DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

[CZ] Und täglich grüßt Schwejk!

geschrieben von: Martin Junge

Datum: 27.07.20 09:54

Dobrý den,

bei meiner heutigen Fahrt im SC Pendolino von Liptaň nach Prag gab es einmal mehr ein sehr schönes Beispiel des böhmisch-mährischen Schwejktums. Der Bezirk Mährisch-Schlesien hat wieder eine Maskenpflicht in Verkehrsmitteln eingeführt, Ausnahme ist nur der Kreis Bruntál (Freudenthal). Also: Im Zug nach Třemešná gab es nur zwei verwirrte Reisende, die nicht wussten, ob man eine Maske benötigt oder nicht, dem Schaffner war es herzlich egal. Im Sp/R von Třemešná nach Ostrava (übrigens der Zuglauf mit den meisten Stürzungen in Tschechien) machte die Schaffnerin vor Opava Západ darauf aufmerksam, dass man nun wieder Masken brauche. Soweit so gut.
Im Supercity nun kam die Durchsage, dass das Maskengebot auch für Schnellzüge gelte und darum Masken zu tragen sind. Die Maskenpflicht bestehe dabei bis zur Bezirksgrenze, die voraussichtlich um 9:41 Uhr passiert werde. Um 9:39 Uhr erscholl eine Ansage des Zugchefs: "Werte Reisende, wir haben zwei Minuten Verfrühung, haben soeben die Bezirksgrenze passiert und die Maskenpflicht besteht nicht mehr!". Allgemeines Kopfklatschen der Reisenden war die noch mildeste nicht orale Äußerung dazu, mag daran liegen, dass ich im Ruheabteil sitze...

Soweit zum Thema sichtbare, unsichtbare und gar keine Grenzen.

Martin

Herrlich! (o.w.T)

geschrieben von: Nagercoil

Datum: 27.07.20 11:03

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Nagercoil Jn. = Der südlichste Bahnhof, an dem ich bislang war

Die Wusch = Eine Schmalspurbahn in Siebenbürgen

Re: [CZ] Und täglich grüßt Schwejk!

geschrieben von: EBA55413

Datum: 27.07.20 12:12

Genial!
Man stelle sich zudem vor, ein Zug würde wegen eines Gebrechens auf der freien Strecke zum Halten kommen und dabei genau auf dieser Grenze stehen :-).

Es leben alle Völker, die sehnend warten auf den Tag, dass unter dieser Sonne die Welt dem alten Streit entsag! Frei sei dann jedermann,
nicht Feind, nur Nachbar mehr fortan!

(Text aus der slowenischen Hymne)

Unproblematisch

geschrieben von: Sören Heise

Datum: 27.07.20 12:27

Moin.

EBA55413 schrieb:
Man stelle sich zudem vor, ein Zug würde wegen eines Gebrechens auf der freien Strecke zum Halten kommen und dabei genau auf dieser Grenze stehen :-).
Wenn man davon ausgeht, dass in Onlinekarten die Grenzen richtig drinsind (mapy.cz hat offenbar keine, aber OSM), sollte das platzgenau möglich sein: „Sie hier, die rückwärts sitzen, dürfen die Masken absetzen. Sie, die vorwärts fahren, sitzen noch in Mährisch-Schlesien, Sie nicht!”

Danke an Martin!
Und im Radio dazu passend gerade Dvořák. :-)

Viele Grüße
Sören

Re: Unproblematisch

geschrieben von: 1418

Datum: 27.07.20 12:45

Moin,
besten Dank für diesen "Reisebericht". Das ist die Bestätigung für meine Entscheidung, in diesem Sommer nicht nach CZ (+SK+PL) zu reisen, auch wenn es theoretisch für knapp 2 Wochen möglich gewesen wäre. Möge sich die Situation doch bitte erstmal auf einem klaren (und auch für Touristen händelbaren) Niveau stabilisieren, dann komme ich gerne wieder vorbei. Aber unter den derzeitigen Umständen geht mir irgendwie der Spaß daran verloren...
MfG 1418

Re: Unproblematisch

geschrieben von: m1999

Datum: 27.07.20 12:55

Hallo,

Zitat
... in diesem Sommer nicht nach CZ (+SK+PL) zu reisen, auch wenn es theoretisch für knapp 2 Wochen möglich gewesen wäre. Möge sich die Situation doch bitte erstmal auf einem klaren (und auch für Touristen händelbaren) Niveau stabilisieren, dann komme ich gerne wieder vorbei. Aber unter den derzeitigen Umständen geht mir irgendwie der Spaß daran verloren...
in der Slowakei und Polen gibt es aber kein solches Theater - da gilt die Maskenpflicht für das ganze Land! Nun gut, je nach Zugbegleitpersonal wird diese teils rustikal, teils gar nicht durchgesetzt...

Re: Unproblematisch

geschrieben von: tomx3

Datum: 27.07.20 13:47

m1999 schrieb:
in der Slowakei und Polen gibt es aber kein solches Theater - da gilt die Maskenpflicht für das ganze Land! Nun gut, je nach Zugbegleitpersonal wird diese teils rustikal, teils gar nicht durchgesetzt...

Gerade 4 Tage in Wrocław gewesen: Es tragen nur sehr wenige keine Masken. Bei den Trägern ist die Mode klar: Frauen tragen die unter der Nase, Männer unterm Kinn.

In der Tram interessiert das sowieso niemanden (genausowenig wie die Passagierbegrenzungen), in den Zügen sagt auch kein Zug Begleiter etwas. Heute Morgen im NJ mit drei unmaskierten älteren Damen in einen Abteil gesessen, Typ Marke Schrank mit Ochrona-Aufschrift reißt die Tür auf (keine Maske), Zugbegleiterin (mit Kunststoff-Schild) kontrolliert. Kein Wort dazu.

Re: [CZ] Und täglich grüßt Schwejk!

geschrieben von: img893

Datum: 27.07.20 14:23

Ein herrlicher Bericht, danke Martin!
Beste Grüße aus Wien nach CZ, Martin

Super! ;-) (o.w.T)

geschrieben von: Roni

Datum: 27.07.20 14:40

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
lg, Roni - [raildata.info] - Folge auf Twitter: [twitter.com] - Meine DSO-Reportagen Teil 1 (2005 bis 06/2019): [www.drehscheibe-online.de] - Meine DSO-Reportagen Teil 2 (neueste): [www.drehscheibe-online.de]
http://raildata.info/raildatabanner1.jpg

Re: [CZ] Und täglich grüßt Schwejk!

geschrieben von: BC100F

Datum: 27.07.20 18:56

Entschuldige, was sind denn Stürzungen? Bin grad ratlos.

LG

Re: [CZ] Und täglich grüßt Schwejk!

geschrieben von: Patrick Rudin

Datum: 27.07.20 19:12

BC100F schrieb:
Entschuldige, was sind denn Stürzungen? Bin grad ratlos.

LG

Fahrtrichtungswechsel.

(irgendwie stelle ich fest, das dieses für mich alltägliche Wort möglicherweise sprachlich doch etwas unlogisch ist ;) ).

Noch nie in Österreich gewesen ?

geschrieben von: wxdf

Datum: 27.07.20 19:12

BC100F schrieb:
Entschuldige, was sind denn Stürzungen? Bin grad ratlos.


Hier werden Sie aufgeklärt : [de.wikipedia.org]

Re: [CZ] Und täglich grüßt Schwejk!

geschrieben von: Martin Junge

Datum: 27.07.20 19:29

Hallo,

das war keine Absicht, aber ich habe heute morgen schnell geschrieben und im Jargon in Tschechien gibt es sowohl šturc, šturcovat wie auch šturcování, offiziell aber auch změna směru jízdy.

Also: Fahrtrichtungswechsel.

Viele Grüße
Martin

Re: [CZ] Und täglich grüßt Schwejk!

geschrieben von: T.

Datum: 27.07.20 19:51

Eine Hälfte tschechischer Umgangssprache ist sowieso eher ein deformiertes Deutsch... in Nordmähren/Schlesien umso mehr. :)

Re: [CZ] Und täglich grüßt Schwejk!

geschrieben von: kmueller

Datum: 28.07.20 10:16

T. schrieb:
Eine Hälfte tschechischer Umgangssprache ist sowieso eher ein deformiertes Deutsch... in Nordmähren/Schlesien umso mehr. :)
Der Ausdruck "Stürzen" für 'Fahrtrichtungswechsel' kam mir schon mehrfach in Österreich unter.

Re: [CZ] Und täglich grüßt Schwejk!

geschrieben von: CH-Mirage

Datum: 28.07.20 12:28

kmueller schrieb:
T. schrieb:
Eine Hälfte tschechischer Umgangssprache ist sowieso eher ein deformiertes Deutsch... in Nordmähren/Schlesien umso mehr. :)
Der Ausdruck "Stürzen" für 'Fahrtrichtungswechsel' kam mir schon mehrfach in Österreich unter.
Salü an alle

Ja, in AT heisst es ‘stürzen’ (hat mit CZ nichts zu tun!), in der CH macht der Zug eine ‘Spitzkehre’ (bzw. CH-alemannisch ausgesprochen: ‘Schpizzcheeri’).

Das DE-Deutsch ist weder ‘richtiger’ noch ‘besser’, sondern einfach eine Variante unter anderen.
Jedes Land hat seine sprachlichen Spezialitäten, die dort jeweils richtig sind.

Mir als Schweizer erscheint dafür die Phrase ‘Kopfmachen’ absolut unverständlich und ‘deformiert’. 😉
Ebenso wie z.B. ‘Kopfbahnhof’ (CH: Sackbahnhof).
Bei uns gibt’s nur in der Biologie Köpfe.😅

Also, alles geht, (fast) alles ist richtig.

Ciao
Ueli

Re: [CZ] Und täglich grüßt Schwejk!

geschrieben von: RhB WR 3811

Datum: 28.07.20 16:10

CH-Mirage schrieb:Zitat:

Bei uns gibt’s nur in der Biologie Köpfe.😅


Stimmt nicht, Mohrenköpfe von Dubler gibt es auch noch:-)

lg RhB WR 3811

Re: [CZ] Und täglich grüßt Schwejk!

geschrieben von: CH-Mirage

Datum: 28.07.20 16:23

RhB WR 3811 schrieb:
CH-Mirage schrieb:Zitat:

Bei uns gibt’s nur in der Biologie Köpfe.😅


Stimmt nicht, Mohrenköpfe von Dubler gibt es auch noch:-)

lg RhB WR 3811
Richtig, wollte ich auch noch erwähnen, hab’s aber verklemmt....👍👍👍😀😅😅😅

LG Ueli

Re: [CZ] Und täglich grüßt Schwejk!

geschrieben von: Herre Elk

Datum: 28.07.20 20:02

Gleiches im EC über Schöna Grenze: in Sachsen Maskenpflicht, in Tschechien nicht.

Re: [CZ] Und täglich grüßt Schwejk!

geschrieben von: no-night

Datum: 28.07.20 21:47

Herre Elk schrieb:
Gleiches im EC über Schöna Grenze: in Sachsen Maskenpflicht, in Tschechien nicht.
Wobei aber letzte Woche zwischen Děčin und Dresden - sowie in umgekehrter Richtung - niemand daran achtete, es fand ja nicht einmal Fahrscheinkontrolle statt.

(Naja, als Alleinfahrer in einem Abteil würde es ohnehin wenig Sinn machen...)

Re: [CZ] Und täglich grüßt Schwejk!

geschrieben von: tomx3

Datum: 29.07.20 00:15

no-night schrieb:
(Naja, als Alleinfahrer in einem Abteil würde es ohnehin wenig Sinn machen...)

Kommt-drauf-an™. :-P

Wenn da vor dir jemand infektiöses drin war, bringt dir das allein drin sein auch nix, dank geschlossener Tür und Klimaanlage wird ja die Luft nur drin umverteilt.

Musst du natürlich erstmal das "Glück" haben, rein rechnerisch ist die Wahrscheinlichkeit jedoch nicht sehr hoch.

Re: [CZ] Und täglich grüßt Schwejk!

geschrieben von: no-night

Datum: 29.07.20 09:56

tomx3 schrieb:
Wenn da vor dir jemand infektiöses drin war, bringt dir das allein drin sein auch nix, dank geschlossener Tür und Klimaanlage wird ja die Luft nur drin umverteilt.
Masken schützen ohnenhin nicht vor infiziert zu sein, sondern andere zu infizieren...

Re: [CZ] Und täglich grüßt Schwejk!

geschrieben von: tomx3

Datum: 29.07.20 11:37

no-night schrieb:
Masken schützen ohnenhin nicht vor infiziert zu sein, sondern andere zu infizieren...

Jein. In erster Linie sollen die verhindern, dass selbst Infizierte ihre Viren großflächig verteilen, völlig richtig. In gewissem Maße "schützen" die aber auch den Träger, da sie (je nach Art der Maske) mehr oder weniger kleine Schwebeteilchen zurückhalten.

Re: [CZ] Und täglich grüßt Schwejk!

geschrieben von: Stupor Mundi

Datum: 29.07.20 15:10

Vorgeschrieben sind im Grunde nur einfach Stofflappen, egal ob ein Schal, ein Halstuch oder eine selbstgemachte Alltagsmaske. Und diese schützen allein Dritte, sollte man selbst das Virus in sich tragen.