Erfahrungen der letzten Wochen...

Link-Übersicht zu meinen Beiträgen [www.drehscheibe-online.de]

Re: [DK] "mundbind" jetzt auch in Dänemark

geschrieben von: bahnfan87

Datum: 02.08.20 12:13

PKP-modelarz schrieb:
Nicht steile These, sondern Erfahrungen der letzten Wochen...
Erfahrungen aus Deutschland sind aber nicht besonders hilfreich, weil der Fahrgastrückgang zwei Gründe haben kann: Die erhöhte Angst vor Infektionen und die Maskenfaulheit.

Aus Dänemark werden wir dagegen viel lernen können, man vergleiche Januar und Mai, um den Effekt der Angst vor Infektionen zu schätzen und man vergleiche Mai und August, um den Effekt der Masken zu schätzen.

Meine Vermutung ist, dass diese Vergleiche zeigen werden, dass der Rückgang auf die Sorge vor Infektionen und nicht die Masken zurückzuführen ist. Will heißen, dass in Dänemark die Fahrgastzahlen durch die Einführung der Maskenpflicht nicht weiter zurückgehen werden.

Viele Grüße
Peter

Re: [DK] "mundbind" jetzt auch in Dänemark

geschrieben von: Signalschruber

Datum: 02.08.20 17:50

Zitat
Nicht steile These, sondern Erfahrungen der letzten Wochen...
Nur komisch, dass die Züge dann am leersten waren als es noch keine Maskenpflicht gab. Erst mit Einführung der Maskenpflicht sind die Fahrgastzahlen wieder angestiegen.

Re: [DK] "mundbind" jetzt auch in Dänemark

geschrieben von: Meyer-schlom

Datum: 02.08.20 18:00

PKP-modelarz schrieb:
Latürnich könnte das ein Grund sein, aber ich kenne etliche Kollegen die sich weigern, mit dem "Fressendeckel" mit dem Zug/ Straßenbahn zu fahren... da werden längere Reisezeiten und Umwege in Kauf genommen.
Und- der ÖPNV-Kunde, der aufs Auto umgestiegen ist, wird die "Öffentlichen" auch nicht wieder nutzen.
Ich sehe hier einen direkten Zusammenhang zwischen "Fressendeckel" und Nichtnutzung des ÖPNV. Größenordnungsmäßig würde ich, für die von mir genutzten Bahnen, einen Fahrgastrückgang von etwa 60- 70% schätzen. Verglichen mit einen beliebigen Tag im Januar
Sicher gehen die Fahgastzahlen zurück. Die einen haben jetzt Home-Office, die anderen sind arbeitslos. Die wären auch ohne Maskenpficht nicht mit dem Zug gefahren. Sicher gibt es Fälle, die wegen der Maskenpflicht jetzt nicht mehr mit dem Zug fahren. Aber ich gehe schon mal davon aus, dass der Großteil nach der Maskenpflicht wieder zurückkommt. Außer vlt. die, die sich wegen Corona jetzt ein eigenes Auto gekauft haben, aber das dürfte verschwindend gering sein. Aber hätte man die Maskenpflicht nicht, gäbe es wieder welche, die aus diesem Grund nicht dem Zug fahren wollen. Im Prinzip wirds mehr geben, die wegen der Maskenpflicht wieder fahren, als diejenigen, die wegen der Maske nicht mehr fahren. Besonders die älteren Leute wird das betreffen.

Zitat
PKP-modelarz schrieb:
Nicht steile These, sondern Erfahrungen der letzten Wochen...

Nur komisch, dass die Züge dann am leersten waren als es noch keine Maskenpflicht gab. Erst mit Einführung der Maskenpflicht sind die Fahrgastzahlen wieder angestiegen.
Naja, von Mitte März bis Mitte/Ende April gab es aber für die meisten auch keinen Grund, mit den Öffis zu fahren. Ausgangsbeschränkungen, Home-Office dienen halt nicht gerade unbedingt für hohe Auslastung der Bahn, egal in welchem Land.

Re: [DK] "mundbind" jetzt auch in Dänemark

geschrieben von: THU

Datum: 02.08.20 19:19

Signalschruber schrieb:
Nur komisch, dass die Züge dann am leersten waren als es noch keine Maskenpflicht gab.
Da gab es ja auch fast nichts, wohin man mit dem Zug hätte fahren können, wo sollten also die Fahrgäste herkommen?

Drehen wir es anders: die Züge sind nach Einführung der Maskenpflicht voller geworden, weil es in anderen Bereichen Lockerungen gab. Und Lockerungen in anderen Bereichen führten überhaupt erst zur Einführung der Maskenpflicht. Dass die Maskenpflicht allein für den Anstieg der Fahrgastzahlen gesorgt hat, bezweifle ich sehr ;-)

Wie das Verhältnis zwischen denen, die dank der Maskenpflicht wieder fahren, denen, die dank der Maskenpflicht nicht mehr fahren und denen, die trotz Maskenpflicht dennoch nicht fahren, aussieht, werden wir wohl nie rauskriegen.

Aber ist doch eigentlich eine tolle Situation für Noch-Bahnfahrer: Die, die dank der Maskenpflicht nicht mehr Zug fahren, lassen mehr Platz für die, die es notwendigerweise müssen, und die haben somit höhere Chancen auf leerere Züge und damit eine bessere Chance, die Maske auch mal abnehmen zu können.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -