DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Liebe Freunde der ungarischen Eisenbahn und speziell der M61:

In diesem Sommer wird es (mutmaßlich letztmalig, da ab Sommer 21 konsequent mit Strom bis Balatonfüred gefahren wird!) zwei Retro-Wochenenden am Nordufer auf der Linie 29 geben.

Details zu den eingesetzten Fahrzeugen sind noch in der Schwebe, aber es steht fest, dass die Wochenenden das letzte Jahr mit großem Abstand toppen werden.

Also, wie es neudeutsch so schön heißt: Save the date: 03.07.-05.07. und 31.07.-02.08.
EFFECTS.jpg

M61 019 beim Retro-Wochenende 2019 vor der Kulisse des Badacsony im zugehörigen Bahnhof Badacsonytomaj.

Beste Grüße aus Leipzig
Martin


"Schaut zu den Sternen und nicht hinab auf Eure Füße. Seid neugierig, und wie schwer auch immer das Leben scheinen mag, so gibt es doch immer etwas, das ihr tun und worin ihr erfolgreich sein könnt. Es kommt darauf an, nicht aufzugeben." (Stephen Hawking)
Danke für den Hinweis.
Gibt es dafür auch weitergehende Infos im Netz?
RhBDirk schrieb:Zitat:
Gibt es dafür auch weitergehende Infos im Netz?
Noch nicht. Sommerfahrplan für Balaton allerdings bereits online... anbei bitte beachten: auch Schnellzugwagen und reine Schnellzüge werden mit Reservierungspflicht verkehren, wobei jeweils Hälfte der Wagen mit freier Platzwahl verkauft werden.
Die spannende Frage wird zunächst sein, ab wann und unter welchen Bedinungen Personen, die kein ständiges Aufenthaltsrecht in Ungarn besitzen, ins Land einreisen dürfen. Das ist derzeit m.E. noch nicht kommuniziert.

Viele Grüße, Christian
http://www.christianmuc.de/foren/mh-tafel-k.jpg
Mehr oder minder aktuelle Bilder gibt es auf flickr: Fotos | Alben
Morsche
und vielen Dank lieber Michael für diese Information.
Es ist das erste Mal, dass ich eine Information im voraus über den Einsatz von MAV-NOHABs bekomme.
Ich bin seit Jahrzehnten ein 'Fähn' der NOHAB-Loks sowie deren belgischen Schwesterloks und habe diese im Jahr 1990 in Budapest kennen gelernt. Nach vielen Reisen nach Norwegen und Ungarn
[www.drehscheibe-online.de]
[www.drehscheibe-online.de]
[www.drehscheibe-online.de]
[www.drehscheibe-online.de]
[www.drehscheibe-online.de]
versuche ich auch noch heute (ein wenig) 'am Ball' zu bleiben. Leider ist mir das in den letzten Jahren bei den sporadischen Einsätzen in D immer weniger gelungen und von Ungarn habe ich immer nur im Nachhinein erfahren.

Ich habe keine Ahnung ob Du eine private email-Verteilerliste für diese NOHAB--Infos hast,wenn ja, würde mich aber sehr freuen wenn Du mich (evtl) darin aufnehmen könntest. Die andere Lösung wäre mir Deine Info-Quellen 'preiszugeben'. Auch darüber würde ich mich sehr freuen und könnte dann selbst recherchieren. Auf jeden Fall würde ich mich schon freuen, von Dir vielleicht etwas zu hören.

mit besten Grüßen
Peter Bäuchle

Die Profalla-Wende: die Konzentration auf's Kerngeschäft..

Freiheit hört da auf, wo soziale Verantwortung der egoistischen Vorteilsnahme untergeordnet wird !
Guten Abend,

ich habe den Ausgangsbeitrag zum Anlass genommen meine Piko-NoHAB in der ungarischen Farbgebung (die Variante mit Zahnradgetriebe) und einen Sachsenmodelle-Liegewagen in ungarischer Farbgebung zu "reaktivieren".
Außerdem buchte ich mir ein Zimmer in Szekesfehervar an einem der beiden Wochenenden um in der Region auf Beobachtungstour gehen zu können.

Jetzt meine Frage: Gibt es inzwischen genauere Informationen im Netz, wenn ja wo sind sie zu finden ?

NoHAB interessiert war ich schon als Kind, als ich eine solche als Piko-Modell (die mit Gummiantrieb) besaß. Das Original sah ich zum ersten mal im Zusammenhang mit einer (abschreckenden) Bahnreise mit viel Verspätung von Dresden nach Keszthely (Saisonzug Favorit).
Der letzte Teil der Fahrt vermutlich von Szegesfehervar bis Keszthely ging recht flott.

Viele Grüße !
Vojaganto schrieb:
Jetzt meine Frage: Gibt es inzwischen genauere Informationen im Netz, wenn ja wo sind sie zu finden ?
Noch nicht, aber die Seite der ungarischen Bahn wird darüber sicher Infos liefern, sofern sie vorliegen!

ERGÄNZUNG: Wiederholung der Veranstaltung ist für 31. Juli - 2. August vorgesehen!

(noch etwas... neue Speisekarte für die Speisewagen am Balaton: [www.mavcsoport.hu] )



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.06.20 16:50.

Re: [HU] Save the date: Retro-Wochenenden am Nordufer 2020!

geschrieben von: ggd

Datum: 22.06.20 09:50

Hallo,

Ich wollte auch mal fragen ob vielleicht schon nähere Informationen vorliegen?

Und ist generell damit zu rechnen dass Regelzüge mit historischen Fahrzeugen gefahren werden, oder nur Sonderzüge?

Danke!
Vielleicht schon heute werden genaue Infos veröffentlicht...

Es wird "Plandiesel" geben - und sogar Plandampf, mit einer 424er! Als Dieselloks sind M40, M41, M61 und M62 in Originallackierung vorgesehen. Bezüglich Wagenpark: der dunkelblaue Schnellzug ist schon bekannt, als Neuheit kommt eine grüne Personenzug dazu. Diese werden mit 424, M41 und M62 bespannt.

Mehrheitlich fährt alles zwischen Székesfehérvár und Tapolca (ein Zugpaar nur westlich von Balatonfüred), etliche Züge starten bzw. enden in Budapest.

Im Zug mit M40 (Doppeltraktion!!! - und am Sonntag wird auch M61 teilweise derart eingesetzt) wird ein historischer Speisewagen mit zeitgenössischem Angebot eingereiht, und ein Planzug ohne besondere Loks (besser gesagt, einmal bei Hinfahrt mit M62-Vorspann) nimmt einen modernen WR mit. Dort kann man selbes essen wir entlang der Südufer, aber bzgl. Gerstensaft kann man mehr saufen: [futohazsorfozde.com] ;-)