DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Die BBC berichtet, daß Eurostar seine Südfrankreichverbindung nach Lyon, Avignon, Aix-en-Provence und Marseille für 2020 und 2021 streicht und sich stattdessen auf die Verkehre zwischen den Metropolen konzentrieren will:

Zitat:
Eurostar is cutting direct services to three French cities due to lack of demand and difficulties implementing protection measures on long journeys.
...
Eurostar's direct summer services to Lyon, Avignon and Marseilles, which were meant to start in May, will no longer be run at all in 2020 or 2021.
Instead, the rail company will focus on its main routes between London, Paris, Brussels and Amsterdam.
Die Streichung für diesen Sommer verstehe ich. Das sie aber für 2021 gleich mit den Stecker ziehen, überrascht dann doch.
Hallo!

kcp schrieb:
Die Streichung für diesen Sommer verstehe ich. Das sie aber für 2021 gleich mit den Stecker ziehen, überrascht dann doch.
Es kann sein, dass man da jetzt bei hohen Verlusten schon jetzt investieren müsste, wird wohl eher eine innerbetriebliche Entscheidung sein.

lg, Roni - [raildata.info] - Folge auf Twitter: [twitter.com] - Meine DSO-Reportagen Teil 1 (2005 bis 06/2019): [www.drehscheibe-online.de] - Meine DSO-Reportagen Teil 2 (neueste): [www.drehscheibe-online.de]
http://raildata.info/raildatabanner1.jpg

Brexit+Corona

geschrieben von: pm

Datum: 25.06.20 10:25

niemand kann doch irgendeine sichere Planung für das nächstes Jahr aufstellen-vielleicht ist GB dann ja mal wieder wie im März am Rande der Zahlungsunfähigkeit.

Re: Brexit+Corona

geschrieben von: Tz 4683

Datum: 25.06.20 16:50

pm schrieb:
niemand kann doch irgendeine sichere Planung für das nächstes Jahr aufstellen-vielleicht ist GB dann ja mal wieder wie im März am Rande der Zahlungsunfähigkeit.
Da hast du Recht und da ist es wirklich gut, sich erstmal auf die Hauptrouten zu konzentrieren.

Auch wenn ich es persönlich schade finde, wollte 2021 mal mit dem EST von London nach Marseille fahren...

Gruß
Tz 4683
___________________

Mein Youtube-Kanal: [www.youtube.com]

Mein Beitragsverzeichnis: [www.drehscheibe-online.de]
wobei bis auf die BBC and railforum.co.uk finde ich keine Quelle wie eine PM von Eurostar o.ä.
Ich denke die Route war nie so profitabel da der Rückweg mit Austiegszwang in Lille nicht sehr attraktiv war.

Martin

Re:

geschrieben von: SteveB

Datum: 25.06.20 17:31

Keine Hinweise auf der ES-Website. Es bleibt eine Frage - keine südfranzösischen Züge im Sommer '20 oder Sommer '21, aber keine Erwähnung von Skizügen im Winter 20/21, werden sie laufen?

Die Situation ist wahrscheinlich nur wenig mit Covid und kaum mit Brexit verbunden:

Die Züge haben relativ hohe Verwaltungskosten, sie laufen nur etwa 30 Mal pro Jahr, erfordern aber eine Menge zusätzlicher Maßnahmen. Können die Siemens-Züge nach Marseille fahren? Oder müssen sie einen alten Zug behalten?

Der Zeitplan bedeutet, dass sie nur für Passagiere aus dem Raum London nützlich sind. Das Gebiet ist ein relativ beliebter Teil Frankreichs für britische Touristen - aber Frankreich steht nicht ganz oben auf unserer Liste, daher ein großer Prozentsatz einer kleinen Zahl. Barcelona wäre ein viel besseres Ziel

Nur sehr wenige Franzosen werden sie benutzen wollen.

Fazit: Zu viel Aufwand für zu wenig sicheren Gewinn in einer komplizierten Zeit.