DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Seiten: 1 2 3 4 5 All Angemeldet: -
ab 30.6 bis Mitte September 3mal die Woche Prag ab Di,Fr,So ca 17 Uhr Rijeka an 9 Uhr, Weitertransport in die Urlaubsorte mit eigenen Bussen.Verkaufsstart in den nächsten Tagen. RegioJet hat übrigens verkündet gebrauchte Wagen aus Deutschland sind derzeit sehr günstig auf den Markt erhältlich.

zdopravy in der Landessprache
Ist bekannt über welche Strecke die fahren werden? Höchst erfreulich das es eine neue Direktverbindung nach Kroatien geben wird!
Amz schrieb:
Ist bekannt über welche Strecke die fahren werden? Höchst erfreulich das es eine neue Direktverbindung nach Kroatien geben wird!
Mit hoher Wahrscheinlichkeit über Österreich und Slowenien... egal ob dann weiter über Sapjane (was ich für realistischer halte) oder Dobova. Gegenüber Ungarn ist so die ganze Fahrt ohne Lok- und Richtungswechsel zu schaffen.

Aber ob das wirklich starten wird... daran wäre ich auch ohne Virus skeptisch.
ich würde vermuten via Graz.Nur beim Bus ist derzeit der Halt in Bratislava angekündigt.
Warum-die Chanche ist einmalig.Wagen,Busse und Personal brauchen sinnvolle Einsatzmöglichkeiten und Kroatien ist im Gegensatz zu Ungarn,Slowakei und Co planungssicher.
Amz schrieb:
Ist bekannt über welche Strecke die fahren werden? Höchst erfreulich das es eine neue Direktverbindung nach Kroatien geben wird!
Über Bratislava und Hodos.

updi.cz PDF, cca. 320 kB
SZ 664 schrieb:
Über Bratislava und Hodos.
updi.cz PDF, cca. 320 kB
Also als (Rück-)Verlängerung der Züge 1047/4

Ahoj
SZ 664 schrieb:
Über Bratislava und Hodos.

updi.cz PDF, cca. 320 kB

Naja, das geht doch durchgehend unter Draht, Richtungswechsel jedoch - in Zalaszentiván - unentbehrlich.

Noch interessanter ist die Erwähnung von Autotransportwagen... hat rj bei DB eingekauft?!
Erst einmal die Füsse stillhalten -> Ich glaube diese Story erst, wenn der erste Regiojet Rijeka erreicht hat.
no-night schrieb:
SZ 664 schrieb:
Über Bratislava und Hodos.

updi.cz PDF, cca. 320 kB

Naja, das geht doch durchgehend unter Draht, Richtungswechsel jedoch - in Zalaszentiván - unentbehrlich
die kürzeste Strecke wäre von Hegyshalom nach Zalaszentivan wäre über Csorna-Parpac. Gibt es dort inzwischen Draht?
internaut schrieb:
die kürzeste Strecke wäre von Hegyshalom nach Zalaszentivan wäre über Csorna-Porpac. Gibt es dort inzwischen Draht?

Ja, GySEV hat beide Strecken durchgehend nach der Übernahme - wie auch KBS 15 und 21 - elektrifizert! (Auf dem, beim MÁV verbliebenen Teil von KBS 17 Zalaszentiván-Nagykanizsa fehlt noch.)
Der wird schon fahren, denn die Wagen sind da. Geplant war ja zum Sommerfahrplan die Verbindung Praha hl.n. - Przemysl Gl., aber diese Verbindung kommt erst im Dezember 2020. Somit wurde kurzfristig der Antrag gestellt nach Rjieka zufahren.
warakorn schrieb:
Erst einmal die Füsse stillhalten -> Ich glaube diese Story erst, wenn der erste Regiojet Rijeka erreicht hat.
Wenn jeder so handelt, fährt der erste zug immer leer.


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.

Lokeinsatz?

geschrieben von: Baleine rouge

Datum: 02.06.20 23:47

Infrastrukturelle Gegebenheiten sind nur die eine Seite, zumal noch Einschränkungen wie die Streckenklasse in Ungarn hinzukommen. CZ-SK-H-SI-HR ist eine sehr anspruchsvolle Länderkonfiguration. Regiojet wird zwei, eher drei Loks benötigen.

Re: Lokeinsatz?

geschrieben von: internaut

Datum: 03.06.20 07:52

wahrscheinlich sogar 4. An der slowenisch-kroatischen Grenze wird bei den EN morgens auch noch mal fleißig von einer slowenischen auf eine kroatische Lok umgekuppelt.

Re: Lokeinsatz?

geschrieben von: Lokwelt95

Datum: 03.06.20 08:12

Hallo, es gibt bereits Vectron die alle Länderkonfiguration haben für diese Route. Regiojet muss sich nur bei ELL bedienen.

Re: Lokeinsatz?

geschrieben von: no-night

Datum: 03.06.20 11:15

internaut schrieb:
wahrscheinlich sogar 4. An der slowenisch-kroatischen Grenze wird bei den EN morgens auch noch mal fleißig von einer slowenischen auf eine kroatische Lok umgekuppelt.
Bei Staatsbahnen ist's so, die Privaten sind aber viel zu freizügiger.

Re: Lokeinsatz?

geschrieben von: Baleine rouge

Datum: 03.06.20 11:30

lokwelt95
Hallo, es gibt bereits Vectron die alle Länderkonfiguration haben für diese Route. Regiojet muss sich nur bei ELL bedienen.
Zulassungen sind eine Sache, die Nutzungsmöglichkeit eine andere. KBS 16 und 17 der GySev sind in Streckenklasse C2 mit erlaubter Erweiterung auf max. 21 t RSL eingestuft. Ein expliziter Ausschluss von 22,5 t RSL ist für diese beiden Strecken jedoch nicht aufgeführt.
In Slowenien führt die Fahrt über die berühmt-berüchtigte KBS 30. In Spielfeld-Straß muss alles über 20,00 t RSL umgespannt werden. Dies ist zwar der Brücke bei Maribor geschuldet, aber auch bei Einfahrt über Hodos liegen noch C3 klassifizierte Abschnitte im Streckenteil ab Pragersko südwärts.

Keine bislang verfügbare Lok erlaubt einen freien Einsatz in all diesen Ländern. Deshalb schrieb ich, dass dies eine sehr anspruchsvolle Länderkonfiguration ist. Für den von regiojet gewählten Korridor könnte es passen, ich rechne jedoch nicht damit.

Re: Lokeinsatz?

geschrieben von: warakorn

Datum: 03.06.20 12:34

Zitat
Wenn jeder so handelt, fährt der erste zug immer leer.

Ganz ehrlich -> ich glaube nicht, dass hier jmd. große Lust hat, seinem Geld am Ende hinterher zu rennen.
Da braucht auf seiten von Regiojet irgendwas was Kleines nicht gehen (z.B. Zugmasse in Slowenien) und schon stirbt dieser Zug, bevor er überhaupt losgefahren ist.
Am Ende sind dann immer die Anderen Schuld und Regiojet ignoriert Erstattungsanfragen.

Re: Lokeinsatz?

geschrieben von: T.

Datum: 03.06.20 13:55

Ich denke, die Lok-Zulassung erfolgt nicht so einfach nach Streckenklassen. Mindestens in CZ gibt es viele C2/C3 Strecken, wo Loks mit 22 Tonnen Achslast regelmässig über Jahrzehnte verkehren.
Seiten: 1 2 3 4 5 All Angemeldet: -